Donnerstag, 19. Juli 2018

Niederländischer Linienrichter totgeprügelt

4. Dezember 2012 | noch keine Kommentare | Kategorie: Sport

Amsterdam – In den Niederlanden ist nach einer Prügelattacke auf einen Linienrichter Anklage wegen Totschlags erhoben worden.

Wie niederländische Medien am Dienstag berichteten, befinden sich bereits drei jugendliche Fußballspieler in Untersuchungshaft und sollen am Donnerstag dem Richter vorgeführt werden. Der 41-jährige Linienrichter war am Sonntag nach einem Fußballspiel zweier Jugendmannschaften im niederländischen Almere bei Amsterdam brutal von drei Jugendlichen aus Marokko verprügelt worden. Als Grund für die Attacke gilt eine Abseitsentscheidung des Mannes, mit der die Spieler nicht einverstanden waren.

Der 41-Jährige war unmittelbar nach dem Angriff noch einige Zeit bei Bewusstsein, brach dann jedoch am Spielfeldrand zusammen und wurde zur Behandlung in eine neurologische Klinik gebracht. Dort starb er am Montagabend an den Folgen einer inoperablen Kopfverletzung. Der Verein SV Nieuw Sloten, in dem die drei mutmaßlichen Täter spielten, zeigte sich „tief geschockt“ von dem Vorfall und hat bis auf weiteres alle Trainings und Spiele abgesagt. (dts Nachrichtenagentur)

 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin