Freitag, 22. Juni 2018

Nachrichten

Vermisste Tramperin Sophia offenbar tot in Spanien gefunden

22. Juni 2018 | Von

Leipzig/Madrid  – Auf der Suche nach der vermissten Tramperin Sophia L. aus Leipzig ist in Spanien eine Leiche gefunden worden. Laut eines Berichts der Zeitung „El Correo“ sei eine Frau, auf die die Beschreibung passe, am Donnerstag um 15:20 Uhr an einer Tankstelle im Ort Asparrena gefunden wurde – mit Anzeichen von Gewalteinwirkung. Die 28-Jährige
[weiterlesen …]



SPD zieht positive Bilanz zu 100 Tagen GroKo

21. Juni 2018 | Von

Berlin  – Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat eine positive Zwischenbilanz zur Arbeit ihrer Partei in der Großen Koalition gezogen. „Seit 100 Tagen setzt die SPD den Koalitionsvertrag Schritt für Schritt um. Denn für uns ist er Auftrag und Richtschnur“, sagte Nahles der „Welt“. Der Vertrag ist mit „Ein neuer Aufbruch für Europa“ überschrieben. Die SPD
[weiterlesen …]



EuGH verurteilt Deutschland wegen Nitrat-Belastung

21. Juni 2018 | Von

Luxemburg  – Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Deutschland wegen einer zu hohen Nitrat-Belastung des Grundwassers verurteilt. Die Bundesregierung habe zu wenig gegen die Verunreinigung unternommen und damit gegen EU-Recht verstoßen, urteilten die Luxemburger Richter am Donnerstag. In dem Verfahren ging es um eine Klage der EU-Kommission. Die Brüsseler Behörde war im November 2016 wegen der
[weiterlesen …]



Studie: Bedürftige Großstädter können sich Pflege oft nicht leisten

21. Juni 2018 | Von

Köln  – Vor allem in großen Städten können sich pflegebedürftige Menschen in Deutschland die ambulante oder stationäre Versorgung oft nicht mehr leisten. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf eine Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW). Demnach bezieht in Großstädten rund ein Viertel der Menschen, die gepflegt werden, die Sozialleistung
[weiterlesen …]



Ehemaliger Botschafter Ischinger: „Trumps Kriminalitätsstatistik-Tweets dreist“ – Kriminologe: „Frei erfunden“

21. Juni 2018 | Von

Berlin  – Der ehemalige deutsche Botschafter in den USA, Wolfgang Ischinger, hat Trumps falsche Zahlen aus der deutschen Kriminalitätsstatistik als „dreist“ bezeichnet. Am Dienstag hatte Trump ohne Angabe von Quellen getwittert, dass die Kriminalität in Deutschland um zehn Prozent zugenommen habe, „seitdem Migranten aufgenommen wurden“. Zugleich warf er der Bundesregierung Vertuschung vor: „Die Behörden wollen
[weiterlesen …]



CSU warnt Merkel vor „schmutzigem Deal“ bei Asyl-Gipfel

21. Juni 2018 | Von

Berlin  – CSU-Vorstandsmitglied Markus Ferber hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einem „schmutzigen Deal“ beim für Sonntag geplanten Asyl-Spitzentreffen in Brüssel gewarnt. „Wir haben die Sorge, dass Angela Merkel jetzt mit dem Scheckbuch durch Europa läuft“, sagte Ferber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Sie braucht Griechenland und Italien für eine Lösung in der Flüchtlingsfrage.“ Die europäische Lösung
[weiterlesen …]



Trump stoppt Trennung von Migrantenfamilien per Dekret

21. Juni 2018 | Von

Washington  – US-Präsident Donald Trump hat die umstrittene Trennung von Migrantenfamilien an der Grenze zu Mexiko beendet. Er unterzeichnete am Mittwoch in Washington ein entsprechendes Dekret. Die Anordnung soll später zum Gesetz werden. „Wir wollen Familien zusammenhalten“, sagte er kurz vor der Unterzeichnung. Hintergrund ist die Praxis der US-Behörden, illegal ins Land kommende Menschen zu
[weiterlesen …]



Rizin-Fund in Köln: Keine Anhaltspunkte für konkrete Anschlagspläne – Generalbundesanwalt warnt vor Anschlägen mit Biokampfstoffen

20. Juni 2018 | Von

Karlsruhe – Nach dem Rizin-Fund in Köln haben die Ermittler bislang keinerlei Anhaltspunkte für konkrete Anschlagsplanungen gefunden. Die bisherigen Erkenntnisse legten allerdings nahe, dass der Beschuldigte erwogen habe, einen Sprengsatz herzustellen, teilte die Bundesanwaltschaft am Mittwoch mit. Wie weit der beschuldigte Tunesier mit der Herstellung fortgeschritten war, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen
[weiterlesen …]



Wetterachterbahn: Erst Temperatursturz – dann Hitzewelle

20. Juni 2018 | Von

Offenbach – Deutschland steht temperaturmäßig eine Achterbahnfahrt bevor. Zum Wochenende sinken die Messwerte bundesweit voraussichtlich zunächst auf Tageshöchsttemperaturen von etwa 16 Grad. Anschließend steigen sie kontinuierlich und deutlich an, am übernächsten Wochenende werden vielerorts über 30 Grad erwartet, im Westen sogar 35 Grad. Bevor die Temperaturen zunächst heruntergehen kann es diesen Donnerstag mit geringer Wahrscheinlichkeit
[weiterlesen …]



USA treten aus UN-Menschenrechtsrat aus

20. Juni 2018 | Von

New York  – Die USA treten aus dem UN-Menschenrechtsrat aus. Das gab die US-Botschafterin bei den UN, Nikki Haley, am Dienstag bekannt. Der Schritt hatte sich zuvor bereits angekündigt. Der Austritt der USA aus dem 47 Staaten umfassenden Rat gilt als schwerer Schlag gegen das UN-System zum Schutz der Menschenrechte und gegen die UN insgesamt.
[weiterlesen …]



Merkel und Macron demonstrieren Einigkeit – Euozonen-Budget geplant

19. Juni 2018 | Von

Meseberg  – Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron haben am Dienstag Einigkeit demonstriert. Man habe sich auf eine neue „Meseberer Erklärung“ geeinigt, sagte Merkel nach einem Gespräch mit Macron anlässlich des deutsch-französischen Ministertreffens auf Schloss Meseberg in Brandenburg. Dazu gehöre eine Einigung auf mehr militärische Zusammenarbeit, ein gemeinsames Eurozonen-Budget und eine gemeinsame Grundlage
[weiterlesen …]



„Kriminalität gestiegen“: Trump wirft deutschen Behörden Vertuschung vor

19. Juni 2018 | Von

Washington  – US-Präsident Donald Trump hat per Twitter behauptet, die Kriminalität in Deutschland sei um 10 Prozent gestiegen. Er warf deutschen Behörden vor, bestimmte Zahlen aus der Kriminalitätsstatistik zu verheimlichen. Crime in Germany is up 10% plus (officials do not want to report these crimes) since migrants were accepted. Others countries are even worse. Be
[weiterlesen …]



Zurückweisungen bei Wiedereinreisesperre ab sofort angeordnet

19. Juni 2018 | Von

Berlin  – Das Bundesinnenministerium hat heute dem Bundespolizeipräsidium per Erlass mitgeteilt, dass künftig diejenigen Personen an der Grenze zurückgewiesen werden sollen, gegen die ein Einreise- oder Aufenthaltsverbot besteht. Das sagte eine Sprecherin des Innenministeriums auf Anfrage der „Welt“. Bislang stellten solche Verbote kein Hindernis für das Stellen eines Schutzgesuchs dar. Focus-Online berichtet ebenfalls Entsprechendes unter
[weiterlesen …]



UNHCR meldet neuen Flüchtlingsrekord

19. Juni 2018 | Von

Genf – 68,5 Millionen Menschen haben sich Ende 2017 weltweit auf der Flucht befunden. Das teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Dienstag in einem Bericht mit. Die Institution meldete nach einer Steigerung um 2,9 Millionen Menschen gegenüber dem Vorjahr einen Rekord bei den Vertriebenenzahlen. Im Schnitt wurde 2017 alle zwei Sekunden ein Mensch vertrieben. Dabei werden
[weiterlesen …]



Seehofer zieht alleinige Kompetenz für BAMF an sich

19. Juni 2018 | Von

Berlin – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) künftig nicht mehr vom Kanzleramt kontrollieren lassen. Wie das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ aus CSU-Kreisen erfahren haben will, wird Seehofer am Mittwoch dem Kabinett vorschlagen, die Entscheidungen der Bundesbehörde nur noch durch das Bundesinnenministerium überprüfen zu lassen. Im Herbst 2015 hatte Amtsvorgänger Thomas
[weiterlesen …]



Kanadas Parlament stimmt für Legalisierung von Cannabis

19. Juni 2018 | Von

Ottawa  – Das kanadische Parlament hat am Montag wie erwartet für die Legalisierung von Cannabis gestimmt. Damit setzt Ministerpräsident Justin Trudeau eines seiner größeren politischen Ziele um. Für medizinische Anwendung ist Cannabis in Kanada schon seit 2001 erlaubt. Damit wird der nordamerikanische Staat voraussichtlich das erste westliche Industrieland, in dem Kiffen vollständig legal ist. Vor
[weiterlesen …]



Asylstreit: Seehofer gibt Merkel letzte Frist von zwei Wochen

18. Juni 2018 | Von

Berlin/München – Die Entscheidung im Asylstreit zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) wird noch einmal vertagt. Seehofer setzte Merkel eine letzte Frist von zwei Wochen, um eine europäische Lösung zu finden. Falls es keine europäischen Ergebnisse gibt, will Seehofer mit der Zurückweisung von Flüchtlingen an der Grenze beginnen und  dabei stufenweise
[weiterlesen …]



Audi-Chef Stadler in Untersuchungshaft

18. Juni 2018 | Von

München  – Im Dieselskandal haben die Behörden Audi-Chef Rupert Stadler am Montagvormittag vorläufig festgenommen. „Der Beschuldigte wurde der Ermittlungsrichterin vorgeführt, die den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet hat“, teilte die Staatsanwaltschaft München II mit. Der Haftbefehl stütze sich auf den Haftgrund der Verdunkelungsgefahr, so die Behörde weiter. In der vergangenen Woche hatte die Staatsanwaltschaft mitgeteilt, im
[weiterlesen …]



Niederlande: Van fährt in Gruppe von Festivalbesuchern – Ein Toter

18. Juni 2018 | Von

Landgraaf – In den Niederlanden ist am frühen Montagmorgen ein Van in eine Gruppe von Festivalbesuchern gefahren. Dabei kam ein Mensch ums Leben, teilte die Polizei mit. Drei weitere Personen wurden verletzt. Der Vorfall ereignete sich Medienberichten zufolge gegen 4 Uhr in der Provinz Limburg im Süden des Landes. Im Anschluss fuhr der Kleinbus davon.
[weiterlesen …]



Claudia Roth: „Abgeordnete müssen bei WM in Russland Haltung zeigen“

18. Juni 2018 | Von

Berlin  – Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat die Bundestagsabgeordneten dazu aufgerufen, sich bei Reisen zur Fußballweltmeisterschaft in Russland mit Oppositionellen und Vertretern sexueller Minderheiten zu treffen. „Als Bundestagsvizepräsidentin erwarte ich von den Abgeordneten des Deutschen Bundestages eine klare Haltung: Wenn sie sich vor Ort ein Spiel anschauen, sollten sie auch unsere Werte offensiv vertreten“, sagte
[weiterlesen …]



Rechtskonservativer Iván Duque gewinnt Präsidentschaftswahl in Kolumbien

18. Juni 2018 | Von

Bogotá  – Der rechtskonservative Rechtsanwalt Iván Duque hat die Präsidentschaftswahl in Kolumbien gewonnen. In der Stichwahl am Sonntag lag er nach Auszählung von 97 Prozent der Stimmen mit 54 Prozent vorne. Sein Gegenkandidat, der linke Gustavo Petro, kam auf 43 Prozent der Stimmen. Duque gilt als Vertrauter des ehemaligen Präsidenten Álvaro Uribe Vélez, der von
[weiterlesen …]



Deutschland verliert WM-Auftakt gegen Mexiko

17. Juni 2018 | Von

Moskau – Bei der Fußball-WM in Russland hat Deutschland seinen Auftakt gegen Mexiko mit 0:1 verloren. Mexiko zeigte von der ersten Minute an heftiges Pressing mit blitzschnellem Umschaltspiel und hatte in der erste Hälfte einen Torschuss nach dem anderen. Neuer parierte immer wieder gut, die Defensive zeigte aber insgesamt Schwächen. Das Tor in der 35.
[weiterlesen …]



Niederlande lehnen Euro-Haushalt ab

17. Juni 2018 | Von

Den Haag  – Kurz vor den deutsch-französischen Regierungsgesprächen über eine Reform des Euroraums hat die niederländische Regierung bekräftigt, dass sie einen Euro-Haushalt und andere gemeinsame Finanztöpfe für die Währungsunion ablehnt. Er habe immer noch nicht verstanden, wofür solche gemeinsamen Mittel oder gar ein Euro-Haushalt erforderlich und sinnvoll seien, sagte der niederländische Finanzminister Wopke Hoekstra der
[weiterlesen …]



Ermittler gehen nach Taxi-Vorfall in Moskau von Unfall aus

17. Juni 2018 | Von

Moskau  – Nach dem Taxi-Vorfall in Moskau am Samstag gehen die Ermittler von einem Unfall aus. Der Mann war am Samstag in eine Menschenmenge gefahren. In einem von den Behörden veröffentlichten Verhör-Video gab der Taxifahrer aus Kirgistan an, völlig übermüdet gewesen zu sein. In dem Verhör sagte er, dass er zu diesem Zeitpunkt bereits 20
[weiterlesen …]



Rettungsschiff „Aquarius“ in Spanien eingetroffen

17. Juni 2018 | Von

Valencia  – Nach einer tagelangen Irrfahrt im Mittelmeer hat das Rettungsschiff „Aquarius“ Spanien erreicht. Es legte am Sonntagvormittag im Hafen von Valencia an. 106 Migranten waren an Bord. Zuvor war bereits das italienische Marineschiff „Dattilo“ in Spanien eingetroffen, auf das 274 der „Aquarius“-Flüchtlinge verteilt worden waren. Später soll noch ein weiteres Begleitschiff folgen. Ursprünglich befanden
[weiterlesen …]



Erste „Aquarius“-Flüchtlinge erreichen Hafen von Valencia

17. Juni 2018 | Von

Valencia  – Nach einer tagelangen Irrfahrt im Mittelmeer haben die ersten Flüchtlinge des Rettungsschiffs „Aquarius“ Spanien erreicht. Das italienische Marineschiff „Dattilo“ legte am Sonntagmorgen im Hafen von Valencia an. Auf dem Schiff befanden sich 274 Migranten. Im Laufe des Tages sollen ein weiteres Begleitschiff und die „Aquarius“ selbst den Hafen erreichen. Ursprünglich befanden sich 629
[weiterlesen …]



Geheimdienst-Gremium untersucht Spitzelvorwürfe aus Österreich

17. Juni 2018 | Von

Berlin  – Die von österreichischen Medien verbreiteten Vorwürfe, wonach der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) die österreichische Regierung und zahlreiche Unternehmen und Organisationen im Nachbarland digital bespitzelt haben soll, beschäftigen bereits das Parlamentarische Kontrollgremiums der Geheimdienste (PKG) des Bundestags. „Wir prüfen, ob die Vorwürfe neu sind oder ob sie Teil der schon 2015 bekannt gewordenen Vorwürfe sind“,
[weiterlesen …]



Seehofer: „Niemand in der CSU hat Interesse, die Kanzlerin zu stürzen“

17. Juni 2018 | Von

Berlin  – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat beteuert, dass er Angela Merkel (CDU) als Kanzlerin behalten will. „Niemand in der CSU hat Interesse, die Kanzlerin zu stürzen“, sagte Seehofer der „Bild am Sonntag“. Auch die CDU/CSU-Fraktionsgemeinschaft wolle niemand in der CSU auflösen oder gar die Koalition sprengen. „Wir wollen endlich eine zukunftsfähige Lösung für die
[weiterlesen …]



Merkel soll kurzfristigen EU-Sondergipfel planen

17. Juni 2018 | Von

Berlin  – Ein neuer Schachzug im unionsinternen Asylstreit deutet sich an: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) plant laut eines Berichts der „Bild“ einen kurzfristigen Sondergipfel der besonders betroffenen EU-Staaten in den nächsten Tagen. Das will die Zeitung aus Regierungskreisen von Vertretern mehrerer EU-Staaten erfahren haben. Teilnehmen sollen daran neben Deutschland auch Griechenland, Italien und Österreich. In
[weiterlesen …]



Merkel will mit Macron konkret werden

16. Juni 2018 | Von

Berlin  – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angekündigt, beim deutsch-französischen Ministerrat konkrete Beschlüsse zu fassen. „Wir werden in der nächsten Woche auf vier große Herausforderungen Antworten geben, deutsch-französische Antworten“, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Erstens gehe es dabei um eine gemeinsame Außen-, Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, zweitens um Migration, drittens um die Wirtschafts-
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin