Sonntag, 15. Dezember 2019

Leserbriefe und Kommentare

Leserbrief zu Klima-Demo in Landau

2. Dezember 2019 | Von

„Was wir brauchen sind Politiker mit Herz, Hirn und Mut (sprich „Eier“). Über Ihren Bericht über die 18 Gruppen, die Fridays for Future unterstützen habe ich mich sehr gefreut. Um so mehr hat es mich gewundert, dass über die Demo selbst nicht berichtet wurde. Die Demo war sehr gut organisiert und es waren, trotz schlechten
[weiterlesen …]



In eigener Sache: Kommentarfunktion vorerst geschlossen

14. November 2019 | Von

Die Kommentarfunktion des Pfalz-Express bleibt in der nächsten Zeit vorerst geschlossen.  Gründe sind einerseits eine technische Überarbeitung, andererseits häufen sich ausufernde Statements, die oft nichts mit dem Ursprungsartikel zu tun haben. Um Raum für sachliche Diskussionen zu geben, wird die Kommentarfunktion neu gestaltet. Leserbriefe mit Klarnamen und Angabe des Wohnorts sind weiterhin möglich. Die PEX-Redaktion
[weiterlesen …]



„Offener Brief an den Bürgermeister der Stadt Wörth“

5. November 2019 | Von

„Viele Bürger in Maximiliansau kennen das mittlerweile, Stau im Ort, kein Vorankommen mehr. Noch kurz zum Bäcker fahren, bevor der Weg zur Arbeit fortgesetzt wird – lieber nicht. Denn das würde den Fahrtweg wesentlich verlängern. Seit 3 Jahren fordert die CDU Maximiliansau vom Bürgermeister der Stadt Wörth eine morgendliche Zufahrtsbeschränkung des Ortes. Von Westen kommend
[weiterlesen …]



Leserbrief zu: AKU setzt Zeichen für den Klimaschutz: Weihnachtsbäume fallen dieses Jahr weg

21. Oktober 2019 | Von

Ja, ja. Adventsshoppen in Landau. Einfach herrlich. Die südpfälzische Jugendstilmetropole erstrahlt allerorten in wunderbarem Vorweihnachtszauber. Tradition, Kultur, kleine und große Erinnerungen. Kindheitsträume werden wach und wahr. So war es zumindest bisher. Denn der Zauber bröckelt. Unabhängig davon wieviel Weihnachtsbäume nun künftig von den mehr und den weniger Verantwortlichen in Landau aufgestellt werden oder nicht, die
[weiterlesen …]



Leserbrief: Protest gegen ungerechte Sozialabgaben auf DirektVersicherungen und Betriebsrenten in Karlsruhe

21. Oktober 2019 | Von

Vielen Dank für die Aufklärung und Info zu diesem brisanten und wichtigen Thema. Die Bürger mit zusätzlicher Altersvorsorge werden nach Strich und Faden betrogen…das muss einmal direkt gesagt werden. Hier haben die Menschen die Möglichkeit, Ihren Unmut vor der Politik zu äußern. (Info:  www.dvg-ev.org/) Der Griff in die Bundeskasse zur Erhöhung der eigenen Diäten wird
[weiterlesen …]



Leserbrief zu den Morden in Halle: Was ist nur bei uns in Deutschland los???

15. Oktober 2019 | Von

Haben wir denn schon vergessen, was wir von unseren Eltern und Großeltern lernten, wohin übertriebenes Nationalistisches und antisemitisches denken führt? Haben wir dies unseren Kindern nicht richtig weitergegeben? Wieso stärken wir (wenn auch nur indirekt) mit ausländerfeindlichen Parolen und Demonstrationen das Handeln einzelner oder auch Gruppen von extrem rechten? Haben wir und die Welt denn
[weiterlesen …]



Leserbrief zum Artikel „„Heimat shoppen“ – Wirtschaftsminister Wissing in Kandel: „Auf eigene Stärken besinnen““

6. Oktober 2019 | Von

„Heimatshoppen klingt schon mal nicht schlecht. Wenn sich auch alle Geschäftsinhaber der Kandeler Hauptstraße daran beteiligen würden, wäre das sogar noch erfolgreicher! Ich habe über 20 Jahre in der Kandeler Einkaufsstraße Pakete zugestellt. Seltsamerweise waren aber auch Pakete von Amazon, Online-Apotheken, Tierfutter, Büromaterial u. a. mit in der Zustellung, auch an Geschäftsinhaber. Bestimmt hätte man
[weiterlesen …]



Leserbrief: Forderung der CDU „Tor zur Pfalz“ – „Wie lange noch Taktik, Theater und Leerstand?“

7. September 2019 | Von

„Die Stadt Speyer soll nach dem Willen der CDU die Immobilie kaufen und betreiben! CDU soll ihr Konzept für das „Tor zur Pfalz“ offenlegen und begründen, warum sie private Investoren bei dem Verkauf ausschließen will. Ferner soll sie begründen warum die öffentliche Hand ein besserer Immobilieninvestor für das „Tor zur Pfalz“ ist wie ein Privatinvestor.
[weiterlesen …]



Leserbrief: „Thema Pflegenotstand bleibt unter allen Politikern ein ungeliebtes Kind“

24. Juli 2019 | Von

„Da waren sie wieder im Fernsehen mit einem öffentlichen Auftritt: Jens Spahn, Hubertus Heil und Franziska Giffey. Stolz präsentieren die drei was sich in der Pflege im Gehaltsbereich verändern soll. Mit 14 Euro jede Stunde Mindestlohn sollen nun Pflegefachkräfte ein deutliches Plus in der Lohnabrechnung feststellen. Ich halte diesen Mindestlohn bei weitem nicht für ausreichend
[weiterlesen …]



Offener Brief von Bürgerinitiative „Kein Gefahrstofflager“ an US-Streitkräfte

12. Juli 2019 | Von

Liebe Gaststreitkräfte der U.S. Army, Sie betonen sich verpflichtet zu fühlen, gute Gäste und Nachbarn zu sein. Zur Situation der Gefahrstofflager im US-Depot Germersheim haben wir einige Fragen, denn Sie haben mitgeteilt, dass Sie sich an deutsche Gesetze und die Sicherheits- und Umweltstandards halten, aber… …warum unterzeichnen Sie dann den seit  2013 von der Kreisverwaltung Germersheim
[weiterlesen …]



Leserbrief: „Das demokratische Pfeifen“

4. Mai 2019 | Von

„Ein paar Anmerkungen zu den Äußerungen, die im Rahmen der AFD Wahlkampf Veranstaltung in Jockgrim gefallen sind. Ich bin ja Einer von diesen linksversifften, radikalen Zecken, die nicht arbeiten und dort in Jockgrim ihren Protest gegen diese Partei  lautstark, das ist auch ein legitimes, demokratisches Mittel, zum Ausdruck gebracht haben. Pfeifen gegen Rassisten, die Blauen,
[weiterlesen …]



Leserbrief zu Kulturscheune Minfeld: „Leider kein April-Scherz“

17. April 2019 | Von

„Als ich am 1. April die Beschlussvorlage für den Minfelder Gemeinderat las, die de facto auf die Schließung der Kulturscheune hinauslief, glaubte ich anfangs an einen April-Scherz. Als ich allerdings das Verfasser-Datum 25.3. sah, begriff ich, dass dies bitterer Ernst war. Ich begann zu recherchieren und zu telefonieren. Fakt ist, der Förderverein für Französisch hat
[weiterlesen …]



Leserbrief: Verkehrte Welt

20. Februar 2019 | Von

„Die AZ (Allgemeine Zeitung) hat über angeblich zum Teil linksradikale Gruppen in Kandel berichtet. ‚Angeblich‘ ist leider das Einzig zutreffende Wort. Dass man sich an der Stelle mit einer AFD politisch auseinandersetzt, dürfte eigentlich keinen verwundern, stellt doch diese Partei einen Großteil der Unterstützer und Redner dieses sogenannten Bündnisses, das seit über einem Jahr in
[weiterlesen …]



Leserbrief: „Omas gegen Rechts“ schockiert – „Viele Fragen, die dringend einer Antwort bedürfen“

15. Januar 2019 | Von

„Nach unserem Protest gegen das rechte „Frauenbündnis“ in der Nansenstraße in Kandel wollten wir zu unserem Versammlungsort in der Sommerstraße. Vom Einsatzleiter war uns zugesichert worden, dass wir dort problemlos hingelangen würden und höchstens Umwege in Kauf nehmen müssten. Dankbar und vertrauensvoll waren wir dem Tipp gefolgt, den Weg über die Humboldtstraße zu nehmen. Und
[weiterlesen …]



Leserbrief: Verdichtete Bebauung des Germersheimer Werft-Geländes

22. Dezember 2018 | Von

„In seiner letzten Sitzung für 2018 hat der Germersheimer Stadtrat unter anderem auch den Bebauungsplan Nr. 62 für das Gelände der „Alten Werft“ beschlossen. Dieser neue Bebauungsplan ist auf die Vorstellungen des Investors A-RT Rheinpark GmbH zugeschnitten. Das Baugebiet wird als Mischgebiet ausgewiesen und sieht eine verdichtete Bebauung mit acht 5-stöckigen Wohngebäuden vor, in denen
[weiterlesen …]



Leserbrief: Wahlkreiszusammenlegung – Aufbau besser als Rückbau

1. Dezember 2018 | Von

Wie bekannt geworden beabsichtigt die Landesregierung die Wahlkreise Zweibrücken, Pirmasens und Pirmasens-Land zu zwei Wahlkreisen zusammenzulegen. Berichten zufolge wendet sich gegen dieses neueste Vorhaben der Dreier-Koalition nun die CDU des Landes. Es scheint, unsere Landesregierung beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Rückbau und Abwicklung und jetzt trifft es dementsprechend auch Wahlkreise in der Südwestpfalz. Dies ist ein
[weiterlesen …]



Stellungnahme von „Kandel gegen Rechts“: „Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte!?“

24. Oktober 2018 | Von

Kandel – Zu den Aussagen des AfD- Kreisvorsitzenden im Kreis Germersheim und Landtagsabgeordneten Matthias Joa hat das Bündnis „Kandel gegen Rechts“ (KgR) eine Stellungnahme abgegeben. Darin heißt es: „Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte!? Das zumindest hat sich anscheinend Matthias Joa von der AfD Germersheim gedacht und mischt sich in die Diskussion um
[weiterlesen …]



Leserbrief zur Rheinbrücke: „Die  tägliche  Unmenschlichkeit“

27. September 2018 | Von

„Am Mittwochabend, 18.09. hatte ich persönlich auch mal „das Vergnügen“ den täglichen Stau von  KA – Daxlanden nach Kandel zu erleben, verwundert war ich allerdings, dass bereits kurz vor 18,00h auf der Baustelle „der Abendfrieden“ begonnen hatte. Sollte es sich doch um eine zeitlich terminierte Angelegenheit handeln. Zu einigen mir zugegangenen Informationen wird gemunkelt, dass bei der Ausschreibung, dem
[weiterlesen …]



Leserbrief zu: Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz bezweifelt Authentizität des Videos über Hetzjagden gegen Asylbewerber in Chemnitz

9. September 2018 | Von

„Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, bezweifelt die Authentizität des Videos über Hetzjagden gegen Asylbewerber in Chemnitz. Alles nur Fake News wie in Trumps USA? Als Verfassungsschutzpräsident muss ich natürlich glasklare Beweise für derart öffentlich getätigte Aussagen haben, die Maaßen bisher leider noch nicht vorgelegt hat. Daher gilt: Reden ist Silber, Schweigen ist
[weiterlesen …]



Leserbrief: Urteil im Kandel-Mordfall lässt viele Fragen offen

4. September 2018 | Von

„Letztes Jahr hatte der abgelehnte Asylbewerber Abdul D. die 15-jährige Mia V. in einem Drogeriemarkt in Kandel aus niedrigen Beweggründen erstochen. Das Landgericht Landau hat nun das Urteil gesprochen. Abdul D. wurde nur zu 8,5 Jahren Jugendhaft verurteilt. Warum? Abdul D. kam im Jahr 2016 ohne Pass nach Deutschland. Keiner weiß deshalb, ob er überhaupt
[weiterlesen …]



Leserbrief zu Fusion VG Dahn und Hauenstein: Wahlrecht darf nicht manipuliert werden!

22. August 2018 | Von

Man reibt sich verwundert die Augen, wenn man lesen muss, was im Land Rheinland-Pfalz und unserer Bundesrepublik möglich sein soll. Wie der RHEINPFALZ vom 16. August zu entnehmen ist, wollen Politiker einem Teil der Pfälzer das Wahlrecht entziehen: „Für die Kommunalwahlen im Mai 2019 bedeutet dies (anstehende Verhandlungen und Fusionsgesetz), dass in beiden Verbandsgemeinden (Dahn
[weiterlesen …]



Leserbrief zu Schweitzer-Besuch bei „Zukunft Annweiler“: Bürgerschaftliches Engagement nur willkommen wenn parteikonform?

14. Juli 2018 | Von

Dem Bericht im Pfalz-Express zufolge äußerte SPD-Spitzenpolitiker Alexander Schweitzer als Gast beim Verein Zukunft Annweiler: „Eine Stadt braucht auch bürgerschaftliches Engagement …“. Dem ist uneingeschränkt zuzustimmen. Der Verein leistet Hervorragendes und entlastet mit seiner Arbeit auch Stadt, Kreis und Land. Dafür gebührt diesem nicht nur Anerkennung sondern auch Dank.“ Befragt zur bevorstehenden Auflösung der Verbandsgemeinde
[weiterlesen …]



Leserbrief: Rheinbrücken-Sanierung: „ZSPNV-Entlastungspaket unzureichend“

30. Juni 2018 | Von

Das vom Zweckverband ZSPNV-Süd und der Kreisverwaltung Germersheim entworfenes Entlastungspaket zur Rheinbrückensanierung ist aus Sicht des Verkehrsforums Südpfalz unzureichend und nicht bedarfsgerecht. „Die 2700 zusätzlichen Sitzplätze sind im Tagesverlauf sehr ungleich verteilt und lediglich 720 davon werden in der absoluten Hauptverkehrszeit, nämlich morgens zwischen 6:00 und 8:30 auf den Strecken Landau-Wörth-Karlsruhe und Germersheim-Karlsruhe zur Verfügung
[weiterlesen …]



Leserbrief zu „WM-Aus für Deutschland“: „Ausscheiden passt zum Stimmungsbild“

28. Juni 2018 | Von

Das Ausscheiden der Nationalmannschaft passt zum Stimmungsbild in Deutschland. Es war schon sehr auffallend! Seit Beginn der Fußballweltmeisterschaft eher eine gedrückte Stimmung in Deutschland. Deutlich weniger Fähnchen an den Autos, wenig Fahnen an den Häusern, deutlich wenig Begeisterung allerorten. Das war vor vier Jahren noch komplett anders. In dem kleinen Ort in dem ich lebe
[weiterlesen …]



Leserbrief zur Lesung von Tobias Ginsburg: „Entlarvend gut beschrieben“

18. Juni 2018 | Von

Das Bündnis „Wir sind Kandel“ organisierte vom 7. – 16.06.18 eine Themenwoche unter dem Titel „Aktiv für die offene Gesellschaft“. Die Veranstalter dürften mit dem Zuspruch bei den Veranstaltungen sehr zufrieden sein. Mit großem Interesse und einer ausgeprägten Vorfreude bin ich am vergangenen Freitag, den 15.6., erneut nach Kandel gefahren. Angekündigt war der Autor Tobias
[weiterlesen …]



Leserbrief zur VG-Sitzung Hauenstein: Gemeinderat in die Falle getappt

14. Juni 2018 | Von

Am 12.6.18 ist der Rat der Verbandsgemeinde Hauenstein dem Innenministerium unseres Bundeslandes in die Falle getappt. Die Mehrheit der Ratsherren – Gemeinderätinnen waren nicht anwesend – beschloss, mit der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland Verhandlungen über eine Fusion aufzunehmen. Damit entschied der Gemeinderat, das überwältigende Votum der eigenen Bürgerschaft abzulehnen und stattdessen der brieflichen Forderung des Staatssekretärs,
[weiterlesen …]



Leserbrief zur Verbandsgemeinderatssitzung Hauenstein: „Bürgerwille wird ausgesetzt“

14. Juni 2018 | Von

Zum wichtigen Thema KVR der VG- Sitzung in Hauenstein blieb mir beim Zuhören zeitweise die Spucke weg. Herr BG Kölsch hat in der einleitenden Erklärung nochmals die junge Geschichte zu dieser KVR das Anforderungskonstrukt aus Mainz Revue passieren lassen. Die anstrengende und überaus aufwändige Durchführung der qualifizierten Bürgerbefragung hat er nochmal verdeutlich, dass hier die
[weiterlesen …]



Leserbrief zur Sitzung des Verbandsgemeinderats Hauenstein am 12. Juni 2018 in Sachen Verwaltungsreform: „Ich bin maßlos enttäuscht“

13. Juni 2018 | Von

Die Sitzung war für mich maßlos enttäuschend. Die Verbandsgemeinderatsmitglieder hatten mit dem Umfrageergebnis vom 7.5.2017 einen eindeutigen Auftrag. Nun haben sie mit Beschluss, mit Dahn in Verhandlungen zu treten, den Bürgerwillen ignoriert. Ihren Auftrag, den Bürger/Wähler zu vertreten, haben sie gestern auf das Schändlichste missachtet. Die Bürger wurden getäuscht und verarscht. Besonders enttäuscht haben mich
[weiterlesen …]



Leserbrief: Waggon mit Nazi-Parole steht in Wörth

12. Juni 2018 | Von

„Die Bahn sorgt weiterhin für Aufregung.  Nachdem letzte Woche eine dunkelhäutige SPD Abgeordnete im Zug eine gelinde gesagt, unkorrekte Behandlung erfuhr, nun dies! Dieser Waggon steht seit einigen Tagen, gut sichtbar, am Bahnhof Wörth! gehöre bestimmt nicht zur Kaste der Verschwörungstheoretiker, aber allem Anschein sind die Bahnmitarbeiter dort auf dem Rechten Auge blind! Oder nehmen
[weiterlesen …]



Leserbrief: Wenn Politiker anders denken als das Volk und dabei die Bürger im Stich lassen

7. Juni 2018 | Von

Am kommenden Dienstag, 12. Juni 2018 findet in Hauenstein die wohl wichtigste Sitzung des jetzigen Verbandsgemeinderates Hauenstein statt. Dieser Verbandsgemeinderat soll über ein Schreiben von Herrn Staatssekretär Kern abstimmen. Damit das Ganze eine breite Streuung findet wurde der Brief nachrichtlich an die Verbandsgemeinde Dahner Felsenland, Verbandsgemeinde Rodalben, Verbandsgemeinde Pirmasens-Land mit der Benennung der jeweiligen Bürgermeister
[weiterlesen …]



Die neuesten 20 Kommentare

Directory powered by Business Directory Plugin