Donnerstag, 08. Dezember 2022

Nello-Team überglücklich: Wasser ist in der Hütte angekommen

9. Oktober 2022 | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Regional, Regional

Schirmherr Minister Alexander Schweitzer bei einem Arbeitseinsatz.
Foto: privat

Weyher. „Das Wasser ist in der Küche der Nello – Hütte angekommen, und vom Landesuntersuchungsamt auf mögliche Beanstandungen geprüft – das Wasser ist absolut rein“, so Rudi Birkmeyer hocherfreut zum Pfalz-Express.

Im Juli 2020 begann die wohl einzigartige Aktion, die zur Finanzierung einer über 145.000 teuren Versorgungsleitung von dem kleinen Landauer Wanderverein Nello e. V. gestartet wurde. 1616 Meter vom Hüttenbrunnen zur Nello-Hütte sollten mit Strom, Wasser, Abwasser und Glasfaser Leitungen überbrückt werden. Ein laut Birkmeyer eigentlich „utopisches Unterfangen“.

Staatsminister Alexander Schweitzer (SPD) hatte seinerzeit spontan die Schirmherrschaft übernommen und damit den Weg in die Öffentlichkeit geöffnet. Rudi Birkmeyer übernahm das Ressort Marketing und Finanzierung, Günter Brauch war für die technische Abwicklung verantwortlich.

Birkmeyer hatte die Idee über Events, Geschenkboxen und Patenschaften an der Versorgungsleitung die erforderliche Summe aufzubringen.

Tatsächlich konnten 1616 Patenurkunden zum Preis von je 50 Euro ausgestellt werden. Wanderfreunde aus dem gesamten Bundesgebiet übernahmen Patenschaften und fanden Spaß daran, 1 Meter Wasser, – Abwasser, – und Stromleitung mitten im Pfälzerwald zu „besitzen“. Und dies sogar noch mit Internetanschluss. Zum Schluss gingen die „Meter“ aus – es konnten nicht alle Nachfragen erfüllt werden.

Diese „Patenschaften brachte eine Spendensumme von über 90.000 Euro ein. Weitere 28.500 Euro konnten über den Verkauf von 424 Geschenkboxen, in den Spendentopf eingebracht werden. Die Boxen waren neben der Urkunde, mit Wein vom Weingut Ferdinand & Marion Krieger und Kaffee von der Landauer Kaffeerösterei KFE bestückt. Kaffee und Wein wurden von den Unternehmen gesponsert.

Durch die Vermittlung durch Landrat Dietmar Seefeldt, bezuschusste der Bezirksverband Neustadt das Projekt mit 35.000 Euro. Der Landrat zeichnete die 500. Patenschaft und die Ministerpräsidentin, Malu Dreyer übernahm den 1000. Patenmeter.

Jetzt darf das Großprojekt als abgeschlossen angesehen werden. Das lupenreine Leitungswasser fließt aus dem Wasserhahn der Hüttenküche der urigen Nello-Hütte. Der Strom betätigt Kühlanlage, Herd und teilweise die Beleuchtung, denn die alten Gaslampen bleiben weiterhin in Betrieb.

Somit ist der Fortbestand der Wanderhütte hoffentlich für weitere 100 Jahre gesichert, denn 1923 wurde bereits die Schutzhütte gebaut.

Viele hatten zu Beginn, als die Kostenschätzung vorlag, nur den Kopf geschüttelt. „Einige Vorstandsmitglieder wurden um den Schlaf gebracht“, so Birkmeyer. 145.000 Euro Verpflichtungen: Für einen 140 Mitglieder zählenden Verein war das sehr viel Geld.

Der allgemeine Tenor: Das klappt niemals. Nur der (laut eigenem Bekunden) „unverbesserliche Optimist“ Rudi Birkmeyer sah das anders. Er sagte: „Das schaffen wir schon! Denn durch Aktionen, mit viel Engagement, und kreativen Ideen, lassen sich doch wirklich „Berge versetzen“, zumindest aber überwinden (Kohlplatz)!“

Das erforderte aber auch ein enormes Arbeitspensum des rüstigen 70-jährigen Rentners aus Offenbach. Von einer 40-Stunden Woche war da, zumindest in den letzten 30 Monaten, keine Rede.

Die Nello-Familie um die Vorstände Birgit Dawo und Günter Brauch ist überglücklich und bedankte sich bei allen Unterstützern, die zu diesem großartigen Erfolg beitrugen.

Wasseranschluss
Foto: privat

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen