Montag, 16. Dezember 2019

Weltgeschehen

Bayern: Kritik an Staatsgemäldesammlungen wegen Sicherheitsmängeln

7. Dezember 2019 | Von

München- Mehrere Mitarbeiter der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen beklagen offenbar erhebliche Sicherheitsmängel in den Pinakotheken. „Dresden wäre hier täglich möglich“, zitiert der „Spiegel“ eine ungenannte Person. Die Mitarbeiter, die Beobachtungen aus ihrer Zeit in der Münchner Pinakothek der Moderne dem „Spiegel“ eidesstattlich versichert haben, waren bis vor Kurzem für die Sicherheit des dortigen Depots zuständig. Sie schildern
[weiterlesen …]



Polizei stuft Vorfall bei London Bridge als Terror ein

29. November 2019 | Von

London (aktualisiert) –  Der Vorfall an der London Bridge wird von der örtlichen Polizei als Terror eingestuft. Kurz vor 14 Uhr Ortszeit (15 Uhr deutscher Zeit) hatte ein Mann dort auf mehrere Personen eingestochen. Er wurde von der Polizei erschossen. Die weiteren Umstände seien unklar, sagte Polizeisprecher Neil Basu am Nachmittag vor Journalisten. „Vorsichtshalber“ werde
[weiterlesen …]



Ex-Dombaumeisterin: Notre-Dame-Wiederaufbau wird „mühsamer Prozess“

20. November 2019 | Von

Paris  – Die Beauftragte der Bundesregierung für die deutsche Hilfe beim Wiederaufbau von Notre-Dame, Barbara Schock-Werner, hat sich für eine möglichst originalgetreue Rekonstruktion des abgebrannten Spitzturms der Pariser Kathedrale ausgesprochen. Dieser sei „ein Traum eines Vierungsturmes“ gewesen, sagte Schock-Werner dem Sender HR-Info. Skeptisch äußerte sich die frühere Kölner Dombaumeisterin gegenüber modernen Entwürfen für den Wiederaufbau
[weiterlesen …]



Ermittlungen gegen Assange in Schweden eingestellt

19. November 2019 | Von

Stockholm  – Die Ermittlungen der schwedischen Justiz gegen Wikileaks-Mitgründer Julian Assange wegen des Vorwurfs einer Vergewaltigung werden eingestellt. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Stockholm mit. Zur Begründung wurde eine unklare Beweislage genannt. Diese habe sich aufgrund des langen Zeitraums, der seit den fraglichen Ereignissen vergangen sei, erheblich abgeschwächt, hieß es. Die Vergewaltigungsvorwürfe waren
[weiterlesen …]



Hongkong-Aktivist Wong richtet Hilfsappell an Europa

18. November 2019 | Von

Hongkong – In Anbetracht der sich zuspitzenden Lage bei den Protesten in Hongkong hat Aktivist Joshua Wong an Europa appelliert, den politischen Druck auf die Staatsgewalt zu erhöhen. „Es reicht nicht mehr aus, dieses brutale Vorgehen zu verurteilen, das sich live vor unseren Augen abspielt. Die europäischen Länder sollten Sanktionen verhängen, um die Behörden für
[weiterlesen …]



IS bekennt sich zu Angriff auf Stützpunkt in Mali – über 50 Tote

2. November 2019 | Von

Bamako  – Im westafrikanischen Mali sind bei einem Angriff auf einen Militärstützpunkt am Freitag mindestens 50 Soldaten ums Leben gekommen. Der Islamische Staat (IS) hat sich am Samstag zu der Attacke bekannt. Der angegriffene Stützpunkt liegt an der Grenze zum Nachbarland Niger. Nach Angaben der Armee wurde der Stützpunkt am Samstag wieder eingenommen. Die Regierung
[weiterlesen …]



Trump verkündet Tötung von IS-Anführer al-Baghdadi

27. Oktober 2019 | Von

Washington – Der Anführer der islamistischen Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS), Abu Bakr al-Baghdadi, ist nach Angaben von US-Präsident Donald Trump bei einer US-Militäroperation im Nordwesten Syriens ums Leben gekommen. „Last night the United States brought the world`s number one terrorist leader to justice. Abu Bakr al-Baghdadi is dead“, sagte Trump am Sonntagmorgen (Ortszeit) in Washington
[weiterlesen …]



Österreich von 5-fach-Tötungsdelikt geschockt

6. Oktober 2019 | Von

Kitzbühel  – In Österreich sorgt ein 5-fach-Tötungsdelikt für Schlagzeilen. Ein Jugendlicher soll im Tiroler Nobelskiort Kitzbühel am Sonntag seine Freundin und vier ihrer Familienmitglieder umgebracht haben, berichtete die „Kronen-Zeitung“. Im Bericht ist von „Eifersucht“ als Tatmotiv die Rede, auch andere österreichische Medien sprechen allesamt von „Mord“. Der junge Mann sein in Polizeigewahrsam, hieß es. Die
[weiterlesen …]



Fast hundert Tote bei Protesten im Irak

6. Oktober 2019 | Von

Bagdad  – Die Zahl der Todesopfer seit Beginn von Protesten am vergangenen Dienstag im Irak ist auf 93 gestiegen. Das teilte die staatliche Menschenrechtskommission in Bagdad mit. Die Protestler werfen der irakischen Regierung Korruption vor. In Bagdad hatte es am Samstagnachmittag erneut Proteste geben, die Zahl der Opfer könnte demnach weiter steigen. Außerdem seien fast
[weiterlesen …]



Fünf Tote nach Messerattacke auf Polizisten in Paris

3. Oktober 2019 | Von

Paris  – Bei einer Messerattacke in der Pariser Polizeipräfektur sind am Donnerstag fünf Menschen ums Leben gekommen. Der Mann habe in dem Gebäude der Polizeipräfektur in der Pariser Innenstadt mit einem Messer auf mehrere Polizisten eingestochen, berichtet die französische Tageszeitung „Le Parisien“. Dabei seien vier Polizeibeamte getötet worden. Danach sei der Angreifer im Hof des
[weiterlesen …]



Zahlreiche Tote bei Massenpanik im Irak

10. September 2019 | Von

Bagdad  – In der irakischen Stadt Kerbela sind am Dienstag mindestens 31 Menschen bei einer Massenpanik ums Leben gekommen. Etwa 100 weitere Personen wurden verletzt, berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf das irakische Gesundheitsministerium. Die Opferzahl könnte demnach noch weiter steigen. Das Unglück war während der Feierlichkeiten zum Aschura-Tag an einem Schrein ausgebrochen, nachdem
[weiterlesen …]



Greta Thunberg in New York angekommen

28. August 2019 | Von

New York  – Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist nach einer gut zweiwöchigen Reise mit der Segelyacht „Malizia II“ über den Atlantik am Mittwoch in den USA angekommen. Um kurz nach 8 Uhr Ortszeit (14 Uhr deutscher Zeit) twitterte ihr Skipper Boris Herrmann „Arrived“ mit einem Foto von Thunberg vor Gebäuden nahe der Hafeneinfahrt. Thunberg
[weiterlesen …]



Waldbrände im Amazonas-Gebiet – Brasiliens Regierung unter Druck

23. August 2019 | Von

Brasília  – Im südamerikanischen Amazonas-Gebiet weiten sich Waldbrände immer weiter aus – die brasilianische Regierung gerät unter Druck. Umweltorganisationen und Forscher meldeten sich in den letzten Tagen zu Wort, die Brände seien von Viehzüchtern und Holzfällern gelegt worden, die das Land roden und nutzen wollen, womöglich ermutigt vom wirtschaftsfreundlichen Präsidenten des Landes. „Die überwiegende Mehrheit
[weiterlesen …]



Polizei: Moschee-Angriff bei Oslo war versuchter Terroranschlag

11. August 2019 | Von

Oslo  – Nach dem Angriff auf eine Moschee in der Nähe der norwegischen Hauptstadt Oslo am Samstag wertet die Polizei die Tat als „versuchten Terroranschlag“. Das teilten die Ermittler am Sonntag mit. Der festgenommene Tatverdächtige wollte sich demnach zunächst nicht äußern. Der Mann war am Samstag in der Kommune Bćrum schwer bewaffnet in die Moschee
[weiterlesen …]



US-Multimillionär Epstein begeht Selbstmord im Gefängnis

10. August 2019 | Von

New York  – Der US-Investmentbanker Jeffrey Epstein hat in seiner Gefängniszelle Selbstmord begangen. Er wurde erhängt aufgefunden. Epstein wurde seit Jahren sexueller Missbrauch im großen Stil vorgeworfen, er verbüßte deswegen auch schon einmal eine für solche Fälle ungewöhnlich milde Haftstrafe mit viel Freigang. Im Juli 2019 wurde Epstein allerdings erneut verhaftet, als er per Privatjet
[weiterlesen …]



Zehntausende bei Oppositions-Protest in Moskau

10. August 2019 | Von
Russischer Polizist.

Moskau  – An der von der Opposition organisierten Protestkundgebung in Moskau haben am Samstag zehntausende Menschen teilgenommen. Selbst nach Angaben der Polizei waren bis zum frühen Nachmittag 20.000 Menschen auf der Straße. In anderen Quellen war zu diesem Zeitpunkt von 40.000 Teilnehmern die Rede. Die Demonstration war offiziell angemeldet und genehmigt worden. Die Teilnehmer protestierten
[weiterlesen …]



Mindestens 60 Tote bei Explosion von Tanklaster in Tansania

10. August 2019 | Von

Morogoro  – In Tansania sind am Samstag bei der Explosion eines Tanklasters mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen, mindestens 70 weitere Personen wurden verletzt. Das meldeten lokale Medien unter Berufung auf eine Bestätigung der örtlichen Polizei. Das Unglück ereignete sich nahe eines Busterminals in der Stadt Morogoro, ungefähr 200 Kilometer westlich von Daressalam. Laut Augenzeugen
[weiterlesen …]



Viele Tote und Verletzte bei Autobomben-Anschlag in Kabul

7. August 2019 | Von

Kabul  – In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Mittwochmorgen mindestens 18 Menschen bei einem Autobomben-Anschlag ums Leben gekommen. Mehr als 100 Menschen seien verletzt worden, berichtet der afghanische Fernsehsender Tolo News unter Berufung auf Behördenangaben. Der Vorfall hatte sich demnach gegen 09:00 Uhr Ortszeit (06:30 Uhr deutscher Zeit) im Westen der Stadt ereignet. Ziel
[weiterlesen …]



Zehn Tote bei Schießerei in Dayton im US-Bundesstaat Ohio

4. August 2019 | Von

Dayton  – Bei einer Schießerei in der Stadt Dayton im US-Bundesstaat Ohio sind in der Nacht zum Sonntag mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten befinde sich auch der Täter, teilte die Polizei in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) mit. Mindestens 16 weitere Personen wurden demnach mit Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Behördenangaben zufolge
[weiterlesen …]



Mehrere Tote bei Schießerei in Supermarkt in El Paso im US-Bundesstaat Texas

3. August 2019 | Von

El Paso – Bei einer Schießerei in einem Supermarkt in El Paso im US-Bundesstaat Texas sind laut Polizeiangaben mehrere Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden, teilte die örtliche Polizei am Samstag mit. Eine verdächtige Person sei in Gewahrsam genommen worden. Einsatzkräfte hätten die Gegend um das Einkaufszentrum abgesucht, aber es
[weiterlesen …]



US-Gericht verurteilt „El Chapo“ zu lebenslanger Haftstrafe

17. Juli 2019 | Von

New York  – Der ehemalige Chef des mexikanischen Sinaloa-Drogenkartells, Joaquín „El Chapo“ Guzmán Loera, ist von einem US-Gericht zu einer lebenslangen Haftstrafe plus 30 Jahre verurteilt worden. Das entschied das US-Bezirksgericht im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn am Mittwoch. Die Staatsanwaltschaft hatte den Richter Brian Cogan aufgefordert, „El Chapo“ wegen des illegalen Gebrauchs von Schusswaffen zu
[weiterlesen …]



Rettungsschiff „Alan Kurdi“ wartet vor Lampedusa

6. Juli 2019 | Von

Italien – Nach der Seawatch 3 mit Kapitänin Carola Rackete liegt nun das Rettungsschiff „Alan Kurdi“ der Organisation Sea-Eye vor der italienische Insel Lampedusa. An Bord sind 65 aus dem Mittelmeer gerettete Flüchtlinge. Italiens Innenminister Matteo Salvini will das Schiff aber nicht anlegen lassen. Die See-Eye-Verantwortlichen wiederum beharren auf dem Seerecht: „Wir lassen uns von
[weiterlesen …]



Sea Watch 3-Kapitänin Carola Rackete: Haftbefehl muss Anfang nächster Woche bestätigt werden

30. Juni 2019 | Von

Lampedusa – „Es war kein Akt der Gewalt. Nur Ungehorsam“, sagt Carola Rackete, die Kommandantin des Schiffs Sea Watch 3. Rackete hatte in den Gewässern Libyens 53 Migranten an Bord genommen und das Schiff bis Italien gesteuert. Sie sei bereit, sich den rechtlichen Konsequenzen ihrer Handlung zu stellen, sagte die Kapitänen nach ihrer Verhaftung in
[weiterlesen …]



Eskalation zwischen USA und Iran: Irak fürchtet „Kettenreaktion“ im Nahen Osten

16. Juni 2019 | Von

Bagdad  – Der Irak fürchtet, dass die aktuelle Eskalation zwischen den USA und dem Iran zu einem Erstarken der Terrormiliz „Islamischer Staat“ führen könnte. Die USA mit Präsident Donald Trump  und nun auch Großbritannien werfen dem Nachbarland Iran vor, dass Revolutionsgarden in die Anschläge auf die beiden Öltanker in der Straße von Hormus verwickelt seien.
[weiterlesen …]



Nach Protesten: Hongkongs Regierung legt Auslieferungsgesetz auf Eis

15. Juni 2019 | Von

Honkong – Nach den massiven Protesten hat die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong die Pläne für ein umstrittenes Auslieferungsgesetz an China ausgesetzt. Das kündigte Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam am Samstag an. Das Gesetz habe eine Spaltung der Gesellschaft hervorgerufen, sagte Lam. Man müsse die Interessen Hongkongs berücksichtigen, die die „Wiederherstellung von Frieden und Ordnung“ beinhalteten, so Hongkongs
[weiterlesen …]



Terroranschläge auf Sri Lanka: Hauptverdächtiger festgenommen

14. Juni 2019 | Von

Lyon  – Nach den Terroranschlägen auf Sri Lanka hat Interpol die Festnahme eines Hauptverdächtigen bekannt gegeben. Es handele sich um Ahamed Milhan Hayathu Mohamed, einen 29-jährigen Sri Lanker, teilte die internationale Polizeiorganisation am Freitagnachmittag mit. Der Mann sei bereits am Freitag zusammen mit vier anderen Verdächtigen an Sri Lanka ausgeliefert worden, nachdem im Nahen Osten
[weiterlesen …]



Öltanker im Golf von Oman in Flammen: Iran untersucht Zwischenfälle

13. Juni 2019 | Von

Teheran  – Der Iran untersucht zwei Zwischenfälle im Golf von Oman, bei denen zwei Öltanker von Reedereien aus Deutschland und Norwegen offenbar angegriffen worden sind. Mehrere Expertenteams seien mit Hubschraubern über das Seegebiet geflogen, in dem es Explosionen gegeben habe, berichten mehrere iranische Medien. Die Rettungsteams hätten 44 Seeleute von den Schiffen evakuiert und sie
[weiterlesen …]



Zahl der Asylbewerber in der EU steigt um 15 Prozent – Viele Venezuelaner suchen Asyl

10. Juni 2019 | Von

Berlin  – Die Zahl der Asylbewerber in der EU steigt in diesem Jahr wieder deutlich an. Von Januar bis einschließlich April haben rund 206.500 Menschen erstmals einen Asylantrag in der Europäischen Union gestellt, 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf neue Zahlen der EU, die auf Basis
[weiterlesen …]



Explosion in Lyon: Verdächtiger festgenommen

27. Mai 2019 | Von

Lyon  – Drei Tage nach der Explosion in der französischen Großstadt Lyon mit zahlreichen Verletzten ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Das teilte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner am Montagvormittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Weitere Details nannte er zunächst nicht. Bei dem Vorfall am Freitag waren mindestens 13 Menschen verletzt worden. Der Vorfall hatte sich an
[weiterlesen …]



Explosion in Lyon: Verletzte in Fußgängerzone

24. Mai 2019 | Von

Lyon – In der französischen Großstadt Lyon sind am Freitag mindestens acht Menschen bei einer Explosion verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich an der Ecke Rue Victor Hugo und Rue Sala. Die Polizei sperrte den Bereich ab. Die Staatsanwaltschaft war schnell vor Ort. Anti-Terror-Spezialisten ermitteln. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur am Freitag in
[weiterlesen …]



Werben auf Pfalz-Express?

Weitere Infos? Anzeige anklicken!

Auf dem Laufenden bleiben

Directory powered by Business Directory Plugin