Freitag, 20. April 2018

Nachrichten

Ungarn wählt neues Parlament

8. April 2018 | Von

Budapest – In Ungarn wird seit 6 Uhr ein neues Parlament gewählt. Knapp 8,3 Millionen Wahlberechtigte sind dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Insgesamt werden 199 Abgeordnete für vier Jahre in die Ungarische Nationalversammlung gewählt. Wie in Deutschland handelt es sich beim ungarischen Wahlsystem um eine Kombination aus Mehrheits- und Verhältniswahl: Insgesamt 106 Kandidaten werden per
[weiterlesen …]



Täter von Münster heißt Jens R. und stammt aus dem Sauerland

7. April 2018 | Von

Münster  – Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter identifiziert, der am Samstagnachmittag in der Innenstadt von Münster mit einem VW-Campingbus in die vollbesetzte Außenterrasse eines Lokals gerast ist und dabei drei Gäste tötete und 20 Personen verletzte. (Aktualisiert: Lesen Sie dazu: Amokfahrer von Münster hinterlässt 5-seitige Lebensbeichte) Wie FAZ.net unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, handelt es
[weiterlesen …]



Tote und Verletzte bei Amokfahrt in Münster

7. April 2018 | Von

Münster – In Münster ist am Samstag ein Mann mit einem Kleintransporter im Kiepenkerl-Viertel in eine Menschenmenge gefahren. Dabei gab es drei Tote und mindestens 30 Verletzte, fünf davon schwer. Der Fahrer ist ebenfalls tot, er soll sich selbst noch im Auto umgebracht haben, teilte die Polizei mit. Die Altstadt von Münster wurde weiträumig abgesperrt.
[weiterlesen …]



Puigdemont bleibt vorerst in Berlin – „Unabhängigkeit Kataloniens „nicht die einzige Lösung“

7. April 2018 | Von

Berlin – Der am Freitag aus dem Gefängnis in Neumünster entlassene ehemalige katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont will so bald wie möglich zurück nach Belgien, bis dahin bleibt er aber in der deutschen Bundeshauptstadt. In Belgien sei die katalanische Exilregierung, sagte Puigdemont am Samstagmittag auf einer Pressekonferenz in Berlin-Kreuzberg. Er werde sich aber „selbstverständlich“ an die
[weiterlesen …]



In Großstädten fehlen fast zwei Millionen günstige Wohnungen

7. April 2018 | Von

Berlin  – In den 77 deutschen Großstädten fehlen rund 1,9 Millionen sogenannte „bezahlbare“ Wohnungen – also aus dem unteren Preissegment. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, sind am stärksten betroffen nicht etwa Familien, sondern allein lebende Menschen mit niedrigem Einkommen. Allein für sie
[weiterlesen …]



Bildungsministerin Karliczek kündigt Azubi-Mindestlohn an

7. April 2018 | Von

Berlin  – In der Debatte um die hohe Zahl von Ausbildungsabbrechern hat Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) die Einführung eines Mindestlohns für Lehrlinge angekündigt. „Ich arbeite mit voller Kraft für die Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung“, sagte Karliczek den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. In diesem Sinne werde sie dafür sorgen, dass im Berufsbildungsgesetz eine Mindestausbildungsvergütung für
[weiterlesen …]



Jugend-Eishockeyteam in Kanada verunglückt – 14 Tote

7. April 2018 | Von

Regina- Bei einem Busunglück in Kanada sind 14 Menschen ums Leben gekommen – darunter Mitglieder eines Jugend-Eishockeyteams. Der Unfall ereignete sich gegen 17 Uhr Ortszeit (1 Uhr deutscher Zeit) wenige Kilometer nördlich der Kleinstadt Tisdale in der kanadischen Provinz Saskatchewan. Laut Medienberichten kollidierte der Bus mit dem Junior-Team der „Humboldt Broncos“ mit einem Sattelzug. Neben
[weiterlesen …]



Hessische Polizei kauft umstrittene US-Software

6. April 2018 | Von

Wiesbaden – Die hessische Polizei hat eine umstrittene Software gekauft, die der „effektiven Bekämpfung des islamistischen Terrorismus und der schweren und Organisierten Kriminalität“ dienen soll. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, bilden Mitarbeiter des Herstellers bereits hessische Polizeibeamte aus. Der Wert der Software beträgt nach offizieller Mitteilung „0,01 Euro ohne MwSt“ – gegenüber
[weiterlesen …]



Wieder Todesopfer bei Gewaltausbruch am Gazastreifen

6. April 2018 | Von

Gaza-Stadt  – Bei neuen Auseinandersetzungen an der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen ist am Freitag nach palästinensischen Angaben mindestens eine Person ums Leben gekommen. Mindestens 40 Menschen seien verletzt worden, fünf davon schwer, hieß es. Demnach feuerten israelische Soldaten in Richtung der Palästinenser, die an die streng beachten Grenzanlagen gekommen waren, um ihrem Unmut
[weiterlesen …]



Ex-Doppelagent Skripal außer Lebensgefahr

6. April 2018 | Von

Salisbury  – Der ehemalige russisch-britische Doppelagent Sergej Skripal ist außer Lebensgefahr. Er sei nicht mehr in kritischer Verfassung, teilten seine Ärzte am Freitag mit. Seiner Tochter geht es schon seit einigen Tagen besser. Skripal und seine Tochter waren Anfang März in der englischen Stadt Salisbury Opfer eines Anschlags mit Nervengift geworden. Dies hatte eine internationale
[weiterlesen …]



Puigdemont auf freiem Fuß – Linken-Abgeordnete bieten Wohnung und Geld

6. April 2018 | Von

Berlin – Die Linken-Bundestagsabgeordneten Zaklin Nastic, Diether Dehm und Andrej Hunko haben dem aus dem Gefängnis in Neumünster entlassenen Carles Puigdemont materielle Hilfe bei Wohnung und Kaution angeboten. Gleichzeitig forderten sie von der Öffentlichkeit, „den demokratischen Druck aufrechtzuerhalten, bis die Handlungsfreiheit von Puigdemont voll wiederhergestellt ist“, so eine Erklärung am Freitagmittag. Die Entscheidung des Oberlandesgerichts
[weiterlesen …]



Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu 24 Jahren Haft verurteilt

6. April 2018 | Von

Seoul – Südkoreas ehemalige Präsidentin Park Geun-hye ist zu 24 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Park wurde vorgeworfen, gemeinsam mit Vertrauten Bestechungsgelder in Höhe von umgerechnet etwa 45 Millionen Euro von verschiedenen Konzernen erhalten oder zugesagt bekommen zu haben. Außerdem soll sie Unternehmen dazu gedrängt haben, umgerechnet etwa 59 Millionen Euro an zwei bestimmte Stiftungen zu
[weiterlesen …]



Familienministerin kündigt mehr Sozialarbeiter an Schulen an

6. April 2018 | Von

Berlin  – Angesichts von Gewalt und Ausgrenzung an Schulen mit hohem Migrantenanteil fordert Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) eine flächendeckende Unterstützung der Lehrer durch Sozialarbeiter. Der Bund werde „in diesem Jahr in die Jugendsozialarbeitsförderung in ganz Deutschland einsteigen“, kündigte Giffey am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“ an. Bund, Länder und Kommunen müssten hier zusammenarbeiten. Es
[weiterlesen …]



Gewerkschaft der Polizei kritisiert Spahn

6. April 2018 | Von

Berlin  – Der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek, hat die jüngsten Äußerungen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Einhaltung von Recht und Ordnung kritisiert. Spahn hatte gesagt: „Die deutsche Verwaltung funktioniert sehr effizient, wenn es darum geht, Steuerbescheide zuzustellen. Bei Drogendealern, die von der Polizei zum zwanzigsten Mal erwischt werden, scheinen die
[weiterlesen …]



Puigdemont kommt gegen Kaution aus dem Gefängnis

5. April 2018 | Von

Schleswig – Der ehemalige katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont kommt vorerst unter Auflagen frei. Das entschied das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht am Donnerstag. Ein erlassener Auslieferungshaftbefehl wegen Veruntreuung werde vorerst außer Vollzug gesetzt. Der Strafsenat sei der Auffassung, dass hinsichtlich des Vorwurfs der „Rebellion“ eine Auslieferung unzulässig sei. Das dem Verfolgten zur Last gelegte Verhalten wäre in der
[weiterlesen …]



Union will Asylrecht verschärfen

5. April 2018 | Von

Berlin  – Angesichts der hohen Zahl der Asylverfahren will die Union die bestehenden gesetzlichen Regelungen verschärfen. Gerade der individuell ausgestaltete Rechtsschutz von Entscheidungen in Asyl- und Flüchtlingssachen biete „Fehlanreize“, die beseitigt werden müssten, sagte der Vize-Vorsitzende des Rechtsausschusses im Bundestag, Heribert Hirte (CDU), dem „Handelsblatt“. Die bisherige Praxis habe sich in den letzten Jahren „in
[weiterlesen …]



Fall Skripal: Spionage-Experte: Russland ohne erkennbares Mordmotiv

5. April 2018 | Von

London  – Nach Ansicht des Historikers und Spionage-Experten Christopher Nehring hat Russland kein erkennbares Motiv für den Giftanschlag auf Ex-Agent Sergej Skripal. „Eigentlich ist es ungewöhnlich, dass eine Person wie Skripal umgebracht werden soll. Er war schon ausgetauscht, eigentlich war damit die Sache abgeschlossen“, sagte der Forschungsleiter am Deutschen Spionagemuseum in Berlin dem „Mannheimer Morgen“.
[weiterlesen …]



Mindestens vier Tote bei Schießerei an türkischer Universität

5. April 2018 | Von

Eskisehir  – Bei einer Schießerei an einer Universität in der Türkei hat es mindestens vier Tote gegeben. Der Vorfall habe sich am Donnerstag an der Hochschule in der Stadt Eskisehir ereignet, berichteten türkische Medien. Bei den getöteten Personen soll es sich um Lehrkräfte und andere Mitarbeiter der Universität handeln, so die türkische Zeitung „Daily Sabah“,
[weiterlesen …]



Bis zu 87 Millionen Facebook-Nutzer von Datenskandal betroffen

4. April 2018 | Von

San Francisco  – Vom jüngsten Skandal um missbrauchte Nutzerdaten der Internetseite Facebook könnten mehr Menschen betroffen sein als bislang bekannt. „In total, we believe the Facebook information of up to 87 million people — mostly in the US — may have been improperly shared with Cambridge Analytica“, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die Zahl
[weiterlesen …]



Klöckner lehnt Zuckersteuer nach britischem Vorbild ab

4. April 2018 | Von

Berlin  – Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) lehnt eine Zusatzsteuer für zuckerreiche Lebensmittel nach britischem Vorbild ab. „Es klingt einfach und verlockend, eine zusätzliche Steuer für Fertigprodukte in unserem Land zu erheben. Aber die Praxis tut der Theorie nicht immer den Gefallen“, sagte Klöckner. „Es mag zwar sein, dass der Zuckergehalt in manchen Produkten sinkt. Das
[weiterlesen …]



Frau schießt bei YouTube-Zentrale in Kalifornien um sich

3. April 2018 | Von

San Francisco  – Bei der YouTube-Zentrale in Kalifornien hat am Dienstag eine Frau um sich geschossen. Mindestens vier Personen wurden verletzt, darunter zwei Frauen und ein Mann im Alter von 27 bis 36 Jahren, die im San Francisco General Hospital eingeliefert wurden. Mindestens ein Mann war in kritischer Verfassung. Die mutmaßliche Schützin (laut US-Medien handelt
[weiterlesen …]



Dutzende Verletzte bei U-Bahn-Unfall in Duisburg

3. April 2018 | Von

Duisburg – In Duisburg sind beim Zusammenstoß zweier U-Bahnen am Dienstagnachmittag mehrere Dutzend Menschen verletzt worden. Eine U-Bahn war an der Haltestelle „Auf dem Damm“ im Stadtteil Meiderich auf eine andere U-Bahn aufgefahren. Nach Angaben der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) handelte es sich „entgegen einiger Vermutungen“ nicht um eine frontale Kollision. Zwischen Duisburg-Hauptbahnhof, Duissern und Meiderich
[weiterlesen …]



Auslieferungshaft für Puigdemont beantragt

3. April 2018 | Von

Schleswig  – Die Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein hat einen Auslieferungshaftbefehl für den ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont beantragt. Das teilte die Behörde am Dienstag in Schleswig mit. Das Oberlandesgericht in Schleswig soll über die Auslieferung des Politikers nach Spanien entscheiden. Nachdem die spanische Justiz den Europäischen Haftbefehl gegen Puigdemont wieder eingesetzt hatte, war Puigdemont vor anderthalb Wochen
[weiterlesen …]



Opferbeauftragter Kurt Beck beendet seine Tätigkeit – Ministerin Barley: „Kurt Beck hat viel für Opfer und Hinterbliebene erreicht“

3. April 2018 | Von

Berlin. Nach gut einem Jahr endete am 31. März die Aufgabe von Ministerpräsident a.D. Kurt Beck als Beauftragter der Bundesregierung für die Opfer und Hinterbliebenen desTerroranschlags auf dem Breitscheidplatz. Mit viel Engagement habe er sich den Belangen der Opfer und Hinterbliebenen des Terroranschlags gewidmet und Hilfen im Rahmen seiner Möglichkeiten vermittelt, die sich an den
[weiterlesen …]



Netanjahu sagt Flüchtlingsdeal vorerst ab

3. April 2018 | Von

Jerusalem  – Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hat den am Montag angekündigten Flüchtlingsdeal nach wenigen Stunden bis auf weiteres ausgesetzt. Laut des zwischen Israel und dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR ausgehandelten Deals sollten rund 16.000 aus Afrika in Israel gestrandete Flüchtlinge unter anderem nach Deutschland und Italien abgeschoben werden. Sowohl Deutschland als auch Italien waren allerdings vorher nicht
[weiterlesen …]



Apartheid-Gegnerin Winnie Madikizela-Mandela gestorben

2. April 2018 | Von

Johannesburg  – Die südafrikanische Politikerin Winnie Madikizela-Mandela ist tot. Die Apartheid-Gegnerin starb am Montag im Alter von 81 Jahren. Die Ex-Frau des verstorbenen früheren südafrikanischen Präsidenten und Vorsitzenden des ANC, Nelson Mandela war 1993 erstmals zur Vorsitzenden der African National Congress Women’s League (ANCWL) gewählt worden. Später übernahm sie weitere politische Ämter. Wegen ihrer politischen
[weiterlesen …]



Russischer Botschafter weist Vorwürfe im Fall Skripal zurück

2. April 2018 | Von

Berlin  – Russlands Botschafter in Deutschland, Sergej Netschajew, hat die Beteiligung Russlands an dem mutmaßlichen Giftanschlag auf den Ex-Agenten Sergej Skripal in Großbritannien zurückgewiesen. „Seit Anbeginn behaupten wir, dass Russland nichts mit dem Vorfall zu tun hat und dass wir nicht einmal ein hypothetisches Motiv hatten, ein derartiges Verbrechen zu verüben“, sagte Netschajew der „Rheinischen
[weiterlesen …]



Beckstein kritisiert Streit zwischen Seehofer und Merkel

2. April 2018 | Von

Berlin  – Der frühere bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) hat den Streit zwischen dem neuen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über die Rolle des Islams in Deutschland kritisiert. „Normalerweise greift man sich innerhalb einer Regierung nicht so öffentlich an, wie das Frau Merkel und Herr Seehofer getan haben“, sagte Beckstein dem
[weiterlesen …]



„Tiangong 1“ zurück in Erdatmosphäre

2. April 2018 | Von

Peking  – Die Überreste der chinesischen Raumstation „Tiangong 1“ sind in der Nacht auf Montag (deutscher Zeit) in die Erdatmosphäre eingetreten. Gegen 2:15 Uhr deutscher Zeit verzeichneten chinesische Forscher den Wiedereintritt der manövrierunfähigen Raumstation über dem Südpazifik, westlich von Südamerika. Zuvor war der Absturz für die Zeit zwischen 1 und 5 Uhr prognostiziert worden. Der
[weiterlesen …]



Digitalisierungsministerin Bär: Jeder Schüler soll Tablet im Unterricht benutzen

2. April 2018 | Von

Berlin  – Nach dem Willen der Staatsministerin für Digitalisierung im Kanzleramt, Dorothee Bär (CSU), soll jeder Schüler in Zukunft ein Tablet im Unterricht benutzen. „Die Kinder tragen viel zu schwere Schulranzen mit zum Teil veralteten Schulbüchern. Schüler brauchen heute vor allem drei Dinge: ein Tablet, ihre Sportsachen und das Schulbrot“, sagte die CSU-Politikerin der „Bild
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin