Dienstag, 03. August 2021

Pfalzklinikum in Klingenmünster erhält weitere 4,8 Millionen Euro vom Land

1. Februar 2018 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional
Das Pfalzklinikum Klingenmünster genießt großes Ansehen. In Bellheim unterhält die Klinik zwei kleine Einrichtungen. Bild: pfalzklinikum.de

Das Pfalzklinikum Klingenmünster genießt großes Ansehen. 
Bild: pfalzklinikum.de

Klingenmünster – Das Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie erhält weitere rund 4,8 Millionen Euro vom Land.

Das teilte der für den Landkreis Südliche Weinstraße zuständige SPD-Landtagsabgeordnete Alexander Schweitzer teilt mit. Mit diesem Teilbetrag stehen dem Pfalzklinikum nun insgesamt rund 8,9 Millionen Euro für einen neuen Anbau zur Verfügung.

Der Anbau wird direkt an das Hauptgebäude angeschlossen. Die neurologische Klinik und zwei Stationen der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie befinden sich in den beiden Obergeschossen. Im Erdgeschoss ziehen die Notaufnahme, die Funktionsdiagnostik und das Labor ein. Das Untergeschoss wird die Radiologie aufnehmen.

„Es ist wichtig, dass unsere Kliniken bestmöglich ausgestattet sind, um eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten in der Südpfalz sicherzustellen“, sagte Schweitzer.

Mit den Fördergeldern für das Pfalzklinikum werde die Versorgung im Bereich der Psychiatrie und Neurologie wesentlich gestärkt: „Damit wird es eine deutliche Verbesserung der Behandlung und Pflege der Patientinnen und Patienten geben.“ (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin