Donnerstag, 03. Dezember 2020

Leserbriefe und Kommentare

Leserbrief: Deutsche Schulden wachsen

14. September 2020 | Von

„Unser Finanzminister Olaf Scholz, zurzeit zu verschiedenen Untersuchungsausschüssen eingeladen, hat vor kurzem erklärt, dass die Schulden, die durch Corona entstanden sind, bis zum Jahr 2050 abgetragen sind. Welch ein Optimismus, aber was wird uns da verkauft? In welche Glaskugel hat Olaf Scholz geschaut? Glaubt dann jemand ernsthaft, dass dies der Fall sein wird? Es ist
[weiterlesen …]



Leserbrief: Ein hilfloser Bundespräsident

4. September 2020 | Von

„Ja, Herr Bundespräsident, es brodelt in vielen Ecken in unserer Republik. Anstelle sich aber mal fragen, woher die ganze Misere kommt, sind wir soweit, dass Polizisten das Reichstagsgebäude verteidigen müssen. Von genau den Polizisten, die vor zwei Wochen noch von Ihrer SPD Kollegin Saskia Esken pauschal unter Generalverdacht „Rassisten“ gestellt hat. Im Zuge einer Alleinherrscherin
[weiterlesen …]



Antwort-Leserbrief auf „Die verlorene Ehre der Myriam Kern“: „Handeln hat Konsequenzen“

31. August 2020 | Von

„Das meistverkaufte Prosa-Werk des Literaturnobelpreisträgers von 1972 muss ja grundsätzlich nicht jeder verstehen. Das war wohl nie der Anspruch des Autors Heinrich Böll, der „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ in einem später verfassten Nachwort übrigens selbst als „Pamphlet“ bezeichnete. Den Begriff des Pamphlets möchte ich gerne aufgreifen, um der inhaltlichen Qualität der Ausführungen des
[weiterlesen …]



Leserbrief: „Sturm auf den Reichstag“ – Einige Fragen an die Behörden

31. August 2020 | Von

  „Wieso wird eine Versammlung einer vergleichsweisen kleinen Gruppe notorischen Extremisten ca. 100m vom Reichstag entfernt genehmigt, die das Eindringen in den Reichstags von Anfang an explizit zu ihrem Ziel erklären? Gleichzeitig werden die Querdenker-Demonstrationen in erster Instanz verboten und danach stark behindert. Warum wird die grüne Wiese hinter der Veranstaltung von etlichen Polizeibeamten bewacht,
[weiterlesen …]



Leserbrief zu Corona-Demo in Berlin

30. August 2020 | Von

„Wie zu erwarten, gibt es im Zusammenhang mit den Querdenken-Demonstrationen in Berlin vom 29.08.2020 leider viele Falschdarstellungen in den sogenannten Qualitätsmedien. Die im Pfalz-Express verbreitete Agenturmeldung gibt nicht annähernd die tatsächliche, von mir vor Ort festgestellte Situation wieder. Die Querdenker-Demonstrationen fanden ab ca. 10 Uhr als Demonstrationszug durch Berlin und ab 15 Uhr als Veranstaltung
[weiterlesen …]



Leserbrief-Antwort auf „„Die verlorene Ehre der Myriam Kern““

29. August 2020 | Von

„Wenn Leute aus dem rechtsradikalen Dunstkreis das literarische Werk Heinrich Bölls bemühen, dann wird mir übel! Man kann sicher Vieles ertragen, aber nicht den Versuch, Frau Kern als Märtyrerin darzustellen. Beamte haben eine Treuepflicht dem Staat gegenüber. Und zwar dem Staat, dessen Grundlage und Handlungsanleitung das Grundgesetz ist und nicht irgendwelche verschwurbelten, rassistischen und fremdenfeindlichen,
[weiterlesen …]



Leserbrief: „Die verlorene Ehre der Myriam Kern“

29. August 2020 | Von

„Vor 46 Jahre hat Heinrich Böll eine Erzählung veröffentlicht, die beschreibt, wie durch eine mediale Hetzjagd das Leben einer Frau zerstört wird. Dieser Tage erleben wir in der Südpfalz vergleichbare Vorgänge. Täglich grüßt uns das politisch korrekte Murmeltier aus der Redaktion der örtlichen Zeitung. Einer Zeitung, welche mit der Wahrheit seit Jahren abgeschlossenen hat, und
[weiterlesen …]



Leserbrief zu Appell von Landrat Brechtel zur Coronabekämpfung.

27. August 2020 | Von

„Herr Dr. Brechtel hat allen Grund einen dringenden Appell für die Einhaltung der Corona-Regeln an die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Germersheim zu senden. Ich bin auch sicher, dass die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes am Limit sind. Stand heute, den 27.8.2020, gibt es bei uns 53 coronapositiv getestete Menschen Die meisten davon Urlaubsheimkehrer. Noch 7 weitere
[weiterlesen …]



Leserbrief: „Ein Treppenwitz“

23. August 2020 | Von

Es ist nicht zu fassen und leider auch kein schlechter Scherz, dass eine Lehrerin, eine bekennende Rechtsextreme, die sich in rechtsextremen Kreisen bewegt, nun in Landau an einer Grundschule als Integrationshelferin arbeiten soll. Die Dame (die Rede ist von der ehemaligen AfD-Stadträtin Myriam Kern) saß ja auch eine kleine Weile im Landauer Stadtrat, wo sie
[weiterlesen …]



Leserbrief: Öffentliche Toilette in Kandel noch immer geschlossen

21. Juli 2020 | Von

„Bürgermeister sein ist kein Ponyhof, Herr Niedermeier! Nahe dem Bürger sein, ist die erste Aufgabe. Seit 9 Jahren ist Kandels ehemalige öffentliche Toilette im Frankenhof geschlossen. Trotz richterlichem Beschluss sind die Bürger und Gäste Kandels der Willkür eines Gastwirts ausgeliefert. Sie, Herr Niedermeier, und Fr. Tschirner, belohnen auch noch den Gastwirt, indem Sie die Teilnehmer
[weiterlesen …]



Leserbrief: Die katholische Kirche lässt ihre Kinder im Stich

2. Juli 2020 | Von

Die durch das neue KiTa–Gesetz notwendige Erweiterung des Kindergartens St. Sebastian in Roschbach wird von ihrem Träger, der Regionalverwaltung Germersheim des Bistums Speyer, abgelehnt. Die Regionalverwaltung Germersheim ist zuständig für die Dekanate Germersheim und Landau und verwaltet unter anderem insgesamt 56 Kindergärten. Die Kindertagesstätte St. Sebastian in Roschbach, die von den Roschbacher- und Flemlinger Kindern
[weiterlesen …]



Leserbrief: Ohne Moos nix los!

1. Juli 2020 | Von

„Zwischen Jockgrim und Rheinzabern liegen gerade mal schlappe drei Kilometer. Bei den Ansichten, wie man kommunale Finanzprobleme lösen könnte, gehen die Ansichten aber meilenweit aus ein Ander. Aber der Reihe nach. Bei der scheibchenweisen Berichterstattung der Rheinpfalz zur letzten Ratssitzung in Rheinzabern kam zuerst die Postfiliale zur Sprache, die nun angeblich am 20.7.eröffnet werden soll!
[weiterlesen …]



Leserbrief: Krawalle in Stuttgart

28. Juni 2020 | Von

„Es ist absurd, mit welcher Wort-Akrobatik (Event-Szene) nun versucht wird, die bürgerkriegsähnlichen Vorfälle zu verharmlosen. Eingetreten ist genau das, wovor Sarrazin in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ gewarnt hat: Als Folge jahrzehntelanger verfehlter Migrationspolitik ist nun die kritische Masse erreicht, nicht zuletzt durch die Grenzöffnungen ab 2015; einreisen darf jeder, gerne auch ohne Pass.
[weiterlesen …]



Leserbrief: Krawalle in Stuttgart, sind das die neuen Stuttgarter?

28. Juni 2020 | Von

„Auf den ersten Blick hat Herr Özdemir recht, wenn davon spricht, dass uns die Jugendlichen mit Migrationshintergrund entgleiten. Wenn einem allerdings etwas entgleitet, dann muss man vorher etwas fest in der Hand gehabt haben und da habe ich meine Zweifel, weil illegale Einwanderung ohne jegliche Kontrolle geduldet wurde. Händeringend werden wieder die alten Experten wie
[weiterlesen …]



Leserbrief: „Phillip Amthor die neue Elite der CDU“

21. Juni 2020 | Von

„Amthor, 27 Jahre alt, seit 2o17 Mitglied des Bundestages. Manchmal unscheinbar, wohlerzogen, konservativ, so sieht man ihn in den Medien. Hört man ihm im Bundestag zu, so war er für die CDU wohl ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent. Gefühlt auch schon 60 Jahre in der CDU, hört man seinen konservativ ausgelegten Reden zu. Aber gerade drei Jahre
[weiterlesen …]



Leserbrief: Pflegende werden mit dem Bonus weiter vertröstet

27. Mai 2020 | Von

„Ohne Zweifel! Der Einstieg zum Lockdown unserer Regierung zu Beginn der Krise war gut und hat uns womöglich vor vielem bewahrt. Der Ausstieg allerdings setzt Fragezeichen. Jedes Bundesland kocht sein eigenes Süppchen und jeder will jeden mit weiteren Öffnungen überbieten, trotz Warnungen der Virenexperten. Kaum scheint die Krise bewältigbar gibt es jetzt erste Anzeichen etwas
[weiterlesen …]



Leserbrief: „High noon im banking business!“

5. Mai 2020 | Von

„Wie die Ertragslage unserer Kreis-Sparkasse aussieht, darüber kann sich jeder Bürger selbst ein Bild machen, der das Kreisjournal liest. Dazu steht dort auf der ganzen letzten Seite einiges. Warum Herr Joa, selbst auch Mitglied des Verwaltungsrats der Kreis-Sparkasse und Anführer der AfD im Kreis, der SPD Populismus vorwirft, darf gerne sein Geheimnis bleiben. Man kann
[weiterlesen …]



Leserbrief: „Pflegemitarbeiter: Aufgemerkt!“

30. April 2020 | Von

„Es scheint es so, dass die Corona Krise etwas beherrschbarer geworden ist. Deutschland ist und war offensichtlich gut vorbereitet. Ein Hohn für alle Pflegekräfte ist aber, dass wir am 22.4. von Jens Spahn erfahren haben, dass die Auszahlung der Sonderprämie für Pflegekräfte in Höhe von 1500 Euro noch nicht gesichert ist. Am 29.4. geht er
[weiterlesen …]



Leserbrief-Antwort: „Tötungsdelikt unter Asylbewerbern in Bad Bergzabern“

29. April 2020 | Von

„Danke für das Stichwort „Schlaumachen“, Frau Trauth. Wer richtig lesen und verstehen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe geschrieben, dass weder am Sonntag noch am Montag ein Bericht in der Print-Rheinpfalz war. Die Tat ereignete sich bereits am Samstag am Nachmittag, sodass Zeit gewesen wäre, am Montag in der Druckausgabe zu berichten und nicht
[weiterlesen …]



Leserbrief-Antwort auf: „Tötungsdelikt unter Asylbewerbern in Bad Bergzabern“

28. April 2020 | Von

„Herr Dietrich, bevor man seine  AfD-Vorurteilen im Pfalz-Express herausposaunt, sollte man sich erst mal schlau machen. Bereits vor einigen Tagen hat die Rheinpfalz im Pfalzticker von diesem schrecklichen Mord berichtet. Und heute ist ein ausführlicher Artikel in der Tageszeitung. Das ist jetzt echt peinlich für Sie.“ Helga Trauth Kandel



Leserbrief: Tötungsdelikt unter Asylbewerbern in Bad Bergzabern

27. April 2020 | Von

„Der aufmerksame Bürger und Leser fragt sich, warum die Rheinpfalz weder am Sonntag noch am heutigen Montag über diese Tat berichtet. Wenn man schon selbst recherchieren muss und im Polizeibericht fündig wird, kann etwas nicht ganz stimmen mit unseren ´Qualitätsmedien´ und dem, was sie uns jeden Tag auftischen bzw. nicht auftischen.“ Thomas Dietrich Germersheim



Leserbrief: Merkel: Öffnungsdiskussionsorgien

21. April 2020 | Von

„Wieder einmal lässt sich nicht verleugnen, wo unsere Kanzlerin herkommt. Gemäß dem politischen Gebaren der ehemaligen DDR sind Diskussionen auch bei uns seit langem nicht mehr erwünscht wenn Angela Merkel eine Entscheidung gefällt hat. Vom Grundsatz her eigentlich nichts Neues. Wir alle kennen das vom übereilten Abschalten der Kernkraftwerke, vom der alternativlosen Entscheidung über illegale
[weiterlesen …]



Leserbrief-Antwort: AfD ist drittstärkste Kraft

17. April 2020 | Von

„Frau Trauth scheint unter massivem Realitätsverlust zu leiden, wenn sie die AfD bei 5% sieht. Die AfD ist drittstärkste Kraft im Bundestag, sitzt in allen Landesparlamenten sowie im Europaparlament und ist auch auf kommunaler Ebene in die Räte eingezogen. Das alles aus dem Stand, da die AfD erst seit 2013 besteht und bislang keine Partei
[weiterlesen …]



Leserbrief: Corona, saure Gurken Zeit, der Muezzin und die AfD

16. April 2020 | Von

„Um es vorweg zu sagen, ich fand den Leserbrief von Herrn Hellmann gut und wichtig und Häme, die Herr Dietrich gesehen haben will, konnte ich darin nicht finden. An dieser Stelle ein Dankeschön für diesen Leserbrief nach Rheinzabern. Nun fällt dem geneigten Pfalz-Express-Leser auf, dass in letzter Zeit zunehmend Pseudoproblemchen von Seiten der AfD erfunden
[weiterlesen …]



Leserbrief: Antwort zu „Rufe zum Gebet oder Saure Gurken Zeit“

15. April 2020 | Von

„Hr. Hellmanns Zeilen beinhalten, wie schon so oft, genau die Häme und Hetze, die er der AfD und Andersdenkenden gebetsmühlenartig vorwirft. Er empfindet es als „dem Bürgermeister ans Schienbein treten“, wenn zwei Ratsmitglieder darauf aufmerksam machen, dass sie weder über das Ansinnen „Muezzinrufe über Lautsprecher“ informiert, geschweige denn in die Entscheidungsfindung miteinbezogen wurden. Diese Aussage
[weiterlesen …]



Leserbrief: Rufe zum Gebet oder Saure Gurken Zeit

13. April 2020 | Von

„Es ist schon erstaunlich, was in diesen schweren Zeiten in Germersheim so alles passiert! Da beschweren sich zwei fraktionslose Ratsmitglieder, weil sie nicht über die Genehmigung des Bürgermeisters Schaile, einen Muezzin zum Gebet rufen zu lassen, informiert wurden. Ob sich am Ergebnis im Stadtrat was geändert hätte, darf man bezweifeln […]. Vielleicht will man ja
[weiterlesen …]



Antwort auf Leserbrief „Das Hü und Hott der Regierung“

5. April 2020 | Von

  „Es ist höchst bedauerlich, dass so geniale und weitsichtige Menschen wie Hubert Keiber in einer derart schicksalhaften Situation unseres Staates nicht an den Schalthebeln der Macht in Berlin oder wenigstens in Mainz sitzen, sondern mutmaßlich nur in der Frühlingssonne auf dem Balkon in Leimersheim. Jedenfalls beschleicht mich dieses Gefühl bei der Lektüre seiner Leserzuschrift
[weiterlesen …]



Leserbrief: Das Hü und Hott der Regierung

4. April 2020 | Von

„Jetzt holt man die Pandemiepläne aus dem Jahr 2007 aus den Schubladen und stellt fest, dass Papier einfach geduldig ist. Dabei sind die Pandemiepläne gut ausgearbeitet und deren Umsetzung hätte nicht zu solch einer verheerenden Mangelwirtschaft geführt. Nicht mal eine erkennbare Strategie wurde bisher erarbeitet, sondern die Regierung macht das was sie immer macht, nämlich
[weiterlesen …]



Leserbrief: Was bleibt von Europa nach der Corona Krise?

29. März 2020 | Von

„Die Länder haben ihre Grenzen geschlossen. Eurobonds für die notleiden Staaten werden nicht kommen. Die schon in Deutschland schwache Ursula von der Leyen , wird im europäischen Parlament nicht wahr oder ernst genommen. Deutschland hilft aber zu wenig. Einige Flugzeuge bringen wenige zu Tode erkrankte Bürger/innen aus dem Elsass und aus Italien zu uns. Ist
[weiterlesen …]



Antwort auf Leserbrief „Geiz im Gesundheitswesen ist nicht geil“: „Merkel-ist-schuld-Propaganda“

25. März 2020 | Von

„Sehr geehrter Herr Keiber, Sie haben mit vielem Recht, was Sie schreiben. Ich stimme Ihnen zu, dass Geiz nicht geil ist im Gesundheitswesen. Unser Gesundheitssystem funktioniert schon im ganz normalen Alltag gerade so. Durch die Rabattverträge der Krankenkassen wurden viele Produktionen nach Asien verlegt. Folge davon sind Lieferengpässe. Krankenhäuser waren früher in Stadt-, Kreis- oder
[weiterlesen …]



Die neuesten 20 Kommentare

Directory powered by Business Directory Plugin