Dienstag, 04. August 2020

Wirtschaft

Von der Insel Grün in die ganze Welt: Mercedes-Benz Global Logistics Center in Germersheim feiert 30-jähriges Bestehen

4. August 2020 | Von

Germersheim – Das Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum und die Inbetriebnahme eines neuen, hochmodernen Lagerkomplexes. Der „After-Sales Standort“ wurde im Jahr 1990 als Zentrallager für die Ersatzteilversorgung der damaligen Daimler-Benz AG in Betrieb genommen und seither in mehreren Ausbaustufen erweitert. Durch die Inbetriebnahme des neuen Lagerkomplexes mit modernster
[weiterlesen …]



Wirtschaft warnt vor nachlassender Corona-Disziplin

4. August 2020 | Von

Berlin – Die nachlassende Bereitschaft vieler Menschen, Abstandsregeln zu beachten oder einen Mund-Nase-Schutz zu tragen, löst in der Wirtschaft Besorgnis aus. Das berichtet die „Welt“ nach einer Befragung mehrerer Unternehmensverbände. Diese warnen demnach vor den weitreichenden Folgen eines erneuten Lockdowns für den Arbeitsmarkt und den Wohlstand. Sie reagierten damit auf die Warnungen von Lothar Wieler,
[weiterlesen …]



Burda-Chef will eigene digitale Infrastruktur in Europa

3. August 2020 | Von

Offenburg  – Burda-Chef Paul-Bernhard Kallen plädiert für digitale Souveränität in Europa. „Wir müssen eine eigene digitale Infrastruktur aufbauen, die unseren Wertvorstellungen entspricht – das betrifft den Browser, Suchmaschinen und so weiter“, sagte Kallen dem „Handelsblatt“. Zudem brauche man eine entsprechende Regulatorik. „Wir müssen den bestehenden Playern Vorschriften machen, wie unsere Infrastruktur auszusehen hat. Diese Vorschriften
[weiterlesen …]



Steinbach: Tesla-Fabrik in Brandenburg könnte Baurekord brechen

2. August 2020 | Von

Berlin – Die Tesla-Autofabrik im brandenburgischen Grünheide könnte schneller fertiggestellt werden als die Produktionsstätte in Shanghai. „Das Ziel bei Tesla scheint es zu sein, die Bauzeit der Gigafactory 3 in Shanghai noch einmal zu unterbieten“, sagte der Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Jörg Steinbach (SPD), der „Welt am Sonntag“. Und weiter: „Nach
[weiterlesen …]



Mittelstandspräsident: Weiterer Lockdown würde Wirtschaft in den Ruin treiben

1. August 2020 | Von

Berlin- Mittelstands-Präsident Mario Ohoven appelliert an die Politik, auch im Falle steigender Infektionszahlen einen zweiten Lockdown zu verhindern. „Es wäre unverantwortlich, die deutsche Wirtschaft durch einen weiteren Lockdown in den Ruin zu treiben“, sagte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Auch wenn lokale Ausbrüche zu partiell erhöhten Infektionszahlen führen, darf
[weiterlesen …]



Dehoga verlangt Klarstellung zu Polizei-Zugriff auf Gästedaten – Strobl: Kontaktdaten nicht zur Strafverfolgung

30. Juli 2020 | Von

Der Gaststättenverband Dehoga hat die Landesregierungen aufgefordert, die Verwendung der bei Restaurantbesuchen notwendigen Gästedaten durch die Polizei klarzustellen. „Das ist hochgradig sensibel“, sagte Dehoga-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges der „Rheinischen Post“. Die Gaststätten sind verpflichtet, von ihren Gästen persönliche Daten zu sammeln, damit die Gesundheitsämter mit deren Hilfe im Fall einer Covid-19-Erkrankung weitere potenziell infizierte Personen identifizieren
[weiterlesen …]



Kabinett beschließt Werkvertragsverbot in Fleischindustrie

29. Juli 2020 | Von

Berlin  – Die Bundesregierung hat ein Verbot von Werkverträgen in der Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Das sogenannte Arbeitsschutzkontrollgesetz sieht unter anderem vor, dass Großschlachthöfe bei Schlachtung, Zerlegung und Fleischverarbeitung kein Fremdpersonal im Rahmen von Zeitarbeit und Werkverträgen mehr einsetzen dürfen. Arbeitsschutzkontrollen
[weiterlesen …]



51.000 Rentner müssen nach Rentenerhöhung erstmals Steuern zahlen

29. Juli 2020 | Von

Berlin  – Durch die Rentenerhöhung zum 1. Juli werden nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums rund 51.000 Rentner im laufenden Jahr erstmals steuerpflichtig. Das geht aus der Antwort des Ministeriums auf eine schriftliche Frage des FDP-Bundestagsabgeordneten Markus Herbrand hervor. Die Bezüge der 21 Millionen Rentner waren Mitte des Jahres um 3,45 Prozent in Westdeutschland und 4,2 Prozent
[weiterlesen …]



Deutlich weniger Restmüll als vor 35 Jahren

28. Juli 2020 | Von

Berlin  – Das Restmüll-Aufkommen in Deutschland hat sich in den vergangenen 35 Jahren fast halbiert. Das zeigt eine aktuelle Analyse von Siedlungsrestabfällen in Deutschland für das Umweltbundesamt (UBA), die am Dienstag veröffentlicht wurde. Die letzte solche Erhebung war 1985 erstellt worden. Viel mehr Wertstoffe wie Glas, Papier und Plastik werden heute getrennt gesammelt. Dennoch enden
[weiterlesen …]



Weniger Bier und Wein: Landwirte leiden unter Absatzeinbruch

28. Juli 2020 | Von

Berlin – Die Absage von Großveranstaltungen infolge der Corona-Pandemie hat auch finanzielle Auswirkungen für Landwirte. Zwar sei der Wein- und Bierabsatz in den Supermärkten gestiegen, „aber es gab keine Weinfeste, keine Schützenfeste, keine Fußballspiele“, sagte Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Dort werde normalerweise überall auch Alkohol ausgeschenkt. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen waren Großveranstaltungen zuletzt
[weiterlesen …]



Wirtschaftsweise Schnitzer sieht Corona-Talsohle überwunden

28. Juli 2020 | Von

Berlin  – Die „Wirtschaftsweise“ und Münchner Ökonomie-Professorin Monika Schnitzer sieht die deutsche Konjunktur wieder im Aufwind. Es gebe immer mehr Anzeichen, an denen sich ablesen lasse, „dass es wieder aufwärts geht“, sagte das Mitglied des Sachverständigenrates der Bundesregierung der „Passauer Neuen Presse“. Für eine Entwarnung sei es aber noch zu früh. Entscheidend abhängen wird die
[weiterlesen …]



Ärzte und Kliniken meldeten für 410.000 Beschäftigte Kurzarbeit an

27. Juli 2020 | Von

Weil Kliniken sich auf dem Höhepunkt der Coronakrise auf die Pandemiebekämpfung konzentrierten und Patienten nicht unbedingt notwendige Arztbesuche verschoben, ist Kurzarbeit auch im Gesundheitswesen verbreitet. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine schriftliche Frage der Grünen hervor, über die das „Handelsblatt“ berichtet. Demnach haben in den Monaten März bis Mai bundesweit rund 1.200
[weiterlesen …]



Dehoga-Chefin rechnet mit Pleitewelle

27. Juli 2020 | Von

Berlin  – Trotz anziehendem Inlandstourismus rechnet die Hauptgeschäftsführerin des Dehoga-Bundesverbandes, Ingrid Hartges, für das laufende Jahr mit großen Umsatzausfällen und einer Pleitewelle bei Deutschlands Hotels und Gaststätten. „Die gesamte Branche wird im Schnitt dieses Jahr rund 30 bis 40 Prozent weniger Umsatz erwirtschaften“, sagte Hartges dem Nachrichtenportal T-Online. „Ich befürchte, dass die Existenz von 70.000
[weiterlesen …]



Neue Chance für deutschen Weltraum-Bahnhof

26. Juli 2020 | Von

Berlin  – Die Pläne für einen deutschen Weltraum-Bahnhof werden konkret. Im Herbst will der Industrieverband BDI gemeinsam mit Schiffbau-Unternehmen ein Konzept für einen Startplatz für Miniraketen vorlegen, berichtet das „Handelsblatt“. Von der ursprünglichen Idee, einen Standort an Land zu finden, etwa am Flughafen Rostock-Laage, hat sich die Industrie inzwischen verabschiedet. Eine schwimmende Plattform in der
[weiterlesen …]



Deutsche Bahn will Verletzung der Maskenpflicht nicht bestrafen

25. Juli 2020 | Von

Berlin – Die Deutsche Bahn will bei Verstößen gegen die Maskenpflicht selbst keine Bußgelder verhängen. „Wir sind ein offenes System und setzen auf Einsicht und die Kommunikation unserer Zugbegleiter mit jenen Fahrgästen, die keine Maske tragen. Überzeugung und Appell an die Verantwortung stehen vor der Bestrafung“, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bahn, Richard Lutz, den
[weiterlesen …]



Neue Corona-Infektionen bei Tönnies

24. Juli 2020 | Von

Rheda-Wiedenbrück  – Nur wenige Tage nach Wiederaufnahme des Schlachtbetriebs bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück gibt es unter den Beschäftigten womöglich eine neue Welle an Infektionen mit dem Coronavirus. „Es gibt 20 Personen aus dem Arbeitsumfeld der Firma Tönnies, die ein positives Testergebnis haben“, sagte eine Sprecherin dem „Spiegel“. Die betroffenen Arbeiter seien in den vergangenen Tagen
[weiterlesen …]



Abgerufene Corona-Hilfen übersteigen 100 Milliarden Euro

24. Juli 2020 | Von

Berlin- Die im Rahmen der staatlichen Corona-Hilfsprogramme von Unternehmen und Selbstständigen in Anspruch genommenen Hilfen haben den Betrag von 100 Milliarden Euro überschritten. Das ergibt sich aus einer gemeinsamen internen Übersicht des Bundesfinanz- und des Wirtschaftsministeriums, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Freitagausgaben berichten. Danach wurden über die Förderbank KfW Kredite in
[weiterlesen …]



„Schweinestau“ wächst weiter an

23. Juli 2020 | Von

Bauern haben weiterhin Probleme, Abnehmer für ihre Schweine zu finden, der sogenannte „Schweinestau“ wächst weiter an. Trotz Wiedereröffnung des Tönnies-Schlachthofs in Rheda-Wiedenbrück erreichten derzeit jede Woche mehr Schweine die Schlachtreife, könnten aber nicht wie geplant geschlachtet werden, sagte Torsten Staack, Geschäftsführer der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN), der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Man baue derzeit also
[weiterlesen …]



Spargelernte bricht deutlich ein

20. Juli 2020 | Von

Wiesbaden  – Die Ernte von Spargel in Deutschland fällt in diesem Jahr voraussichtlich um 19 Prozent niedriger aus als im Vorjahr. Insgesamt liegt die Erntemenge von Spargel deutschlandweit bei rund 106.400 Tonnen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer vorläufigen Schätzung am Montag mit. In den letzten sechs Jahren konnten durchschnittlich rund 123.700 Tonnen Spargel
[weiterlesen …]



Lufthansa-Vorstand kündigt schnellere Erstattungen an

19. Juli 2020 | Von

Frankfurt/Main  – Die Deutsche Lufthansa will die Erstattung von Tickets für ausgefallene Flüge beschleunigen. „Innerhalb der nächsten 10 bis 14 Tage wollen wir die automatisierten Prozesse wieder einschalten. Dann werden große dreistellige Millionenbeträge im Monat ausgezahlt“, sagte Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Trotzdem wird es noch vier bis sechs Wochen dauern, um alle
[weiterlesen …]



Tesla könnte in Grünheide 2 Millionen Pkw pro Jahr bauen

17. Juli 2020 | Von
Ortsschild von Grünheide

Grünheide – In der geplanten Tesla-Fabrik in Grünheide östlich von Berlin sollen nach den Plänen des Herstellers perspektivisch bis zu zwei Millionen Pkw pro Jahr montiert werden. Dies berichtet der Focus unter Berufung auf Verfahrensbeteiligte. Tesla rechne mit einem Markt für zwölf Millionen E-Fahrzeuge in Europa, heißt es. Einen wesentlichen Anteil dieses Bedarfs wolle der
[weiterlesen …]



EU-Gericht annulliert Milliarden-Steuernachzahlung für Apple

15. Juli 2020 | Von

Luxemburg  – Im Streit um eine Rekord-Steuernachforderung in Höhe von 13 Milliarden Euro für Apple in Irland hat die EU-Kommission eine Schlappe erlitten. Das EU-Gericht in Luxemburg annullierte am Mittwoch die Zahlungsaufforderung. Die EU-Kommission hatte im Jahr 2016 bemängelt, dass Irland Apple unrechtmäßige Steuervergünstigungen von bis zu 13 Milliarden Euro gewährt habe. Dies sei nach
[weiterlesen …]



Metall-Arbeitgeber: Lieferkettengesetz völlig aus der Zeit gefallen

15. Juli 2020 | Von

Berlin- Die Metall-Arbeitgeber haben mit scharfer Kritik auf die Ankündigung der Bundesregierung reagiert, ein Gesetz zur Einhaltung von Menschenrechten in den Lieferketten auf den Weg bringen zu wollen. Es wirke völlig aus der Zeit gefallen, mitten in der Corona-Rezession jetzt ein nationales Lieferkettengesetz verabschieden zu wollen, sagte Oliver Zander, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, der „Neuen
[weiterlesen …]



Politiker kritisieren Lohnkostenerstattungs-Forderung von Tönnies

12. Juli 2020 | Von

Die Anträge des Schlachtbetriebs Tönnies auf Erstattung von Lohnkosten für die Quarantänezeit seiner Mitarbeiter durch das Land Nordrhein-Westfalen sorgen in der Politik für Unverständnis und Kritik. „Ich habe dafür wenig Verständnis“, sagte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) der „Bild am Sonntag“. Eine ganze Region sei in Mitleidenschaft gezogen worden. „Der Ärger der Bürger darüber wird durch
[weiterlesen …]



Wirtschaftsminister plant weitere Staatsbeteiligungen

11. Juli 2020 | Von

Berlin  – Der deutsche Staat will sich in der Coronakrise nach der Lufthansa noch an weiteren existenzgefährdeten Unternehmen beteiligen. „Wir reden wahrscheinlich über einige dutzend Fälle. In dieser sehr begrenzten Zahl der Fälle werden wir die Möglichkeiten des Wirtschaftsstabilisierungsfonds nutzen und uns gegebenenfalls auch beteiligen“, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Auch
[weiterlesen …]



Galeria Karstadt Kaufhof will weitere Filialen retten

11. Juli 2020 | Von

Berlin- Beim angeschlagenen Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof fallen vermutlich weniger Standorte weg als ursprünglich angekündigt. Es könnten weitere fünf bis sechs Filialen erhalten bleiben – zusätzlich zu den sechs Niederlassungen, die bereits als gerettet gelten, sagte der Sachwalter Frank Kebekus dem „Spiegel“. Ursprünglich sollten 62 der 172 Kaufhäuser in Deutschland abgewickelt werden. „Wir reden noch
[weiterlesen …]



Mecklenburg-Vorpommern will Maskenpflicht im Handel abschaffen

5. Juli 2020 | Von

Schwerin – Mecklenburg-Vorpommern will die Maskenpflicht im Handel abschaffen. „Wenn das Infektionsgeschehen so gering bleibt, sehe ich keinen Grund, länger an der Maskenpflicht im Handel festzuhalten“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) der „Welt am Sonntag“. Glawe geht davon aus, dass das Kabinett in Schwerin in seiner Sitzung am 4. August das Ende der Maskenpflicht
[weiterlesen …]



Bahn-Vorstand Pofalla: „Stuttgart 21“ geht 2025 in Betrieb

5. Juli 2020 | Von

Berlin – Die Bahn hält an der angekündigten Fertigstellung des Milliardenbauprojekts „Stuttgart 21“ in 2025 fest. „Stand heute geht Stuttgart 21 im Jahr 2025 in Betrieb“, sagte Ronald Pofalla, Bahn-Vorstand für Infrastruktur, der „Bild am Sonntag“. Und auch die Kosten seien inzwischen stabil, so Pofalla: „Wir gehen nach heutigem Stand davon aus, dass wir mit
[weiterlesen …]



Gabriel sieht in Beratertätigkeit für Tönnies keinen Skandal

2. Juli 2020 | Von

Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht in seiner vorübergehenden Beratertätigkeit für das Fleischunternehmen Tönnies nichts Skandalöses. Tönnies habe ihn zwei Jahre nach seiner Ministertätigkeit angesprochen, sagte Gabriel dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Zu diesem Zeitpunkt sei er auch nicht mehr Mitglied des Bundestags gewesen. Es gebe daher weder ein rechtliches Problem noch einen Interessenkonflikt. Zu Kritik aus
[weiterlesen …]



Bundestag verabschiedet zweiten Nachtragshaushalt

2. Juli 2020 | Von

Berlin  – Der Bundestag hat am Donnerstag den zweiten Nachtragshaushalt zur Bewältigung der Coronakrise auf den Weg gebracht. Ein entsprechender Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wurde am Vormittag mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen angenommen. Die neuen Maßnahmen umfassen mehr als 60 Milliarden Euro für 2020. Schon im März war ein erster Nachtragshaushalt von rund
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin