Mittwoch, 05. August 2020

Panorama

Lübcke-Prozess: Angeklagter Stephan E. gesteht tödlichen Schuss

5. August 2020 | Von
Justitia-Figur mit Waage

Frankfurt/Main  – Im Prozess um der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat der Hauptangeklagte Stephan E. ein Geständnis abgelegt. Er habe den tödlichen Schuss abgegeben, sagte E. am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main. Der Angeklagte hatte die Tat bereits bei einer Vernehmung einmal gestanden, dieses Geständnis aber später zurückgezogen. Lübcke war im
[weiterlesen …]



Fan-Bündnis kritisiert DFL-Pläne zur Rückkehr von Zuschauern

4. August 2020 | Von

Berlin – Das Fan-Bündnis „Unsere Kurve“ hat die Pläne der DFL zu einer Rückkehr der Fans in Fußballstadien kritisiert. Wenn es Tickets erstmal nur in personalisierter Online-Form geben soll, brauche es dazu klare Regeln, sagte Vorstandsmitglied Jost Peter am Dienstag im RBB-Inforadio. So sollten die „abgegeben Daten (nur) zum Gesundheitsschutz genutzt werden und nicht für
[weiterlesen …]



Deutlich weniger Adoptionsbewerbungen als vor zehn Jahren

4. August 2020 | Von

Wiesbaden- Die Anzahl der Adoptionsbewerbungen in Deutschland ist im Verlauf der letzten zehn Jahre um 40 Prozent zurückgegangen. Ende 2019 lagen den Adoptionsvermittlungsstellen 4.278 Bewerbungen vor, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Standen 2009 einem zur Adoption vorgemerkten Kind noch rechnerisch neun potenzielle Adoptivfamilien gegenüber, waren es im Jahr 2019 nur noch fünf.
[weiterlesen …]



Friedensnobelpreisträger John Hume gestorben

3. August 2020 | Von

Belfast  – Der nordirische Friedensnobelpreisträger John Hume ist tot. Er sei am frühen Montagmorgen nach kurzer Krankheit im Alter von 83 Jahren gestorben, teilte seine Familie mit. Hume war Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Social Democratic and Labour Party (SDLP), welche sich für eine gewaltlose Wiedervereinigung Irlands einsetzt. Mit dem Friedensnobelpreis war der Sozialdemokrat im
[weiterlesen …]



SOS-Kinderdörfer: Sexuelle Gewalt in Nigeria eskaliert

3. August 2020 | Von

Abuja- Die Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer hat vor eskalierender Gewalt gegen Mädchen und Frauen in Nigeria gewarnt. In den letzten Wochen sei es immer wieder zu brutalen Vergewaltigungen gekommen, teilte die Organisation am Sonntag mit. Zuletzt sei eine Zwölfjährige an den Folgen einer Massenvergewaltigung gestorben. Die Vorfälle hätten landesweite Demonstrationen ausgelöst. Erstmals in der Geschichte des westafrikanischen
[weiterlesen …]



Mundschutz immer unbeliebter

2. August 2020 | Von

Berlin- Politiker, Wissenschaftler und viele Bürger sind besorgt über den zunehmend laxen Umgang ihrer Landsleute mit der Maskenpflicht. Es könne von einer „regelrechten Erosion des Maskentragens“ gesprochen werden, sagte Claus-Christian Carbon von der Universität Bamberg der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). Der Wahrnehmungspsychologe forscht zu den Bedingungen, unter denen Bürger Masken akzeptieren. Er sieht verschiedene Gründe
[weiterlesen …]



Steinbach: Tesla-Fabrik in Brandenburg könnte Baurekord brechen

2. August 2020 | Von

Berlin – Die Tesla-Autofabrik im brandenburgischen Grünheide könnte schneller fertiggestellt werden als die Produktionsstätte in Shanghai. „Das Ziel bei Tesla scheint es zu sein, die Bauzeit der Gigafactory 3 in Shanghai noch einmal zu unterbieten“, sagte der Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Jörg Steinbach (SPD), der „Welt am Sonntag“. Und weiter: „Nach
[weiterlesen …]



Mehrheit bedauert Reduzierung der US-Truppen in Deutschland nicht

2. August 2020 | Von

Berlin – 39 Prozent der Menschen in Deutschland blicken mit Bedauern auf den angekündigten Abzug von 11.900 US-Soldaten aus Deutschland – 44 Prozent hingegen bedauern den Abzug aber nicht (weiß nicht: 17 Prozent). Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar/Emnid für die „Bild am Sonntag“ ergeben. Im Osten ist die Betroffenheit über den Abzug (19
[weiterlesen …]



Festnahme: Zwei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt am Bahnhof Waghäusel in Untersuchungshaft

30. Juli 2020 | Von

Waghäusel – Im Zusammenhang mit dem versuchten Tötungsdelikt am Bahnhof Waghäusel am Dienstag hat das Kriminalkommissariat Bruchsal zwei Tatverdächtige ermittelt und am Mittwoch in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber vorläufig festgenommen. Sie wurden am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide Tatverdächtige – ein aus Syrien stammendes Bruderpaar im Alter von 22 und 25 Jahren –
[weiterlesen …]



GEW verteidigt Lehrer gegen Vorwurf der Untätigkeit

30. Juli 2020 | Von

Hannover – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Niedersachsen wehrt sich gegen den Eindruck, Lehrer hätten sich während der coronabedingten Homeschooling-Phase nicht genügend um ihre Schüler gekümmert. „Die Lehrerinnen und Lehrer haben in dieser Zeit Enormes geleistet“, sagte GEW-Landeschefin Laura Pooth der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Sie fügte hinzu: „Wer meint, die Lehrer hätten sich in
[weiterlesen …]



Deutlich weniger Restmüll als vor 35 Jahren

28. Juli 2020 | Von

Berlin  – Das Restmüll-Aufkommen in Deutschland hat sich in den vergangenen 35 Jahren fast halbiert. Das zeigt eine aktuelle Analyse von Siedlungsrestabfällen in Deutschland für das Umweltbundesamt (UBA), die am Dienstag veröffentlicht wurde. Die letzte solche Erhebung war 1985 erstellt worden. Viel mehr Wertstoffe wie Glas, Papier und Plastik werden heute getrennt gesammelt. Dennoch enden
[weiterlesen …]



RKI-Chef Wieler wegen steigender Corona-Zahlen besorgt

28. Juli 2020 | Von
Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz

Berlin  – Der Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, hat sich besorgt über die Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Deutschland und der Welt geäußert. „Wir sind mitten in einer sich rasant entwickelnden Pandemie“, sagte Wieler am Dienstag in Berlin. „Einige Länder, die die Pandemie bereits unter Kontrolle zu haben schienen, verzeichnen erneut zunehmende Fallzahlen.“ Die individuellen
[weiterlesen …]



Gesuchter Verbrecher spielte im „Tatort“ mit

26. Juli 2020 | Von
Mann in Handschellen

Ludwigshafen/Heilbronn – Bei den Dreharbeiten für den Tatort „Unter Wölfen“ in Ludwigshafen hat ein gesuchter Verbrecher aus Italien als Komparse mitgespielt. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ unter Berufung auf die Carabinieri in der Küstenstadt Reggio Calabria. Der 1976 geborene Mann war demnach unter anderem wegen bewaffneten Überfalls und einer Entführung verurteilt worden. Um sich
[weiterlesen …]



Berliner Ärztekammer begrüßt Corona-Tests für Reiserückkehrer

25. Juli 2020 | Von

Berlin  – Der Präsident der Ärztekammer Berlin, Günther Jonitz, hält die geplanten Corona-Tests für zurückkehrende Urlauber grundsätzlich für richtig. Es gebe keine perfekte Maßnahme, um die Ausbreitung der Infektionskrankheit einzudämmen, sagte er am Samstag im RBB-Inforadio. „Aber natürlich muss man die Menschen, die aus Risikogebieten kommen zumindest enger unter die Lupe nehmen und die Möglichkeit
[weiterlesen …]



Ehemaliger KZ-Wachmann zu Bewährungsstrafe verurteilt

23. Juli 2020 | Von

Hamburg  – Im sogenannten Stutthof-Prozess ist der 93-jährige ehemalige SS-Wachmann Bruno D. zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das geht aus einem Urteil des Hamburger Landgerichts vom Donnerstag hervor. Er wurde demnach aufgrund seiner früheren Tätigkeit als Wachmann im KZ Stutthof unter anderem wegen Beihilfe zum Mord zu einer Jugendstrafe verurteilt. Der 93-Jährige soll in
[weiterlesen …]



Haftstrafen für Gruppenvergewaltiger von Freiburg

23. Juli 2020 | Von

Freiburg  – Im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg sind die meisten der elf Angeklagten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Der Hauptangeklagte müsse eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verbüßen, urteilte das Landgericht Freiburg am Donnerstag. Die meisten Angeklagten wurden wegen Vergewaltigung verurteilt, der Rest unter anderem wegen unterlassener Hilfeleistung sowie
[weiterlesen …]



Wesentliche Faktoren beim Stromanbieter-Wechsel: Ökostrom und Prämien im Fokus

22. Juli 2020 | Von

Strompreise auf Rekordniveau veranlassen Haushalte zunehmend zum Wechsel des Stromanbieters. Viele Verbraucher achten dabei nicht allein auf den Preis, sondern auch auf die nachhaltige Ausrichtung der Unternehmen. Ökostromtarife und energieeffiziente Elektrogeräte als Sachprämien erfreuen sich großer Beliebtheit. Da allerdings nicht jedes verlockende Angebot hält, was es verspricht, lohnt sich ein kritischer Blick auf das Kleingedruckte.
[weiterlesen …]



Krawalle gegen Polizei am Frankfurter Opernplatz – Bereswill: „Undifferenzierte Vorwurfslagen“ mit ein Grund

20. Juli 2020 | Von

Frankfurt – Am Sonntag kam es in den frühen Morgenstunden gegen 3 Uhr auf dem Opernplatz zu massiven Ausschreitungen gegen die Polizei. Der Platz musste in der Folge von der Polizei geräumt werden.  39 Personen wurden vorübergehend festgenommen, teilte das Polizeipräsidium mit. Den Festgenommenen wird unter anderem schwerer Landfriedensbruch und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. In den
[weiterlesen …]



Bundesregierung stellt TikTok auf den Prüfstand

20. Juli 2020 | Von
Junge Frau schreibt Textnachricht mit dem iPhone

Berlin  – Wegen zunehmender Sicherheitsbedenken kommt die populäre chinesische Video-App TikTok auch in Deutschland auf den Prüfstand. „Wir werden umfassend prüfen, ob wir TikTok weiter nutzen“, erklärte das Bundesgesundheitsministerium dem Fachdienst „Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI“. Das Haus von Jens Spahn (CDU) ist das erste Ministerium mit einem eigenen TikTok-Kanal und hat dort bisher fast
[weiterlesen …]



Feinstaub-Ausstoß durch Feuerwerk geringer als bislang bekannt

19. Juli 2020 | Von

Feuerwerk emittiert offenbar weniger Feinstaub als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung gängiger Produkte im Auftrag des Verbands der pyrotechnischen Industrie (VPI). Demnach stieß Feuerwerk an Silvester 2019 etwa 1.477 Tonnen Feinstaub in Deutschland aus. Bislang ging das Umweltbundesamt (UBA) von etwa 4.200 Tonnen jährlich aus, dem Großteil davon an Silvester. Der neuen
[weiterlesen …]



Oppenau: Bewaffneter 31-Jähriger verhaftet

17. Juli 2020 | Von

Oppenau  – Nach der mehrere Tage andauernden Fahndung nach einem in den Wäldern um Oppenau abgetauchten 31-Jährigen ist der Polizei die vorläufige Festnahme gelungen. Das teilte die Polizei Offenburg am Freitagabend mit. In diesem Zusammenhang wurden vier Schusswaffen sichergestellt. Der Mann hatte am Sonntag während einer Kontrolle in einem Waldstück bei Oppenau vier Polizisten mit
[weiterlesen …]



„Privacy Shield“: Datenschützer: Internationaler Datenverkehr vor „schweren Zeiten

16. Juli 2020 | Von

Hamburg – Der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar hat das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur EU-US-Datenschutzvereinbarung „Privacy Shield“ kritisiert. Dass das „Privacy Shield“ aufzuheben sei, die Standardvertragsklauseln in den USA aber ein angemessenes Datenschutzniveau schaffen sollten, erscheine abwegig, sagte Caspar dem „Handelsblatt“. „Der Ball befindet sich damit wieder einmal im Spielfeld der Aufsichtsbehörden, die nun
[weiterlesen …]



Zahl der Organspender deutlich gestiegen

14. Juli 2020 | Von

Trotz Coronakrise hat sich die Zahl der Organspender in Deutschland in den ersten sechs Monaten des Jahres deutlich erhöht. Nach aktuellen Daten der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) wurden seit Januar 2020 in Deutschland 487 Verstorbenen Organe für Transplantationen entnommen. Das ist, gemessen am ersten Halbjahr 2019, eine Steigerung um 7,3 Prozent. Die Zahl der gespendeten
[weiterlesen …]



Weltärztepräsident pocht auf Quarantäne für Mallorca-Urlauber

13. Juli 2020 | Von

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery pocht auf eine 14-tägige Quarantäne für Rückkehrer aus dem Mallorca-Urlaub. Die Regierung dürfe jetzt nicht davor zurückschrecken, sagte Montgomery am Montag dem Deutschlandfunk. „Ein verrückter Urlauber am Ballermann kann doch nicht hinterher seine ganze Community in Nordrhein-Westfalen oder in Hamburg oder wo auch immer gefährden und anstecken.“ Hier müsse man klare
[weiterlesen …]



Obama-Strategieberater: „Enthüllungsbücher“ schaden Trump nicht

11. Juli 2020 | Von

Berlin – An den zahlreichen „Enthüllungsbüchern“ über Donald Trump, die derzeit in den USA erscheinen, wird eine zweite Amtszeit des US-Präsidenten nicht scheitern. Das sagte der Berliner Strategie- und Kampagnenberater Julius van de Laar, der 2008 und 2012 hauptamtlich für die Präsidentschaftskampagne von Barack Obama gearbeitet hatte, dem Nachrichtenportal T-Online. „In diesen Büchern steht nichts
[weiterlesen …]



Corona-Zahlen: Direkte dts-Abfragen bei Städten und Kreisen widerspricht RKI-Schätzungen

10. Juli 2020 | Von

Berlin – Erstmals seit zwei Wochen sind in Deutschland binnen eines Tages wieder über 500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Das geht aus direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen hervor, die die dts Nachrichtenagentur seit Anfang März täglich um 20 Uhr auswertet. Bezogen auf die letzten sieben Tage stieg die durchschnittliche
[weiterlesen …]



Filmmusiklegende Ennio Morricone gestorben

6. Juli 2020 | Von

Rom  – Der italienische Komponist Ennio Morricone ist tot. Er starb in der Nacht zum Montag in einer Klinik in Rom an den Folgen eines Sturzes. Morricone wurde 91 Jahre alt. In seiner Karriere komponierte er die Musik von mehr als 500 Filmen. Vor allem für seine Arbeit im Filmgenre des Italowestern wurde er bekannt.
[weiterlesen …]



Russland und Moskau: Noch immer ein Geheimtipp

6. Juli 2020 | Von

Russland umgibt seit jeher ein Hauch von Mystik und Abenteuer. Das macht das flächengrößte Land der Erde zu einem besonderen Reiseziel, vor allem für Menschen, die Lust auf Unbekanntes haben und Reisen abseits von ausgetreten Pfaden schätzen. Russland kann rau sein, hat aber gleichzeitig viel zu bieten – von den pulsierenden Metropolen Moskau und St.
[weiterlesen …]



Life Hacks fürs Grillen

28. Juni 2020 | Von

Das Warten auf die Grillsaison hat endlich ein Ende. Die Sonne scheint, die Temperaturen stimmen und Urlaubszeit bricht an –  es wird wieder Zeit für ein Festessen im Freien.  Damit dieses Erlebnis mehr Spass bereitet und effizienter verläuft, können einige Prozesse jedoch optimiert oder verändert werden. Sowohl Anfänger als auch Profis der Grillkunst werden sich
[weiterlesen …]



Nachhaltigkeitsforscher: Gutverdiener schaden dem Klima mehr

25. Juni 2020 | Von

Der Nachhaltigkeitsforscher Felix Ekardt hat den ökologischen Fußabdruck von Gutverdienern kritisiert. „Die empirischen Daten sind eindeutig: Die Klimaemissionen pro Kopf steigen, je mehr Geld wir verdienen“, sagte Ekardt dem Nachrichtenportal Watson. Das sei wenig überraschend, denn Fakten, Wissen und Werthaltungen machten nur einen kleinen Teil der Motivation aus. Häufig korreliere ein hohes Einkommensniveau mit einem
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin