Sonntag, 29. Januar 2023

Mit Kindern entspannt ins Schwimmbad – mit diesen Tipps funktionierts

14. Juli 2021 | Kategorie: Familie, Freizeit & Hobby, Ratgeber

Symbolbild: Pfalz-Express

Schwimmbäder gehören zum Sommer wie leckeres Eis und gemütliche Grillabende mit Freunden. Wer mit seinen Kindern einen Tag im Schwimmbad verbringen möchte, sollte einige Dinge beachten, um eine stressfreie, entspannte Zeit zu haben.

Angefangen von der Vorbereitung bis hin zum richtigen Unterhaltsprogramm. Für kleine und große Wasser- und Landratten ist ein Tag im Schwimmbad immer etwas besonderes.

Gute Vorbereitung zahlt sich aus

Ein Tag im Schwimmbad gehört für Kinder zu den schönsten Sommererinnerungen. Für Eltern bedeuten solche Unternehmungen zwar ein wenig mehr Aufwand, dieser wird aber mit glücklichen Kindern und einem angenehmen Tag am Wasser belohnt.

Um im Schwimmbad keine böse Überraschung zu erleben, packt man die Taschen am besten bereits am Abend vorher. Es empfiehlt sich schon vorher eine Liste zum Abhaken bereitzulegen, um auf Nummer sicher zu gehen. Neben Sonnencreme, gesunden Snacks und genügend Wechselkleidung darf Spielzeug fürs Schwimmbad nicht fehlen. Spielzeug eignet sich nicht nur hervorragend für die Zeit im Wasser, sondern auch für die Pausen an Land, die für Kinder schnell langweilig werden können.

Spaß für Groß und Klein mit dem richtigen Spielzeug

Verschiedene Schwimmhilfen wie Poolnudeln, Schwimmreifen und Schwimmflügel können zum Beispiel auf www.action.com/de-de gefunden werden. Diese erhöhen nicht nur den Spaßfaktor im Wasser, sondern auch die Sicherheit beim Schwimmen. Schwimmhilfen geben Kindern, die sich im Wasser noch nicht sicher genug fühlen, eine sanfte Eingewöhnung. Eine Aufsichtsperson sollte dennoch zu jeder Zeit zugegen sein.

Foto: Rolf H. Epple/Pfalz-Express

Für Pausen im Schatten bieten sich Spiele wie Boule, Badminton oder ein faltbares Fußballtor an. Für Schwimmbäder eignet sich Spielzeug, das dank seiner Größe und des Materiales leicht zu transportieren ist und nicht viel Platz wegnimmt. Für die Jüngsten empfehlen sich Spielzeuge wie eine Wasser-Spielmatte oder der Sand- und Wassertisch. So können sie neben dem Kinderbecken auch auf der Wiese Spaß mit Wasser haben und nach Herzenslust plantschen und matschen.

Diese Spielzeuge machen auch im heimischen Garten Spaß. Sie können auch auf einem Balkon genutzt werden. Ein Eis-Sandförmchen Spielset und andere Sandspielzeuge sind die optimalen Begleiter am sandigen Badestrand. Oder wie wäre es mit einem Kescher, mit dem man das Leben im Meer ein wenig näher erkunden könnte? Wer sich das Schwimmbad Gefühl in den heimischen Garten holen möchte, hat mit Plantschbecken und Swimmingpool die Möglichkeit, sein eigenes kleines Freibad zu eröffnen. Inklusive eines passenden Programms aus Spiel- und Sport Elementen, bei dem garantiert keine Langeweile aufkommt.

Tipps für eine entspannte Zeit als Familie

An heißen Tagen sind Schwimmbäder oft überlaufen. Wer genügend Platz und Ruhe haben möchte, sollte die Wochenenden meiden oder den Besuch lieber am frühen Morgen planen. Auch in der Woche lohnt es sich, den Besuch auf den Vormittag zu legen. Obwohl viele Schwimmbäder ein kleines Verpflegungsangebot haben, sollte man ein paar Snacks und Getränke mitbringen. Kekse und Obst für den kleinen Hunger zwischendurch und ausreichend Wasser, um der Wärme zu trotzen.

Sonnencreme zählt ebenfalls zu den essentiellen Dingen, die bei einem Schwimmbadbesuch auf keinen Fall fehlen sollten. Wasserfeste Creme mit hohem Lichtschutzfaktor schützt die empfindliche Kinderhaut vor einem schädlichen Sonnenbrand. Nachgetragen werden sollte Sonnencreme spätestens alle drei Stunden. Praktische Sprühflaschen erleichtern das Auftragen. Außerdem helfen UV-Schwimmbekleidung, Kopfbedeckungen und ein schattiges Plätzchen dabei, ein kühles Köpfchen zu bewahren.

Zu guter Letzt lohnt es sich, eine kleine Notfallapotheke mitzunehmen. So können kleinere Verletzungen unkompliziert vor Ort behandelt werden. Dazu gehört unter anderem ein Gel, das nach einem Bienen- oder Wespenstich aufgetragen werden kann und wasserfeste Pflaster. Wer sich so auf einen Ausflug ins Schwimmbad vorbereitet, wird nicht nur viel Spaß haben, sondern die Zeit mit den Kindern auch unbeschwert genießen können. (sl)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen