Montag, 18. Februar 2019

Wirtschaft

Insolvenzverwalter: Air-Berlin-Gläubiger wollen über eine Milliarde Euro

17. Februar 2019 | Von

Berlin  – Im Insolvenzverfahren um Air Berlin rechnet der Insolvenzverwalter der Airline, Lucas Flöther, damit, dass die Forderungen der Gläubiger die Milliardenschwelle durchbrechen werden. „Wir gehen davon aus, dass die Gesamtsumme der Forderungen die Zahl von einer Milliarde Euro übersteigen wird“, sagte Flöther dem „Tagesspiegel“. Verlässliche Zahlen gebe es aber noch nicht. Air Berlin hatte
[weiterlesen …]



Deutschland liefert U-Boot-Teile für 195,1 Millionen Euro an Ankara

17. Februar 2019 | Von
Türkische Fahne

Berlin  – Trotz der angespannten Sicherheitslage hat Deutschland im vergangenen Jahr für 195,1 Millionen Euro U-Boot-Teile in die Türkei exportiert. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor. Die Ausfuhren erfolgten demnach bis einschließlich Oktober 2018. Während 2017 insgesamt Kriegswaffen im Wert von 62,3 Millionen Euro in die Türkei tatsächlich
[weiterlesen …]



Littering-Abfall korrekt entsorgt- EWL arbeitet für eine saubere Stadt – jedes Jahr mehr als 70 Tonnen Abfälle in öffentlichen Abfalleimern

14. Februar 2019 | Von

Landau. Was alles so in öffentlichen Abfalleimern landet, können Bürger nicht nur in Landau jeden Tag selbst in Augenschein nehmen: Flaschen, Pizzaschachteln, Papiertüten und andere Reste der Unterwegskultur. „Schön, wenn diese Abfälle zumindest in den Abfallbehältern landen. Diese entleeren unsere Mitarbeiter beispielsweise in der Fußgängerzone dreizehnmal pro Woche“, berichtet Falk Pfersdorf, Vorstandsmitglied des Entsorgungs- und
[weiterlesen …]



Giffey will mit Bußgeldern mehr Frauen in Führungsrollen bringen

14. Februar 2019 | Von
Frau auf einer Rolltreppe

Berlin  – Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will börsennotierte Unternehmen mit Bußgeldern noch stärker unter Druck setzen, um Frauen in Führungspositionen zu bringen. „Wir erarbeiten das gemeinsam mit dem Bundesjustizministerium und sind mit dem Gesetzentwurf schon recht weit“, kündigte Giffey im „Handelsblatt“ an. „Ich gehe davon aus, dass wir ihn noch in der ersten Jahreshälfte vorstellen
[weiterlesen …]



Airbus stellt Produktion von Passagierjet A380 ein

14. Februar 2019 | Von

Toulouse – Die Produktion des weltgrößten Passagierjets A380 wird eingestellt. Das teilte der europäische Luftfahrtkonzern Airbus am Donnerstagmorgen mit. Als Grund gab das Unternehmen an, dass die arabische Fluggesellschaft Emirates zuletzt beschlossen hatte, seinen A380-Auftragsbestand um 39 Flugzeuge auf 14 noch an Emirates auszuliefernde A380 zu reduzieren. Aufgrund dieser Entscheidung, und im Hinblick auf den
[weiterlesen …]



Vorerst keine Güterzüge auf Schnellstrecke Berlin-München

14. Februar 2019 | Von

Berlin – Während die Schnelltrasse zwischen Berlin und München im Personenverkehr Rekorde bricht, wird sie laut eines Zeitungsberichts im Güterverkehr zum Fiasko. Denn nach Regierungsangaben war auf dem Kernstück des Milliardenprojekts bislang kein einziger Güterzug unterwegs, berichtet die „Süddeutschen Zeitung“. Wegen einer Gewichtsbegrenzung ist die Route für schwere Güterzüge praktisch unpassierbar. Es habe im gesamten
[weiterlesen …]



Vorteile von Mais in Landwirtschaft und Industrie

14. Februar 2019 | Von

Mais ist den meisten Menschen vor allem als Nahrungsmittel bekannt. Doch die Getreidepflanze wird vor allem in der Landwirtschaft vielseitig eingesetzt. Unter anderem dient Mais Landwirten als effizientes Futtermittel. Diese Kulturpflanze wird allerdings auch häufig als Biomasse zur Gewinnung von Biogas genutzt, sowohl in den Biogasanlagen landwirtschaftlicher Betriebe als auch als Lieferant erneuerbarer und sauberer
[weiterlesen …]



Ex-BND-Chef Schindler warnt vor Huawei bei 5G-Ausbau

13. Februar 2019 | Von

Berlin  – Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler, hat eindringlich vor möglichen Risiken durch eine Beteiligung des chinesischen Unternehmens Huawei am Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G gewarnt. „Es gibt Risiken, die mit 5G und einer möglichen Beteiligung von Huawei daran verbunden sind“, sagte Schindler den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“). Im Ernstfall könne es
[weiterlesen …]



Drohnen werden in Deutschland zum Milliardengeschäft

11. Februar 2019 | Von

Berlin – Das Geschäft mit Drohnen wird sich in den kommenden Jahren zu einem Milliardenmarkt entwickeln. Nach einer Studie des Verbands Unbemannte Luftfahrt (VUL), über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe  berichten, wird ein jährliches Wachstum des Drohnenmarktes um rund 14 Prozent erwartet – von aktuell 574 Millionen Euro auf fast drei Milliarden Euro im Jahr
[weiterlesen …]



EU-Kommission untersagt Siemens-Alstom-Fusion

6. Februar 2019 | Von

Brüssel  – Die EU-Kommission hat die angestrebte Fusion der Zugsparten von Siemens und Alstom untersagt. Sowohl Siemens als auch Alstom seien beide „Champions“ in der Zugindustrie, hieß es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Die beiden Unternehmen hätten die Bedenken der Kommission nicht ausräumen können. Die Brüsseler Wettbewerbshüter fürchten, dass unter dem deutsch-französischen Deal der europäische
[weiterlesen …]



5G-Auktion gerät ins Schleudern: Telefonica/O2 will Versteigerung stoppen

5. Februar 2019 | Von

Köln  – Der Zeitplan für die in der zweiten Märzhälfte geplante Auktion zur Vergabe der Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G gerät ins Schleudern. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtet, versucht Telefonica/O2, per Eilantrag die Versteigerung zu stoppen. „Der Antrag der Telefonica ist bei uns eingegangen“, sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Köln. Der Mobilfunkkonzern
[weiterlesen …]



Nach Insolvenz: Airlines machen Sonderpreise für gestrandete Germania-Kunden

5. Februar 2019 | Von

Berlin  – Mehrere Fluggesellschaften wollen Kunden der pleite gegangenen Germania zu Sonderpreisen in die Heimat zurückholen. Das teilte der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) am Dienstag mit. „Germania-Fluggäste, die keine Pauschalreise gebucht haben und nun ihren Germania-Rückflug verlieren, können sich an unsere deutschen Fluggesellschaften wenden. Diese werden für den Rückflug nach Deutschland noch verfügbare Sitzplätze
[weiterlesen …]



Fluggesellschaft Germania beantragt Insolvenz – alle Flieger bleiben am Boden

5. Februar 2019 | Von

Berlin – Die Fluggesellschaft Germania hat einen Insolvenzantrag gestellt und den Flugbetrieb beendet. Das teilte das Unternehmen am frühen Dienstagmorgen mit. Der Antrag sei bereits am Montag beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg eingereicht worden, hieß es. Die Flüge wurden in der Nacht auf Dienstag eingestellt und die Mitarbeiter informiert. Die Schweizer Germania Flug AG und die Bulgarian
[weiterlesen …]



Langstrecken-Billigfluggesellschaften sehen immenses Wachstum voraus

5. Februar 2019 | Von

Europäische Billigfluggesellschaften verzeichnen schon jetzt ein großes Wachstum. Nicht umsonst sollen Tochtergesellschaften von großen Airlines wie z.B. Lufthansa für Low Cost Angebote bei Langstrecken aufgebaut werden. Der billigste europäische Anbieter im Langstreckenbereich ist Norwegian, der auf Argentinien setzte und in diesem Land 155 Streckenrechte beantragte. Es wurde bereits die Norwegian Air Argentina gegründet, die am
[weiterlesen …]



Deutsche Post will günstige Mietwohnungen für Mitarbeiter bauen

2. Februar 2019 | Von

Berlin  – Die Deutsche Post will auf die stark steigenden Mieten in Ballungszentren reagieren und prüft den Bau von Wohnungen mit günstigen Mieten speziell für Mitarbeiter. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Appel: „Wir haben ein Kontingent an Wohnungen für unsere Mitarbeiter. Und wir denken darüber nach, weitere zu bauen.“ Man sehe bei vielen
[weiterlesen …]



Deutsche Umwelthilfe benutzt alte Zahlen zum CO2-Einsparpotenzial

2. Februar 2019 | Von

Berlin – Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) begründet ihre Forderung nach Tempo 80 auf Landstraßen und 120 auf Autobahnen mit einer fragwürdigen Zahl. Bis zu fünf Millionen Tonnen Kohlendioxid jährlich könnten solche Tempolimits, laut ihrem Geschäftsführer Jürgen Resch, helfen einzusparen. Auf Nachfrage räumt Resch ein, dass er sich dabei auf eine Studie des Umweltbundesamtes (UBA) von
[weiterlesen …]



Deutsche Post erwartet „gutes Jahr“ für Streetscooter-Geschäft

1. Februar 2019 | Von

Bonn – Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post, Frank Appel, rechnet damit, dass die Produktion des Elektrofahrzeugs Streetscooter in diesem Jahr weiter steigt und die Verkäufe zulegen. „Aktuell sind 9.000 unserer Streetscooter auf der Straße. Darüber hinaus gibt es weiterhin hohes Interesse von Dritten. Insofern bin ich sehr optimistisch, dass wir vor einem guten Jahr stehen“,
[weiterlesen …]



Deutsche Post beharrt auf Portoerhöhung um zehn Prozent

1. Februar 2019 | Von

Bonn  – Im Streit um die Anhebung des Briefportos zum 1. April erwartet die Deutsche Post ein Ergebnis in gut vier Wochen: Der Post-Vorstandschef Frank Appel fordert die Bundesnetzagentur erneut auf, die beantragte Anhebung um zehn Prozent abzusegnen. Die von der Netzagentur bisher gewährte durchschnittliche Portoerhöhung um 4,8 Prozent für drei Jahre sei „in Anbetracht
[weiterlesen …]



NRW skeptisch gegenüber Huawei-Boykott – Wirtschaftsminister: „Huawei ist wichtiger Partner für uns“

30. Januar 2019 | Von

Düsseldorf – Der sich verschärfende Streit zwischen den USA und Huawei beunruhigt die NRW-Landesregierung. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) der „Rheinischen Post“. Die Sicherheit der Netze sei zwar „in der sich entwickelnden digitalen Welt von entscheidender Bedeutung“. Doch Pinkwart hält wenig davon, sich dem Boykott der USA gegen Huawei-Technik anzuschließen: „Umso mehr schauen wir
[weiterlesen …]



Transparency International: Korruption in Deutschland legt zu

29. Januar 2019 | Von

Berlin  – Deutschland ist im aktuellen Korruptionswahrnehmungsindex (CPI) der Nichtregierungsorganisation Transparency International abgerutscht. Das teilte die Organisation am Dienstag in Berlin mit. Der CPI ordnet die untersuchten Länder auf einer Skala von 0 (hohes Maß an wahrgenommener Korruption) bis 100 (keine wahrgenommene Korruption) ein. Deutschland kommt im Jahr 2018 auf 80 Punkte – ein Punkt
[weiterlesen …]



RWI erwartet Strompreisanstieg um bis zu 20 Prozent

29. Januar 2019 | Von

Essen – Der Kohleausstieg kann laut Experten den Strompreis kräftig treiben. „Nach diversen Studien zu diesem Thema könnte der Kohleausstieg den Strompreis an der Börse um rund 20 Prozent beziehungsweise ein Cent je Kilowattstunde steigen lassen“, sagte Manuel Frondel, Energieexperte des RWI-Leibniz-Instituts in Essen, der „Rheinischen Post“. „Für einen Dreipersonenhaushalt mit einem jährlichen Verbrauch von
[weiterlesen …]



RWE will Erhalt des Hambacher Forstes prüfen

28. Januar 2019 | Von

Essen – Der Chef des Energieversorgers RWE, Rolf Martin Schmitz, zeigt sich in Sachen Hambacher Forst gesprächsbereit. „Die Auseinandersetzung um den Hambacher Forst ist nicht rational. Er ist aber zu einem Symbol für den Kohleausstieg geworden“, sagte Schmitz der „Rheinischen Post“. Die Kohlekommission hatte einen Rodungsstopp für das Waldstück als „wünschenswert“ bezeichnet. „Wir werden prüfen,
[weiterlesen …]



Berichte: Kohlekommission einigt sich auf Ausstieg für 2038

26. Januar 2019 | Von

Berlin  – Die sogenannte Kohlekommission hat sich laut Medienberichten auf einen deutschen Kohleausstieg für das Jahr 2038 geeinigt. Das berichtete unter anderem „Spiegel-Online“ am Samstagmorgen unter Berufung auf eigene Quellen. Schon bis 2022 sollen demnach Braunkohlekraftwerke mit einer Kapazität von drei Gigawatt sowie Steinkohlekraftwerke mit einer Kapazität von vier Gigawatt stillgelegt werden. Bis 2030 sollen
[weiterlesen …]



Studie: Lesben und Schwule meiden Outing im Job

26. Januar 2019 | Von
Zwei homosexuelle Männer Arm in Arm

Berlin  – Homosexuelle Arbeitnehmer fürchten in Deutschland offenbar noch immer, im Job diskriminiert zu werden. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, outet sich nur etwa jeder Dritte gegenüber fast allen Kollegen in seinem Umfeld. Das habe eine Studie der Boston Consulting Group unter mehr als 4.000 jungen Berufstätigen weltweit ergeben. In anderen Ländern
[weiterlesen …]



Umtauschprämien für Diesel verfehlen ihr Ziel

26. Januar 2019 | Von

Berlin- Die Prämien, die Deutschlands Autokonzerne für den Umtausch älterer Dieselfahrzeuge anbieten, zeigen kaum Wirkung. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf neue Zahlen des Bundesverkehrsministeriums. Danach haben seit Herbst vergangenen Jahres nur 27.000 Dieselfahrer ihren Wagen gegen ein neues Fahrzeug gewechselt. Geht es in diesem Tempo weiter, wird die Aktion
[weiterlesen …]



Gesamtmetall-Präsident kritisiert Altmaier: „Es herrscht energiepolitisches Chaos“

25. Januar 2019 | Von

Berlin – Der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Rainer Dulger, übt scharfe Kritik am Management der Energiewende durch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). „Es herrscht energiepolitisches Chaos. Der Wirtschaftsminister hat die Lage nicht im Griff“, sagte Dulger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Energieversorgung sei das wichtigste Thema für das Industrieland Deutschland, aber die Regierung handele nicht. „Es
[weiterlesen …]



Networking-Events erfolgreich organisieren

24. Januar 2019 | Von

Networking-Events sind für den beruflichen Erfolg sehr wichtig. Ob bei Workshops, auf Messen oder Fachvorträgen – Netzwerken hilft dabei, sich geschäftlich weiterzuentwickeln. Hat man als Unternehmen die Möglichkeit, selbst ein Networking-Event auszurichten, sollte man diese Chance unbedingt wahrnehmen. So eine Veranstaltung ist ideal, um sich und sein Unternehmen zu promoten. Damit das Event ein voller
[weiterlesen …]



Mieter-Initiative hält Vergemeinschaftung von Wohnungen für legitim

24. Januar 2019 | Von

Berlin – Die Bürgerinitiative „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ hält die Vergemeinschaftung privaten Wohneigentums mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik für vereinbar. „Die Mütter und Väter des Grundgesetzes haben Enteignungen in Artikel 15 explizit vorgesehen, weil sie die Marktwirtschaft nicht als alleiniges Wirtschaftssystem der Bundesrepublik vorgeben wollten“, sagte Rouzbeh Taheri, Mitgründer der Initiative, der „Welt“. Dabei
[weiterlesen …]



Monopolkommission gegen Rückkehr zum Meisterzwang im Handwerk

23. Januar 2019 | Von

Bonn  – Die Monopolkommission warnt vor Plänen der Großen Koalition, den vor 15 Jahren gelockerten Zugang zu vielen Handwerksberufen wieder zu beschränken. Eine Ausweitung des Meisterzwangs sei aus wettbewerbspolitischer Sicht abzulehnen, da sie zusätzliche Hürden für den Markt- und Berufszugang errichte, schreiben die unabhängigen Berater der Bundesregierung in einer Analyse, über die die „Frankfurter Allgemeine
[weiterlesen …]



Mediziner nennt Kritik an Schadstoffgrenzwerten „irritierend“

23. Januar 2019 | Von

München  – Der stellvertretender Direktor der Zentrums für Epidemiologie (EPI) am Helmholtz Zentrum München, Holger Schulz, hat die Kritik einer Medizinergruppe an der Forschung über Luftschadstoffe zurückgewiesen. Es sei „irritierend und leichtfertig“ von den Ärzten, die umfangreichen Forschungsergebnisse und hohen wissenschaftlichen Standards „so einfach vom Tisch zu wischen“, sagte Schulz dem Internetportal der „Frankfurter Allgemeinen
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin