Sonntag, 29. November 2020

Stengelkaserne in Germersheim: Vertrag mit Investor unterzeichnet

16. Januar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region
Noch abgesperrt und von Unkraut überwuchert: Das Gelände der Stengelkaserne in der Germersheimer Innenstadt.  Foto: Pfalz-Express/Licht

Noch abgesperrt und von Unkraut überwuchert: Das Gelände der Stengelkaserne in der Germersheimer Innenstadt.
Foto: Pfalz-Express/Licht

Germersheim – Bürgermeister Marcus Schaile hat heute den Vertrag mit dem Investor für die Stengelkaserne unterschrieben. Auf dem ehemaligen Kasernengelände sollen im Kasernengebäude und auf dem Freigelände neue Wohnungen entstehen.

Auf der etwa 2,5 Hektar großen ehemaligen Militärfläche im Zentrum von Germersheim werden nun etwa 75 Wohnungen in den Größen von Einzimmerwohnungen bis zu 4 bis 5 Zimmerwohnungen gebaut werden.

Neben viel Grün soll als Gestaltungselement die bislang unterirdisch geführte Queich wieder freigelegt werden. Auch führen künftig neue Wege und Straßen durch das über lange Jahre streng geschlossene Kasernenareal.

Es sei Heute ist ein wichtiger Tag für die weitere Stadtentwicklung, sagte Schaile. Für die Bürger werde so ein zusätzlicher Erholungsfaktor in der Stadt geschaffen: „Ich freue mich sehr, dass nun ein weiteres brachliegendes Konversionsgelände mit Leben gefüllt werden wird.“

Die Stengelkaserne steht seit 2008 leer. Die Stadt und der Investor Pantera AG (Köln) haben noch keine Investitionssumme genannt. Die Stadt hat sich die Planungshoheit gesichert und könnte demnach die Pantera-Pläne auch noch ändern. (red/cli)

Plan Stengelkaserne Germersheim

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin