Samstag, 23. Juni 2018

Weltgeschehen

Russisches Flugzeug mit über 70 Insassen abgestürzt

11. Februar 2018 | Von

Moskau  – In Russland ist am Sonntag ein Flugzeug mit über 70 Menschen an Bord abgestürzt. Bei der verunglückten Maschine handelte es sich um eine Antonow An-148 der Saratov Airlines. Laut eines Berichts der russischen Agentur Interfax sollen Augenzeugen gesehen haben, wie die Maschine brennend in der Region südöstlich von Moskau abstürzte, offenbar kurz nach
[weiterlesen …]



Mindestens 40 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

27. Januar 2018 | Von

Kabul – In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Samstagmittag mindestens 40 Menschen bei einem Selbstmordanschlag ums Leben gekommen. Mindestens 140 weitere Personen wurden verletzt, teilten die afghanischen Behörden mit. Die meisten der Opfer sollen Zivilisten sein. Der Vorfall hatte sich gegen 13 Uhr Ortszeit (9:30 Uhr deutscher Zeit) im Stadtzentrum ereignet. Die Explosion soll
[weiterlesen …]



Handgranate? Explosion in Stockholmer U-Bahnhof

7. Januar 2018 | Von

Stockholm – Bei einer Handgranaten-Explosion im Stockholmer U-Bahnhof ist ein Mensch ums Leben gekommen. Dabei handelt es sich um einen Mann in den Sechzigern, berichtet die schwedische Zeitung Aftonbladet am Sonntag auf ihrer Internetseite. Das Unglück hatte sich kurz nach 11 Uhr im U-Bahnhof Vårby Gård ereignet. Seine 45-jährige Frau wurde bei der Explosion ebenfalls
[weiterlesen …]



Proteste im Iran ziehen immer größere Kreise

30. Dezember 2017 | Von

Teheran  – Im Iran sind am Samstag den dritten Tag in Folge Menschen gegen die Regierung auf die Straße gegangen. In westlichen Medien wurden die Demonstrationen als größte Protestkundgebungen seit 2009 klassifiziert, als im Zuge der „grünen Bewegung“ Hunderttausende gegen die Wiederwahl von Mahmud Ahmadinedschad auf die Straße gingen. Diesmal begannen die Proteste aber nicht
[weiterlesen …]



Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

28. Dezember 2017 | Von

Kabul  – In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Donnerstagmorgen mindestens 40 Menschen bei einem Selbstmordanschlag ums Leben gekommen. Dutzende weitere Menschen wurden verletzt, teilten die Behörden mit. Der Vorfall hatte sich Medienberichten zufolge gegen 10:30 Uhr (Ortszeit) in einem Kulturzentrum ereignet. Am Tatort befinden sich auch die Büros einer lokalen Nachrichtenagentur. Unter den Toten
[weiterlesen …]



Bus rast in Metro-Station in Moskau

25. Dezember 2017 | Von

Moskau  – In Moskau ist ein Bus in eine Menschenmenge an einer Metro-Station gerast. Mindestens fünf Menschen kamen dabei ums Leben, berichtet die russische Nachrichtenagentur Tass am Montag. Außerdem seien über zehn Menschen verletzt. Die auf der Internetseite der Agentur veröffentlichten Bilder zeigen den Bus auf der Treppe der Metro-Station. Laut der Agentur gehe man
[weiterlesen …]



Australien: Autofahrer rast absichtlich in Menschenmenge

21. Dezember 2017 | Von

Melbourne  – In der australischen Millionen-Metropole Melbourne ist am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) ein Autofahrer in eine Menschenmenge gerast. Man gehe von einer „vorsätzlichen Tat“ aus, teilte die Polizei des Bundesstaates Victoria mit. Die Motive des Täters seien aber noch unklar. Der Fahrer des SUV und eine weitere Person wurden festgenommen. Der Mann hatte sein Auto an
[weiterlesen …]



Raketenangriff auf Saudi-Arabien abgefangen

19. Dezember 2017 | Von

Riad  – Saudi-Arabien hat einen Raketenangriff auf die Hauptstadt Riad abgefangen. „Die Koalitionskräfte bestätigen, dass eine iranische Houthi-Rakete, die auf den Süden von Riad zielte, abgefangen wurde. Derzeit sind keine Verluste bekannt“, schrieb das saudische Zentrum für internationale Kommunikation am Dienstag auf Twitter. Die jemenitischen Huthi-Rebellen bekannten sich zu dem Angriff: „Dies ist unsere Antwort
[weiterlesen …]



Zug stürzt auf Autobahn: Tote und Verletzte bei Zugunglück in den USA

18. Dezember 2017 | Von

Olympia  – Bei einem schweren Zugunglück in den USA hat es am Montag Tote und Verletzte gegeben. Genauere Angaben zu den Opferzahlen wurden zunächst nicht gemacht. Das Unglück ereignete sich gegen 8 Uhr Ortszeit am Montagmorgen (17 Uhr deutscher Zeit) im US-Bundesstaat Washington, etwa 60 Kilometer südlich von Seattle. Auf Bildern war zu sehen, wie
[weiterlesen …]



Anhaltende Proteste im Nahen Osten – Erstes Todesopfer

8. Dezember 2017 | Von

Jerusalem  – Im Nahen Osten halten die Proteste an, nachdem US-Präsident Donald Trump am Mittwoch Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt hatte. Ein Palästinenser wurde bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und israelischen Sicherheitskräften am Freitag getötet, mindestens 200 weitere verletzt, berichtete die israelische Tageszeitung Haaretz auf ihrer Internetseite. Etwa 3.000 Menschen nahmen an den Protesten unter dem
[weiterlesen …]



Hamas ruft nach Trumps Jerusalem-Entscheidung zu Aufstand auf

7. Dezember 2017 | Von

Gaza  – Nach der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, hat der Anführer der militanten palästinensischen Hamas zu einer neuen Intifada aufgerufen. Hamas-Anführer Ismail Haniya sprach am Donnerstag in einer Rede von einer „Kriegserklärung“ der USA. Als Intifada werden bisher zwei palästinensische Aufstände gegen Israel bezeichnet. Bei der zweiten Intifada kamen
[weiterlesen …]



Über 200 Tote bei Anschlag in Ägypten

24. November 2017 | Von

  Kairo  – Nach dem Terroranschlag in Ägypten ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 200 gestiegen. Dutzende Menschen sollen verletzt worden sein. Am Freitag war nach dem Gebet in einer Moschee mindestens ein Sprengsatz explodiert, zudem hatten Unbekannte das Feuer auf die Gläubigen eröffnet. Der Vorfall ereignete sich in dem Ort al-Rawda im Norden
[weiterlesen …]



UN-Tribunal verurteilt „Balkan-Schlächter“ Ratko Mladic zu lebenslanger Haft

22. November 2017 | Von

Den Haag  – Ratko Mladic, ehemaliger General der bosnisch-serbischen Armee, ist vom Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde vom vorsitzenden Richter Alphons Orie am Mittwoch bekannt gegeben. Anklagepunkte waren unter anderem Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Bosnienkriegs von 1992 bis
[weiterlesen …]



Mehr als 330 Tote bei Erdbeben im Iran und Irak

13. November 2017 | Von

Teheran  – Nach dem Erdbeben in der iranisch-irakischen Grenzregion am Sonntag ist die Zahl der Toten auf über 330 gestiegen. Alleine im Iran seien mindestens 328 Menschen ums Leben gekommen und etwa 4.000 Personen verletzt worden, berichtet die staatliche iranische Nachrichtenagentur IRNA. Im Irak kamen Berichten zufolge mindestens zehn Menschen durch das Erdbeben ums Leben.
[weiterlesen …]



Schießerei in texanischer Kirche – viele Tote

5. November 2017 | Von

San Antonio/Sutherland Springs  – Bei der Schießerei in einer kleinen texanischen Kirche sind 26 Menschen getötet worden. In dem kleinen 400-Einwohner-Ort Sutherland Springs südöstlich der Millionenstand San Antonio war gegen 11:30 Uhr Ortszeit (18:30 Uhr deutscher Zeit) ein Mann in das baptistische Gotteshaus gelaufen und hatte das Feuer eröffnet, hieß es. Eine halbe Stunde zuvor hatte
[weiterlesen …]



Puigdemont stellt sich belgischer Polizei

5. November 2017 | Von

Brüssel  – Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont hat sich am Sonntag der belgischen Polizei gestellt. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Brüssel mit. Das spanische Staatsgericht hatte am Freitag offiziell einen internationalen Haftbefehl gegen den abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten und weitere Minister seiner ehemaligen Regierung erlassen. Für mehrere Ex-Regierungsmitglieder war bereits am Donnerstag Untersuchungshaft angeordnet worden.
[weiterlesen …]



Auswärtiges Amt: Eine Deutsche bei Anschlag in New York verletzt

1. November 2017 | Von

Berlin  – Bei dem Terroranschlag in New York ist auch eine Deutsche verletzt worden. Das teilte das Auswärtige Amt am Mittwoch mit. Das deutsche Generalkonsulat in New York und die Botschaft in Washington stünden in Kontakt mit den zuständigen Stellen. Bei dem Anschlag im New Yorker Stadtbezirk Manhattan waren am Dienstag mindestens acht Menschen getötet
[weiterlesen …]



Terroranschlag in New York: Mehrere Menschen überfahren

31. Oktober 2017 | Von

New York  – In New York hat ein Autofahrer am Dienstag auf einem Rad- und Fußweg mit einem Pick-up mehrere Menschen überfahren. Das Fahrzeug prallte schließlich gegen einen Schulbus. Der Fahrer war daraufhin zu Fuß geflüchtet und hatte mit „Anscheinswaffen“ gedroht. Polizisten hatten den Mann niedergeschossen und in Gewahrsam genommen. Der mutmaßliche Täter Sayfullo S. (29) soll aus Florida
[weiterlesen …]



Trumps Ex-Wahlkampfchef Manafort in Gewahrsam genommen

30. Oktober 2017 | Von

Washington  – Die US-Justiz hat den ehemaligen Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, offenbar in Gewahrsam genommen. Manafort sei der Aufforderung, sich den Behörden zu stellen, am Montagmorgen (Ortszeit) nachgekommen, berichten mehrere US-Medien übereinstimmend. Gegen Trumps Ex-Wahlkampfchef wird im Rahmen der Russland-Affäre ermittelt. Die genauen Vorwürfe gegen Manafort waren zunächst nicht bekannt. Manafort war
[weiterlesen …]



Katalonische Regionalregierung abgesetzt – Rajoy übernimmt

28. Oktober 2017 | Von

Barcelona  – Die katalonische Regionalregierung ist offiziell abgesetzt. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy übernahm die Amtsgeschäfte von Kataloniens bisherigem Regierungschef Carles Puigdemont. Die Entmachtung sei mit der offiziellen Veröffentlichung im Amtsblatt umgesetzt worden, berichteten spanische Medien am Samstag. Auch die übrigen Mitglieder der Regionalregierung in Barcelona sind abgesetzt. Der spanische Senat hatte am Vortag in Madrid
[weiterlesen …]



Abspaltung Kataloniens: Spanische Justiz kündigt Verfahren gegen Puigdemont an – Bundesregierung besorgt

27. Oktober 2017 | Von

Die spanische Justiz hat ein Verfahren gegen den katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont angekündigt. Die Generalstaatsanwaltschaft wirft ihm „Rebellion“ vor. Die Anklage soll am Montag erhoben werden, teilte ein Sprecher am Freitag mit. Das Verfahren richte sich neben Puigdemont auch gegen weitere Urheber der Unabhängigkeitserklärung. Unterdessen beriet der spanische Ministerrat erste Schritte gegen die katalanische Regierung.
[weiterlesen …]



Nuneaton in Großbritannien: Bewaffneter nimmt mehrere Geiseln

22. Oktober 2017 | Von

Nuneaton  – In der etwa 160 Kilometer nordwestlich von London gelegenen britischen Stadt Nuneaton hat ein Bewaffneter am Sonntag mehrere Geiseln genommen. Die Polizei bestätigte auf Twitter einen Vorfall in einem Einkaufszentrum und rief dazu auf, das Gebiet zu meiden. Wie viele Menschen der Mann in seine Gewalt gebracht hat, ist noch unklar. Die Polizei
[weiterlesen …]



Katalonien lässt Madrids Ultimatum verstreichen – Spanien will Autonomie aufheben

19. Oktober 2017 | Von

Madrid  – Nachdem Kataloniens Regionalregierung ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung zur Beendigung der Unabhängigkeitsbestrebungen verstreichen ließ, will Madrid offenbar mit der Aufhebung der katalanischen Autonomie beginnen. Dazu werde am Samstag eine außerordentliche Kabinettssitzung stattfinden, teilte die spanische Zentralregierung am Donnerstagmorgen mit. Dabei sollen die notwendigen Schritte beschlossen werden. Konkret geht es um die Anwendung des
[weiterlesen …]



Syrien: Anti-IS-Allianz erobert Rakka zurück

17. Oktober 2017 | Von

Rakka  – In Syrien ist die Stadt Rakka offenbar vollständig von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) zurückerobert worden. Das erklärte das von der internationalen Anti-IS-Koalition unterstützte Militärbündnis SDF übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Dienstag. Der IS hatte die Stadt im Syrischen Bürgerkrieg unter seine Kontrolle gebracht. Rakka galt lange Zeit als Kommandozentrale und wichtigster militärischer Stützpunkt
[weiterlesen …]



Mindestens 27 Tote bei schweren Waldbränden in Portugal

16. Oktober 2017 | Von

Lissabon  – Bei schweren Waldbränden in Portugal sind mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 50 Personen seien verletzt worden, teilte der portugiesische Zivilschutz am Montag mit. Am Sonntagabend war noch von mindestens fünf Toten die Rede gewesen. Die Feuer wüteten sowohl im Norden Portugals als auch im Westen Spaniens. Auch am Montagmittag gab
[weiterlesen …]



Terror: Mindestens 190 Tote bei Anschlag in Somalia

15. Oktober 2017 | Von

Mogadischu  – Bei einem Selbstmordanschlag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind am Wochenende mindestens 190 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 200 Personen wurden verletzt, berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Polizeiangaben. Ein mit Sprengstoff beladener Lkw war am Samstag im Zentrum der Stadt explodiert, nachdem er zuvor nicht von Sicherheitskräften gestoppt werden konnte.
[weiterlesen …]



Wirtschaftsnobelpreis geht an US-Verhaltensökonom Thaler

9. Oktober 2017 | Von

Stockholm  – Der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften geht in diesem Jahr an den US-Verhaltensökonom Richard Thaler. Das teilte die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften am Montag in Stockholm mit. Thaler gilt als einer der weltweit führenden Verhaltensökonomen und beriet in der Vergangenheit unter anderem den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. Die Auszeichnung gilt als der renommierteste Preis
[weiterlesen …]



Türkei erhebt Anklage gegen Menschenrechtler Steudtner

8. Oktober 2017 | Von

Istanbul  – Die türkische Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen mehrere inhaftierte Menschenrechtsaktivisten erhoben, darunter der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner. Das berichten mehrere türkische Medien übereinstimmend. Die Staatsanwaltschaft in Istanbul fordert demnach bis zu 15 Jahre Haft für die Beschuldigten. Ihnen wird den Berichten zufolge die Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation vorgeworfen. Die Menschenrechtler waren am 5.
[weiterlesen …]



Schweden: Deutscher mit Sprengstoff am Flughafen festgenommen

6. Oktober 2017 | Von

Göteborg  – In Schweden hat ein Deutscher versucht, Sprengstoff an Bord eines Flugzeugs zu bringen. Das berichtete die Zeitung Göteborgs-Posten am Freitag. Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstagmorgen am Flughafen Göteborg-Landvetter. Laut des Berichts sei der Mann zwischen 20 und 30 Jahren alt, er wurde gegen 8 Uhr an der Sicherheitskontrolle mit dem Sprengstoff
[weiterlesen …]



Literaturnobelpreis geht an Kazuo Ishiguro

5. Oktober 2017 | Von

Stockholm  – Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den britischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro. Das teilte die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm mit. Der Autor japanischer Herkunft wurde für seine Romane mit „starker emotionaler Wirkung“ ausgewählt. Seine ersten beiden Romane „A Pale View of Hills“ (1982) und „An Artist of the Floating World“ (1986) (Der Maler
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin