Donnerstag, 02. Februar 2023

Land fördert Pfalzklinikum – Minister Schweitzer übergibt Bewilligungsbescheid über drei Millionen Euro

23. September 2013 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional

Guter Name: Das Pfalzklinikum Klingenmünstergenießt weit über die Region hinaus großes Ansehen.
Bild: pfalzklinikum.de

Klingenmünster – Gesundheitsminister Alexander Schweitzer setzte den Spatenstich zum Umbau des Gebäudes 44 im Pfalzklinikum Klingenmünster.

Dorthin soll nach Abschluss der Umbauarbeiten in rund zwei Jahren die Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie umziehen. Für die anstehende Baumaßnahme übergab der Minister einen weiteren Bewilligungsbescheid in Höhe von drei Millionen Euro.

Gesundheitsminister Alexander Schweitzer mit Geschäftsführer Paul Bomke.

Schweitzer sagte, er freue sich, dass die Landesförderung von insgesamt über neun Millionen Euro eine wesentliche Modernisierung der Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Pfalzklinikum ermögliche. Dadurch könne die Behandlung und Pflege älterer Patienten mit psychischen Erkrankungen deutlich verbessert werden. So wird mit den Landesmitteln das bereits bestehende Gebäude 44 entkernt, umgebaut und die gerontopsychiatrische Klinik dem heutigen Standard entsprechend eingerichtet.

Bisher waren in diesem Gebäude verschiedene psychiatrische Stationen untergebracht, die bereits in die Gebäude 3, 4 und 6 umgezogen sind. Auch die noch verbliebene Station für Allgemeinpsychiatrie wird nun in ein vom Pfalzklinikum errichtetes Gebäude einziehen. Alle Patientenzimmer werden als Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Dusche und WC ausgestattet. Darüber hinaus werden moderne Therapie- und Funktionsräume geschaffen.

„Neben der stationären Behandlung in der Klinik ermöglichen die Mitarbeiter eine ambulante Behandlung im Rahmen der Psychiatrischen Institutsambulanz und bieten tagesklinische Plätze an. Darüber hinaus sind sie ein engagierter Netzwerker in der Region. Sie sind aktiv im Demenz-Forum des Kreises Südliche Weinstraße/Stadt Landau und im regionalen Bündnis gegen Depression. Sie arbeiten eng mit der Tagesstätte für Senioren in Bergzabern zusammen und betreuen Ehrenamtliche in ihrem bürgerschaftlichen Engagement in verschiedenen Einrichtungen des Pfalzklinikums, so auch der Gerontopsychiatrie“, betonte der Minister.

„Das Pfalzklinikum mit seinem Stammhaus in Klingenmünster ist in Rheinland-Pfalz einer der wichtigsten Dienstleister und Partner im Bereich der seelischen Gesundheit.“ (red)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen