Nachrichten

Gutachten nährt Zweifel an Allein-Täterschaft von Anis Amri

8. März 2021 | Von

Berlin – Ein neues Gutachten nährt Zweifel an der Allein-Täterschaft von Anis Amri beim Weihnachtsmarkt-Anschlag auf dem Breitscheidplatz. Die Untersuchung des Instituts für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Schleswig-Holstein, über welche das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ berichtet, wurde vom Untersuchungsausschuss des Bundestages in Auftrag gegeben und ging dem Gremium in der vorigen Woche zu. Das Papier analysiert unter anderem
[weiterlesen …]



Herzogin Meghan beklagt Rassismus im Königshaus

8. März 2021 | Von

Montecito – Meghan Markle, Herzogin von Sussex, hat in einem mit Spannung erwarteten Interview mit US-Moderatorin Oprah Winfrey über Rassismus im britischen Königshaus geklagt. Familienmitglieder hätten sich vor der Geburt ihres Sohnes Archie negativ und „besorgt“ über die Hautfarbe ihres Kindes geäußert, sagte die Ehefrau von Prinz Harry dem US-Sender CBS. Es seien Befürchtungen geäußert
[weiterlesen …]



Masken-Affäre: CDU-Abgeordneter Löbel zieht sich aus Politik zurück

7. März 2021 | Von

Berlin  – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel zieht sich im Zuge der sogenannten Masken-Affäre aus der Politik zurück. Mit Wirkung zum 31. August werde er sein Bundestagsmandat niederlegen, heißt es in einer Erklärung Löbels, die am Sonntag verbreitet wurde. Er werde auch nicht für die Wahl zum nächsten Bundestag kandidieren. Seine Mitgliedschaft in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion beende
[weiterlesen …]



Polizeigewerkschaft wegen „Ehrenmorden“ besorgt

7. März 2021 | Von

Berlin – Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Sebastian Fiedler, warnt vor Übergriffen auf Frauen, bei denen als Motiv eine angebliche Ehrverletzung angegeben wird. „Die sogenannten Ehrenmorde sind ein Phänomen, das uns bereits seit vielen Jahren besorgt“, sagte Fiedler der „Welt am Sonntag“. Und weiter: „Prävention und Intervention sind in diesem Umfeld eine große
[weiterlesen …]



Corona-Impfungen gewinnen an Fahrt

6. März 2021 | Von

Berlin  – Nach einem schleppenden Start der Impfkampagne legt die Zahl der Behandlungen nun aber doch merklich zu. Laut Daten des Bundesgesundheitsministeriums vom Samstag wurden am Vortag über 170.000 Menschen das erste Mal gegen Corona geimpft. Auf die Woche gesehen waren es fast genau eine Million Erstimpfungen, 40 Prozent mehr als eine Woche zuvor. Und
[weiterlesen …]



Astrazeneca überholt Biontech

6. März 2021 | Von

Berlin  – Erstmals hat es an einem Tag mehr Erstimpfungen mit dem Wirkstoff von Astrazeneca gegeben als mit dem von Biontech und Pfizer. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Samstag hervor. Demnach betrug der Anteil von Astrazeneca bei den Erstimpfungen am Freitag etwa 49 Prozent, der von Biontech/Pfizer rund 47 Prozent. Am Vortag
[weiterlesen …]



Verwaltungsgericht stoppt vorerst Beobachtung der AfD

5. März 2021 | Von

Köln – Das Verwaltungsgericht Köln untersagt dem Verfassungsschutz vorerst eine Beobachtung der AfD. Das berichteten der „Spiegel“ und die „Welt“ am Freitagmittag unter Berufung auf einen Gerichtssprecher und auf die AfD-Spitze. Das Verbot gilt allerdings zunächst nur bis zum Ende eines bereits laufenden Eilverfahrens. Das Bundesamt für Verfassungsschutz hatte erst kürzlich die gesamte AfD intern
[weiterlesen …]



Laut Ökonom 27.000 Tote wegen Impftrödelei

5. März 2021 | Von

Wuppertal- In Deutschland sind nach Einschätzung des Wuppertaler Ökonomen Paul Welfens Zehntausende Menschen wegen des sehr langsamen Impfprozesses gestorben. Wie „Bild“ schreibt, beziffert Welfens die Zahl der „unnötigen Todesfälle durch die Impftrödelei“ von Bund und Ländern auf rund 27.000 Personen. Gegenüber Großbritannien liege Deutschland beim Impfen rund 90 Tage zurück. Hinzu kämen Krankheits- und Todesfälle
[weiterlesen …]



WHO erwartet Pandemie-Ende für Anfang 2022

5. März 2021 | Von

Genf- Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erwartet das Ende der Corona-Pandemie für Anfang 2022. „Ich gehe davon aus, dass 2021 ein weiteres Covid-Jahr wird“, sagte Europas Regionaldirektor Hans Kluge der „Welt“. „2020 war Terra Incognita. Ein Jahr später wissen wir viel mehr. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Pandemie Anfang 2022 vorbei ist. Was nicht heißt,
[weiterlesen …]



Landkreise kritisieren Corona-Öffnungsregeln

4. März 2021 | Von

Berlin  – Der deutsche Landkreistag hat die Beschlüsse des Corona-Gipfels vom Mittwoch begrüßt, jedoch den Kriterienkatalog der vorgesehenen Öffnungen als zu kompliziert kritisiert. „Die beschlossene Öffnungsmatrix ist sehr schwer verständlich“, sagte Landkreistag-Präsident Reinhard Sager dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Das sei nicht gut in Anbetracht dessen, dass man auf das Mitmachen der Bevölkerung und der Wirtschaft nach
[weiterlesen …]



Bund und Länder einigen sich: Lockdown verlängert, aber mit Lockerungen

4. März 2021 | Von

Berlin  – Bund und Länder haben sich nach rund neun Stunden Ministerpräsidenten-Konferenz auf einen Lockdown-Fahrplan geeinigt. Generell sollen die Corona-Maßnahmen bis 28. März verlängert werden, allerdings mit bestimmten möglichen Lockerungen. Bund und Länder wollen Öffnungsschritte ab dem 8. März alle 14 Tage möglich machen. Voraussetzung sei jeweils, dass die Inzidenzwerte einer Region stabil oder sinkend
[weiterlesen …]



Wissing fetzt sich mit Altmaier auf Twitter

3. März 2021 | Von

FDP-Generalsekretär und RLP-Wirtschaftsminister Volker Wissing aus der Südlichen Weinstraße hat sich mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf Twitter einen verbalen Schlagabtausch geliefert. Altmaier habe „ein bürokratisches Corona-Hilfen-Labyrinth geschaffen, das krisengeschädigte Unternehmen verzweifeln lässt“, kommentierte Wissing am Mittwoch auf Twitter. Konkret sprach er auf Soforthilfen, Überbrückungshilfe I, II und III, Novemberhilfe, Dezemberhilfe und Neustarthilfe an. Altmaier
[weiterlesen …]



Verfassungsschutz stuft AfD als Verdachtsfall ein

3. März 2021 | Von

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat die AfD als Verdachtsfall eingestuft. Der Schritt war nicht ganz überraschend, schon seit Wochen war durchgesickert, dass der  Verfassungsschutz die gesamte Partei beobachten will.  Die AfD geht nach eigenen Angaben davon aus, dass die Hochstufung der Partei zum Verdachtsfall vor Gericht keinen Bestand haben wird. Die Entscheidung „entbehrt jeder Grundlage“,
[weiterlesen …]



Bei 55 Razzien Schwarzarbeitsring zerschlagen

3. März 2021 | Von

Frankfurt/Main  – Im Rhein-Main-Gebiet haben Ermittler ein illegales Netzwerk von Bau- und Scheinfirmen zerschlagen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main waren am Mittwoch über 600 Einsatzkräften von Zoll und Steuerfahndung unter dem Decknamen „Kronos“ bei 55 Razzien im Einsatz, auch bei mehreren Scheinfirmen und Nachunternehmen in Hessen, Hamburg und Berlin. Drei Hauptbeschuldigte wurden festgenommen.
[weiterlesen …]



Kabinett beschließt Lieferkettengesetz

3. März 2021 | Von

Berlin  – Die Bundesregierung hat das lange umstrittene Lieferkettengesetz auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss den entsprechenden Gesetzentwurf am Mittwoch. Ziel des Gesetzes ist es, den Schutz der Menschenrechte in globalen Lieferketten zu verbessern. Dabei geht es vor allem um die Einhaltung grundlegender Menschenrechtsstandards wie das Verbots von Kinderarbeit und Zwangsarbeit. Unternehmen in Deutschland
[weiterlesen …]



Nächstes Bund-Länder-Treffen schon am 22. März

3. März 2021 | Von

Berlin – Nach dem heutigen Bund-Länder-Treffen soll die Runde schon am 22. März wieder zusammenkommen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Das steht in einer aktualisierten Beschlussvorlage Stand Mittwochmorgen, die der dts Nachrichtenagentur vorliegt. Bislang war davon die Rede, dass sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten in der sogenannten „MPK“ erst zwei Tage später,
[weiterlesen …]



Weitere Öffnungen ab 8. März geplant

2. März 2021 | Von

Berlin  – Beim Corona-Gipfel von Bund und Ländern am Mittwoch sollen offenbar weitere Lockerungen auf den Weg gebracht werden. Ab 8. März sollen sich wieder mehr Freunde, Verwandten und Bekannten treffen dürfen. Laut eines Beschlussentwurfs von Montagabend haben sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länderchefs bereits auf eine Reihe von Maßnahmen geeinigt. Der Lockdown
[weiterlesen …]



Alkoholmissbrauch unter Jugendlichen weit verbreitet

2. März 2021 | Von

Wiesbaden  – Rauschtrinken ist unter Jugendlichen in Deutschland weiterhin weiter verbreitet. Im Jahr 2019 wurden rund 14.500 Kinder und Jugendliche von zehn bis unter 18 Jahren wegen akuten Alkoholmissbrauchs stationär in einem Krankenhaus behandelt, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Zum Vergleich: In der Altersgruppe der 20- bis unter 25-Jährigen waren es im
[weiterlesen …]



Österreich und Dänemark setzen auf Impfallianz mit Israel

2. März 2021 | Von

Berlin – Bei der Erforschung und Herstellung neuer Impfstoffe wollen Österreich und Dänemark eine neue Partnerschaft mit Israel eingehen. „Wir müssen uns auf weitere Mutationen vorbereiten und sollten nicht mehr nur von der EU abhängig sein bei der Produktion von Impfungen der zweiten Generation“, sagte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz zu „Bild“. Kurz und seine dänische
[weiterlesen …]



Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy zu Haftstrafe verurteilt

1. März 2021 | Von

Paris  – Der frühere französische Präsident Nicolas Sarkozy ist in einem Korruptionsprozess zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Ein Pariser Gericht legte am Montag das Strafmaß auf drei Jahre fest, davon zwei auf Bewährung. Damit blieb das Gericht leicht unter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Es wird erwartet, dass der frühere Präsident in Berufung gehen wird. Die
[weiterlesen …]



Lockdown soll mit Ausnahmen verlängert werden

1. März 2021 | Von

Berlin  – Der noch bis Ende der Woche geltende Corona-Lockdown soll offenbar bis Ende März im Grundsatz verlängert werden. Das berichtet das Portal „Business Insider“ unter Berufung auf Regierungskreise. Zugleich soll es demnach aber noch für diesen Monat eine Öffnungsperspektive geben, die über das hinausgeht, was Bund und Länder Mitte Februar zunächst beschlossen hatten. Dort
[weiterlesen …]



Altmaier distanziert sich von Inzidenzwert 35

1. März 2021 | Von

Berlin  – Die Bundesregierung distanziert sich zunehmend davon, die Inzidenzwerte zum Maßstab für eine Aufweichung des Lockdowns zu machen. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf ein aktuelles Papier von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). „Oberhalb einer Inzidenz von 50 Infektionen je 100.000 Einwohner eines Bundeslandes, eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt sind Lockerungen zulässig, wenn
[weiterlesen …]



„Nomadland“ gewinnt Golden Globe für bestes Filmdrama

1. März 2021 | Von

Los Angeles – Der Film „Nomadland“ von Regisseurin Chloé Zhao hat bei der 78. Verleihung der Golden Globes den Preis für das beste Filmdrama gewonnen. Zhao gewann zudem den Preis für die beste Regie. In der Kategorie „Bester Film – Komödie/Musical“ gewann „Borat Anschluss Moviefilm“ von Jason Woliner. Chadwick Boseman („Ma Rainey’s Black Bottom“) und
[weiterlesen …]



Trump erwägt Präsidentschaftskandidatur 2024

1. März 2021 | Von

Orlando – Ex-US-Präsident Donald Trump hält sich eine erneute Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl 2024 ausdrücklich offen. „Who knows, I may even decide to beat them for a third time“, sagte Trump am Sonntag in Orlando. Damit spielte er darauf an, die Demokraten bereits bei zwei Präsidentschaftswahlen geschlagen zu haben – 2016 und angeblich auch 2020.
[weiterlesen …]



Arztpraxen sollen 20 Euro je Corona-Impfung bekommen

1. März 2021 | Von

Hausarztpraxen sollen 20 Euro je Corona-Impfung bekommen. Das steht im Referentenentwurf des Gesundheitsministeriums für die neue Coronavirus-Impfverordnung, der der dts Nachrichtenagentur vorliegt. Sofern das Aufsuchen einer Person für die Impfung notwendig ist, sollen weitere 35 Euro vergütet werden, für jede weitere Person in derselben sozialen Gemeinschaft oder Einrichtung noch einmal 15 Euro. Der Arbeitsaufwand für
[weiterlesen …]



Lagerbestand an Impfdosen steigt jede Woche um eine Million

28. Februar 2021 | Von

Berlin – Der ungenutzte Lagerbestand an Corona-Impfdosen steigt immer weiter an. 3,5 Millionen Impfdosen werden aktuell in Deutschland gehortet, fast eine Million mehr als letzte Woche. Das zeigen die aktuellen Daten des RKI und des Gesundheitsministeriums zu Impfungen und Lieferplänen, die der dts Nachrichtenagentur vorliegen. Selbst wenn man für alle 1,8 Millionen Menschen, die derzeit
[weiterlesen …]



RKI meldet 7890 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 63,8

28. Februar 2021 | Von

Berlin  – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen vorläufig 7.890 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 2,8 Prozent oder 214 Fälle mehr als am Sonntagmorgen vor einer Woche, als 7.676 Neuinfektionen binnen eines Tages offiziell veröffentlicht worden waren. Die Inzidenz war laut RKI-Angaben unverändert zum Vortag bei 63,8 neuen Fällen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben
[weiterlesen …]



Söder will Astrazeneca-Impfstoff für alle freigeben

28. Februar 2021 | Von

München – Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will Hunderttausende ungenutzte Dosen mit dem Astrazeneca-Impfstoff aus den Depots der Bundesländer zur Impfung für alle freigeben. „Bevor er liegen bleibt, impfen wer will. Es darf keine Dose von Astrazeneca übrig bleiben oder weggeschmissen werden. Denn jeder Geimpfte schützt sich und andere“, sagte Söder der „Bild am Sonntag“.
[weiterlesen …]



Landkreistag dringt auf regionale Öffnungsstrategie

28. Februar 2021 | Von

Berlin  – Vor der nächsten Bund-Länder-Runde am Mittwoch drängen die Landkreise auf eine regionale Öffnungsstrategie. „Erste Öffnungsschritte in einzelnen Landkreisen lassen sich sehr wohl verantworten“, sagte Reinhard Sager, Präsident des Deutschen Landkreistags, der „Welt am Sonntag“. Bundesregierung und Ministerpräsidenten müssten stärker die Corona-Situation vor Ort betrachten. „Wir können nicht warten, bis innerhalb eines Bundeslands oder
[weiterlesen …]



Astrazeneca wird nun doch häufiger verimpft

27. Februar 2021 | Von

Berlin  – Der unbeliebte Impfstoff von Astrazeneca wird nun doch immer häufiger verimpft. Am Freitag wurde er bei über 40 Prozent aller Erstimpfungen genutzt, wie Daten des RKI vom Samstag zeigen. Am Donnerstag lag der Anteil noch bei 34 Prozent, am Mittwoch bei 28 Prozent, in den Tagen davor bei durchschnittlich 24 Prozent. Der Anteil
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin