Samstag, 18. Mai 2024

Michael Landgraf stellt DUDEN „Pfälzisch“ vor

Frieden auf Erden herstellen und Pfälzisch als Weltsprache einführen

10. Mai 2024 | Kategorie: Allgemein, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional, Regional

Michael Landgraf (links) und Professor Dr. Kopf bei der Buchvorstellung.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt. Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Hannes Kopf  lud am 7. Mai zur Buchpremiere des DUDEN „Pfälzisch“ ein.

„Full House“: Das Interesse am Thema war so groß, dass im Sitzungssaal der SGD Süd kein Platz mehr zu ergattern war. Kopf konnte eine kleine Delegation des DUDEN aus Berlin sowie das Filmteam von „Hiwwe wie Driwwe 2“ mit Regisseur Benjamin Wagener und Hauptdarsteller Monji El Beji begrüßen. Die Veranstaltung wurde durch das Duo „Feinripp“ musikalisch umrahmt.

„Wir pflegen als SGD Süd schon immer die Regionalgeschichte und sehen uns als Plattform dafür“, unterstrich Kopf. Die Pfalz sei schon immer ein Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen und sei sowohl als Einwanderungs- wie auch als Auswanderungsland bekannt, berichtete er.

Oft habe man auch aus wirtschaftlichen Gründen die Pfalz verlassen, wie zum Beispiel Familie Trump, die aus Kallstadt nach USA kam und dort ihr Glück machte.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten präsentierte der Schriftsteller Michael Landgraf sein Buch und gab mit Augenzwinkern etliche Einblicke in das Pfälzische.

„Wo kommen Sprachen her?“ Dieser Frage geht der bekannte Autor auch in diesem Werk nach. „Seit 25 Jahren beschäftige ich mich mit dem Pfälzischen und habe nur auf den Anruf der DUDEN-Redaktion gewartet“, scherzte er. „Die Mundart-Reihe des DUDEN ist besonders und ich empfinde es als Ehre, den Band über meine Muttersprache gestalten zu dürfen“. Landgraf hat sich mit etlichen Publikationen einen hervorragenden Namen als Linguistik-Experte gemacht.

Der DUDEN, 1880 von Konrad Duden entwickelt als Keimzelle der deutschen Sprache und Basis für die seit 1903 eingeführten Rechtschreibregeln, sei früher aber auch das Synonym für die Abkehr von Dialekten gewesen. Umso mehr freue er sich, dass der Duden nun neue Wege in die deutsche Sprache ebne, so Landgraf.

Die Sprache ist ein dynamisches Gebilde und nimmt viele Einflüsse auf. Im Pfälzischen sind das Begriffe aus dem Lateinischen, aus der Grenzregion Frankreich, aus dem Jiddischen. Im Buch kommen auch alle Pfälzer zu Wort, ob aus Ost-West, Süd oder aus der Nordpfalz. Überraschende Parallelen findet man zum Mittelhochdeutschen (z. B. „Sun“ (Sonne). Der Dialekt sei „sinnlich-direkt“ und verfüge über eine positive Grundeinstellung.

„Wie wäre es, Pfälzisch als Weltsprache einzuführen um den Weltfrieden herzustellen?“, fragt der Autor dann auch folgerichtig am Schluss seines Vortrags.

Danach gab es einen Umtrunk bei dem eifrig das Gehörte diskutiert wurde und man viele unterschiedliche Pfälzische Spracheinfärbungen vernehmen konnte.

Michael Landgraf ist exzellenter Sprachexperte.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Zum Band „Pfälzisch“ aus der Mundartreihe des DUDEN-Verlag

Er stammt vom Schriftsteller Michael Landgraf, der derzeit als Pfalz- und Pfälzisch-Experte im Spielfilm „Hiwwe wie Driwwe 2“ in den Kinos zu sehen ist.

Der DUDEN „Pfälzisch“ umfasst erste sprachliche Annäherungen samt Kommunikationshilfen, er gibt einen Überblick über die Sprachregion mit ihren äußeren Grenzen, über pfälzische Sprachinseln weltweit sowie die Differenzierung zwischen Ost-, West-, Süd-, Nord-, Südwest-, Saar- und Kurpfälzisch.

Beleuchtet werden Historisches zur Region und die Wurzeln des Pfälzischen im Rheinfränkischen sowie Begriffe, die aus dem Lateinischen, Hebräisch-Jiddischen und Französischen stammen. Das Kapitel „Babbelgrundlach“ bietet eine Einführung in Grammatikalisches, einen Überblick über beliebte Redewendungen sowie über Typisches für die Pfalz. Am Ende stehen ein Pfälzisches ABC sowie ein hoffnungsfrohes Essay des Autors über die Zukunft des Pfälzischen.

Michael Landgraf

Michael Landgraf (geb. 1961 in Ludwigshafen) lebt in Neustadt an der Weinstraße und ist mit über 130 Buchtiteln einer der produktivsten und am häufigsten übersetzten Literaten im Bundesland. Er schreibt Romane, Sach- und Kinderbücher sowie Lyrisches.

Der Pfalz und dem Pfälzischen verbunden, verfasste er viele Bücher über seine Heimat sowie Mundartliteratur. Er gestaltet seit über 20 Jahren Pfälzisch-Sprachkurse an Volkshochschulen, macht Führung zur Geschichte und Sprache der Region und moderiert den Mundartwettbewerb Dannstadter Höhe. Als Generalsekretär des PEN-Zentrums Deutschland und als Mitglied im Deutschen Kulturrat engagiert er sich für die Literatur im Land.

Interessanter Dialekt Pfälzisch: Professor Dr. Kopf begrüßte zum diesbezüglichen Vortrag.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Buchhinweis

Michael Landgraf: Pfälzisch. Alla hopp un uffbasse. DUDEN, Berlin 2024, ISBN 978-3-411756872, 128 Seiten, Preis 14 Euro

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen