Mittwoch, 26. Februar 2020

Wirtschaft

Doc Morris: Verzicht auf Rabatt für verschreibungspflichtige Arznei

24. Februar 2020 | Von

Heerlen  – Die niederländische Versandapotheke Doc Morris will auf seiner Medikamentenhandel-Plattform, die zum neuen Kerngeschäft werden soll, seine umstrittenen Rabatte für verschreibungspflichtige Medikamente abschaffen. „Wenn wir mit unserer Versandapotheke und den stationären Apotheken auf dem gemeinsamen Marktplatz aktiv sind, werden wir keinen Bonus auf Rezepte geben“, sagte Doc-Morris-Chef Olaf Heinrich dem Fachbriefing „Handelsblatt Inside Digital
[weiterlesen …]



Streit um Tesla: DGB fürchtet „weitere Amerikanisierung“

22. Februar 2020 | Von

Berlin – Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnt mit Blick auf den US-Elektroautobauer Tesla vor einer „weiteren Amerikanisierung“ deutscher Betriebe. DGB-Chef Reiner Hoffmann sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, er wünsche Tesla freie Fahrt, was den Bau der Autofabrik in Grünheide in Brandenburg angeht. Für Hoffmann bleiben allerdings Fragen. „So würde mich bei Tesla interessieren, mit welchem
[weiterlesen …]



Glyphosat-Verbot für private Gärten noch dieses Jahr geplant

22. Februar 2020 | Von

Berlin- Die Bundesregierung will den privaten Einsatz glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel noch in diesem Jahr verbieten. „Diese Maßnahme ist ein Bestandteil der systematischen Glyphosat-Minderungsstrategie der Bundesregierung, die insbesondere mit einer Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung umgesetzt werden soll“, kündigte der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesagrarministeriums, Uwe Feiler, auf eine Schriftliche Frage aus der Grünen-Bundestagsfraktion an. Die Änderungsverordnung, so Feiler, befinde
[weiterlesen …]



Von der Leyen legt Digitalisierungsstrategie für Europa vor

19. Februar 2020 | Von

Brüssel – EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will mit einer ehrgeizigen Digitalstrategie den Rückstand auf die USA oder China wettmachen. „Wir wollen, dass Start-ups in Deutschland und Europa die gleichen Chancen für Wachstum und Finanzierung haben wie ihre Gegenspieler im Silicon Valley“, schreibt von der Leyen in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“. Damit das gelinge,
[weiterlesen …]



Uniper warnt vor „kriminellen Protesten“ in Datteln

17. Februar 2020 | Von

Düsseldorf – Uniper-Chef Andreas Schierenbeck sieht den Staat in der Pflicht, die Inbetriebnahme des umstrittenen Kraftwerks Datteln 4 gegen die Proteste der Klimaaktivisten durchzusetzen. „Es gibt einen politischen Kompromiss zum Kohleausstieg, der vielen nicht passt. Das zeichnet meist einen guten Kompromiss aus. Für mich ist nun entscheidend, ob es in Deutschland noch möglich ist, einen
[weiterlesen …]



Grönland will Schmelzwasser an Unternehmen verkaufen

17. Februar 2020 | Von

Nuuk  – Grönland hat vor, Schmelzwasser an kommerzielle Unternehmen zu verkaufen. „Uns ist natürlich klar, dass der Klimawandel zum Schmelzen des Eises beiträgt“, sagte Grönlands Energieminister Jess Svane dem „Tagesspiegel“. „Aber er sorgt auch dafür, dass die Wasserknappheit auf der Welt zunehmen wird.“ Schmelzwasser in großen Mengen gebe es in Grönland seit Jahrtausenden. „Jetzt erkennen
[weiterlesen …]



Klimagesetz löst Boom bei Öko-Heizungen aus

16. Februar 2020 | Von

Berlin – Die Förderprogramme der Bundesregierung zum Kauf neuer Heizungen sorgen offenbar für eine spürbare Belebung des Wärmemarktes. Laut eines Berichts der „Welt am Sonntag“ zeichnet sich bei als ökologisch geltenden Heiztechniken in diesem Jahr ein zweistelliges Umsatzplus ab. „Die neuen Förderinstrumente der Bundesregierung dürften den Markt für Wärmepumpen, Pellet-Zentralheizungen und Gas-Brennwerttechnik in Kombination mit
[weiterlesen …]



BMW-Chef: Umstieg auf E-Autos geht ohne Stellenabbau

11. Februar 2020 | Von

München – BMW-Chef Oliver Zipse hat bekräftigt, im Zuge des Umstiegs auf Elektroantriebe keine Stellen abbauen zu wollen. „Ich kann nicht für Wettbewerber sprechen, aber wir brauchen unsere Mannschaft für unseren Wachstumskurs und halten das Personalniveau stabil“, sagte er der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Der Umstieg geschehe „nicht über Nacht und es ist eine unternehmerische Aufgabe,
[weiterlesen …]



Vestager widerspricht Altmaier beim Wettbewerbsrecht

10. Februar 2020 | Von

Brüssel- EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat Forderungen nach einer Lockerung der Fusionskontrolle in Europa widersprochen. „Wettbewerb nutzt uns allen. Was sich bewährt hat, sollten wir natürlich auch bewahren“, sagte Vestager dem „Handelsblatt“. Kein Unternehmen in Europa dürfe in seiner Marktstellung unangefochten sein, sonst werde es bequem. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte zuvor gemeinsam mit seinen Kollegen
[weiterlesen …]



Wirtschaftsminister knüpft Subventionen für Tesla an Bedingungen

9. Februar 2020 | Von

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält deutsche Fördergelder für den US-Elektroautobauer Tesla für möglich, wenn dieser bestimmte Kriterien erfülle. „Ich habe in meinen Gesprächen mit Elon Musk immer darauf hingewiesen, dass es keine Privilegierung, aber auch keine Diskriminierung gibt“, sagte Altmaier der „Welt am Sonntag“. Um staatlich gefördert zu werden, müssten Unternehmen bestimmte Anforderungen
[weiterlesen …]



Discounter halten sich nach Lebensmittelgipfel bedeckt

3. Februar 2020 | Von

Berlin  – Nach dem sogenannten „Lebensmittelgipfel“ im Bundeskanzleramt haben sich die großen Discounter mit Zusagen bedeckt gehalten. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte unmittelbar vor dem Treffen gesagt, sie freue sich „über Dinge, die Sie uns zusagen könnten“. Es gehe einerseits darum, gute Lebensmittel zu verkaufen, andererseits, „dass die Landwirte dabei auskömmlich ihr Geld verdienen können,
[weiterlesen …]



WWF ruft Handel zu Beendigung aggressiver Dumpingangebote auf

3. Februar 2020 | Von

Berlin – Der geschäftsführende Vorstand der Umweltschutzorganisation WWF in Deutschland, Eberhard Brandes, hat vor einem Spitzengespräch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Vertretern der Lebensmittelbranche den Handel dazu aufgefordert, aggressive Dumpingangebote zu beenden. Der Lebensmitteleinzelhandel stehe in der Verantwortung, „auf Qualität zu setzen, eine ressourcenschonende Produktion finanziell zu honorieren und die Zeit der aggressiven Dumpingangebote
[weiterlesen …]



Kohleausstieg: Städtetag fürchtet finanzielle Schieflage bei Stadtwerken

29. Januar 2020 | Von

Münster – Der Vizepräsident des Deutschen Städtetages, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU), befürchtet, dass Stadtwerke durch den Kohleausstieg in finanzielle Schieflage geraten könnten. „Gerade die Städte und ihre Stadtwerke leisten einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz. Dieses Engagement zum Umstieg auf erneuerbare Energien und CO2-arme Energieversorgung wird mit dem Gesetzentwurf zum Kohleausstieg ausgebremst“, sagte Lewe den
[weiterlesen …]



Bahn verweigert Annahme von 25 neuen Intercitys

28. Januar 2020 | Von

Berlin – Die Deutschen Bahn kämpft mit neuen Problemen beim Aus- und Umbau des Fernverkehrs. Laut eines Berichts der „Süddeutschen Zeitung“ verweigert der Staatskonzern angeblich wegen technischer Mängel die Abnahme von 25 neuen Intercity-Zügen vom Hersteller Bombardier. Für die geplante Erneuerung der alternden Zugflotte wäre das ein herber Rückschlag. Auch dem Hersteller droht ein Fiasko.
[weiterlesen …]



Spielwarenmesse rüstet sich für Coronavirus

27. Januar 2020 | Von

Nürnberg – Der Ausbruch des Coronavirus bereitet den Verantwortlichen der Spielwarenmesse in Nürnberg Sorgen. „Wir können als Messe-Organisation nicht die Einreise in unser Land kontrollieren und verlassen uns in diesem Fall auf die bewährten Kontrollsysteme an den Flughäfen“, sagte Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG, der „Heilbronner Stimme“. Tausende Geschäftsleute werden aus China, dem Hauptproduktionsland
[weiterlesen …]



Jaguar-Land-Rover-Chef hält SUV-Debatte für Populismus

27. Januar 2020 | Von

Coventry  – Der Chef des britischen Autoherstellers Jaguar Land Rover, Ralf Speth, kritisiert die Diskussion über SUVs als Sicherheitsrisiko im Verkehr. „Diese Debatte ist in meinen Augen reiner Populismus ohne wissenschaftliche Basis“, sagte Speth der „Welt“. „Wir sind gerade erst in Italien Zeugen eines schrecklichen Unfalls geworden, bei dem sieben Menschen durch ein kleines, leichtes
[weiterlesen …]



Gabriel verteidigt Wechsel in Deutsche-Bank-Aufsichtsrat: „Nicht auf der faulen Haut liegen“

26. Januar 2020 | Von

Frankfurt/Main  – Der frühere SPD-Vorsitzende und Außenminister Sigmar Gabriel hat seinen Wechsel in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank verteidigt. „Ich finde es schlimm, dass sofort der Generalverdacht entsteht, man würde sozusagen seine Seele verkaufen, wenn man nach dem Ende seiner politischen Laufbahn eine Aufgabe in der Wirtschaft wahrnimmt. Ich jedenfalls werde auch in Zukunft nicht
[weiterlesen …]



Pfalzwein-Stand auf der ProWein mit 63 Betrieben und geführten Verkostungen

26. Januar 2020 | Von

Neustadt/Düsseldorf. Gewohnt gut aufgestellt präsentiert sich Pfalzwein mit 63 Betrieben auf dem 740 Quadratmeter großen Gemeinschaftstand in Halle 14, Stand A 28, vom 15. bis 17. März auf der größten Weinmesse der Welt, der ProWein in Düsseldorf. In der Standmitte informiert Pfalzwein auf dem 238 Quadratmeter großen Marktplatz über die geschützte Ursprungsbezeichnung Pfalz (g.U. Pfalz)
[weiterlesen …]



Laschet wirft Autoindustrie Versäumnisse bei E-Mobilität vor

24. Januar 2020 | Von

Düsseldorf – Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat vor einem Abstieg der deutschen Autoindustrie gewarnt und ihr schwere Versäumnisse bei der Elektromobilität vorgeworfen. „Die Lage ist ernst. Ich hoffe, die deutschen Autokonzerne haben gerade noch mal die Kurve gekriegt“, sagte Laschet dem „Handelsblatt“. Die Brandrede von VW-Chef Herbert Diess, der von einem Niedergang des Konzerns
[weiterlesen …]



Trump droht EU in Davos erneut mit Autozöllen

22. Januar 2020 | Von

Davos  – US-Präsident Donald Trump hat auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos erneut die Erhebung von Strafzöllen gegen europäische Autohersteller angedroht. Beim Dinner mit gut zwei Dutzend Vorstandschefs internationaler Konzerne stellte Trump nicht nur die Forderung nach einem Handelsabkommen zwischen den USA und Europa, sondern sprach zugleich auch von der Notwendigkeit höherer Zölle auf europäische Autoexporte
[weiterlesen …]



Google will sich beim Datenschutz an Deutschland orientieren

22. Januar 2020 | Von
Junger Mann sucht auf Google

Berlin  – Der Internet-Konzern Google will sich beim Datenschutz an Deutschland orientieren. „Warum setzen wir nicht einen Standard für den Datenschutz, der die deutsche Sichtweise zur Grundlage hat?“, sagte Matt Brittin, Google-Chef für Europa, Afrika und den Nahen Osten, dem Wirtschaftsmagazin „Capital“ (Ausgabe 2/2020). Den könne man dann auf alle ausweiten. Brittin lobte auch die
[weiterlesen …]



Zahl der Multi-Jobber auf über 3,5 Millionen gestiegen

21. Januar 2020 | Von

Berlin – Die Zahl der sogenannten Multi-Jobber oder Mehrfachbeschäftigten in Deutschland ist Mitte 2019 auf über 3,5 Millionen gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervor. Ende Juni 2018 gab es demnach bundesweit 3.414.085 Multi-Jobber, Ende Juni 2019 waren es 3.537.686. Damit sind binnen eines
[weiterlesen …]



Jedes zweite Kartell wird durch Kronzeugen aufgedeckt

18. Januar 2020 | Von

Berlin  – Jedes zweite Kartell in Deutschland wird durch Kronzeugen aufgedeckt. „Am wichtigsten ist für uns die Kronzeugenregelung. Jedes zweite Kartell wird durch Unternehmen aufgedeckt, die selbst daran beteiligt waren und aufgrund ihrer Hinweise dann straffrei aus dem Verfahren hervorgehen können“, sagte der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Hinzu kämen anonyme
[weiterlesen …]



Kohlekraftwerk-Betreiber sollen Milliardenentschädigung erhalten

16. Januar 2020 | Von

Berlin  – Die Betreiber von Kohlekraftwerken sollen Milliardenentschädigungen für das vorzeitige Abschalten ihrer Anlagen erhalten. Das kündigte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) am Donnerstagmorgen in Berlin an. Die Entschädigungszahlungen gelten demnach für Betreiber, die schon in den 2020er Jahren Stilllegungen vornehmen. „Es wird in dem westdeutschen Komplex 2,6 Milliarden Euro geben und in Ostdeutschland 1,75 Milliarden“,
[weiterlesen …]



Einflüsse der CO2 Vorschriften in Europa auf den Autohandel

13. Januar 2020 | Von

Die Klimaziele der Europäischen Union haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass die Vorgaben im Hinblick auf den CO2 Ausstoß von Autos stetig verschärft wurden. Vor allem im Hinblick auf Neuwagen bestehen klare und strenge Regeln. Um diesen zu entsprechen, sind Autohersteller zu kurzfristigen, einschneidenden Maßnahmen gezwungen. Der Bereich E-Autos muss wachsen Die aktuellen
[weiterlesen …]



„Fridays For Future“ plant Proteste auf Siemens-Hauptversammlung

13. Januar 2020 | Von

München  – Nach der Entscheidung von Siemens, an einer wichtigen Zulieferung für ein umstrittenes Kohlebergwerk in Australien festzuhalten, kündigt „Fridays For Future“ Proteste auf der Siemens-Hauptversammlung an. Nick Heubeck von „Fridays For Future“, der am Freitag noch Siemens-Chef Joe Kaeser zum Gespräch getroffen hatte, sagte dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagausgaben): „Die Entscheidung macht die Bestrebungen von
[weiterlesen …]



Klimaaktivistin Neubauer lehnt Siemens-Aufsichtsratsposten ab

12. Januar 2020 | Von

Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer fordert von Siemens, den ihr angebotenen Aufsichtsratsposten mit einem Wissenschaftler zu besetzen. „Siemens hat mir bestätigt, dass sie das Angebot ernst meinen. Ich persönlich werde es aber nicht annehmen können. Ich werde aber Siemens bitten, den Posten einem Mitglied von `Scientists for Future` zu übertragen“, sagte sie der „Bild am Sonntag“.
[weiterlesen …]



EU-Kommission will Kohleregionen mit Milliarden unterstützen

12. Januar 2020 | Von

Brüssel- Die EU-Kommission will den Kohleregionen in Deutschland und den anderen EU-Staaten mit einer Milliardenförderung beim Ausstieg aus der Kohlewirtschaft helfen. Der geplante EU-Milliardenfonds für einen „gerechten Übergang“ bei der Energiewende („Just Transition Fund“) wird ausdrücklich für den Bau von Atomkraftwerken gesperrt, auch die Kosten für die Stilllegung von Atomreaktoren dürfen nicht aus diesen Geldern
[weiterlesen …]



Tesla sucht nach polnischsprachigen Mitarbeitern für deutsche Fabrik

11. Januar 2020 | Von

Palo Alto  – Der US-Elektroautobauer Tesla setzt für seine geplante Fabrik in Brandenburg auch auf polnischsprachige Mitarbeiter. Das Unternehmen suche derzeit für den geplanten Standort in Deutschland zwei Mitarbeiter für die Personalabteilung, die neben Deutsch und Englisch auch Polnisch fließend beherrschen, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf entsprechende Stellenausschreibungen des Autobauers im Internet.
[weiterlesen …]



Bauernpräsident Rukwied will Überprüfung von Nitratmessnetz

11. Januar 2020 | Von

Berlin – Der Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), Joachim Rukwied, hat eine bundesweite Überprüfung des Nitratnessnetzes gefordert. „Je genauer man sich das alles anschaut, desto mehr Ungereimtheiten fallen auf“, sagte Rukwied der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Viele Landwirte zweifeln an, dass die weitere Verschärfung der Düngeregeln in Deutschland auf validen Daten beruht. Erhöhte Nitratwerte im deutschen
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin