Donnerstag, 29. Oktober 2020

Versuchtes Tötungsdelikt in Ludwigshafen – 17-Jährige schwer verletzt

13. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ludwigshafen, Rhein-Pfalz-Kreis

Symbolbild: Pfalz-Express

Ludwigshafen – Am Abend des 12. März kurz nach 18 Uhr fand ein Bewohner des Ortsteils Melm an der Uferböschung des Willersinnweihers eine schwer verletzte junge Frau.

[Aktuailsiert: Lesen Sie dazu: Ludwigshafen: Angegriffene 17-Jährige ist tot – Tatverdächtiger verhaftet]

Der hinzugerufene Rettungsdienst versorgte die 17-Jährige und brachte sie in ein Krankenhaus. Der Zeuge hatte einen Mann vom Auffindeort weglaufen sehen.

Von diesem liegt folgende Personenbeschreibung vor: Ca. 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß, kurze dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und Arbeitshose.

Starke Polizeikräfte führten mit Unterstützung eines hessischen Polizeihubschraubers und dem Einsatz von Diensthunden im Bereich Melm und dem Weiher eine umfangreiche Fahndung durch, bisher ohne Erfolg. Die Mordkommission der Zentralen Kriminalinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen.

Welche Art Verletzungen (beispielsweise Stich-,Schuss- oder Schlagverletzungen) das Mädchen davongetragen hatte, konnte die Polizei auf Nachfrage des Pfalz-Express in der Nacht auf Freitag noch nicht sagen.

Personen, die am 12.03.202, zwischen 17 und 18.30 Uhr im Gebiet um den Willersinnweiher verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter Telefon 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de zu melden. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin