Mittwoch, 18. September 2019

Beiträge zum Stichwort ‘ Russland ’

Schwedischer Premier Löfven will Dialog mit Russland stärken

9. November 2016 | Von

Stockholm- Angesichts wachsender Spannungen zwischen Russland und der Nato im Ostseeraum fordert Schwedens Premierminister Stefan Löfven eine Stärkung des Dialogs mit Russland. „Alle politischen Spitzen sind verpflichtet, einen Weg zu finden, diese Spannungen abzubauen“, sagte Löfven der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Schweden lehne die Eskalationen auf der Krim und in der Ostukraine entschieden ab. Dennoch sei
[weiterlesen …]



Parlamentswahlen: OSZE wird Zahl der Wahlbeobachter in Russland nahezu verdoppeln

16. September 2016 | Von

Moskau – Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) wird bei der russischen Parlamentswahl am kommenden Sonntag die Zahl ihrer Wahlbeobachter im Vergleich zur Präsidentschaftswahl 2012 nahezu verdoppeln. Wie die für Wahlbeobachtungen zuständige OSZE-Organisation ODIHR den Zeitungen der Funke-Mediengruppe mitteilte, werden am Sonntag 466 Wahlbeobachter im Einsatz sein, davon 64 als Langzeitbeobachter. Bei
[weiterlesen …]



Olympia: IOC verzichtet auf Komplett-Ausschluss des russischen Teams

24. Juli 2016 | Von

Lausanne – Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat auf eine Sperre aller russischen Sportler bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verzichtet. Das teilte das IOC am Sonntag mit. Um an den Spielen teilnehmen zu können, müssen Sportler aus Russland jedoch gegenüber ihrem jeweiligen internationalen Fachverband den Nachweis erbringen, dass sie nicht in das
[weiterlesen …]



Internationale Anti-Doping-Agentur stellt Bericht zu Russland vor

18. Juli 2016 | Von

Genf  – Die Internationale Anti-Doping-Agentur WADA stellt am Montag ihren Bericht zu mutmaßlichen Doping-Vertuschungen in Russland vor. Der Bericht soll der Frage nach staatlich organisierten Doping von Sportlern in Russland nachgehen. Ein Whistleblower beschuldigt 15 russische Medaillengewinner bei den Spielen von Sotschi gedopt gewesen zu sein. Zudem seien in den Laboren massiv Doping-Proben manipuliert worden.
[weiterlesen …]



Wagenknecht: Nato-Politik gegenüber Russland „hochgefährlich“

10. Juli 2016 | Von

Berlin  – Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat die Nato-Politik gegenüber Russland als „hochgefährlich“ bezeichnet. „Was die Nato jetzt macht, seit Jahren und forciert eigentlich in der letzten Zeit, das sind Kriegsspiele“, kritisierte Wagenknecht im Interview mit dem „Deutschlandfunk“. „Was soll das? Manöver in unmittelbarer Nähe der russischen Grenze, noch dazu unter dem martialischen Namen einer Würgeschlange.
[weiterlesen …]



Investitionen durch niedrigen Rubel machbar: Deutsche Unternehmen kehren nach Russland zurück

26. Juni 2016 | Von

Moskau – Deutsche Unternehmen investieren wieder im großen Stil in Russland. Nachdem Exporte wegen gegenseitiger Sanktionen in vielen Branchen nicht mehr möglich sind, bauen Mittelständler und Konzerne nun eigene Fabriken in Russland auf, um dort weiter im Geschäft zu bleiben. Das zeigt eine Statistik der Deutschen Bundesbank, die der „Welt am Sonntag“ vorliegt. Hatten sich
[weiterlesen …]



Russland soll hinter Hackerangriffen des IS stecken

18. Juni 2016 | Von

Moskau  – Das sogenannte Cyber-Kalifat des „Islamischen Staates“ ist möglicherweise eine russische Erfindung: Nach Erkenntnissen deutscher Sicherheitsbehörden ist die irakisch-syrische Terrorgruppe bislang nicht dazu in der Lage, komplexe Spionage- oder Sabotageattacken im Netz durchzuführen, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Etliche Indizien sprächen dafür, dass die dem „Cyber-Kalifat“ zugeschriebenen Angriffe tatsächlich unter falscher Flagge von Hackern
[weiterlesen …]



Steinmeier kritisiert Nato-Manöver in Osteuropa: Einbindung statt Säbelrasseln gegen Russland

18. Juni 2016 | Von

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat die Nato-Manöver in Osteuropa kritisiert und fordert statt dessen mehr Dialog und Kooperation mit Russland. Steinmeier sagte der „Bild am Sonntag“: „Was wir jetzt nicht tun sollten, ist durch lautes Säbelrasseln und Kriegsgeheul die Lage weiter anzuheizen. Wer glaubt, mit symbolischen Panzerparaden an der Ostgrenze des Bündnisses mehr
[weiterlesen …]



Russland gegen türkische Sicherheitszonen in Syrien: „Rückzugsgebiete für Terroristen“

12. Mai 2016 | Von

Moskau – Russland warnt die EU davor, der Türkei bei der geplanten Einrichtung von so genannten Sicherheitszonen für Flüchtlinge in Syrien zu helfen. Moskaus EU-Botschafter Wladimir Tschischow sagte der „Welt“: „Ich fordere die EU auf, die Pläne der Türkei für Sicherheitszonen nicht zu unterstützen“. Es sei äußerst zweifelhaft, dass derartige Zonen humanitären Zwecken dienten, so
[weiterlesen …]



62 Tote bei Flugzeugunglück in Russland

19. März 2016 | Von

Rostow am Don – Bei einem Flugzeugunglück in Russland sind in der Nacht zum Samstag 62 Menschen ums Leben gekommen. Die Boeing 737-800 war auf dem Weg von Dubai nach Rostow am Don beim zweiten Landeanflug auf den Zielflughafen abgestürzt und beim Aufprall auf der Landebahn zerbrochen. Nach Angaben der Fluggesellschaft FlyDubai befanden sich 55
[weiterlesen …]



„Petersburger Dialog“ tagt 2016 wieder in Russland

30. Januar 2016 | Von

St. Petersburg- Erstmals seit 2012 findet in diesem Jahre wieder eine Tagung des deutsch-russischen Gesprächsforums „Petersburger Dialog“ in Russland statt. Das bestätigte der Leiter des Petersburger Dialogs, Bahn-Vorstand Ronald Pofalla, gegenüber „Bild“. Das Treffen mit rund 220 Teilnehmern aus Deutschland und Russland soll demnach am 29. und 30. Juni in St. Petersburg stattfinden. 2014 war
[weiterlesen …]



Mindestens 21 Tote bei Brand in russischer Klinik

13. Dezember 2015 | Von

Moskau  – Bei einem Brand in einer Klinik in der russischen Region Woronesch rund 500 Kilometer südlich der Hauptstadt Moskau sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen würden noch vermisst, teilten die zuständigen Behörden am Samstagmorgen mit. Mehr als 20 Menschen seien verletzt worden. Zum Zeitpunkt des Unglücks hätten sich rund 70
[weiterlesen …]



Russland erschwert Einreisebestimmungen für türkische Staatsbürger

27. November 2015 | Von

Moskau- Weitere Eskalation im russischen-türkischen Disput: Russland entzieht türkischen Staatsbürgern die Möglichkeit zur visafreien Einreise. Das teilte Russlands Außenminister Sergei Lawrow am Freitag mit. Die neue Bestimmung greife aber erst ab dem 1. Januar 2016. Die erst 2010 eingeführte Visafreiheit war bislang Ausdruck eines insbesondere auf wirtschaftlicher Ebene guten Verhältnisses zwischen den beiden Ländern. In
[weiterlesen …]



Unabsichtliche Luftverletzung: Kampfjet vor Abschuss 17 Sekunden im türkischen Luftraum

25. November 2015 | Von

Berlin- Der russische Bomber, den türkische Kampfflugzeuge am Dienstag nahe der syrisch-türkischen Grenze abgeschossen hatten, wurde über syrischem Territorium getroffen und befand sich offenbar nur für kurze Zeit im türkischen Luftraum. Zu diesem Schluss kommt das Verteidigungsministerium in einer geheimen Analyse für das Oberkommando der NATO. Darin heißt es: „Nach bisherigen Informationen befanden sich die
[weiterlesen …]



US-Geheimdienste vermuten Bombenanschlag auf abgestürzten Airbus

4. November 2015 | Von

Washington – US-Geheimdienste gehen offenbar von einem Anschlag auf das in der vergangenen Woche auf der Sinai-Halbinsel abgestürzte russische Passagierflugzeug aus. Demnach gebe es Hinweise darauf, dass die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) oder ein IS-Ableger eine Bombe an Bord gebracht hätten, berichtet der Sender CNN unter Berufung auf einen mit der Sache vertrauten US-Beamten. Zuvor
[weiterlesen …]



Russische Hacker dringen in Computersystem von Weißem Haus ein

8. April 2015 | Von

Washington – Russischen Hackern ist es laut eines Medienberichts gelungen, in das Computersystem des Weißen Hauses einzudringen und Zugriff auf sicherheitsrelevante Daten zu erlangen. Die Angreifer hätten sich unter anderem Zugriff auf den geheimen Terminkalendar von US-Präsident Barack Obama verschafft, berichtet der US-Fernsehsender CNN unter Berufung auf Regierungsbeamte. Demnach sei der Hackerangriff bereits im Oktober
[weiterlesen …]



Russland liefert Erdgas in ostukrainische Rebellengebiete

19. Februar 2015 | Von

Moskau – Das russische Energieunternehmen Gazprom hat am Donnerstagnachmittag damit begonnen, Erdgas in die von Rebellen kontrollierten Gebiete in der Ostukraine zu liefern. Täglich sollen bis zu zwölf Millionen Kubikmetern geliefert, werden teilte Gazprom-Chef Alexej Miller mit. Der russische Ministerpräsident Dmitrij Medwedjew hatte das Unternehmen damit beauftragt, angesichts der drohenden humanitäre Krise in der Region
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin