Freitag, 18. Oktober 2019

Unfall im Löwenherztunnel: Fahrer mit 1,6 Promille gegen Lkw geprallt

14. April 2016 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Annweiler, die Stadt am Löwenherztunnel . Foto: Pfalz-Express/Ahme

Annweiler, die Stadt am Löwenherztunnel.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Annweiler/Landau. Ein Unfall im Löwenherztunnel in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verlief zunächst glimpflich ab, als ein Autofahrer über die 3/3 Mittelleitlinie kam und seitlich gegen einen Lkw fuhr.

Es blieb beim Blechschaden. Der Fahrer des silbernen Autos fuhr in Richtung Landau weiter. Eine halbe Stunde nach dem Unfall meldete ein Verkehrsteilnehmer ein verdächtiges Fahrzeug im Kurvenbereich bei Landau-Nord an der Auffahrt zur Autobahn stehend.

Er hatte den Eindruck, dass der Fahrer betrunken war und am Auto, einem Ford Focus waren Unfallschäden vorhanden. Der Fahrer war dann wieder in seinen Ford Focus eingestiegen und in Richtung Landau-Zentrum weitergefahren.

Durch die zwischenzeitlich hinzugekommenen Polizisten konnte der Fahrer des Focus an der Ausfahrt Landau-Zentrum angehalten und kontrolliert werden.

Bei dem Fahrzeug handelte es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um das Verursacherfahrzeug im Löwenherztunnel. Der 39 jährige Fahrer aus Pirmasens stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Auf der Rückbank des Autos lagen eine leere Wodkaflasche und eine angetrunkene Weinflasche. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt, der Fahrer zur Blutprobe gebeten und sein Führerschein beschlagnahmt. (pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Ein Kommentar auf "Unfall im Löwenherztunnel: Fahrer mit 1,6 Promille gegen Lkw geprallt"

  1. Eva Lodig sagt:

    Mit Blitzer wäre das nicht passiert!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin