Montag, 22. April 2019

Wirtschaft

Bahn-Betriebsräte schlagen wegen Schienennetz Alarm: Brandbrief an Minister Scheuer

20. April 2019 | Von

Berlin- Die Betriebsräte der Deutschen Bahn sind in großer Sorge. „Auch 25 Jahre nach der Bahnreform ist die Schieneninfrastruktur des Bundes weiter dramatisch unterfinanziert und hat aus unserer Sicht einen besorgniserregenden Zustand erreicht“, schreiben die Arbeitnehmervertreter der DB Netz in einem Brandbrief an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Man appelliere deshalb „dringend an die politisch Verantwortlichen,
[weiterlesen …]



Zentralbanken kaufen Gold

17. April 2019 | Von

Der Goldkauf stieg 2018 spektakulär an, angeführt von den Zentralbanken der Welt, die ihre physischen Käufe um 651,5 Tonnen erhöhten. Das sind erstaunliche 74 Prozent mehr im Vergleich zu 2017. Die Welt verbrauchte 2018 4‘345 Tonnen Gold, gegenüber 4‘159 Tonnen im Jahr 2017. Die Nachfrage nach Schmuck blieb mit 2‘200 Tonnen relativ unverändert. Die Einzelhandelsinvestitionen
[weiterlesen …]



Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn

15. April 2019 | Von

Braunschweig  – Im Dieselskandal hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig nach dem Teilabschluss ihrer Ermittlungen Anklage gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn und vier weitere Beschuldigte erhoben. Vorgeworfen werde den jeweils als Führungskräften eingestuften Personen „eine in einer einzigen strafbaren Handlung verwirklichte Mehrzahl von Straftatbeständen“, teilte die Behörde am Montagmittag mit. Insbesondere gehe es um einen besonders
[weiterlesen …]



US-Finanzinvestor KKR will deutschen Medienriesen aufbauen

14. April 2019 | Von
Fernbedienung für den Fernseher

New York – Der US-Finanzinvestor KKR will in Deutschland ein Filmproduktionsunternehmen aufbauen, welches „die Nummer Eins für Inhalte in Deutschland und später in Europa“ werden soll. Das sagte Philipp Freise, der bei KKR das europäische Investmentteam für Medien, Technologie und Telekommunikation leitet, der „Welt am Sonntag“. KKR hatte gemeinsam mit dem Medienmanager Fred Kogel in
[weiterlesen …]



Nur wenige Hotels behindertengerecht

13. April 2019 | Von

Berlin – Nur jedes neunte aller Hotels in Deutschland ist nachweislich zumindest teilweise behindertengerecht. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Fraktion hervor, die der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) vorliegt. Über amtliche Zahlen verfügt die Bundesregierung nicht, sie muss daher auf Angaben des Hotelverbandes Deutschland verweisen. Demnach gibt es insgesamt 20.469
[weiterlesen …]



Bayer streicht 4.500 Jobs in Deutschland

8. April 2019 | Von
Fassade eines Bayer-Gebäudes

Leverkusen  – Der Bayer-Vorstand hat sich mit den Arbeitnehmervertretern geeinigt: Von den 12.000 Stellen, die Bayer weltweit abbauen will, entfallen 4.500 auf Deutschland, wie die „Rheinische Post“ unter Berufung auf gut informierte Kreisen berichtet. Am Dienstag will der Vorstand die Mitarbeiter in einem Brief über die Maßnahme informieren. Demnach entfallen 3.000 der 4.500 abzubauenden Stellen
[weiterlesen …]



Grünen-Chef will Kurzflüge zwischen Städten verbieten

7. April 2019 | Von

Berlin – Grünen-Chef Robert Habeck hat die Forderung eines Parteifreundes nach einer Kontingentierung von Flügen zurückgewiesen und stattdessen ein Verbot von Kurzstreckenflügen nahegelegt. Der „Welt am Sonntag“ sagte Habeck: „Kerosin muss besteuert werden, und Flüge zwischen Städten, die einander so nah sind, dass sie genauso schnell mit der Bahn erreicht werden können, brauchen wir auch
[weiterlesen …]



US-Firma will ferngesteuerte Pkw nach Deutschland bringen

7. April 2019 | Von

San Jose  – Auf Deutschlands Straßen könnten bald ferngesteuerte Pkw unterwegs sein. Die Firma Designated Driver aus dem US-Bundesstaat Oregon will eine entsprechende Technologie auch hierzulande verkaufen. „Wir planen, in der nahen Zukunft nach Deutschland zu expandieren“, sagte die Unternehmenschefin Manuela Papadopol der „Welt am Sonntag“ in der kalifornischen Stadt San Jose. „Dazu sind wir
[weiterlesen …]



Wirtschaftsweise sollen Klimasteuer prüfen

6. April 2019 | Von

Berlin  – Die Bundesregierung will die Wirtschaftsweisen beauftragen, ein Sondergutachten zu den Chancen und Risiken einer CO2-Steuer abzugeben. Das Wirtschaftsministerium arbeite derzeit die Fragen aus, die dem Sachverständigenrat zur Prüfung vorgegeben werden sollen, schreibt der „Spiegel“. Anschließend werde die Order „zeitnah erteilt“, heißt es demnach im Ministerium. Bei der CO2-Steuer setzt der Staat einen Preis
[weiterlesen …]



Handwerkspräsident will kostenfreien Erwerb von Meistertitel

31. März 2019 | Von

Berlin – Der Präsident des Zentralverbands Deutsches Handwerk, Hans Peter Wollseifer, fordert, dass der Erwerb des Meistertitels kostenfrei wird. „Während das Studium aus Steuermitteln finanziert wird, müssen angehende Meister, die das gleiche Qualifikationsniveau anstreben, mindestens 36 Prozent ihrer Kosten nach den geltenden Förderkonditionen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes selber tragen“, sagte Wollseifer der „Bild am Sonntag“. Das müsse
[weiterlesen …]



Kinobetreiber kämpfen mit Umsatzeinbußen

31. März 2019 | Von

Berlin – Die großen deutschen Kinobetreiber kämpfen mit Umsatzeinbußen. Im Jahr 2011 hätten die großen Kinocenter mit fast 500 Millionen Euro noch über 54 Prozent des gesamten Branchenumsatzes gemacht, im vergangenen Jahr seien es nur noch 420 Millionen gewesen, was 47 Prozent der Erlöse entsprach, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Statistiken der
[weiterlesen …]



Eigentümerfamilie von C&A streitet um Neuausrichtung

30. März 2019 | Von

Düsseldorf – In der Familie Brenninkmeijer, dem Clan hinter dem Textilunternehmen C&A, ist ein Streit entbrannt. Darüber berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen innerhalb einer der reichsten Konzerndynastien Europas stehe das sogenannte Brenninkmeijer-Panel, das familieneigene Schiedsgericht, heißt es. Das Schiedsgericht war vor einigen Jahren eingerichtet worden, um Zwist innerhalb der
[weiterlesen …]



Gewerkschaft droht Lufthansa mit Streiks in Sommerferien

29. März 2019 | Von

Frankfurt/Main – Der seit Monaten andauernde Konflikt zwischen der Deutschen Lufthansa (LH) und der Gewerkschaft Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) könnte im Sommer in einen Arbeitskampf münden. Der Ufo-Vorsitzende Nicoley Baublies sagte dem Nachrichtenmagazin Focus: „Nach dem 30. Juni sind die Tarifverträge zur Vergütung und zu den Arbeitsbedingungen offen. Wenn sich die totale Verweigerungshaltung der Lufthansa
[weiterlesen …]



Regierungskommission sieht Mangel an Strom-Tankstellen

26. März 2019 | Von

Berlin – Für einen Ausbau der Elektromobilität, wie ihn die Bundesregierung anstrebt, werden derzeit deutlich zu wenige neue Strom-Tankstellen errichtet. Es bestehe „akuter Handlungsbedarf“, heißt es in einem Strategiepapier der Regierungskommission „Nationale Plattform Zukunft der Mobilität“, über das die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“  berichten. Demnach müssten jährlich zwischen 9.000 und 22.000 öffentliche und 325.000 private
[weiterlesen …]



Industrie fürchtet Neuregelung der Zeitumstellung

26. März 2019 | Von

Berlin – Die deutsche Industrie warnt vor Risiken bei der Abschaffung der halbjährlichen Zeitumstellung in der EU und dringt auf einheitliche Regelungen in der gesamten Union. Der Plan zur Zeitumstellung müsse gründlich durchdacht werden, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Das Vorhaben birgt erhebliche Risiken für
[weiterlesen …]



GroKo will Meisterpflicht im Handwerk wieder stärken

25. März 2019 | Von

Berlin  – Die Regierungskoalition will die Meisterpflicht im Handwerk wieder stärken. Dazu soll die Handwerksreform aus dem Jahr 2004 in Teilen rückabgewickelt werden, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ unter Berufung auf Koalitionskreise. 2004 war für 53 von 94 Handwerksberufen der Meisterzwang abgeschafft worden. SPD und Union wollen es einzelnen Gewerken ermöglichen, die Meisterpflicht wieder einzuführen. Bundeswirtschaftsminister
[weiterlesen …]



Gesundheitsausgaben laufen aus dem Ruder: Pro Tag wird Milliardengrenze überschritten

21. März 2019 | Von

Wiesbaden – Die Gesundheitsausgaben in Deutschland haben sich im Jahr 2017 auf 375,6 Milliarden Euro oder 4.544 Euro je Einwohner belaufen. Dies entspricht einem Anstieg um 4,7 Prozent oder 16,9 Milliarden Euro gegenüber 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Der Anteil der Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt lag bei 11,5 Prozent. Die Gesundheitsausgaben überschritten
[weiterlesen …]



Einfluss von E-Commerce-Unternehmen auf den Markt

20. März 2019 | Von

Der Einfluss von E-Commerce auf den lokalen Markt ist unbestritten groß. Mit der Präsenz von Konzernen wie Amazon, Facebook, Apple und Co. scheitern immer mehr kleinere und mittlere Unternehmen daran, eine ausreichende Kundenbasis zu finden. Wie sieht dies jedoch in Rheinland-Pfalz aus? Die Gefahr für die lokale Wirtschaft Auf dem heutigen Markt ist es schwierig
[weiterlesen …]



5G-Versteigerung: IHK: „Gesamtstrategie zum Ausbau digitaler Infrastruktur entwickeln“

19. März 2019 | Von

Ludwigshafen. Heute (19. März) startet in Mainz die Versteigerung der 5G- Frequenzblöcke. Der ultraschnelle Mobilfunkstandard gilt als Basistechnologie für eine digitale Gesellschaft und das Wirtschaften in einer digitalisierten Welt. Aus Sicht der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) ist die Vergabe zwar ein notwendiger und wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur. Damit
[weiterlesen …]



Banken-Fusion: Monopolkommission erwartet keine Wettbewerbsprobleme

18. März 2019 | Von
Skyline von Frankfurt

Frankfurt/Main – Achim Wambach, Chef des Wirtschaftsinstituts ZEW und der Monopolkommission, sieht bei einer möglichen Fusion der Deutschen Bank und Commerzbank weniger Wettbewerbs- als Stabilitätsprobleme: „Einiges deutet darauf hin, dass die Kartellbehörden den Zusammenschluss, gegebenenfalls unter Auflagen, freigeben würden. Denn die Geschäftsfelder der beiden Banken überschneiden sich entweder nur gering oder sind wenigstens spürbarem Wettbewerb
[weiterlesen …]



Iranische Bank zeigt Telekom wegen Boykotts an

16. März 2019 | Von

Berlin- Die Hamburger Bank Melli hat laut eines Berichts des „Spiegel“ Mitte Februar bei der Bonner Staatsanwaltschaft Anzeige gegen die Telekom erstattet. Darin wirft die Filiale der größten iranischen Staatsbank dem Konzern einen „illegalen Boykott“ vor, der mit einem Bußgeld von bis zu 500.000 Euro geahndet werden kann, schreibt das Magazin. Die Telekom habe sich
[weiterlesen …]



Konzerne warnen vor Populisten in Europa

12. März 2019 | Von

Essen  – Die Chefs der Revierkonzerne Eon, Evonik, RWE und Thyssenkrupp haben vor einem Erstarken der Populisten in Europa gewarnt und sich mit einem Wahlaufruf an die Beschäftigten gewendet. „Jahrzehntelang gab es einen europäischen und überwiegend auch globalen Konsens, dass mehr Zusammenarbeit zu mehr Wohlstand für alle führt. Dieser Konsens ist durch eine Reihe von
[weiterlesen …]



Thomas-Cook-Fluglinienchef rechnet mit weiterem Airline-Sterben

5. März 2019 | Von

Berlin  – Der Chef der Thomas Cook Airlines, Christoph Debus, rechnet mit einem weiteren Fluglinien-Sterben in Europa. „Da der Markt sich weiter konsolidieren wird, werden nicht alle Airlines bestehen bleiben“, sagte Debus den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Debus geht davon aus, dass es „weitere Marktaustritte“ gebe, „entweder durch Übernahmen oder durch Insolvenzen“. Der Trend werde sich
[weiterlesen …]



Modeunternehmer Gerhard Weber gesteht Fehler ein

2. März 2019 | Von

Halle (Westf.) – Der Gründer des Modeherstellers Gerry Weber gesteht Fehler ein. „Ich bin kein Typ, der sagt, ich habe damit nichts zu tun“, sagte Weber, der fast 30 Prozent der Anteile hält, dem „Spiegel“. „Es ist ärgerlich, dass ich in diesem Schlamassel auch Fehler gemacht habe.“ Zu den größten Fehlern habe der Bau eines
[weiterlesen …]



Sigmar Gabriel bestätigt Angebot der Atlantik-Brücke

27. Februar 2019 | Von

Berlin  – Der frühere Außenminister und Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hat bestätigt, dass ihm die Atlantik-Brücke das Amt des Vorsitzenden angeboten hat. Im „Tagesspiegel“ machte er allerdings zugleich deutlich, dass er sich noch nicht entschieden habe, ob er das Amt übernehmen wolle. „Ich fühle mich durch die Anfrage sehr geehrt, bitte aber um Verständnis dafür, dass
[weiterlesen …]



BSI-Warnung vor Tablet-Modell womöglich strafrechtlich relevant

27. Februar 2019 | Von

Berlin – Die Warnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor einem Tablet- und zwei Smartphone-Modellen, die mit Schadsoftware ausgeliefert worden sind oder davon befallen werden könnten, ist womöglich strafrechtlich relevant. „Wir haben Ende voriger Woche über das Cyber-Abwehrzentrum das Bundeskriminalamt informiert“, sagte ein Sprecher den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Das BKA werde
[weiterlesen …]



Zwei Drittel der importierten Karnevalsartikel kommen aus China

26. Februar 2019 | Von

Wiesbaden  – Zwei Drittel (67,7 Prozent) der nach Deutschland importierten Karnevals- und Unterhaltungsartikel sind im vergangenen Jahr aus China geliefert worden. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag in Wiesbaden mit. Insgesamt importierte Deutschland im Jahr 2018 Karnevals- und Unterhaltungsartikel im Wert von 98,1 Millionen Euro, so die Statistiker weiter. Das närrische Treiben ist
[weiterlesen …]



Pflegewirtschaft steht vor hohen Investitionen

26. Februar 2019 | Von

Berlin  – Angesichts der steigenden Zahl von Pflegebedürftigen in Deutschland stellt sich die Branche auf massive Investitionen ein. Laut einer Studie der Evangelischen Bank, über die das „Handelsblatt“ berichtet, plant knapp die Hälfte der Pflegeheime in den kommenden beiden Jahren Sanierungen, Modernisierungen sowie Um-, Aus- oder Neubauten. Weitere elf Prozent ziehen entsprechende Schritte in Erwägung.
[weiterlesen …]



Dieselskandal: BMW muss 8,5 Millionen Euro Bußgeld zahlen

25. Februar 2019 | Von
BMW Logo an einem Gebäude

München  – Im Zusammenhang mit dem Dieselskandal muss der Autohersteller BMW ein Bußgeld in Höhe von 8,5 Millionen Euro zahlen. Das Unternehmen habe einen entsprechenden Bußgeldbescheid akzeptiert, teilte die Staatsanwaltschaft München I am Montag mit. Das Bußgeld wurde demnach wegen einer Ordnungswidrigkeit der fahrlässigen Aufsichtspflichtverletzung erlassen. Die Staatsanwaltschaft hatte seit Anfang 2018 gegen unbekannte BMW-Mitarbeiter
[weiterlesen …]



Bahn-Konzern fehlen 733 Lokführer

23. Februar 2019 | Von

Berlin  – Der wegen Verspätungen und Zugausfällen in die Kritik geratenen Deutschen Bahn fehlen in diesem Jahr 733 Lokführer. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor. Die Bahn hat im vergangenen Jahr nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums 1.076 neue Lokführer eingestellt. Dennoch bleibt der Personalmangel hoch. Laut Regierung sind im
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin