Montag, 30. Januar 2023

Deutsche und französische Feuerwehren wollen sich gegenseitig helfen

6. Dezember 2022 | Kategorie: Elsass Oberrhein Metropolregion, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

Treffen der deutschen und französischen Feuerwehrleute.
Foto: Eurodistrict PAMINA

Südpfalz/Elsass/Pamina-Raum – Vor einigen Monaten kam es in Wissembourg zu einem Brand. Feuerwehren in unmittelbarer Nachbarschaft auf deutscher Seite durften/konnten nicht helfend eingreifen, unter anderem, weil diverse versicherungsrechtliche Fragen nicht geklärt sind.

Das soll nun besser werden. Der Eurodistrikt Pamina hat am 28. November 2022 ein Treffen zwischen Feuerwehrleuten aus dem Norden des Départements Bas-Rhin und ihren deutschen Kollegen aus dem Süden von Rheinland-Pfalz organisiert.

An dem Treffen nahmen auch der Feuerwehr- und Rettungsdienst des Departements Bas-Rhin (SIS 67) und die Leitstelle Landau teil. Der Austausch ermöglichte eine Bestandsaufnahme der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, insbesondere im Hinblick auf die rechtliche Absicherung.  Außerdem konnten Wege für neue grenzüberschreitende Projekte aufgezeigt werden.

Alle 20 Feuerwehrleute, die an dem Treffen teilnahmen, betonten die Bedeutung der Zusammenarbeit im Bereich der täglichen Hilfeleistung. Sie bekundeten ihren Willen, zusammenzuarbeiten und den lokalen Austausch zu verstärken, um die Hilfeleistung in den beiden Ländern zu optimieren.

In diesem Zusammenhang soll auch ein kleinerer Lenkungsausschuss gegründet werden. Dieser will gemeinsam mit dem EVTZ (Europäische Verbünde für territoriale Zusammenarbeit) die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Feuerwehren begleiten und regelmäßig eine Bewertung der gemeinsamen Aktionen vornehmen.

Eine der ersten grenzüberschreitenden Aktionen findet am 22. Januar 2023 anlässlich des deutsch-französischen Tags und Tag der offenen Tür im Eurodistrikt PAMINA in Form einer gemeinsamen Präsentation der elsässischen und pfälzischen Feuerwehren statt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen