Freitag, 30. Oktober 2020

Neustadter OB Hans Georg Löffler mit tollem Kulturprogramm verabschiedet: „Blicke zufrieden und stolz zurück“

17. Dezember 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional
Hans Georg Löffler mit Ehefrau Jutta. Fotos: Pfalz-Express/Ahme

Hans Georg Löffler mit Ehefrau Jutta.
Fotos: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt. Hans Georg Löffler verabschiedete sich am Freitagabend im Saalbau vom Amt des Oberbürgermeisters, das er 16 Jahre inne hatte.

600 geladene Gäste, meist Wegbegleiter des OB, verfolgten eine dreistündige Veranstaltung mit kulturellen Highlights, der „creme de la creme der Neustadter Kultur“ (Röthlingshöfer), wie zum Beispiel Jazzsängerin Nicole Metzger, die Neustadter Schauspielgruppe, Spitz und Stumpf, die Pfälzische Kurrende, die Juphi Neustadt, die Blue Note Bigband und anderen.

Durch den Abend führte Hedda Brockmeyer.

Die Blue Note Big Band...

Die Blue Note Big Band…

Vor dem offiziellen Festakt wurden in einer Dia-Show Bilder von Löfflers Wirken gezeigt. Bürgermeister Ingo Röthlingshöfer hatte die Begrüßung übernommen. Man habe einen lockeren, beschwingten Rahmen für die Verabschiedung gewählt, so Röthlingshöfer.

Und man habe aus Sicht des OB zeigen wollen, was und wer ihm wichtig gewesen sei.

...und die JUFI (mit schönem Schattenspiel) stehen stellvertretend für einige kulturelle Leckerbissen der Veranstaltung. Foto: Pfalz-Express/Ahme

…und die Juphi Neustadt (mit schönem Schattenspiel) stehen stellvertretend für einige kulturelle Leckerbissen der Veranstaltung.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Wie zum Beispiel der Speyerer Alt-OB Werner Schineller, ein enger Freund von Hans Georg Löffler. Er skizzierte den Weg Löfflers, der unter anderem das Rechtsamt von Speyer geleitet hatte.

Als sich Löffler um das Amt des OB bewarb, hatte Schineller ihm auf den Weg mitgegeben: „Ich hoffe, dass Sie die Wahl verlieren“- wollte er doch den fähigen Mitarbeiter ungern verlieren. „Dann wurde aus einem Mitarbeiter letztendlich doch ein Amtskollege“, erinnerte sich Schineller mit seinem unnachahmlichen, trockenen Humor.

Er erinnerte auch an Projekte, die Löffler danach in Neustadt umgesetzt hatte wie das Wohnprojekt in Branchweiler („ein Vorzeigeprojekt“), oder Klemmhof („ein guter Krisenmanager“), oder die Bekämpfung des Hertie-Leerstands.

Alt-OB Schineller hielt eine kurzweilige Laudatio. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Alt-OB Schineller hielt eine kurzweilige Laudatio.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Auch die Präsidentin des Deutschen Städtetags, Dr. Eva Lohse, vor ein paar Tagen selbst als Ludwigshafener OB nach 16 Jahren verabschiedet, lobte Neustadt als „soziale Stadt, die sehr viel zu bieten hat“.

Löffler habe immer nach Gerechtigkeit gestrebt. Auch in Krisenzeiten hätten keine Schulturnhallen geräumt werden müssen, die Gewerbeeinnahmen hätten sich in Löfflers Zeit verdoppelt und Neustadt habe den niedrigsten Schuldenstand aller rheinland-pfälzischen Städte.

Die Präsidentin des Deutschen Städtetags, Dr. Eva Lohse. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Die Präsidentin des Deutschen Städtetags, Dr. Eva Lohse.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Bernhard Matheis, Pirmasenser OB und Präsident des rheinland-pfälzischen Städtetags, bescheinigte Löffler „wertvolle Arbeit“ im RLP-Städtetag und für Neustadt geleistet zu haben. „Er ist Jemand, der erst zuhört, dann nachdenkt und schließlich spricht“.

Der Pirmasenser OB Matheis war einer der Festredner. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Der Pirmasenser OB Matheis war einer der Festredner.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Auch der Stadtrat verabschiedete sich von Löffler. FDP-Fraktionsführer Dr. Matthias Frey und SPD-Stadträtin Gisela Brantl erinnerten an die gemeinsame, nicht immer leichte Zeit im Stadtrat, aber: „Sie waren dabei immer Mensch!“

Für die nun folgende, entspannende Zeit im heimischen Garten und eventuelle Baumpflanzungen darin, hatten die Beiden einen Gutschein einer Gärtnerei dabei.

16 rote Rosen für Ehefrau Jutta. Foto: Pfalz-Express/Ahme

16 rote Rosen für Ehefrau Jutta.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Mit Wehmut ergriff auch der Geehrte das Wort. Doch: „Ohne Abschied gibt es keinen Neuanfang“, so Löffler. „Ich blicke zufrieden und stolz auf diese 16 Jahre zurück“.

Löffler lobte den Teamgeist im Rathaus, bedankte sich bei einem Vertreter der Mitarbeiter und natürlich besonders bei seiner Familie, die ihm immer den Rücken frei gehalten hatte.

Standing Ovations für den scheidenden OB. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Standing Ovations für den scheidenden OB.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Ehefrau Jutta, die Löffler auf die Bühne geholt hatte, bekam von ihm 16 rote Rosen. Für seinen Nachfolger im Amt, Marc Weigel gab es zumindest offiziell, keine Tipps, wie die Führung der Stadt gelingen könnte: „Ich werde ihm keine Ratschläge mitgeben“.

Standing Ovations für Hans Georg Löffler, der einen würdigen Abschiedsabend erleben durfte. (desa)

Zirka 600 Gäste erlebten eine gelungene Verabschiedung. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Zirka 600 Gäste erlebten eine gelungene Verabschiedung.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin