Montag, 18. Februar 2019

Weltgeschehen

US-Gericht spricht Drogenboss „El Chapo“ für schuldig

12. Februar 2019 | Von

New York  – Der ehemalige Chef des mexikanischen Sinaloa-Drogenkartells, Joaquín „El Chapo“ Guzmán, ist am Dienstag von einer Jury am US-Bezirksgericht in New York in allen Anklagepunkten für schuldig gesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft wirft „El Chapo“ vor, er habe mit Drogenschmuggel und anderen illegalen Geschäften Milliarden US-Dollar verdient. Die Zeugenaussagen im Prozess gegen den ehemaligen
[weiterlesen …]



Putsch in Venezuela – Trump erkennt Guaidó als Regierungschef an

23. Januar 2019 | Von

Caracas  – Venezuelas Parlamentspräsident Juan Guaidó hat sich am Mittwoch zum Interimspräsidenten des Landes erklärt. US-Präsident Donald Trump erklärte nur Minuten später, er werde den bisherigen Oppositionschef als Staatsoberhaupt Venezuelas anerkennen. Zehntausende Gegner und Anhänger des amtierenden Präsidenten Nicolás Maduro waren am Vormittag (Ortszeit) in der venezolanischen Hauptstadt Caracas auf die Straße gegangen. Der 35-Jährige
[weiterlesen …]



Danzigs Bürgermeister Pawel Adamowicz nach Messerangriff gestorben

14. Januar 2019 | Von

Danzig – Der Bürgermeister der polnischen Großstadt Danzig, Pawel Adamowicz, ist am Montag nach einem Messerangriff gestorben. Das wurde am Nachmittag über den Twitter-Account des Bürgermeisters mitgeteilt. Die polnischen Behörden bestätigten die Informationen. Ein Mann hatte den 53-jährigen Adamowicz am Sonntagabend bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung auf offener Bühne angegriffen und mehrfach auf ihn eingestochen. Die Klinge war
[weiterlesen …]



Deutsche Schüler in Österreich von Lawine erfasst

9. Januar 2019 | Von

Salzburg  – Am Großvenediger in Österreich sind am Mittwochmorgen sechs Jugendliche aus Halle (Saale) auf einer Piste von einer Lawine erfasst worden. Ein Mädchen wurde leicht verletzt, wie die Landespolizeidirektion in Salzburg der „MZ“ am Mittwochabend bestätigte. Die anderen Schüler wurden demnach nicht verletzt. Das Schneebrett hatte sich gegen 11 Uhr in knapp 1.980 Metern
[weiterlesen …]



Afghanistan: 44 Tote bei Anschlag an Heiligabend auf Ministerium

25. Dezember 2018 | Von
Kabul

Kabul  – An Heiligabend sind 44 Menschen bei einem Anschlag auf das Bauministerium in der afghanischen Hauptstadt Kabul ums Leben gekommen. Das gaben örtliche Behörden am Mittwoch an. Die meisten Toten seien Angestellte des Ministeriums. Außerdem wurden drei Angreifer getötet. Erst hatte sich ein Attentäter in einem Auto vor dem Bauministerium in Kabul in die
[weiterlesen …]



Ein Toter und ein Verletzter nach Schüssen in Wien

21. Dezember 2018 | Von

Wien – Bei Schüssen in der Österreichischen Hauptstadt Wien sind eine Person getötet und eine schwer verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 13:30 Uhr am Lugeck-Platz im 1. Wiener Gemeindebezirk, der inneren Stadt. Mit Maschinengewehren und Schutzwesten ausgerüstete Polizisten hätten die Umgebung großräumig abgeriegelt, berichtet das österreichische Protal „Heute“. Die Einsatzkräfte stehen
[weiterlesen …]



1.723 Festnahmen bei „Gelbwesten“-Protesten in Frankreich

9. Dezember 2018 | Von

Paris  – Bei den Protesten der sogenannten „Gelbwesten“ in Frankreich sind am Samstag 1.723 Menschen festgenommen worden. 1.220 Personen wurden in Polizeigewahrsam genommen, teilte das französische Innenministerium mit. Bei den Ausschreitungen wurden demnach im ganzen Land 264 Menschen verletzt, darunter auch 39 Sicherheitskräfte. Insgesamt beteiligten sich den Behördenangaben zufolge 120.000 Menschen am Samstag an den
[weiterlesen …]



Ausschreitungen bei „Gelbwesten“-Protesten in Paris

8. Dezember 2018 | Von

Paris  – Bei Protesten der sogenannten „Gelbwesten“ in Paris ist es am Samstag zu teils heftigen Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Polizei nahm über 500 Personen fest, berichtet der französische Fernsehsender France 24. Mehrere Geschäfte seien beschädigt und geplündert worden. Auch in mehreren anderen französischen Städten habe es ähnliche Proteste der „Gelbwesten“
[weiterlesen …]



„Gelbwesten“-Proteste: Frankreichs Regierung erwägt Ausnahmezustand

2. Dezember 2018 | Von

Paris  – Nach der gewalttätigen Eskalation der Proteste der regierungskritischen „Gelbwesten“ in Paris erwägt die französische Regierung, den Ausnahmezustand zu verhängen. Staatspräsident Emmanuel Macron, Premierminister Édouard Philippe und Innenminister Christophe Castaner wollen Regierungsangaben zufolge im Laufe des Sonntags über geeignete Maßnahmen beraten. Am Samstag war es bei den Protesten der „Gelbwesten“ (gilets jaune) zu Ausschreitungen
[weiterlesen …]



Ukraine: Poroschenko unterzeichnet Kriegsrechts-Dekret

26. November 2018 | Von

Kiew  – Nach der jüngsten militärischen Eskalation zwischen der Ukraine und Russland hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko ein Dekret zur Verhängung des Kriegsrechts unterzeichnet. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Zuvor hatte bereits der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine (SNBO) beschlossen, für 60 Tage den Kriegszustand in der Ukraine zu verhängen. Das ukrainische Parlament
[weiterlesen …]



Frankreich: Proteste der „gilets jaunes“ (gelbe Westen) in Paris eskalieren

24. November 2018 | Von

Paris – Nach einer Woche Protestaktionen der „gilets jaunes“ (gelbe Westen) im ganzen Land, bei denen es bislang zwei Tote und hunderte Verletzte gegeben hat, führen die „gelben Westen“ bei ihren Kundgebungen gegen steigende Treibstoffsteuern am Samstag die „Akt 2“-Mobilisierung insbesondere in Paris durch. Wie der „Figaro“ berichtet, haben sich die Demonstranten auf der Allee
[weiterlesen …]



Südkoreaner Kim Jong Yang gewinnt Wahl zum Interpol-Präsidenten

21. November 2018 | Von

Dubai  – Die Internationale kriminalpolizeiliche Organisation-Interpol hat den Südkoraner Kim Jong Yang zum Präsidenten gewählt. Bei der Wahl in Dubai sei somit der russische Kandidat Alexander Prokopchuk abgelehnt worden, dem vorgeworfen wurde, das System des Europäischen Haftbefehls des internationalen Polizeiapparats zu missbrauchen, berichtet die britische Rundfunkanstalt BBC am Mittwoch. Prokopchuk waren zuvor weitgehend gute Chancen
[weiterlesen …]



Thousand Oaks in Kalifornien: 12 Tote bei Schießerei in Bar

8. November 2018 | Von

Thousand Oaks  – Ein Mann durch Schüsse zwölf Menschen getötet und weitere verletzt, die in einer Bar feierten. In der „Borderline Bar & Grill“ in der Stadt Thousand Oaks, die sich etwa 65 Kilometer nordwestlich von Los Angeles befindet, waren etwa 100 Menschen, darunter viele College-Studenten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Einer der Toten
[weiterlesen …]



Sechs Personen wegen Anschlagsplänen gegen Macron festgenommen

6. November 2018 | Von

Paris  – In Frankreich ist offenbar ein Anschlag auf den Staatspräsidenten Emmanuel Macron vereitelt worden. Sechs Verdächtige seien am Dienstagmorgen vom Inlandsgeheimdienst DGSI festgenommen worden, berichtet der Sender „France Info“ unter Berufung auf Justizkreise. Es soll sich demnach um Personen aus der rechten Szene handeln. Die Festnahmen fanden in den Départements Isčre, Ille-et-Vilaine und Moselle
[weiterlesen …]



Türkische Staatsanwaltschaft: Khashoggi wurde erwürgt

1. November 2018 | Von

Istanbul  – Der Journalist Jamal Khashoggi ist nach Angaben der türkischen Staatsanwaltschaft erwürgt worden, kurz nachdem er das Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul am 2. Oktober betreten hatte. Danach sei der Leichnam nach bereits im Vorfeld ausgearbeiteten Planungen „zerstückelt und entsorgt“ worden, teilte die türkische Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Die Angaben zur genauen Todesursache des saudi-arabischen
[weiterlesen …]



BKA unterstützte slowakische Polizei im Fall Kuciak

27. Oktober 2018 | Von

Berlin/Bratislava  – Bei der Ermittlung der mutmaßlichen Mörder des slowakischen Journalisten Ján Kuciak hat das Bundeskriminalamt frühzeitig mitgewirkt. Bereits im Mai hatte die Behörde ihre Erkenntnisse aus den Panama Papers und anderer Leaks über Offshorefirmen des Oligarchen Marián Kočner an die slowakischen Ermittler weitergeleitet, schreibt der „Spiegel“. Kočner der bereits wegen Betrugsverdachts in Untersuchungshaft sitzt, steht auch
[weiterlesen …]



Pannenreaktor Thiange: Belgische Atomaufsicht hielt Informationen zurück

27. Oktober 2018 | Von
Atommeiler

Lüttich – Auch unter neuer Führung hat die belgische Atomaufsicht (Fanc) offenbar versucht, Informationen über Zwischenfälle im Pannenreaktor Tihange bei Lüttich unter Verschluss zu halten. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf interne Mails und Listen der Behörde. Demnach habe die Fanc mehr als 250 Zwischenfälle in den Pannenreaktoren Tihange und Doel im Zeitraum von
[weiterlesen …]



Paketbomben: Verdächtiger in den USA festgenommen

26. Oktober 2018 | Von

Miami  – Eine Person, die in Verbindung mit den an Kritiker des US-Präsidenten Donald Trump verschickten Paketbomben gebracht wird, ist in Florida festgenommen worden. Das teilten die US-Behörden am Freitag mit. Der 56-jährige Cesar S. sei dem Secret Service bislang nicht aufgefallen, habe aber durchaus ein Vorstrafenregister, hieß es.  Nach ersten Informationen ist S. Mitglied der
[weiterlesen …]



Tote bei Explosion auf der Krim – Russland vermutet Terror

17. Oktober 2018 | Von

Kertsch  – Auf der Halbinsel Krim sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen bei einer Explosion ums Leben gekommen. Etwa 70 weitere Personen wurden verletzt, berichtet die russische Nachrichtenagentur Tass unter Berufung auf Rettungskräfte. Der Vorfall hatte sich am Nachmittag an einer polytechnischen Hochschule in der Stadt Kertsch ereignet. Russland vermutetet einen möglichen Terrorhintergrund. Ursprung der
[weiterlesen …]



Zwei Deutsche nach Unwetter auf Mallorca vermisst

11. Oktober 2018 | Von

Palma  – Nach den heftigen Unwettern auf der spanischen Baleareninsel Mallorca werden zwei deutsche Staatsbürger vermisst. „Nach den Überschwemmungen wird jetzt auch nach zwei Personen deutscher Nationalität gesucht“, teilten die Rettungskräfte am Donnerstag über Twitter mit. Wie viele Menschen insgesamt noch vermisst werden, ist nicht bekannt. Unterdessen stieg die Zahl der bestätigten Toten auf zehn.
[weiterlesen …]



Astronauten auf Weg zu ISS nach Fehlfunktion notgelandet

11. Oktober 2018 | Von

Baikonur  – Eine am Donnerstag zur Internationalen Raumstation ISS gestartete bemannte russische Raumkapsel ist wegen einer Fehlfunktion in Kasachstan notgelandet. „The Soyuz capsule has landed back on Earth carrying two crew members“, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Die Astronauten an Bord überlebten die Notlandung. Such- und Rettungsteams berichteten, dass sie in Kontakt mit der Sojus-Crew seien. Sie
[weiterlesen …]



Denis Mukwege und Nadia Murad erhalten Friedensnobelpreis

5. Oktober 2018 | Von

Oslo  – Denis Mukwege und Nadia Murad erhalten den Friedensnobelpreis im Jahr 2018. Das wurde am Freitag in Oslo mitgeteilt. Die beiden Menschenrechtsaktivisten würden für ihre Verdienste im Kampf gegen sexuelle Gewalt geehrt, hieß es zur Begründung. Nadia Murad ist selbst Überlebende des Genozids an den Jesiden 2014. Mukwege gilt als weltweit führender Experte für
[weiterlesen …]



Neue Hoffnung im Kampf gegen Krebs: Nobelpreis für Medizin geht an Immunologen Allison und Honjo

1. Oktober 2018 | Von

Stockholm  – Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin geht in diesem Jahr an die Immunologen James P. Allison und Tasuku Honjo. Das teilte das Karolinska-Institut am Montag in Stockholm mit. Sie wurden für ihre Forschung zu Krebstherapien ausgewählt. Der Preis ist mit neun Millionen schwedischen Kronen, umgerechnet etwa 870.000 Euro, dotiert. Die beiden Nobelpreisträger haben
[weiterlesen …]



Mindestens 384 Tote nach Erdbeben und Tsunami in Indonesien

29. September 2018 | Von

Palu  – Nach zwei Erdbeben und einem nachfolgenden Tsunami ist die Zahl der Toten auf der indonesischen Insel Sulawesi auf mindestens 384 angestiegen. Rund 30 Menschen würden noch vermisst, teilten die Behörden am Samstag mit. Über 500 Menschen sollen verletzt worden sein. Die Flutwelle am Freitag war von einem schweren Erdbeben der Stärke 7,5 ausgelöst
[weiterlesen …]



Vietnams Präsident im Alter von 61 Jahren gestorben

21. September 2018 | Von

Hanoi  – Vietnams Präsident Tran Dai Quang ist tot. Er starb im Alter von 61 Jahren und sei einer schweren Krankheit erlegen, berichteten staatliche vietnamesische Medien am Freitag. Tran Dai Quang war ab 1972 lange Jahre bei Polizei und Geheimdienst, stieg später in das Politbüro der Kommunistischen Partei Vietnams und ins Zentralkomitee auf. Er stand
[weiterlesen …]



Tote und Verletzte bei Schießerei auf US-Video-Spiele-Turnier

26. August 2018 | Von

Jacksonville  – Im US-Bundesstaat Florida hat es am Sonntag Tote und Verletzte bei einem Amoklauf gegeben. In Medienberichten war von mindestens vier Toten und elf Verletzten die Rede. Die Polizei von Jacksonville bestätigte „Multiple fatalities at the scene“. Der Vorfall ereignete sich am „Jacksonville Landing“, einer am Wasser gelegenen Einkaufsmeile, bei einem Turnier für Videospiele,
[weiterlesen …]



IS reklamiert Messerattacke bei Paris für sich

23. August 2018 | Von
Französischer Polizist

Paris  – Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat die tödliche Messerattacke in der Gemeinde Trappes bei Paris für sich reklamiert. Bei dem Angreifer habe es sich um einen „Kämpfer des IS“ gehandelt, meldete das IS-Sprachrohr „Amaq“. Beweise wurden dabei allerdings nicht vorgelegt. Französische Medien berichteten zunächst, dass die Ermittler auch Hinweisen auf einen Familienstreit nachgingen.
[weiterlesen …]



Mehrere Raketen auf Diplomatenviertel in Kabul abgefeuert

21. August 2018 | Von
Kabul

Kabul  – Auf das Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Dienstagmorgen mehrere Raketen abgefeuert worden. Die Attacke hatte gegen 9 Uhr Ortszeit (6:30 Uhr deutscher Zeit) während einer Rede des afghanischen Präsidenten Aschraf Ghani begonnen, berichtet der afghanische Fernsehsender „Tolo News“. Die Raketen wurden von einem Truck aus abgefeuert. Mindestens zwölf Geschosse sollen im
[weiterlesen …]



Malta lässt „Aquarius“ anlegen

14. August 2018 | Von

Valletta  – Der Inselstaat Malta lässt das Rettungsschiff „Aquarius“ anlegen. Die 141 Flüchtlinge an Bord würden anschließend auf Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Portugal und Spanien aufgeteilt, teilte die Regierung Maltas am Dienstag mit. Das Rettungsschiff hatte die Flüchtlinge am Freitag gerettet und seitdem einen sicheren Hafen gesucht. Mehrere EU-Staaten, darunter Italien, Spanien und auch Malta hatten
[weiterlesen …]



Viele Tote bei Einsturz von Autobahnbrücke in Genua

14. August 2018 | Von

Genua – Bei dem Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua sind am Dienstagmittag mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen. Das berichten mehrere italienische Medien übereinstimmend unter Berufung auf das Verkehrsministerium. Es wird demnach befürchtet, dass die Zahl noch weiter steigen könnte. Ein größeres Teil der Fahrbahn der vierspurige Brücke der Autobahn 10 war laut Polizei bei
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin