Dienstag, 27. Oktober 2020

Germersheim: Geplante Wohnanlage in der ehemalige Stengelkaserne nimmt Form an

2. September 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional, Regional
Noch abgesperrt und von Unkraut überwuchert: Das Gelände der Stengelkaserne in der Germersheimer Innenstadt. Foto: Pfalz-Express/Licht

Noch abgesperrt und von Unkraut überwuchert: Das Gelände der Stengelkaserne in der Germersheimer Innenstadt.
Foto: Pfalz-Express/Licht

Germersheim – Wohnen im ehemaligen Militärbereich: Im denkmalgeschützten Kasernengebäude sollen zahlreiche Wohneinheiten entstehen. Auf dem großflächigen Areal rund um die ehemalige Stengelkaserne sind zusätzlich Reihenhäuser und Geschosswohnungsbau geplant.

Angedacht sind rund 70 Wohneinheiten – von kleinen Appartements bis hin zu rund 250 Quadratmeter großen Luxuswohnungen und gewerblich nutzbaren Flächen.

Da die Planungen für den Umbau der Kaserne auch vom Denkmalschutz grünes Licht erhalten haben, steht den weiteren Verhandlungen mit der Stadt und der BIMA also nichts mehr im Weg.

Neben viel Grün soll als Gestaltungselement die bislang unterirdisch geführte Queich wieder freigelegt werden. Auch führen künftig neue Wege und Straßen durch das über lange Jahre streng geschlossene Kasernenareal.

Der Vertreter des Investors Pantera AG (Köln), Stefan Ofcarek, war am vergangenen Mittwoch zusammen mit Bastian Wieland vom Architekturbüro Archis in Germersheim, um den Mitgliedern des Bau- und Stadtentwicklungsausschusses die Planungen und Ideen der Pantera AG  in nichtöffentlicher Sitzung vorzustellen.

Ofcarek und Wieland wollte sich aber im Vorfeld der weiteren Verhandlungen mit der Stadt und der Bundesimmobilienverwaltung (BIMA) noch nicht auf einen genauen Investitionsbetrag festlegen.

Es stünden noch weitere Untersuchungen und Berechnungen an. Wieland deutete aber an, dass sich der Betrag deutlich im mittleren zweistelligen Millionenbereich bewegen werde.

Nachdem der Bau- und Stadtentwicklungsausschuss sein O.K. für die weiteren Verhandlungen gegeben hat, wird das Vorhaben nun in der kommenden Sitzung des Stadtrats vorgestellt. Im Anschluss geht es dann in die Verhandlungen zwischen Stadt und Investor.

Schaile und Ofcarek sagten, dass man bei gutem Verlauf der Verhandlungen schon im kommenden Jahr mit der Vermarktung beginnen könne. (red)

Plan Stengelkaserne Germersheim

Stengelkaserne Germersheim Wohnungen

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin