Sonntag, 20. September 2020

Wissing: Blitzmarathon sinnvolle Form der Bürgerbeteiligung

10. Oktober 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional

Dr. Volker Wissing, Landesvorsitzender der FDP Rheinland-Pfalz, steht voll und ganz hinter dem Blitzer-Marathon.
Foto: Licht

Mainz – Die rheinland-pfälzischen Liberalen bewerteten den Blitzmarathon als verkehrspolitisch sinnvolle Maßnahme, vor allem begrüßten sie die Einbindung der Bürger.

„Die Menschen vor Ort wissen am besten, wo im Straßenverkehr Gefahren lauern“, sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

Er forderte eine sehr sorgfältige Auswertung der Ergebnisse des 24-Stunden-Blitzmarathons. „Die Aktion darf sich nicht auf das Verteilen von Knöllchen beschränken, wichtiger ist, daraus dauerhaften Nutzen für die Verkehrssicherheit zu ziehen“, betonte der FDP-Politiker.

Er forderte insbesondere die Berücksichtigung der von den Bürgern im Rahmen der Aktion gegebenen Hinweise bei Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung der Verkehrssicherheit. „Wenn die Menschen sich kritisch mit der Verkehrssicherheit in ihrer Umgebung auseinandergesetzt und wertvolle Hinweise gegeben haben, sollten Politik und Verwaltung diese nicht einfach zu den Akten legen“, so Wissing.

Aus Sicht der FDP Rheinland-Pfalz müssen die Erfahrungen des Blitzmarathons in den weiteren Überlegungen der Landesregierung zur Verbesserung der Verkehrssicherheit Berücksichtigung finden. „Der Blitzmarathon ist eine hervorragende Form, Bürgerbeteiligung zu praktizieren“, sagte der Vorsitzende der rheinland-pfälzischen Liberalen. (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin