Montag, 20. Mai 2019

Landau: Schläger vom Goethepark gefasst

13. Juni 2018 | 2 Kommentare | Kategorie: Landau

Symbolbild: Pfalz-Express

Landau – Am 6. Juni um 3 Uhr nachts wurde im Eingangsbereich des Goetheparks ein 61-jähriger Landauer brutal zusammengeschlagen und beraubt (wir berichteten).

Wie die Polizei nun mitteilte, ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen zwei somalische Asylbewerber im Alter von 28 und 23 Jahren aus Landau und Neustadt.

Die beiden Tatverdächtigen wurden am Dienstagnachmittag in Landau von der Polizei unter Beteiligung des Mobilen Einsatzkommandos festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau wurden Haftbefehle gegen die beiden Männer wegen Raubs und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter kamen sie in Untersuchungshaft. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Landau: Schläger vom Goethepark gefasst"

  1. Kai Schnabel sagt:

    Schön, daß die Polizei die beiden kriminellen Asylbewerber ermitteln und festnehmen konnte.
    Auch für das beraubte und geschlagene Opfer wird es, eine gewisse Genugtuung sein, die beiden hinter Gitter zu wissen.
    In Somalia gibt es keine systematische politische Verfolgung. Die wirtschaftliche Situation des Landes ist schlecht und die USA bomardiert dort, in Zusammenarbei mit der korrupten Regierung, mit Drohnen, die islamistische Al-Shabaab Milizen. D.h. es handelt sich bei den Somalis um Wirtschaftsmigranten aus einem, mit den USA „verbündeten“ „gefallenen Staat“. Warum nehmen wir diese Migranten, die keinen Hunger leiden, auf?
    In den Subsahara-Staaten herrscht für Millionen eine Hungersnot. Warum schicken wir für diese Menschen, stattdessen, nicht ausreichend Lebensmittel?

  2. HeinBloedt sagt:

    Hinter Gitter…
    HaHaHa, selten so gelacht.

    Wetten, in 2 Wochen sind die wieder frei, weil kein Grund zur Gefährdung,
    Fluchtgefahr oder sonstigem besteht???

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin