Dienstag, 09. August 2022

Neustadter Kulturpreis 2022 an Michael Landgraf

11. Juni 2022 | Kategorie: Kultur, Leute-Regional, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Der Leiter des Bibelmuseums, Michael Landgraf mit der Neustadter Bibel von 1594.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt. Der Stadtverband für Kultur Neustadt an der Weinstraße e. V. vergibt 2022 den Kulturpreis zu gleichen Teilen an den Schriftsteller Michael Landgraf sowie an das Pfälzische Erlebnis-Bibelmuseum in Neustadt an der Weinstraße.

„Wir haben uns in diesem Jahr entschieden, wie 2019 wieder eine Person und eine Institution zu ehren, zumal beide eng zusammengehören“, sagt Pascal Bender, Vorsitzender des Stadtverbandes.

Michael Landgraf ist mit seinen zahlreichen Veröffentlichungen einer der erfolgreichsten Schriftsteller der Region. Sein Schreiben umfasst Romane und Sachbücher, Literatur für Kinder und Schulen, Regionalia und Reiseführer wie zuletzt der Band „Glücksorte an der Deutschen Weinstraße“.

Er ist im Vorstand des Verbands deutscher Schriftsteller Rheinland-Pfalz und mit Rafik Schami der Einzige in der Pfalz lebende Autor, der in die Schriftstellervereinigung PEN berufen wurde. Michael Landgraf setzt sich auch als Kulturakteur seit über 20 Jahren für die Neustadter Kulturszene ein. So organisiert und moderiert er für den Stadtverband die Veranstaltungs- und Filmreihe „Neustadter Kulturkulisse“. 2020 wurde er zum Neustadter Kulturbotschafter für Literatur berufen.

Das Pfälzische Erlebnis-Bibelmuseum wurde 1989 erbaut, 2005 im Rheinland-Pfälzischen Museumsverband aufgenommen und ist als einziges Museum seiner Art im Bundesland anerkannter außerschulischer Lernort. Seine Mitmachstationen, die als Lernstraße Bibelwelt gestaltet wurden, sowie seine Schatzkammer mit seltenen Bibelausgaben der Region, besonders aber einer Sammlung von Neustadter Bibeln aus dem 16. Jahrhundert, locken jährlich rund 4.000 Besucher an. Seit 1999 leitet Michael Landgraf ehrenamtlich das Museum und ist seit 2002 Vorsitzender des Pfälzischen Bibelvereins e.V., der als Trägerverein für das Museum fungiert.

Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 1.500 Euro verbunden. Der Festakt mit Überreichung der Urkunde findet am 5. November 2022, 17 Uhr in der Stiftskirche von Neustadt an der Weinstraße statt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen