Mittwoch, 28. September 2022

Weltgeschehen

Russische Menschenrechtlerin sieht Stimmungsumschwung im Land

28. September 2022 | Von
Blick über Moskau mit Moskwa im Hintergrund

Moskau – Die Menschenrechtlerin Swetlana Gannuschkina sieht nach der Teilmobilisierung einen Stimmungsumschwung in der russischen Gesellschaft. „Die Propaganda verliert an Effizienz“, sagte sie der Wochenzeitung „Die Zeit“. Einerseits hörten die Menschen auf, „den Lügen zu glauben“, andererseits seien viele nicht bereit hinzunehmen, dass ihr eigener Sohn „umgebracht oder zum Mörder gemacht“ werden solle. Gannuschkina zählt
[weiterlesen …]



New York: Staatsanwaltschaft klagt Donald Trump an

21. September 2022 | Von

New York – New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James hat eine Klage gegen Donald Trump, die Trump-Organisation, die Geschäftsleitung und beteiligte Unternehmen wegen jahrelangen Finanzbetrugs zur Erlangung einer Vielzahl wirtschaftlicher Vorteile eingereicht. Das teilte die Behörde am Mittwochmittag (Ortszeit) mit. „Zu lange haben mächtige, wohlhabende Menschen in diesem Land so gehandelt, als würden die Regeln für
[weiterlesen …]



Teilmobilmachung: Russland will 300.000 Reservisten einberufen

21. September 2022 | Von

Moskau – Bei der vom russischen Präsidenten Wladimir Putin angekündigten Teilmobilmachung der Streitkräfte sollen 300.000 Reservisten einberufen werden. Das sagte der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu am Mittwoch im Staatsfernsehen. Putin hatte zuvor ein Dekret zur sofortigen Teilmobilisierung der Streitkräfte unterzeichnet. Konkret betrifft diese Maßnahme Reservisten sowie ehemalige Armeeangehörige. Grundlage des Schrittes ist laut Putin ein
[weiterlesen …]



Russland zieht sich aus der Region Charkiw teilweise zurück

10. September 2022 | Von

Moskau/Kiew – Die russischen Truppen ziehen sich offiziell aus den ukrainischen Städten Isjum und Balakliia in der Oblast Charkiw zurück. Das teilte das Verteidigungsministerium in Moskau am Samstag mit. Die Truppen sollten „umgruppiert“ werden, hieß es. Zuvor hatte die Ukraine bereits mitgeteilt, ihr Militär habe Kupjans zurückerobert. Die 30.000-Einwohner-Stadt, ebenfalls in der Oblast Charkiw gelegen,
[weiterlesen …]



Charles III. offiziell als König ausgerufen

10. September 2022 | Von

London – Charles ist offiziell zum König proklamiert. In einer erstmals in der Geschichte auch live im Fernsehen übertragenen Zeremonie wurde er am Samstagmorgen im St. James`s Palace in London offiziell zum Herrscher des Vereinigten Königreiches ausgerufen. Das Publikum rief „God save the King“, darunter die amtierende Premierministerin Liz Truss, aber auch ihre Amtsvorgänger Boris
[weiterlesen …]



Queen Elizabeth gestorben

8. September 2022 | Von

London/Edinburgh  – Die Queen ist tot. Die Königin des Vereinigten Königreichs starb am Donnerstag im Alter von 96 Jahren, wie der Buckingham Palast mitteilte. Sie sei friedlich in Schloss Balmoral eingeschlafen, hieß es. Königin Elizabeth befand sich zuletzt auf Balmoral Castle, ihrem schottischen Landsitz, auf dem sie sich traditionell jedes Jahr von Mitte Juli bis
[weiterlesen …]



London: Russische Truppen leiden weiter unter Moralproblemen

4. September 2022 | Von

London/Kiew/Moskau – Der britische Militärgeheimdienst geht davon aus, dass die russischen Streitkräfte in der Ukraine weiterhin unter Moral- und Disziplinproblemen leiden. Gründe seien Kampfmüdigkeit, hohe Verluste sowie Probleme mit der Besoldung, heißt es im Lagebericht der Briten vom Sonntag. Demnach besteht das Einkommen beim russischen Militär aus einem niedrigen Kerngehalt, welches durch eine komplexe Vielfalt
[weiterlesen …]



Offenbar dutzende Tote bei Explosion in Afghanistan

2. September 2022 | Von

Herat  – Bei einer Explosion in einer Moschee in Afghanistan sind während des sogenannten Freitagsgebets offenbar dutzende Menschen ums Leben gekommen und weitere verletzt worden. In Medienberichten war von mindestens 46 Toten und über 100 Verletzten die Rede. Unter den Todesopfern soll auch Mawlawi Mujib Rahman Ansari sein, ein religiöser Würdenträger von gewisser überregionaler Bekanntheit.
[weiterlesen …]



Geheimdienst: Russischer Verteidigungsminister Schoigu verliert an Einfluss

29. August 2022 | Von

London/Moskau – Der britische Militärgeheimdienst geht davon aus, dass der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu aufgrund ausbleibender Fortschritte im Ukraine-Krieg innerhalb der russischen Regierung an Einfluss verliert. Stattdessen wendeten sich Kommandeure mit Berichten über den Verlauf des Kriegs direkt an Präsident Wladimir Putin, heißt es im Lagebericht der Briten vom Montag. Der Geheimdienst beruft sich unter
[weiterlesen …]



Lkw fährt bei Rotterdam in Grillfest – mehrere Tote

28. August 2022 | Von

Rotterdam – In der Nähe von Rotterdam ist am Samstagabend ein Lkw in eine Menschengruppe gefahren. Mindestens sechs Menschen seien dabei ums Leben gekommen, teilte die niederländische Polizei am Sonntag mit. Zudem seinen sieben weitere Menschen bei dem Vorfall in der Ortschaft Nieuw-Beijerland verletzt worden, einer davon schwer. Das Unglück hatte sich am Abend zuvor
[weiterlesen …]



Ukraine weist FSB-Anschuldigungen um Mord an Dugin-Tochter zurück

22. August 2022 | Von

Kiew – Die ukrainische Regierung hat die Anschuldigungen Russlands, dass eine ukrainische Agentin Darja Dugina umgebracht haben soll, scharf zurückgewiesen. Der ukrainische Präsidentenberater Mykhailo Podolyak sagte der „Bild“: „Die Ukraine ist sicherlich nicht in den Mord an Frau Dugina verwickelt. Das ist in vielerlei Hinsicht bedeutungslos für die Ukraine. Die Familie Dugin ist kein Objekt,
[weiterlesen …]



FSB macht Ukraine für Dugin-Autobombenanschlag verantwortlich

22. August 2022 | Von

Moskau – Russland macht die Ukraine jetzt auch offiziell für einen Autobombenanschlag auf ein Fahrzeug des ultranationalistischen russischen Politikers Alexander Dugin nahe Moskau verantwortlich. „Das Verbrechen wurde von ukrainischen Geheimdiensten vorbereitet und begangen“, teilte der russische Inlandsgeheimdienst FSB am Montag mit. Bei dem Anschlag war am Samstagabend Dugins Tochter Darja getötet worden, die aber selbst
[weiterlesen …]



Nur noch fünf Panzerhaubitzen 2000 in Ukraine einsatzbereit

10. August 2022 | Von

Berlin/Kiew  – Von den aus Deutschland und den Niederlanden an die Ukraine gelieferten Panzerhaubitzen 2000 ist offenbar nur noch ein Teil intakt. „Ich habe aus dem Verteidigungsministerium erfahren, dass derzeit noch fünf von fünfzehn Panzerhaubitzen einsatzbereit sind“, sagte der FDP-Verteidigungspolitiker Marcus Faber nach einer mehrtägigen Ukraine-Reise dem Sender ntv. Seines Wissens nach seien keine Panzerhaubitzen
[weiterlesen …]



Pelosi-Besuch auf Taiwan sorgt für Diskussionen

2. August 2022 | Von

Taipeh  – Der Taiwan-Besuch von Nancy Pelosi, Sprecherin des US-Repräsentantenhauses und damit offiziell die „Nummer drei“ der USA, sorgt für Diskussionen rund um den Globus. China ließ aus Protest etwa 20 Militärflugzeuge, darunter auch Kampfjets, in die Luftabwehrzone Taiwans fliegen, wobei dem Vernehmen nach alle Maschinen schließlich wieder unverrichteter Dinge abrückten. Moskau beeilte sich, seinem
[weiterlesen …]



Geheimdienst: Ukraine wird auch aus Weißrussland beschossen

31. Juli 2022 | Von

Kiew/Moskau/London/Minsk  – Die Ukraine wird nach Angaben des britischen Militärgeheimdienstes auch von Weißrussland aus beschossen. Am 28. Juli habe Russland von dort mindestens 20 Raketen auf die Nordukraine abgefeuert, heißt es im täglichen Lagebericht der Briten vom Sonntag. Auch Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko sei weiterhin auf der Linie Moskaus. „Sein Regime ist mit der Ausweitung
[weiterlesen …]



Ukraine meldet Probleme mit gelieferten Panzerhaubitzen

29. Juli 2022 | Von

Kiew – Nur einen Monat nach der Lieferung von deutschen Artilleriesystemen an die Ukraine weisen die Panzerhaubitzen bereits deutliche Verschleißerscheinungen auf. Mitte der Woche informierte Kiew das Verteidigungsministerium in Berlin, dass einige der sieben Ende Juni gelieferten Geschütze vom Typ Panzerhaubitze 2000 nach intensivem Beschuss russischer Stellungen Fehlermeldungen anzeigten, mehrere Haubitzen seien deswegen reparaturbedürftig, berichtet
[weiterlesen …]



Geheimdienst: Russland macht dank „Wagner“ Fortschritte in Ukraine

27. Juli 2022 | Von

Kiew/Moskau/London – Im Krieg mit der Ukraine ist es Russland nach Angaben des britischen Militärgeheimdienstes „wahrscheinlich“ gelungen, im Donbass rund um das Kraftwerk Wuhlehirsk und das nahe gelegene Dorf Novoluhanske taktische Fortschritte zu erzielen. Dies sei allerdings dem privaten russischen Militärunternehmen „Wagner“ zu verdanken, heißt es im täglichen Lagebericht aus London am Mittwoch. Ukrainische Streitkräfte
[weiterlesen …]



Geheimdienst: Russische Truppen nehmen kleine Städte ins Visier

13. Juli 2022 | Von

Kiew/Moskau/London – Im Krieg in der Ukraine nehmen die russischen Truppen nach Ansicht des britischen Militärgeheimdienstes kleine Städte ins Visier. „Im Donbass werden sich die russischen Streitkräfte wahrscheinlich darauf konzentrieren, in der kommenden Woche mehrere kleine Städte einzunehmen, darunter Siversk und Dolyna, bei der Annäherung an Slowjansk und Kramatorsk“, heißt es im täglichen Lagebericht vom
[weiterlesen …]



Schießerei in Kopenhagener Einkaufszentrum

3. Juli 2022 | Von

Kopenhagen – In Kopenhagen hat es am Sonntag eine Schießerei in einem Einkaufszentrum gegeben. In ersten Berichten war davon die Rede, dass mehrere Personen „getroffen“ worden seien. Es gab Tote und Verletzte. Eine Person wurde festgenommen. Weitere Details wurden zunächst nicht genannt. Die Polizei rief die Bevölkerung auf, die Gegend um das Einkaufszentrum Field`s im
[weiterlesen …]



19 von 20 Angeklagten im Pariser Terror-Prozess schuldig gesprochen

29. Juni 2022 | Von

Paris – Der 32-jährige Hauptangeklagte im Prozess zu den Terroranschlägen in Paris, Salah Abdeslam, muss lebenslang in Haft. Das entschied ein Pariser Gericht am Mittwochabend. Er gilt als einziger überlebender Attentäter, soll drei Selbstmordattentäter bei der Anschlagsserie vor dem Stade de France abgesetzt haben. Neben ihm wurden auch 18 der 19 weiteren Angeklagten in allen
[weiterlesen …]



Russische Truppen rücken bei Lyssytschansk vor

23. Juni 2022 | Von

Ukraine – In der Ostukraine sind russische Truppen zuletzt näher an die 100.000-Einwohner-Stadt Lyssytschansk vorgedrungen. Seit dem 19. Juni seien die Russen höchstwahrscheinlich über fünf Kilometer in Richtung der südlichen Zugänge der Stadt vorgerückt, heißt es im täglichen Lagebericht des britischen Militärgeheimdienstes vom Donnerstag. Einige ukrainische Einheiten hätten sich zurückgezogen, wahrscheinlich um einer Einkreisung zu
[weiterlesen …]



Weiter heftige Kämpfe um Sjewjerodonezk

13. Juni 2022 | Von

In der Ukraine wird weiter heftig um die 100.000-Einwohner-Stadt Sjewjerodonezk gekämpft. Das geht aus dem täglichen Lagebericht des britischen Militärgeheimdienstes vom Montag hervor. Demnach dürften Flussüberquerungen in den kommenden Monaten zu den wichtigsten Faktoren des Kriegsverlaufs gehören. Der zentrale Abschnitt der russischen Frontlinie im Donbass liegt westlich des Flusses Siwerskyj Donez. Um in der aktuellen
[weiterlesen …]



Russland verstärkt Donbass-Offensive

24. Mai 2022 | Von

London/Kiew/Moskau – Russland hat die Intensität seiner Operationen im Donbass offenbar erhöht. Aktuell versuchten russische Truppen, die Städte Sjewjerodonezk, Lyssytschansk und Rubischne einzukreisen, heißt es im Lagebericht des britischen Militärgeheimdienstes vom Dienstag. Gegenwärtig seien die nördliche und die südliche Achse dieser Operation durch etwa 25 Kilometer von ukrainischem Territorium getrennt. Vonseiten der Ukraine gebe es
[weiterlesen …]



Weißrussland verlegt Spezialeinheiten an Grenze zur Ukraine

16. Mai 2022 | Von

London/Minsk/Kiew – Weißrussland hat offenbar damit begonnen, Spezialeinheiten an die Grenze zur Ukraine zu verlegen. Die Präsenz der Streitkräfte nahe der Grenze werde wahrscheinlich ukrainische Truppen binden, teilte der britische Militärgeheimdienst, der die Lage in der Ukraine besonders intensiv beobachtet, am Montag mit. Sie könnten somit nicht zur Unterstützung von Operationen im Donbass genutzt werden.
[weiterlesen …]



Ukrainische Streitkräfte setzen Gegenangriffe bei Charkiw fort

12. Mai 2022 | Von

London/Kiew/Moskau – Die ukrainischen Streitkräfte setzen ihre Gegenangriffe nördlich der Millionenstadt Charkiw fort. Das teilte der britische Militärgeheimdienst, der die Lage in der Ukraine besonders intensiv beobachtet und jeden Tag einen entsprechenden Bericht veröffentlicht, am Donnerstag mit. Demnach seien mehrere Städte und Dörfer in Richtung der russischen Grenze zurückerobert worden. Russlands Priorisierung von Operationen im
[weiterlesen …]



Putin wiederholt bei Militärparade bekannte Positionen

9. Mai 2022 | Von

Moskau – Russlands Präsident Wladimir Putin hat seine Rede bei der traditionellen Militärparade zum Jahrestag des Siegs über Nazi-Deutschland vor allem genutzt, um bekannte Positionen zu wiederholen. Die aktuellen Kämpfe in der Ukraine fänden statt, um die Sicherheit Russlands zu gewährleisten, sagte Putin am Montag in Moskau. Er machte erneut die NATO für den Krieg,
[weiterlesen …]



NATO-Papier: Russland will „mit allen Mitteln“ Sieg bis 9. Mai

19. April 2022 | Von

Brüssel – Der neue Oberbefehlshaber über die russischen Truppen in der Ukraine, General Alexander Dwornikow, will offenbar mit allen Mitteln einen Sieg über die Ukraine bis zum 9. Mai erzielen. Davor warnen westliche Geheimdienste in einem vertraulichen NATO-Papier, über das das Portal „Business Insider“ berichtet. Demnach wolle Dwornikow, „höchstwahrscheinlich unverhältnismäßige Gewalt anwenden“, um operative Ziele
[weiterlesen …]



Kriegstag 52: Russland warnt vor „unvorhersehbaren Folgen“

16. April 2022 | Von

Kiew  – Russland warnt den Westen vor „unvorhersehbaren Folgen“, falls die USA und ihre Verbündeten weiterhin Waffen an die Ukraine liefern sollten. Die Ukraine fordert unterdessen genau das, hält aber gleichzeitig auch den Einsatz von Atomwaffen durch Russland für möglich. Das Leben der Menschen in der Ukraine sei Putin nichts wert, sagte der ukrainische Präsident
[weiterlesen …]



Tag 51: Weiter Kampfhandlungen im Osten der Ukraine

15. April 2022 | Von

Kiew – Tag 51 des Kriegs in der Ukraine hat mit weiterem Luftalarm im Osten des Landes begonnen. Nach Angaben der ukrainischen Streitkräfte wurden russische Versuche zurückgeschlagen, Popasna und Rubischne in der Oblast Luhansk zu erobern. In einer Ansprache am Donnerstagabend lobte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj die Bevölkerung dafür, dass sie sich 50 Tage
[weiterlesen …]



Mehrere Verletzte bei Schüssen in New Yorker U-Bahn-Station

12. April 2022 | Von

New York – Mehrere Menschen sind am Dienstag infolge von Schüssen in einer U-Bahn-Station im New Yorker Stadtteil Brooklyn verletzt worden. Laut der New Yorker Feuerwehr gibt es mindestens 13 Verletzte. Fünf von ihnen sollen durch Schüsse verletzt worden sein. Am Tatort habe die Feuerwehr auch mehrere, nicht detonierte Sprengsätze gefunden. Der Vorfall ereignete sich
[weiterlesen …]