Samstag, 24. Oktober 2020

Wirtschaft

Wirecard vor Pleite monatelang leergeräumt

24. Oktober 2020 | Von

Berlin  – Wirecard-Insolvenzverwalter Michael Jaffé erhebt in einem Schreiben an die verbliebene Belegschaft schwere Vorwürfe gegen Teile des alten Managements. Der Konzern sei „in den Monaten vor der Insolvenz leergeräumt“ worden, schreibt Jaffé laut eines Berichts der „Süddeutschen Zeitung“. Leergeräumt, das bedeutet: Frühere Verantwortliche haben systematisch Geld beiseitegeschafft. Jaffé nennt in seinem Brief keine Namen,
[weiterlesen …]



Disco-Betreiber offen für Masken-Pflicht auf Tanzflächen

20. Oktober 2020 | Von

Osnabrück  – Der Bundesverband deutscher Discotheken und Tanzbetriebe (BDT) fordert im Vorfeld des Branchentreffens „Club Convention“ in Osnabrück eine klare Öffnungsperspektive für Clubs in der Coronakrise. „Wir sind nicht das Problem, sondern die Lösung“, sagte BDT-Geschäftsführer Stephan Büttner der Neuen Osnabrücker Zeitung. Die Jugend werde sich über die Wintermonate nicht einsperren lassen, ist sich Büttner
[weiterlesen …]



Städtetag kritisiert Warnstreiks

19. Oktober 2020 | Von

Berlin – Vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst hat der Deutsche Städtetag die für den Wochenbeginn geplanten Warnstreiks der Gewerkschaften kritisiert. „In diesen schwierigen Corona-Zeiten sind die Menschen genug belastet und brauchen nicht auch noch massive Störungen im Bus- und Bahnverkehr“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städtetags, Helmut Dedy, der „Rheinischen Post“. Und
[weiterlesen …]



Bundesregierung erlaubt wieder Doppelförderung bei Elektroautos

18. Oktober 2020 | Von

Berlin  – Wer ein rein elektrisches oder ein Hybridfahrzeug kauft, kann dazu in Zukunft wieder neben der Kaufprämie des Bundes andere Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Kommunen in Anspruch nehmen. Das seit dem Sommer geltende „Kumulationsverbot“ werde die Bundesregierung wieder aufheben, bestätigte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums dem „Handelsblatt“. „In Kürze werden wir die
[weiterlesen …]



Politiker für vorgezogene Weihnachtsgeld-Zahlungen

18. Oktober 2020 | Von

Berlin  – Um den Einzelhandel zu stärken und aus Sorge vor einem neuerlichen Lockdown fordern Politiker von Union, SPD und FDP Unternehmen auf, die Weihnachtsgeldzahlungen an Mitarbeiter vorzuziehen. „Wir müssen den Einzelhandel jetzt unterstützen. Deshalb appelliere ich an Firmen, das Weihnachtsgeld schon mit dem Oktobergehalt auszuzahlen“, sagte der rheinland-pfälzische CDU-Fraktionsvorsitzende, Christian Baldauf, der „Bild“. Dann
[weiterlesen …]



BP will Tankstellen in Deutschland offen halten

18. Oktober 2020 | Von

Berlin – Der britische Energiekonzern BP will trotz seines Rückzugs aus der Öl- und Gasförderung am Tankstellen-Betrieb in Deutschland festhalten. Wenn BP künftig immer weniger Kraftstoffe verkaufe, solle ein Tankstellensterben nicht die Folge sein, sagte der Vorstandschef des britischen Konzerns, Bernard Looney, der „Welt am Sonntag“. BP betreibt das größte deutsche Tankstellennetz der Marke Aral
[weiterlesen …]



Beherbergungsverbot nur noch in vier Bundesländern

17. Oktober 2020 | Von

Nur noch vier Bundesländer halten am umstrittenen Beherbergungsverbot fest. In Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein dürfen weiterhin keine Touristen aus sogenannten „Corona-Risikogebieten“ in Hotels oder Ferienwohnungen übernachten, wenn sie keinen negativen Test vorweisen können, der maximal 48 Stunden alt ist. Zuletzt setzte das für Brandenburg zuständige Oberverwaltungsgericht die dortige Regelung außer Kraft. Gerichte hatten das
[weiterlesen …]



Berliner Sperrstunde von Verwaltungsgericht gekippt

16. Oktober 2020 | Von

Berlin – Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Sperrstunde für die Gastronomie gekippt. Nach der Berliner Infektionsschutzverordnung vom 6. Oktober waren Gaststätten in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages zu schließen. Hiergegen setzten sich die Antragsteller, insgesamt elf Gastronomen, in zwei Eilverfahren erfolgreich zur Wehr. Nach Auffassung des Gerichts verfolge die Maßnahme
[weiterlesen …]



Bauernverband: Schweinehaltung in größter Krise seit Jahrzehnten

14. Oktober 2020 | Von

Berlin – Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands, sieht die Schweinehaltung in Deutschland in der größten Krise seit Jahrzehnten. „Die coronabedingten Ausfälle bei Schlachtungen sind verheerend, die Afrikanische Schweinepest breitet sich immer weiter aus, die Schlacht- und Ferkelpreise sind im freien Fall. Wenn wir hier nicht schnell eine Lösung finden, werden wir vermutlich viele Betriebe
[weiterlesen …]



Bauernpräsident: Hofnachfolge in vielen Betrieben unklar

13. Oktober 2020 | Von

Berlin – Bauernpräsident Joachim Rukwied sorgt sich um die Nachfolge auf vielen Bauernhöfen in Deutschland. „Wir steuern derzeit auf eine Entwicklung hin, wo der Strukturwandel an Fahrt aufnimmt. Ein großer Teil der Betriebsleiter stammt aus der Babyboomer-Generation. Die gehen also in den kommenden zehn Jahren in Rente“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Auf vielen
[weiterlesen …]



FDP kritisiert neue Einwände von Umweltverbänden gegen Tesla-Werk

12. Oktober 2020 | Von

FDP-Fraktionsvize Michael Theurer hat mit Kritik auf neue Einwände von Umweltverbänden gegen das geplante Tesla-Werk in Grünheide bei Berlin reagiert. Die Verbände müssten sich fragen lassen, wie ernst sie es mit dem Bekenntnis zur E-Mobilität wirklich meinten. „Wer in Sonntagsreden aus Klimaschutzgründen nach dem Elektroauto ruft, darf am Montag nicht den Bau einer Elektroautofabrik verhindern“,
[weiterlesen …]



Umweltministerium: Flüssigerdgas durch Fracking ähnlich klimaschädlich wie Kohle

11. Oktober 2020 | Von

Berlin – Die Bundesregierung schätzt Flüssigerdgas (LNG), was mittels Fracking gefördert wird, ähnlich klimaschädlich ein wie Kohle und deutlich klimaschädlicher als Pipelinegas aus konventionellen Lagerstätten. Das geht aus einer Stellungnahme des Bundesumweltministeriums auf Bitten der Grünen-Bundestagsfraktion hervor. „Grundsätzlich ist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit der Auffassung, dass Erdgas den emissionsintensiveren Einsatz von
[weiterlesen …]



DIHK fürchtet Hotel-Pleitewelle durch Beherbergungsverbote

10. Oktober 2020 | Von

Berlin- Der Präsident des Deutsche Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, hat vor den wirtschaftlichen Folgen der Beherbergungsverbote gewarnt. „Nach dem schon bisher schwierigen Jahr sind die finanziellen Reserven in vielen Betrieben aufgebraucht“, sagte Schweitzer der „Bild“. „Gerade auch im Gastgewerbe können weitere Ausfälle die Existenz von Unternehmen gefährden.“ Die Unternehmen seien daher darauf angewiesen,
[weiterlesen …]



Huawei baut in Deutschland Redaktion auf

4. Oktober 2020 | Von

Berlin  – Huawei baut in Deutschland eine Redaktion auf. Das geht aus einer Stellenausschreibung hervor, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Demnach sucht das chinesische Technologieunternehmen einen Chefredakteur, der das Nachrichtenangebot von Huawei, leiten soll. Zu den Aufgaben gehöre es, eine „Strategie zur Erstellung von Inhalten“ zu formulieren und „qualitativ hochwertige Content-Partner“ auszuwählen. Zudem,
[weiterlesen …]



Kosten für Friseurbesuche deutlich gestiegen

29. September 2020 | Von

Wiesbaden – Die Preise beim Friseur haben sich im August 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,3 Prozent erhöht – und das trotz des zum 1. Juli 2020 gesunkenen Mehrwertsteuersatzes. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Der deutliche Preisanstieg erfolgte demnach mit Wiedereröffnung der Friseursalons nach den coronabedingten Schließungen. Bereits im Mai 2020
[weiterlesen …]



Ab 1. Oktober Insolvenzantrag größtenteils wieder Pflicht  – IHKs: Unternehmen haben Chance auf Sanierung

28. September 2020 | Von

Ludwigshafen – Zu Beginn der Corona-Krise war es eine Sofortmaßnahme der Bundesregierung zur Stützung der Wirtschaft: Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht sollte besonders Unternehmen aus Tourismus, Messe und Handel helfen, die pandemiebedingte Ausfallzeit zu überstehen. Für den Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit läuft diese Regelung zum 30. September 2020 aus. Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) raten Unternehmern,
[weiterlesen …]



Corona bringt Deutsche in finanzielle Schwierigkeiten

28. September 2020 | Von

Berlin  – In Deutschland haben vier von zehn Haushalten durch die Corona-Pandemie finanzielle Einbußen erlitten. Das geht aus einer Umfrage der Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervor, über welche der „Spiegel“ berichtet. 37 Prozent der Befragten gaben demnach an, weniger Geld zur Verfügung zu haben als vor dem Ausbruch der Pandemie. Jeder Fünfte klagt über einen Einkommensverlust von
[weiterlesen …]



Techniker Krankenkasse verzeichnet 100 Mal mehr Anträge auf Ratenzahlung

28. September 2020 | Von

In der Coronakrise müssen die gesetzlichen Krankenkassen bei der Finanzplanung zunehmend mit verspätet bezahlten Beiträgen ihrer Versicherten zurechtkommen. Allein bei der Techniker Krankenkasse (TK) habe sich die Zahl der Stundungsanträge bei den Beiträgen um das 60-fache erhöht, sagte der TK-Vorstandsvorsitzende Jens Baas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Auch die Zahl der Anträge auf Ratenzahlung ist 100
[weiterlesen …]



TÜV kritisiert Corona-Schutzmaßnahmen in Bussen

27. September 2020 | Von

Berlin  – Der Verband der TÜV kritisiert „Bastellösungen“ aus transparenter Folie zum Schutz von Busfahrern gegen Covid-19 Infektionen. „Der freie und äußerst wichtige Blick nach rechts wurde durch Falten und extreme Spiegelungen erschwert bis unmöglich gemacht. Dass es infolgedessen nicht zu schwersten Unfällen kam, dürfte purer Zufall sein“, heißt es im „Bus-Report“ des Verbandes, über
[weiterlesen …]



Galeria-Kaufhof-Karstadt-Chef für Sonntagsöffnungen

27. September 2020 | Von

Berlin  – Der neue Chef der Kaufhaus-Gruppe Galeria Karstadt Kaufhof, Miguel Müllenbach, hat die Gewerkschaften aufgefordert, ihre Haltung zu Sonntagsöffnungen in Pandemie-Zeiten zu überdenken. „Gerade jetzt, da noch viele Händler unter den Krisenfolgen leiden“, sagte Müllenbach der „Bild am Sonntag“. Und weiter: „Wir sind mit vielen Städten, aber auch den Kirchen zu diesem Thema im
[weiterlesen …]



Flugverkehr wieder eingebrochen

25. September 2020 | Von

Nach einer zaghaften Erholung haben Reisebeschränkungen und die Ausweisung neuer Risikogebiete den Flugverkehr in der zweiten Augusthälfte wieder einbrechen lassen – der sich ohnehin schon auf niedrigem Niveau befindet. Die Trendumkehr sei an allen Standorten spürbar gewesen, teilte der Flughafenverband ADV am Freitag mit. Die sogenannten ethnischen Verkehre mit in der Regel osteuropäischen Zielen hätten
[weiterlesen …]



Warnstreik im Nahverkehr am Dienstag

25. September 2020 | Von

Die Gewerkschaft Verdi ruft für kommenden Dienstag zu bundesweiten Warnstreiks im Öffentlichen Personennahverkehr auf. Es sei bundesweit „mit massiven Beeinträchtigungen im Nahverkehr zu rechnen“, wie es hieß. Damit solle der Druck auf die Arbeitgeber erhöht werden. Hintergrund sei, dass die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber (VKA) es abgelehnt habe, mit der Gewerkschaft in Verhandlungen einzutreten. Verdi
[weiterlesen …]



Bundeskabinett beschließt Haushaltsentwurf – Neuverschuldung von 96,2 Milliarden

23. September 2020 | Von

Berlin  – Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den Entwurf für den Haushalt 2021 gebilligt. Außerdem wurde der Finanzplan bis 2024 beschlossen, teilte das Bundesfinanzministerium mit. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie prägen demnach die Bundeshaushalte der kommenden Jahre. Der Haushaltsentwurf sieht eine Neuverschuldung von 96,2 Milliarden Euro im kommenden Jahr vor. Im laufenden Jahr sind es wegen
[weiterlesen …]



Ifo: Wirtschaft schrumpft weniger als erwartet

22. September 2020 | Von

München  – Nach Angaben des Münchener Ifo-Instituts verläuft der Absturz der deutschen Wirtschaft im Zuge der Coronakrise glimpflicher als gedacht. Sie werde in diesem Jahr um 5,2 Prozent schrumpfen, teilte das Institut am Dienstag mit. Im Sommer hatten die Forscher noch -6,7 Prozent vorhergesagt. „Der Rückgang im zweiten Quartal und die Erholung derzeit verlaufen günstiger
[weiterlesen …]



Luftverkehrsbranche warnt vor verschärften Quarantäneregeln

22. September 2020 | Von

Berlin  – Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Matthias von Randow, hat vor den wirtschaftlichen Folgen gewarnt, sollten die Corona-Reisebeschränkungen verschärft werden. Es sei zwar zu begrüßen, dass sich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), wie angekündigt, auf einem Luftfahrtgipfel für eine Entlastung der Branche einsetzen wolle, sagte von Randow dem „Handelsblatt“. An vorderster Stelle
[weiterlesen …]



Corona-Stornierungen: Gutscheinlösung belastet Reisebranche

22. September 2020 | Von

Berlin – Die Gutschein-Lösung für coronabedingt stornierte Reisen birgt für Reiseveranstalter und Reisebüros nicht kalkulierbare Risiken. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, legt das ein Verordnungsentwurf des Bundesjustizministeriums über sogenannte Garantieprämien nahe, mit denen sich die Unternehmen an der staatlichen Absicherung der Gutscheine beteiligen sollen. Die Regierung reagiert damit auf beihilferechtliche Bedenken der EU-Kommission. Der damit verbundene
[weiterlesen …]



Scheuer plant Gipfeltreffen zur Rettung der Luftverkehrswirtschaft

20. September 2020 | Von

Berlin – Verkehrsminister Andreas Scheuer hat neue Corona-Hilfen für den Luftverkehr gefordert. „Ich werde schnellstens zu einem Luftverkehrsgipfel einladen, der sich mit den Folgen der Coronakrise für die gesamte Luftverkehrswirtschaft beschäftigt“, sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Da werden wir helfen und retten müssen.“ Vor allem gehe es um die 22 Flughäfen in Deutschland,
[weiterlesen …]



Umsatzeinbußen in Arztpraxen

18. September 2020 | Von
Fahrradergometer für Belastungs-EKG

Berlin  – Niedergelassene Ärzte in Deutschland müssen in diesem Jahr mit Umsatzrückgängen rechnen. Das ergab eine Umfrage des Focus unter den Kassenärztlichen Vereinigungen. Von Januar bis März sanken demnach etwa in Hamburg die Einnahmen der Mediziner um fünf Prozent. In Niedersachsen verringerten sich die Arztbesuche in diesem Zeitraum um 1,2 Prozent, in Bremen um 3,7
[weiterlesen …]



Bundesregierung bessert Corona-Hilfen nach

16. September 2020 | Von

Berlin  – Die Bundesregierung will bei den Coronahilfen nachbessern, die strauchelnde Firmen vor den ökonomischen Folgen der Pandemie schützen sollen. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf einen Bericht des Wirtschaftsministeriums an den Bundestag. Konkret geht es demnach um die bisher nur spärlich fließenden „Überbrückungshilfen“. Unter anderem wird erwogen, die Unterstützung für die Veranstaltungsbranche zu
[weiterlesen …]



Weinernte fällt voraussichtlich höher aus: Deutliche Steigerung in der Pfalz

15. September 2020 | Von

Wiesbaden  – Die Winzer in Deutschland erwarten im Jahr 2020 eine Zunahme der Ernte um 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand erster Schätzungen am Dienstag mit. Demnach wird mit 8,86 Millionen Hektolitern Wein im Jahr 2020 gerechnet. Im unterdurchschnittlichen Jahrgang 2019 waren es 8,32 Millionen Hektoliter. Gegenüber dem Durchschnitt
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin