Donnerstag, 03. Dezember 2020

Elsass Oberrhein Metropolregion

PAMINA-Jugendkonferenz Klimaschutz digital abgehalten – Conférence des jeunes PAMINA sur la protection du climat organisée numériquement

17. November 2020 | Von

Klimawandel macht nicht an der Grenze halt – deswegen muss auch Klimaschutz grenzüberschreitend stattfinden. Unter dem Motto #paminafürsklima und kofinanziert von der EU (INTERREG V A Oberrhein Kleinprojekt), organisierte der EVTZ Eurodistrikt PAMINA am 13. und 14. November 2020 die erste PAMINA-Jugendkonferenz Klimaschutz – angesichts der aktuellen Lage komplett digital. 34 Teilnehmer aus Baden, Elsass
[weiterlesen …]



Online-Podium: Nie mehr Grenzschließung!

10. November 2020 | Von

Pfalz/Elsass. „Nie mehr Grenzschließung“, so lautete der Titel des Online-Podiums am 5. November 2020 mit Katarina Barley, MdEP und Vizepräsidentin des EU-Parlamentes, sowie einigen Politikern aus Rheinland-Pfalz und dem nahen Elsass. „Nie mehr Grenzschließung“ war auch das Fazit der Veranstaltung, denn alle Podiumsteilnehmer und Gäste waren sich einig, dass eine Schließung der Grenzen verheerende Folgen
[weiterlesen …]



Wochenendverkehr Neustadt – Strasbourg wird ab sofort eingeschränkt 

30. Oktober 2020 | Von

Wegen der Corona-Pandemie werden die Zugverbindungen zwischen der Pfalz und Strasbourg etwas eingeschränkt. Das teilte der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV) mit.  Ab Samstag, 31. Oktober 2020, entfallen bis mindestens Ende des Jahres die an den Wochenenden umsteigefreien Verbindungen zwischen Neustadt/W, Landau und Strasbourg. Die Züge fahren auf deutscher Seite bis nach Wissembourg und zurück
[weiterlesen …]



Region Grand Est ab 17. Oktober zum Risikogebiet erklärt – Grenzschließungen soll es keine geben

16. Oktober 2020 | Von

Grand Est/Südpfalz – Ab Samstag, 17. Oktober, ist nun ganz Frankreich und somit auch die benachbarte Region Grand Est (Elsass (Alsace), Lothringen (Lorraine) und Champagne-Ardenne zum Risikogebiet erklärt (Infos zur Wiedereinreise am Textende). Was auf der hiesigen Seite für die meisten Menschen bedauerlich ist, ist für die betroffene Region Grand Est deutlich schlimmer. „Das ist
[weiterlesen …]



60 Jahre Partnerschaft mit Ribeauvillé: Stadt Landau begrüßt französische Freunde am Tag der Deutschen Einheit zur Baumpflanzung auf früherem Kasernenareal

3. Oktober 2020 | Von

Landau/Ribeauvillé. Es war der 1. Oktober 1960, und damit noch bevor Charles de Gaulle und Konrad Adenauer Anfang 1963 den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag unterzeichneten, als Oberbürgermeister Dr. Alois Krämer und Maire Robert Faller die Partnerschaft zwischen Landau in der Pfalz und Ribeauvillé im Elsass offiziell besiegelten. 60 Jahre später, am Tag der deutschen Einheit 2020, fanden
[weiterlesen …]



Regiotarif für deutsch-französischen Zugverkehr: EU genehmigt Projektförderung

30. September 2020 | Von

Die Europäische Union fördert zwei neue grenzüberschreitende Projekte am Oberrhein mit insgesamt 1,2 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das hat der Begleitausschusses des Programms INTERREG A Oberrhein entschieden. Mit dem Regiotarif werden erstmals länderübergreifende Tarifmodelle in der Grenzregion entwickelt. Sie sollen ab 2024 gelten. Die Région Grand-Est in Frankreich und
[weiterlesen …]



Ab 1. Oktober Insolvenzantrag größtenteils wieder Pflicht  – IHKs: Unternehmen haben Chance auf Sanierung

28. September 2020 | Von

Ludwigshafen – Zu Beginn der Corona-Krise war es eine Sofortmaßnahme der Bundesregierung zur Stützung der Wirtschaft: Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht sollte besonders Unternehmen aus Tourismus, Messe und Handel helfen, die pandemiebedingte Ausfallzeit zu überstehen. Für den Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit läuft diese Regelung zum 30. September 2020 aus. Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) raten Unternehmern,
[weiterlesen …]



Eurodistrikt PAMINA: Europa fördert grenzüberschreitende Kleinprojekte

23. September 2020 | Von

Im Eurodistrikt PAMINA stehen weiterhin europäische Fördermittel zur Förderung von grenzüberschreitenden Kleinprojekten zur Verfügung. Das INTERREG-Programm am Oberrhein fördert zivilgesellschaftliche Projekte mit 60 Prozent der förderfähigen Ausgaben. Unterstützt werden Maßnahmen aus verschiedenen Themenbereichen, allerdings müssen die Anträge vor Ende des Jahres gestellt werden „Die Corona-Krise hat die deutsch-französischen Beziehungen auf eine harte Probe gestellt, umso
[weiterlesen …]



Rundradweg „Pamina Rheinpark Nord“ offiziell eröffnet

10. September 2020 | Von

Am Dienstag (8. September) wurde der Rundradweg „Pamina Rheinpark Nord“ offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die Eröffnung übernahmen Landrat Dr. Fritz Brechtel und Vizepräsident des Pamina Eurodistrikts,  Präsident Rémi Bertrand und Claus Haberecht, Geschäftsführender Vorstand für den Pamina Rheinpark. Zuvor wurde der Streckenabschnitt zwischen Lauterburg und der Rheinfähre bei Neuburg von den geladenen Gästen mit dem
[weiterlesen …]



Nachhaltigkeitsziele im Fokus – Landrat ruft zur Teilnahme an MRN-Umfrage auf

7. September 2020 | Von

Wie sehen die Menschen die Region Rhein-Neckar im Jahr 2030? Was ist ihnen wichtig und wo sehen sie die relevanten Stellschrauben für eine nachhaltige Entwicklung und Sicherung von globaler Lebensqualität? Welche Ziele wollen wir uns dabei als Region setzen – für den Klimaschutz, im sozialen Bereich oder in der Wirtschaft? Eine kurze Online-Umfrage auf www.nachhaltig-im-dialog.de
[weiterlesen …]



„Nie wieder Grenzschließungen“ – Manifest der Grenzlandmedaillen-Träger für deutsch-französische Freundschaft

5. September 2020 | Von

Südpfalz/Elsass – Wir dürfen es nie wieder zulassen, dass aus einem guten Miteinander ein stumpfes Gegeneinander wird.“ Das sagte SÜW-Landrat Dietmar Seefeldt am Samstag am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach bei der Übergabe eines Manifests der deutsch-französischen Grenzlandmedaillenempfänger* an Anne Sander, Mitglied und Quästorin des Europäischen Parlaments, und an Christine Schneider, ebenfalls Mitglied des Europäischen Parlaments.
[weiterlesen …]



Auch in Corona-Zeiten eng verbunden: Landaus OB Hirsch und Hagenauer Bürgermeister Sturni im Austausch über aktuelle Lage in den Partnerstädten

31. August 2020 | Von

Landau/Hagenau. Grenzüberschreitender Austausch in Zeiten von Corona: Für gewöhnlich gehören regelmäßige Arbeitsbesuche zu den festen Terminen in den Kalendern von Landaus OB Thomas Hirsch und des Bürgermeisters der Landauer Partnerstadt Hagenau, Claude Sturni. Corona-bedingt fand das jüngste „Zusammentreffen“ der beiden Stadtchefs jetzt telefonisch statt. Themen des Austauschs waren unter anderem die allgemeinen Herausforderungen der Pandemie,
[weiterlesen …]



Hagenbacher VG-Bürgermeisterkandidat Mario Daum: „Deutsch-französische Partnerschaft pflegen und leben“

23. August 2020 | Von

VG Hagenbach – Die deutsch-französische Freundschaft ist eine der wichtigsten Bausteine der Europäischen Idee. Vor 70 Jahren war der Schuman-Plan Ausgangspunkt für die europäische Montanunion und zugleich für die Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich. Mario Daum, SPD-Bürgermeisterkandidat in der Verbandsgemeinde Hagenbach, tritt an, um die länderübergreifende Zusammenarbeit weiter zu pflegen, mit Leben zu füllen und
[weiterlesen …]



Vertrauenskörperleitung Daimler Werk Wörth: Arbeitsbedingungen teilweise unerträglich – Offener Brief an Standortverantwortlichen Jurytko

21. August 2020 | Von

Wörth (aktualisiert) – Die IG Metall Vertrauenskörperleitung (VKL) im Daimler Werk Wörth klagt über zu anstrengende Arbeitsbedingungen im Werk – besonders während der Corona-Pandemie. In einem offenen Brief an den Standortverantwortlichen Dr. Matthias Jurytko fordert die VKL unter anderem häufigere Pausen und die Schaffung von mehr Dusch-Kapazitäten. Schon seit zwei Jahren mache man auf die
[weiterlesen …]



150 Jahre Schlacht von Reichshoffen – Mit Michael Niedermeier spricht zum ersten Mal ein Deutscher am Gedenktag

11. August 2020 | Von

Reichshoffen/Kandel – 1870 begann der deutsch-französische Krieg. Am 6. August tobte die Schlacht von Reichshoffen. Eine Schlacht, die die deutschen Truppen für sich entschieden haben – genauso wie den gesamten Krieg. Elsass-Lothringen fiel an das Deutsche Reich. Zum ersten Mal in der Geschichte wurde nun ein Deutscher eingeladen, an diesem großen Gedenktag teilzunehmen und zu
[weiterlesen …]



Corona-Infektion in Daimler LKW-Werk Wörth: Bislang nur ein Mitarbeiter betroffen – „Gerüchte unerklärlich“

27. Juni 2020 | Von

Wörth – Im Daimler LKW-Werk ist ein Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Gerüchte, wonach sogar mehrere Personen erkrankt sein sollen, wies das Unternehmen zurück. Auf Pfalz-Express-Anfragte sagte eine Sprecherin, dererlei Gerüchte seien „unerklärlich“. Man stehe in ständigem Austausch, kümmere sich um die Mitarbeiter und habe alles im Blick. Weitere Corona-Fälle seien definitiv nicht
[weiterlesen …]



CDU Südpfalz für französischen Sprachunterricht an der Grenze

19. Juni 2020 | Von

Südpfalz/Elsass. Die südpfälzische CDU will nach den Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie die deutsch-französische Freundschaft stärken. „Ein Schlüssel ist und bleibt die Sprache des Nachbarn“, so der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart. Der CDU Arbeitskreis Südpfalz schlägt daher in einem Brief an Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor, das Programm „Lerne die Sprache des Nachbarn“ nicht in
[weiterlesen …]



Kleinod in der Landauer Innenstadt: Kreuzgarten erstmals Ausflugstipp in der Broschüre „GartenpfOrte“ der Metropolregion Rhein-Neckar

26. Mai 2020 | Von

Landau. Was haben der Schwetzinger Schlossgarten, der Chinesische Garten im Luisenpark in Mannheim und der Landauer Kreuzgarten gemeinsam? Sie sind immer einen Besuch wert, spenden Ruhe und Kraft – und haben es alle drei in die Neuauflage der Broschüre „GartenpfOrte“ der Metropolregion Rhein-Neckar geschafft. Diese steht auf der städtischen Homepage unter www.landau.de/naherholung zum Download bereit
[weiterlesen …]



Rhein-Radweg zwischen Lauterbourg und Neuburg bleibt bis 31. Juli gesperrt 

9. Mai 2020 | Von
Radfahrer auf Radweg

Lauterbourg/Neuburg – Überraschend erreichte am 5. Mai die zuständigen Verwaltungstellen und den ADFC eine neue Nachricht des VNF (Voies navigables de France, entspricht der deutschen Wasser- und Schifffahrtsverwaltung). Anders als am 28. April angekündigt, muss der Rhein-Radweg nun bis voraussichtlich 31. Juli 2020 geschlossen bleiben. Grund dafür sind Verzögerungen bei den Deicharbeiten. Das war offenbar
[weiterlesen …]



Schweigen-Rechtenbach: SPD-Politiker wollen grenzüberschreitendes Zeichen für Europa setzen

7. Mai 2020 | Von

Schweigen-Rechtenbach – Ein gemeinsames Zeichen für die europäische Nachbarschaft und die deutsch-französische Freundschaft setzen wollen der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler, die Landtagsabgeordneten Alexander Schweitzer und Dr. Katrin Rehak-Nitsche, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, Hermann Bohrer (alle SPD) und Wissembourgs Bürgermeister Christian Gliech (LREM) am Samstag, 9. Mai, um 10 Uhr an der deutsch-französischen Grenze
[weiterlesen …]



Bürgermeister Ackermann und Richert schreiben an Seehofer: Deutsch-französische Grenzen schnellstmöglich wieder öffnen

4. Mai 2020 | Von

Birkenhördt/Riedseltz/Salmbach/Seltz – Vier kommunale Vertreter haben einen Brief an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) geschrieben, in dem die Situation an der deutsch-französischen Grenze thematisiert wird.   René Richert, Bürgermeister von Riedseltz im Elsass, Matthias Ackermann, Ortsbürgermeister von Birkenhördt, Evelyne Isinger, stellv. Bürgermeisterin von Salmbach im Elsass, und Mylène Heck, stellv. Bürgermeisterin von Seltz im Elsass, fordern eine
[weiterlesen …]



Landrat Brechtel appelliert für grenzenloses Miteinander: „Das Wir ist stärker als Hetze!“

30. April 2020 | Von

Kreis Germersheim/Elsass – Landrat Dr. Fritz Brechtel hat etwas auf dem Herzen und machte seinen Sorgen in einer Mitteilung und einem Appell Luft. ![Texte français voir ci-dessous]! „Mich erschüttern die persönlichen Berichte, die mich zunehmend erreichen, zu tiefst. Elsässer und Deutsche, die im Elsass wohnen, werden in Deutschland aufs übelste angefeindet, Deutsche im Elsass mit
[weiterlesen …]



Eurodistrikt PAMINA: Starke deutsch-französische Freundschaft trotz Corona-Krise

30. April 2020 | Von

Rémi Bertrand, der Präsident des Eurodistrikt PAMINA und seine beiden Stellvertreter Dr. Christoph Schnaudigel (Landrat Landkreis Karlsruhe) und Dr. Fritz Brechtel (Landrat Kreis Germersheim)sehen in der Corona-Krise trotz zahlreicher Herausforderungen eine Chance zur Verbesserung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Der Eurodistrikt PAMINA hat sich in dieser schwierigen Phase als wertvolles Instrument der Zusammenarbeit bewährt und sieht sich
[weiterlesen …]



Oberrheinrat hält Videokonferenz ab – Conseil Rhénan s’est réuni en visioconférence

24. April 2020 | Von

Der Vorstand des Oberrheinrats, dem trinationalen Parlament der Oberrheinregion, hat sich am Freitag mit einer Videokonferenz getroffen. Neben der Vorbereitung der nächsten Plenarversammlung wurde insbesondere die Situation des Oberrheins vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie diskutiert. Zu Sitzungsbeginn bekundete der Vorstand sein tiefes Bedauern über den Verlust von Jean-Marie Zoellé, Bürgermeister von Saint-Louis und Mitglied des
[weiterlesen …]



Regionalverband Mittlerer Oberrhein gratuliert Gerd Hager zum 65. Geburtstag

24. April 2020 | Von

Karlsruhe. „Früher galt die 65 als Zielmarke, zumindest im Arbeitsleben. Aber bekanntlich fängt das Leben mit 66 erst richtig an. In diesem Sinne wünschen wir Gerd Hager alles Gute, Gesundheit und noch viel Schaffenskraft“, so Dr. Christoph Schnaudigel in seiner Gratulation als Vorsitzender des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein. Der Karlsruher Landrat spielt damit auch auf das
[weiterlesen …]



Manifest für deutsch-französische Freundschaft in Corona-Zeiten: „Die Grenzen schließen sich, aber nicht unsere Herzen“

15. April 2020 | Von

Pfalz/Elsass – Die Coronakrise hat vieles verändert. Kontaktbeschränkungen, geschlossene Schulen, Geschäfte und Unternehmen stellen das bisherige Leben auf den Kopf. [Anmerkung der Redaktion: Die Texte stehen untereinander abwechselnd auf deutsch und französisch. Die Liste der Unterzeichner ist am Ende des Beitrags aufgeführt] Es gibt viele Beispiele großer Hilfsbreitschaft und Solidität, aber auch die Schattenseiten der
[weiterlesen …]



Hatzenbühl dabei: Tabak-Kultur auf UNESCO-Vorschlagsliste Immaterielles Kulturerbe 

1. April 2020 | Von

Hatzenbühl/B-W/Hessen – Auf die Vorschlagsliste für das bundesweite Verzeichnis der Immateriellen Kulturerben der UNESCO Deutschland geschafft hat es der Antrag mit dem etwas sperrigen Namen „Die Techniken des Tabakanbaus und Zigarrenverarbeitung am Oberrhein als jahrhundertelange Prägung von Agrar-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie von Kultur, Mentalität, Brauchtum und Architektur“. In einer länderübergreifenden Kooperation waren damit die
[weiterlesen …]



Corona: Bahnverkehr nach Wissembourg und Lauterbourg eingestellt

21. März 2020 | Von

Südpfalz/Elsass – Ab Montag,  23. März 2020, werden alle Zugangebote der DB Regio in Rheinland-Pfalz auf ein Grundangebot reduziert. Auf jeder Strecke soll mindestens ein Stundentakt an allen Tagen der Woche angeboten werden, gegebenenfalls enden die Fahrten am Abend früher als üblich. Züge rollen aber immerhin noch.  Ausnahmen sind die Bahnstrecken Winden – Wissembourg und
[weiterlesen …]



´Coronavirus´- bedingte Einschränkungen im regionalen Schienenverkehr: Ab 23. März gilt wegen Corona auf vielen Bahnstrecken ein neuer Fahrplan

20. März 2020 | Von

  RLP. Im Regionalverkehr auf der Schiene in Rheinland-Pfalz wird wegen des sogenannten Corona-Virus das Fahrplanangebot ab Montag, 23. März 2020 auf den meisten Bahnstrecken erheblich eingeschränkt. Zum Teil gelten völlig neue Fahrpläne. Die beiden Zweckverbände Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd und Nord reagieren damit, in enger Abstimmung mit und auf Basis detaillierter Vorschläge seitens der betreffenden
[weiterlesen …]



Robert-Koch-Institut stuft Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne als Risikogebiete ein

11. März 2020 | Von

Das Robert-Koch-Institut hat am 11. März die Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) in Frankreich den vom Coronsvirus betroffenen Risikogebieten hinzugefügt. Risikogebiete sind Gebiete, in denen eine fortgesetzte Übertragung von Mensch zu Mensch („ongoing community transmission„) vermutet werden kann. Um dies festzulegen, verwendet das Robert Koch-Institut verschiedene Kriterien (u.a. Erkrankungshäufigkeit, Dynamik
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin