Freitag, 29. Mai 2020

Wissenschaft

Nachtsichtgerät: Sehen im Dunkeln

28. Mai 2020 | Von

Das Nachtsichtgerät kommt immer dann zum Einsatz, wenn das menschliche Auge an seine Grenzen kommt. Unsere Sehkraft ist gerade in der Dämmerung oder Dunkelheit sehr stark begrenzt. Dann kann ein Nachtsichtgerät dabei helfen, sich besser zurechtfinden zu können. Vor allem bei militärischen Einsätzen oder Jägern spielen die Geräte eine wichtige Rolle. Doch auch private Sicherheitsfirmen
[weiterlesen …]



Bayer-Chef erwartet baldigen Erfolg für Covid-19-Wirkstoff

19. Mai 2020 | Von

Leverkusen  – Bayer-Chef Werner Baumann rechnet auf der Suche nach einem Medikament gegen Covid-19 schon in absehbarer Zeit mit konkreten Erfolgen in der Industrie. „Ich gehe davon aus, dass es in den nächsten Monaten einen Wirkstoff oder mehrere Wirkstoffkombinationen gibt, die den Krankheitsverlauf deutlich abmildern können. Dann liegen die Ergebnisse mehrerer Studien vor, die derzeit
[weiterlesen …]



Robert-Koch-Institut warnt vor Überbewertung von R-Wert

12. Mai 2020 | Von

Berlin  – Das Robert-Koch-Institut hat vor einer Überbewertung der sogenannten Reproduktionszahl R gewarnt, die zuletzt wieder über dem Wert 1 lag. Der R-Wert sei „nur ein Parameter, um die Dynamik der Übertragung zu beurteilen“, sagte RKI-Vize Lars Schaade am Dienstagvormittag in Berlin. „Tagesaktuelle Schwankungen sind möglich aufgrund verzögerter Meldungen von Daten. Deshalb sollten Schwankungen um
[weiterlesen …]



Epidemiologe: Tage nach Ostern sind schuld am höheren R-Wert

11. Mai 2020 | Von

Der Anstieg der sogenannten Reproduktionszahl R beim Coronavirus liegt laut dem Epidemiologen Timo Ulrichs an den Tagen nach Ostern. Der höhere R-Wert sei noch nicht auf die jüngst beschlossenen Lockerungen aus der vergangenen Woche zurückzuführen, sagte Ulrichs zum Nachrichtenportal Watson. „Aber durchaus auf die Tage direkt im Anschluss an das Osterwochenende. Und möglicherweise auch auf
[weiterlesen …]



Lungenfacharzt sieht andere Corona-Risikogruppe

25. April 2020 | Von

Moers  – Laut Lungenfacharzt Thomas Voshaar, Präsident des Verbands pneumologischer Kliniken (VPK), ist die wahre Corona-Risikogruppe eine andere, als zunächst angenommen. „So haben wir festgestellt, dass Patienten mit Diabetes oder Hypertonie, also Bluthochdruck, unabhängig vom Alter am ehesten einen schweren Krankheitsverlauf erleben“, sagte der Chefarzt im Krankenhaus Bethanien Moers dem Magazin „Watson“. Die meisten Toten
[weiterlesen …]



Paul-Ehrlich-Institut (PEI) genehmigt klinische Studie zu Corona-Impfstoff

22. April 2020 | Von
Impfung in den Arm mit einer Spritze

Langen  – Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat die erste klinische Prüfung eines Impfstoffs gegen Covid-19 in Deutschland genehmigt. Die Genehmigung sei das Ergebnis einer sorgfältigen Bewertung des potenziellen Nutzen-Risiko-Profils des Impfstoffkandidaten, teilte das Institut am Mittwoch mit. Es handelt es sich um einen möglichen Impfstoff  (Impfstoffkandidat) des Mainzer Biontech. Es ist ein RNA-Impfstoff, der die genetische
[weiterlesen …]



Gründer aus Rheinland-Pfalz verändern die Welt

14. April 2020 | Von

Seit der Entstehung des Internets um die Jahrhundertwende verbreitet sich eine wahre Gründerwelle durch die Welt und in Deutschland. Mehr und mehr junge oder jung gebliebene Gründer entwickeln Ideen, die die Wirtschaft im Großen oder im Kleinen verändern können. Große Erfolgsgeschichten wie Amazon, Tesla oder die der Handy-Bank N26 lehren etablierte Player das Fürchten. Aber
[weiterlesen …]



Woidke begrüßt Leopoldina-Vorschläge: Allmähliche Lockerung der Kontaktsperren

14. April 2020 | Von

Berlin  – Bundesratspräsident Dietmar Woidke (SPD) hat den Fahrplan der Nationalakademie Leopoldina begrüßt und sich für eine allmähliche Lockerung der Kontaktsperren ausgesprochen. „Diese wichtige Expertise wird beim morgigen Gespräch der Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten eine zentrale Rolle spielen“, sagte der Brandenburger Regierungschef den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Wenn wir uns für Lockerungen entscheiden, kann das aber
[weiterlesen …]



RKI sieht in Behelfsmasken für Symptomfreie nun doch einen Sinn

2. April 2020 | Von

Berlin  – Das Robert-Koch-Institut (RKI) sieht in einem einfachen Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder Behelfsmasken für Menschen ohne Symptome nun doch einen Sinn. Da nicht jeder, der mit dem neuen Coronavirus infiziert sei, dies auch bemerke, „könnte das vorsorgliche Tragen von Behelfsmasken dazu beitragen, das Übertragungsrisiko zu vermindern“, heißt es nun auf der Internetseite des Instituts. „Deshalb
[weiterlesen …]



Rektorenpräsident fordert Verschiebung des Sommersemesters

1. April 2020 | Von

Berlin – Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), André Alt, fordert eine Verschiebung des Sommersemesters. „Wir sollten den Beginn des Sommersemesters nach hinten schieben und deutschlandweit etwas später starten – natürlich nur, wenn der Shutdown bis dahin aufgehoben ist“, sagte der HRK-Chef dem „Handelsblatt“. Danach organisiere man eine möglichst komplette Vorlesungszeit, die später als üblich ende.
[weiterlesen …]



Experten warnen vor psychischen Folgen durch Kontaktverbot

24. März 2020 | Von

Führende Psychiater warnen vor schweren psychischen Folgen durch das deutschlandweit geltende Corona-Kontaktverbot. „Soziale Isolation ist ein wesentlicher Stressfaktor und kann psychische Störungen verstärken“, sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (DGPPN), Andreas Heinz, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Wenn die Kontaktsperre nur zwei Wochen bleibe, werde das für die allermeisten Betroffenen zu schaffen
[weiterlesen …]



Virologe Schmidt-Chanasit hält Ausgangssperren nicht für sinnvoll

17. März 2020 | Von

Hamburg  – Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hat sich gegen die Verhängung von Ausgangssperren ausgesprochen. „Ausgangssperren sind nicht sinnvoll. Man kann natürlich in den Park gehen, es geht darum, soziale Kontakte zu vermeiden“, sagte er am Dienstag dem Fernsehsender n-tv. „Wenn man jetzt raus geht und sich im Biergarten mit hunderten von Leuten trifft – das
[weiterlesen …]



Bonner Virologe entdeckt neue Covid-19-Symptome

16. März 2020 | Von

Bonn  – Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hat bei Untersuchungen im besonders von Covid-19 betroffenen Kreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen neue Symptome der Infektion entdeckt. Fast ein Drittel der Patienten habe von einem mehrtägigen Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns berichtet, sagte Streeck der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Das gehe so weit, „dass eine Mutter den Geruch einer
[weiterlesen …]



Virologe Kekulé kritisiert „gemächliche“ Coronavirus-Reaktionen

25. Februar 2020 | Von

Berlin  – Der Virologe Alexander Kekulé hat die Reaktionen europäischer Behörden auf den neuartigen Coronavirus kritisiert. Diese gingen das Thema zu „gemächlich“ an, sagte Kekulé am Dienstag im Deutschlandfunk. Er habe „frühzeitig“ Einreisekontrollen gefordert, das sei nicht passiert und „daraufhin hat es dann Einschleppungen gegeben“. Kekulé forderte nun anlässlich des Ausbruchs in Norditalien großflächig jeden
[weiterlesen …]



Wunderwerk der Natur: Bienenzuchtverein Kandel präsentierte Erstaunliches zum Thema „Pollen und Bienen“

20. Februar 2020 | Von

Kandel – Haselnuss und Corneille-Kirsche blühen bereits und so startete der Bienenzuchtverein Kandel e.V. ins neue (Bienen-)Jahr mit einem Vortrag zum Thema Pollen im Weingut Disqué. Referent war Siegfried Dietrich vom Regierungspräsidium Karlsruhe, der fachlich-fundiert und unterhaltsam-kurzweilig durch den Abend führte. Vom Blütenaufbau über die Sammeltätigkeit der Biene bis hin zum Querschnitten des Pollenkorns selbst
[weiterlesen …]



Hamburger Datenschützer warnt vor Spionage bei China-Reisen

6. Januar 2020 | Von

Hamburg – Wegen zunehmender Spionagegefahr hat der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar zur Vorsicht bei China-Reisen geraten. „Die Risiken für die Integrität informationstechnischer Systeme sind überall dort, wo Sicherheitsbehörden und Geheimdienste keiner rechtsstaatlichen datenschutzrechtlichen Kontrolle unterliegen, für privat sowie in öffentlicher Funktion Reisende hoch“, sagte Caspar dem „Handelsblatt“. Auch wenn es bislang keinen chinesischen Edward Snowden
[weiterlesen …]



Teneriffa: Im Loro Parque wurde eine Methode, wie große Wale hören, erforscht

3. Januar 2020 | Von

Tenerife. Eine kürzlich an den Orcas im Loro Parque (Teneriffa) durchgeführte Studie, die in dem wissenschaftlichen Fachjournal The Journal of Acoustical Society of America veröffentlicht wurde, hat die Methodologie perfektioniert, mit deren Hilfe das Hörvermögen großer Wale untersucht werden kann. Es handelt sich, aufgrund der dicken Fettschicht, die das Gehirn umgibt, um eine sehr komplexe
[weiterlesen …]



Antarktiswinter: Fast minus 100 Grad – neuer Kälterekord

22. Oktober 2019 | Von

In der Antarktis ist im dortigen Winter (Sommer 2019  bei uns) mit minus 98,6 Grad ein neuer weltweiter Kälterekord gemessen worden. Wie Forscher von der University of Colorado im Fachmagazin „Geophysical Research Letters“ berichten, war dies die niedrigste bislang auf der Erdoberfläche gemessene Temperatur. Der bisherige Rekord der Antarktis-Station Wostok vom 23. Juli 1983 mit
[weiterlesen …]



Künstliche Intelligenz für belastbare Gesundheitsdaten: HWI und Partner gewinnen KI-Innovationswettbewerb

16. Oktober 2019 | Von

Rülzheim. Belastbare Daten revolutionieren die Gesundheitsversorgung: HWI aus Rülzheim hat gemeinsam mit 15 Partnern jetzt einen Innovationswettbewerb für Künstliche Intelligenz (KI) gewonnen. Das Bundeswirtschaftsministerium wählte unter 137 Unternehmen zehn Projektgemeinschaften aus, die den größten praktischen Nutzen versprechen; die Gesamtfördersumme beträgt 150 Millionen Euro. Das Projekt, an dem das südpfälzische Unternehmen HWI beteiligt ist, heißt KIKS
[weiterlesen …]



Sendetipp: Mikroplastik fischen: Wissensmagazin Galileo berichtet über Forschungsprojekt in der Landauer Kläranlage

12. Oktober 2019 | Von

Landau. Wie künftig Mikroplastik aus dem Abwasser entfernt werden kann, darüber berichtet kommenden Dienstag (15. Oktober) ab 19:05 Uhr das Wissensmagazin Galileo. Ein Filmteam des Senders ProSieben hatte im Sommer die Kläranlage des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebes Landau (EWL) besucht und das Forschungsprojekt „Wasser 3.0“ in Augenschein genommen. Ziel des Projektes ist es, Mikroplastik wirkungsvoll aus
[weiterlesen …]



Chemie-Nobelpreis geht an Batterieforscher Goodenough, Whittingham und Yoshino

9. Oktober 2019 | Von

Stockholm  – Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an den US-Materialwissenschaftler John Goodenough, den britischen Chemiker Stanley Whittingham und den japanischen Ingenieur Akira Yoshino. Das teilte die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften am Mittwoch in Stockholm mit. Sie wurden für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Akkus ausgewählt. Die leichten und wiederaufladbaren Batterien werden unter anderem
[weiterlesen …]



Physik-Nobelpreis geht an Astronomen Peebles, Mayor und Queloz

8. Oktober 2019 | Von

Stockholm  – Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an den kanadischen Kosmologen James Peebles sowie die beiden Schweizer Astronomen Michel Mayor und Didier Queloz. Das teilte die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit. Peebles wurde für seine „theoretischen Entdeckungen in der physikalischen Kosmologie“ ausgewählt, Mayor und Queloz für „die
[weiterlesen …]



Medizin-Nobelpreis geht an Zellforscher Kaelin, Ratcliffe und Semenza

7. Oktober 2019 | Von

Stockholm  – Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin geht in diesem Jahr an den US-Onkologen William Kaelin, den britischen Nephrologen Peter Ratcliffe und den US-Forscher Gregg Semenza. Das teilte das Karolinska-Institut am Montag in Stockholm mit. Sie wurden für ihre Forschungen darüber ausgewählt, wie Zellen die Verfügbarkeit von Sauerstoff wahrnehmen und sich daran anpassen. Der
[weiterlesen …]



Weltklimarat: Meeresspiegel steigt immer schneller

25. September 2019 | Von

Der Weltklimarat (IPCC) hat vor einer massiven Schädigung der Meere und Eismassen der Erde durch die die menschengemachte Erderwärmung gewarnt. Das geht aus einem Sonderbericht des IPCC über den Ozean und die Kryosphäre hervor, der am Mittwoch in Monaco vorgestellt wurde. Ziel des Berichts war es, den wissenschaftlichen Kenntnisstand zum Ozean und der Kryosphäre in
[weiterlesen …]



Erfolg im Bund-Länder-Programm: Universität Koblenz-Landau erhält sechs Millionen Euro für sechs Tenure-Track-Professuren 

14. September 2019 | Von

Landau. Im bundesweiten Wettbewerb konnte die Universität Koblenz-Landau mit ihrem Konzept zur nachhaltigen Etablierung der Tenure-Track-Professur und der Entwicklung des wissenschaftlichen Personals überzeugen. Wie die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz am Donnerstag in Berlin bekanntgab, war die Universität als eine von 57 Hochschulen in der zweiten Bewilligungsrunde im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erfolgreich. In den kommenden
[weiterlesen …]



Klimadiskussion: Paläoklimatologe Michael Mann kann Hockey Stick Graph nicht verifizieren

6. September 2019 | Von

Die Klimadiskussion wird zwischen zwei Lagern erbittert geführt. Es gibt Stimmen, die behaupten, dass es einen Klimawandel gibt und er von Menschen gemacht sei. Dagegen verweisen andere auf die Römerzeit und das Mittelalter, wo es deutlich höhere Temperaturen gegeben hat. Im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit wird es wieder deutlich kälter. Diese Temperaturverläufe zeigen
[weiterlesen …]



Wissenschaftler bestätigen ernsten Atomunfall in Russland in 2017

27. Juli 2019 | Von
Atommeiler

Hannover – In der russischen Nuklearanlage Majak im südlichen Ural hat es nach Ansicht eines internationalen Teams von Experten aus 47 führenden Instituten im September 2017 einen ernsten Atomunfall gegeben. Dies geht aus einem Bericht hervor, den 69 Wissenschaftler unter der Führung des Radioökologen Georg Steinhauser von der Universität Hannover und des französischen Atmosphärenforschers Olivier
[weiterlesen …]



Botaniker: Kiefer und Erle werden langfristig wohl nicht überleben

5. Juli 2019 | Von

Ulm – Baumarten wie Erle, Kiefer oder Pappel werden in Deutschland langfristig vermutlich nicht überleben. „Es dauert mehrere Jahre, bis ein Baum abstirbt, und genau das passiert gerade in vielen Wäldern.“, sagte der Botaniker Steven Jansen von der Universität Ulm dem „Spiegel“. Vor allem ältere Bäume litten unter den veränderten klimatischen Bedingungen. Schädlinge hätten als
[weiterlesen …]



Ärztepräsident Reinhardt für Reform der Studienplatzvergabe bei Medizinstudenten

1. Juli 2019 | Von
Studenten in einer Bibliothek

Berlin  – Der neue Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat eine Reform der Studienplatzvergabe gefordert. „Ich glaube, dass der NC noch eine zu hohe Zugangshürde ist. Wir brauchen einen besseren Mix, um diejenigen auszuwählen, die gerne ein Berufsleben lang als Ärzte tätig bleiben“, sagte Reinhardt der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Das Schulzeugnis habe zu viel Gewicht. „Die soziale
[weiterlesen …]



Merkel will Deutschland zum führenden KI-Standort machen

25. Mai 2019 | Von

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) glaubt daran, dass Deutschland und Europa zum führenden Standort für „Künstliche Intelligenz“ werden können. „Deshalb gibt die Bundesregierung bis zum Ende dieser Legislaturperiode drei Milliarden Euro für die Förderung von Künstlicher Intelligenz aus“, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Zudem sei es wichtig, genügend Fachkräfte zu gewinnen.
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin