Donnerstag, 06. Oktober 2022

Ehrensache-Preis: Zirkus Bellissima Polaris aus Speyer engagiert sich für benachteiligte Jugendliche

9. Oktober 2013 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

 

Von links: Moderator Martin Seidler, Harald Luft, die Patin des Preises,
Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn.
Foto: SWR/ Carsten Costard“ (S2)

Speyer – Bei der diesjährigen „Ehrensache“-Preisverleihung wurde auch der Kinder- und Jugendzirkus Bellissima Polaris e.v. aus Speyer mit dem Preis ausgezeichnet.

Aus den Händen von Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn nahm Zirkusdirektor Harald Luft den Preis für alle im Zirkus ehrenamtlich Engagierten entgegen. Die Preisvergabe fand am  29. September in der Fernsehsendung „Ehrensache 2013 in der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz“ statt, die live vom Landesweiten Ehrenamtstag in Speyer ausgestrahlt wurde.

Ein Projekt der sozialen Integration ist der Verein Kinder- und Jugendzirkus Bellissima Polaris e.V. Kindern aus zerrütteten Familien oder solchen, die an der Armutsgrenze leben, bietet er eine Anlaufstelle, die ihr Selbstbewusstsein stärkt und Gewalt, Drogen und Kriminalität keine

 

Chance lässt: Durch die Ausbildung zum Akrobaten oder Clown lernen die jungen Menschen, ihre Bewegungs- und Ausdruckskraft bewusst zu erleben.

 

Das sozialpädagogisch begleitete Training nehmen wöchentlich etwa 240 Kinder und Jugendliche ab 2 Jahren wahr, die Trainer, inklusive des Leiters Harald Luft, haben alle eine qualifizierte Ausbildung und arbeiten in der Mehrzahl ehrenamtlich. Der Zirkus tritt regelmäßig auf, man kann ihn auch für Feiern buchen. Mehrfach wurde Bellissima Polaris e.V. bereits preisgekrönt. (swr/red)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen