Donnerstag, 02. Dezember 2021

Landau: 61-Jähriger bewusstlos geschlagen und ausgeraubt

6. Juni 2018 | Kategorie: Landau

Goethepark in Landau.
Foto: Pfalz-Express

Landau – In der Nacht auf Mittwoch gegen 3 Uhr wurde ein 61-Jähriger Landauer am Eingang des Goetheparks in der Zweibrücker Straße (in der Nähe des Altenzentrums) von zwei jungen Männern angesprochen. Als sie nach Geld fragten und er dies verneinte, schlugen sie brutal auf ihn ein.

Durch die Schläge und Tritte wurde er bewusstlos. Später fand dann ein Passant den Verletzten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

Die Täter raubten dem Mann einen grauen Rucksack, ein Handy der Marke Swiss und etwa 5 Euro Bargeld.

Das Opfer konnte wegen seiner Verletzungen und der Dunkelheit die Täter nur vage beschreiben: Zwei dunkelhäutige junge Männer, einer mit einer etwas helleren Hautfarbe als der andere. Einer der beiden sprach gebrochen deutsch.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Landau unter der Telefonnummer 06341/287-0 oder per E-Mail an kilandau@polizei.rlp.de zu melden.

Aktualisierung: Am 12. Juni wurden zwei Tatverdächtige verhaftet.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Landau: 61-Jähriger bewusstlos geschlagen und ausgeraubt"

  1. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Täter: Zwei dunkelhäutige junge Männer…
    ———–
    Curio geht Merkel frontal an, wirft ihr zurecht vor Vergewaltiger, Mörder, Messerstecher und Terroristen mit der Asylpolitik nach Deutschland geholt zu haben. Seine Attacke endet mit der Frage: „Wann treten Sie zurück?“ Merkel, ganz in rot gekleidet, reagiert wie immer aalglatt. Sie erklärt ihr Handeln für rechtmäßig und in der „Ausnahmesituation“ angemessen. Die Aufforderung zum Rücktritt ignoriert sie geflissentlich.

  2. ksenija sauter sagt:

    Mittlerweile kann man ja keinem mehr trauen, egal ob Nachbar, Freund, oder Flüchtling!
    Es liegt wohl an der Menschheit an sich. Viele haben zu wenig von allem, viele haben zu viel davon. Keiner gibt was her, keiner kriegt was. Die wo was bekommen ist wohl zu wenig um dankbar zu sein. Wir wollen alle zu viel. Aber das solche extemen Flüchtlinge von der Kanzlerin mit samthandschuhen angefasst werden und die integrierten abgeschoben werden, das ist unverständlich.

  3. Lucifers Friend sagt:

    Tja, das waren Merkels geschätzte Gäste, die Raute des Grauens wurde vom Deutschen Dummvolk wiedergewählt. Leider kommen die Rücktrittsforderungen zu spät…(laut AGB sind externe Links nicht erlaubt)

Directory powered by Business Directory Plugin