Montag, 22. April 2019

Nachrichten

Prognosen: Komiker Selenskyj gewinnt Präsidentschaftswahl in Ukraine

21. April 2019 | Von

Kiew  – Bei der Präsidenten-Stichwahl in der Ukraine liegt der Herausforderer Wolodymyr Selenskyj ersten Prognosen zufolge klar vor Amtsinhaber Petro Poroschenko. Laut Zahlen des Fernsehsenders „112 Ukraine“ kam Selenskyj in der Stichwahl auf 73,7 Prozent der Stimmen, Poroschenko auf 26,3 Prozent. Insgesamt waren knapp 30 Millionen Bürger zur Wahl aufgerufen. Selenskyj hatte bereits in der
[weiterlesen …]



Mehrere Festnahmen nach Anschlagserie in Sri Lanka

21. April 2019 | Von

Colombo  – Nach der Anschlagserie in Sri Lanka vom Ostersonntag mit zahlreichen Toten sind am späten Sonntagnachmittag (Ortszeit) mindestens sieben Personen festgenommen worden, die im Zusammenhang mit den Anschlägen stehen sollen. Das berichten mehrere lokale Medien übereinstimmend unter Berufung auf Behördenangaben. Weitere Details zu den festgenommenen Personen wurden zunächst nicht genannt. Durch die insgesamt acht
[weiterlesen …]



Papst Franziskus spendet Segen „Urbi et Orbi“

21. April 2019 | Von

Rom  – Papst Franziskus hat den Gläubigen zu Ostern den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ (Der Stadt und dem Erdkreis) gespendet. Die Formel wird nur zu feierlichen Anlässen verwendet. Zu der traditionellen Ostermesse fanden sich am Sonntag Zehntausende auf dem Petersplatz in Rom ein. In seiner Oster-Botschaft ging der Papst unter anderem auf die Anschlagserie
[weiterlesen …]



Mehr als 185 Tote bei Explosionen in Kirchen und Hotels in Sri Lanka – Acht Anschläge – Ausgangssperre

21. April 2019 | Von

Colombo (aktualisiert) – Bei Anschlägen auf katholische Kirchen und Luxushotels in Sri Lanka am Ostersonntag sind mehr als 200 Menschen getötet worden. Über 500 weitere sollen verletzt worden sein. Innerhalb einer halben Stunde ereigneten sich Explosionen in drei katholischen Kirchen in drei verschiedenen Städten, in drei Luxushotels in der Hauptstadt Colombo und in einem kleineren
[weiterlesen …]



Thüringen: Babyleiche in Wald gefunden

21. April 2019 | Von

Gotha – In einem Waldstück bei Geschwenda im thüringischen Ilm-Kreis ist am Samstag (20. April) ein Säugling tot aufgefunden worden. Den ersten Begutachtungen zufolge handele es sich um ein Neugeborenes, teilte die Landespolizeidirektion in der Nacht zu Sonntag mit. Geschlecht und Herkunft seien „zum aktuellen Zeitpunkt noch ungeklärt“, so die Polizei. Der Bereich um den
[weiterlesen …]



Präsidenten-Stichwahl in der Ukraine gestartet

21. April 2019 | Von

Kiew- In der Ukraine hat am Sonntagvormittag die mit Spannung erwartete Stichwahl um das Präsidentenamt begonnen. Rund 30 Millionen Wahlberechtigte sind dazu aufgerufen, bis 20 Uhr Ortszeit (19 Uhr deutscher Zeit) ihre Stimme abzugeben. Mit ersten Prognosen wird direkt nach Schließung der Wahllokale gerechnet. In den Umfragen liegt der Komiker und Schauspieler Wolodymyr Selenskyj deutlich
[weiterlesen …]



Bischöfe wollen Kirchensteuer erhalten

20. April 2019 | Von

Berlin  – In der Debatte um die künftige Finanzierung der Kirchen haben sich Bischöfe von evangelischer und katholischer Kirche für den Erhalt der Kirchensteuer stark gemacht. „Die Ausstrahlungskraft der Kirche hängt nie an einem bestimmen Finanzierungssystem. Aber niemand sollte unterschätzen, wie viele segensreiche Aktivitäten für Kirche und Gemeinwesen insgesamt durch die Kirchensteuer möglich sind“, sagte
[weiterlesen …]



FDP will Einsetzung von Kanzleramtsausschuss

20. April 2019 | Von

Berlin  – Die FDP fordert die Einsetzung eines Kanzleramtsausschusses im Bundestag. Dieser solle das Kanzleramt parlamentarisch kontrollieren, heißt es in einem Bundestagsantrag der FDP-Fraktion. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ziehe „seit Jahren immer mehr operative Kompetenzen in das Kanzleramt“, sagte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, zur Begründung. Wenn das Kanzleramt „aber auf diese
[weiterlesen …]



Deutsche IS-Unterstützer extrem aktiv im Internet

20. April 2019 | Von

Berlin  – Trotz der militärischen Niederlage des „Islamischen Staats“ (IS) nimmt die digitale Propaganda der Terrormiliz zu. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Wie aus einer internen Analyse der Polizei hervorgeht, agieren gerade deutsche IS-Unterstützer „extrem dynamisch“. Demnach hat sich die Zahl der deutschsprachigen Kanäle beim Messengerdienst Telegram deutlich erhöht. Der Dienst bietet
[weiterlesen …]



Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier fürchtet Erosion des Rechtsstaats

20. April 2019 | Von

Karlsruhe  – Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, warnt vor einer „Erosion der Rechtsstaatlichkeit“ in Deutschland. Er beobachte, „dass geltendes Recht nicht überall und durchgehend hinreichend durchgesetzt wird“, sagte Papier der „Welt“. So gebe es „im Bereich der Migration und der Asylgewährung eine Diskrepanz zwischen Rechtslage und Staatspraxis“. Das Regime der Dublin-III-Verordnung sei von
[weiterlesen …]



Journalistin in Nordirland erschossen – Teenager festgenommen

20. April 2019 | Von

Londonderry – Nach dem Tod einer Journalistin in Nordirland sind zwei Teenager festgenommen worden. Es handele sich um junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren, berichtete die BBC am Samstag. Die Polizei behandelt den Vorfall demnach als „Terrorakt“. Die 29-jährige Journalistin war am Donnerstagabend erschossen worden, als sie über Ausschreitungen in der nordirischen
[weiterlesen …]



Regierungsflieger schwer beschädigt nach Notlandung in Berlin

19. April 2019 | Von

Berlin- Ein Regierungsflieger ist laut eines Medienberichts bei einer Notlandung auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld am vergangenen Dienstag wesentlich stärker beschädigt worden als bisher bekannt. Bundeswehr-Techniker hätten an dem „Global 5000“-Jet mit der Kennung 14+01 „erhebliche strukturelle Beschädigungen“ durch Knick- und Stauchungsschäden an beiden Tragflächen festgestellt, da diese bei der dramatischen Landung den Boden berührt hätten,
[weiterlesen …]



Generalinspekteur Zorn attestiert Bundeswehrrekruten mangelnde Fitness

19. April 2019 | Von

Berlin  – Der Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, hat sich besorgt über die körperliche Leistungsfähigkeit von Bundeswehrsoldaten gezeigt. Die Rekruten seien weniger fit als noch vor 20 Jahren, sagte Zorn den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. „Die jungen Soldaten brauchen längere Eingewöhnungsphasen, um das für die Truppe erforderliche sportliche Level zu erreichen“, so der Generalinspekteur der
[weiterlesen …]



Versuchter Brandanschlag auf katholische Kirche in New York

19. April 2019 | Von

New York City – Wie jetzt bekannt wurde, gab es nur zwei Tage nach dem verheerenden Brand der Kathedrale Notre Dame in New York einen versuchten Brandanschlag in der historischen St. Patricks Cathedral, der aber durch die Polizei verhindert werden konnte. Der polizeibekannte 37-Jährige Marc Lamparello hatte gegen 20 Uhr die Kathedrale mit zwei Benzinkanistern,
[weiterlesen …]



Handelsstreit: Juncker plant weiteres Gespräch mit Trump

19. April 2019 | Von

Brüssel – Zur Abwendung von US-Strafzöllen auf europäische Autos plant EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein weiteres persönliches Gespräch mit US-Präsident Donald Trump. „Wir sind im Dauerkontakt mit dem Weißen Haus, und wir haben im Juni einen G20-Gipfel in Osaka. Da werde ich mich noch einmal mit Herrn Trump zu einem sportlichen Gespräch treffen“, sagte Juncker den
[weiterlesen …]



Edinburgh: Ehemaliger Box-Champion und Schauspieler Bradley Welsh erschossen

18. April 2019 | Von

Edinburgh  – Der schottische Schauspieler und ehemalige Box-Champion Bradley Welsh ist in der schottischen Hauptstadt Edinburgh erschossen worden. Der 42-Jährige wurde am Mittwoch in der Nähe seines Hauses im West End der Innenstadt Edinburghs getötet, teilte die örtliche Polizei am Donnerstag mit. Die Tat werde als Mord eingestuft, so die Beamten weiter. Welsh wurde im
[weiterlesen …]



US-Justizministerium legt Bericht von Sonderermittler Mueller vor

18. April 2019 | Von

Washington  – Das US-Justizministerium hat den Bericht von Sonderermittler Robert Mueller zur Einflussnahme von Russland auf die US-Präsidentschaftswahl 2016 veröffentlicht. In dem Bericht sind mehrere Textpassagen geschwärzt. Zuvor hatte der US-Justizminister William Barr in einer Pressekonferenz den Inhalt des Reports erläutert. Demnach mache der Bericht deutlich, dass weder US-Präsident Donald Trump noch einer seiner Berater
[weiterlesen …]



Treffen von Kim Jong-un und Putin in Russland geplant

18. April 2019 | Von

Moskau  – Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un will noch im April nach Russland reisen, um sich dort mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu treffen. Das teilte der Kreml am Donnerstag mit. Der genaue Termin sowie der Ort des Treffens wurden zunächst nicht genannt. Es solle in der zweiten Aprilhälfte stattfinden, hieß es lediglich. Über
[weiterlesen …]



Hamburger Staatsanwaltschaft klagt ehemaligen SS-Wachmann an

18. April 2019 | Von

Hamburg  – Die Hamburger Staatsanwaltschaft beschäftigt sich mehr als 70 Jahre nach Kriegsende noch einmal mit dem Holocaust. Oberstaatsanwalt Lars Mahnke hat nach mehrjährigen Ermittlungen einen 92-Jährigen aus Hamburg wegen des Verdachts der Beihilfe zum Mord in 5.230 Fällen angeklagt, berichtet die „Welt“. Der frühere SS-Schütze war vom 6. August 1944 bis zum 26. April
[weiterlesen …]



SPD sieht Nachbesserungsbedarf bei Asylgesetzen

18. April 2019 | Von

Berlin  – Der migrationspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lars Castellucci, sieht nach der Verabschiedung des „Geordnete-Rückkehr-Gesetzes“ im Bundeskabinett weiterhin Nachbesserungsbedarf bei den Asylgesetzen. „Jetzt erst gehen diese Gesetzentwürfe an das Parlament und dort beginnt dann eigentlich die Arbeit, das sogenannte parlamentarische Verfahren“, sagte Castellucci am Donnerstag im Deutschlandfunk. Hier sei es ihm wichtig, für alle Seiten
[weiterlesen …]



Nordkorea verlangt Austausch von Pompeo als US-Chefunterhändler

18. April 2019 | Von

Pjöngjang – Nordkorea hat die USA aufgefordert, US-Außenminister Mike Pompeo als Chefunterhändler in den Verhandlungen über die nukleare Abrüstung Nordkoreas auszutauschen. Das berichtet die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Pompeo solle demnach mit einem „sorgfältigeren und reiferen“ Verhandler ersetzt werden. Dem US-Außenminister warfen die Nordkoreaner vor, für Schwierigkeiten in den Abrüstungsgesprächen verantwortlich zu sein. Die Forderung
[weiterlesen …]



Pakistan: Bewaffnete töten 14 Buspassagiere

18. April 2019 | Von

Islamabad  – In Pakistan haben Bewaffnete am Donnerstag mindestens 14 Buspassagiere erschossen. Gekleidet wie Soldaten einer örtlichen Miliz hatten die unbekannten Täter den Bus am Morgen im Südwesten der Unruhe-Provinz Belutschistan gestoppt, berichten mehrere pakistanische Medien übereinstimmend unter Berufung auf Polizeiangaben. Nachdem die Reisenden den Bus verließen, eröffneten die Täter das Feuer. Zunächst bekannte sich
[weiterlesen …]



Madeira: Mindestens 28 Menschen sterben bei Busunglück

17. April 2019 | Von

Funchal  – Auf der portugiesischen Insel Madeira sind bei einem Busunglück mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen und etwa 22 verletzt worden.   Das teilte der zuständige Bürgermeister am Mittwochabend mit. Der Unfall hatte sich in der Gemeinde Canico ereignet, etwa zwölf Kilometer östlich von der Hauptstadt Funchal entfernt. Die allermeisten Passagiere sollen deutsche Touristen
[weiterlesen …]



Reporter ohne Grenzen: Pressefreiheit in Deutschland kaum besser

17. April 2019 | Von

Berlin  – Die Menschenrechtsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) sieht die Situation der Pressefreiheit in Deutschland kaum verbessert. Zwar sei Deutschland in der neuen weltweiten Rangliste, die am Donnerstag offiziell vorgestellt wird, von Platz 15 auf Platz 13 vorgerückt, dies liege jedoch vor allem daran, dass sich die Situation in anderen Ländern verschlechtert habe. Die Zahl
[weiterlesen …]



Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ für einfachere Abschiebung verabschiedet

17. April 2019 | Von

Berlin  – Die Bundesregierung hat das „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss den Gesetzentwurf am Mittwoch. „Wer vollziehbar ausreisepflichtig ist, muss unser Land auch wieder verlassen“, sagte Seehofer am Mittwochmittag bei der Vorstellung des Kabinettsbeschlusses in Berlin. Werde diese Rechtspflicht nicht befolgt, müsse der Staat sie durchsetzen. Mit
[weiterlesen …]



Mutmaßliches IS-Mitglied Volkan L. in Hamburg festgenommen

17. April 2019 | Von
Mann in Handschellen

Karlsruhe  – In Hamburg ist am Mittwoch ein mutmaßliches Mitglied der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS) festgenommen worden. Der Beschuldigte Volkan L. sei dringend verdächtig, sich als Mitglied des IS beteiligt zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft am Mittwoch mit. Der 28-Jährige mit deutscher Staatsangehörigkeit verließ demnach im November 2013 Deutschland, um sich in Syrien
[weiterlesen …]



Parteispenden: AfD klagt gegen Entscheidung der Bundestagsverwaltung

17. April 2019 | Von

Berlin  – Nach der Entscheidung der Bundestagsverwaltung, die AfD mit einer Strafzahlung wegen illegaler Parteispenden zu belegen, hat die Partei angekündigt, Klage beim Verwaltungsgericht einzureichen. Wegen Verstöße gegen das Parteiengesetz in zwei Fällen seien Zahlungen in Höhe von 402.900 Euro festgesetzt worden, teilte die AfD am Dienstag mit. Die Sachleistungen der Goal AG seien keine
[weiterlesen …]



US-Vorwürfe gegen Assange offenbar schwerer als bekannt

16. April 2019 | Von

Washington – Die US-Staatsanwaltschaft führt gegen Wikileaks-Mitgründer Julian Assange offenbar geheime Ermittlungen, die weit über die bislang öffentlich bekannten Vorwürfe hinausreichen. Das geht aus einem Brief des US-Justizministeriums aus dem Frühjahr vergangenen Jahres hervor, über den die „Zeit“ berichtet. In dem Schreiben vom 7. März 2018 legt die zuständige US-Staatsanwältin Tracy Doherty-McCormick demnach offen, dass
[weiterlesen …]



Feuerwehr: Brand von Notre-Dame komplett gelöscht

16. April 2019 | Von

Paris – Der Brand in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ist komplett gelöscht worden. Das teilte die Pariser Feuerwehr am Dienstagvormittag mit. Nach Angaben der Behörden waren fast 400 Feuerwehrleute an den Löscharbeiten beteiligt. Zwei Polizisten und ein Feuerwehrmann wurden dabei verletzt. Bereits am Montagabend hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt, die Kirche wieder aufbauen
[weiterlesen …]



Macron verspricht Wiederaufbau von Notre-Dame

16. April 2019 | Von

Paris  – Nach dem Feuer in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt, die Kirche wieder aufbauen zu wollen. „Notre-Dame ist unsere Geschichte, unsere Literatur, das Epizentrum unseres Lebens“, sagte er am späten Montagabend in Paris. Das Schlimmste sei aber verhindert worden. Man habe die Fassade und die beiden Haupttürme retten
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin