Mittwoch, 29. Mai 2024

Pfalzklinikum: Tagesklinik für Kinder und Jugendliche entsteht in Speyer

7. Januar 2016 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
David Langner überreichte den Bewilligungsbescheid zum neuen Bauvorhaben in Speyer (Zweiter von links) mit (v.l.n.r.) Schwester Gertrud, Paul Bomke und Theo Wieder.

David Langner (2. v. li.) überreichte den Bewilligungsbescheid zum neuen Bauvorhaben in Speyer mit (v.l.) Schwester Gertrud, Paul Bomke und Theo Wieder.

Speyer – Das Pfalzinstitut – Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, eine Einrichtung des Pfalzklinikums, erhält einen neuen Standort.

In der Otto-Mayer-Straße in Speyer wird ab Sommer 2016 eine Tagesklinik für Kinder und Jugendliche mit angeschlossener Institutsambulanz gebaut.

1,56 Millionen Euro, inklusive des Kaufs und der Erschließung des Grundstücks, investiert das Pfalzklinikum eigenständig.

Das Land Rheinland-Pfalz beteiligt sich an der Finanzierung des Bauvorhabens mit insgesamt über 1,9 Millionen Euro.

Staatssekretär David Langner überreichte am 5. Januar im Exerzitien-Haus des St. Dominikus Instituts den Bewilligungsbescheid über den ersten Teilbetrag in Höhe von 450.000 Euro.

Pfalzklinikum-Geschäftsführer Paul Bomke begrüßte die Schwestern als künftige Nachbarinnen: „Durch die Nähe zu Schulen und weiteren Institutionen im Erziehungsbereich trägt der Standort der neuen Tagesklinik für Kinder und Jugendliche dazu bei, Vorurteile und Stigmata in Bezug auf psychische Erkrankungen abzubauen und unserer Idee, Resilienz (psychische Widerstandsfähigkeit, Anm.d.Red.) auf vielen Ebenen zu fördern, Rechnung.“

Bürgermeisterin Monika Kabs hatte die Suche des Pfalzklinikums nach einem geeigneten Standort seit mehreren Jahren begleitet: „Was lange währt, wird gut“.

Nach langer Suche konnte im Sommer 2013 ein Grundstück des Sankt Dominikus Ordens für den Bau einer Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie gefunden werden. Mit der Tagesklinik in Speyer erweitert das Pfalzklinikum das kinder- und jugendpsychiatrische Angebotsspektrum.

Der Neubau soll bis Herbst 2017 fertig gestellt sein.

Die Tagesklinik in Speyer hat 20 Behandlungsplätze für Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 18 Jahren. Die teilstationäre Behandlung unterstützt tagsüber umfassend therapeutisch und pädagogisch.

Abends und an den Wochenenden sind die Kinder und Jugendlichen zu Hause. So können sie neue Erfahrungen direkt im gewohnten Umfeld erproben.

In der angeschlossenen Institutsambulanz wird bei allen kinder- und jugendpsychiatrischen Fragen Klärung, Beratung und Unterstützung angeboten, wenn andere ambulante Maßnahmen ausgeschöpft sind.

Das Pfalzinstitut – Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie versorgt den südlichen Landesteil von Rheinland-Pfalz mit 60 stationären Behandlungsplätzen und einer eigenen Institutsambulanz (IAP) in Klingenmünster.

Im Jahr 2006 wurde eine kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik mit Institutsambulanz in Kaiserslautern mit 20 Plätzen eröffnet. Eine weitere Einrichtung dieser Art wurde Mitte Januar 2011 in Pirmasens in Betrieb genommen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen