Donnerstag, 13. Dezember 2018

Kandel: Schon wieder eine Demonstration

22. Januar 2018 | 92 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional
Die Polizei hatte die Situation im Griff - die drei Parteien wurden konsequent auseinander gehalten. Fotos und Video: Pfalz-Express/Licht

NPD-Demonstration und Gegenkundgebung am 6. Januar. 
Archivbild: Pfalz-Express/Licht

Das kleine Städtchen Kandel kommt nicht zur Ruhe.

Nachdem Anfang Januar eine als Schweigemarsch angemeldete Kundgebung und einige Tage später eine NPD-Demonstration mit Gegenkundgebung stattgefunden hat, ist nun wieder eine Demo vom dm-Markt bis zum Marktplatz geplant. Hintergrund ist der gewaltsame Tod der 15-jährigen Schülerin Mia.

Dieser Tage landete in den Briefkästen der Kandeler Bürger ein zweiseitiges bedrucktes Schreiben, das zur Teilnahme auffordert.

Eine Unterschrift ist darauf allerdings nicht zu sehen. Die Verfasser beschränken sich auf das Wort „Wir“. Obwohl man „richtigstellen“ will, wer man ist, sucht der Leser des Schreibens vergeblich nach Konkretem, ein Unterzeichner fehlt. Es heißt lediglich, „wir sind weder links noch rechts“, „Bürger aus der Pfalz und Baden“ und wende sich gegen „die Zunahme der Straftaten im Kontext der Migrationspolitik.“

Die Rede ist außerdem von der „Lügenpresse“ und von „pietätlosen Buntschirmträgern“. Von der „Nazi-Keule“ wollen sich die Verfasser unbeeindruckt zeigen.

„Frauen und Mütter aus Kandel und Umgebung veranstalten diese Demo“, heißt es in einem Facebook-Aufruf. Ein weiterer Aufruf kommt von einem „Frauenbündnis Kandel“ (im Aufruf ebenfalls in Anführungszeichen). Ein solches Bündnis ist jedoch in der Stadt nicht bekannt.

Weitere Veranstalter sind laut mehreren Facebook-Postings der oder die Organisatoren von „Der Marsch 2017 – Bürgerbewegung“.

Mittlerweile haben das „Bündnis Aufstehen gegen Rassismus“ und die „Kurfürstlich Kurpfälzische Antifa in Kooperation mit Gewerkschaften, Parteien und Vereinen“ zu einer Gegenkundgebung um 15 Uhr auf dem Marktplatz aufgerufen. Dort sollen Redner aus Politik und Zivilgesellschaft die Gegendemo unterstützen.

(cli) (aktualisiert)

Demonstration Kandel 28.1.2018 Flugblatt

 

Demonstration Kandel 28.1.2018 Flugblatt - 2

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

92 Kommentare auf "Kandel: Schon wieder eine Demonstration"

  1. Tatsachen sagt:

    Die Rechten kommen überregional nach Kandel, da ihnen hier maximale Aufmerksamkeit zu teil wird.

    Liebe Gegen-Demonstanten, wenn ihr das Theater stoppen wollt, dann macht einfach KEINE Gegen-Demo!

    • Bübchen sagt:

      oder es trifft genau das Gegenteil ein, wie in Karlsruhe und die Rechten bekommen immer mehr zulauf weil es keinen entsprechenden Gegenprotest gibt. Ich finde es wichtig hier Flagge zu zeigen und bin sehr dankbar, dass es Menschen gibt, die sowas organisieren.

      • Johannes Zwerrfel sagt:

        Berlin: Junger Afghane (13?) vergewaltigt Tochter (4) seiner Pflegefamilie – Verfahren eingestellt – Flucht nach Schweden
        ———————————–
        Tatsache ‚Bübchen, wenn das DEINE TOCHTER gewesen wäre oder eure Tochter Mia wäre, würdest ihr dann auf die linke Buntistan-Demo gehen?

        • Klaus sagt:

          Ich kann den „Gutmenschen“ auch nur raten, sich dringend mit den Fakten vertraut zu machen und von jeglicher Provokation Abstand zu nehmen.

          Durch die zahlreichen und immer krasseren Fälle sind viele Leute massiv geladen, man sollte sich diesen Leuten lieber nicht in den Weg stellen.

          Das Land hat sich massiv verändert und tief gespalten.

          • Ernst sagt:

            „Durch die zahlreichen und immer krasseren Fälle sind viele Leute massiv geladen, man sollte sich diesen Leuten lieber nicht in den Weg stellen.“
            Wenn Sie nicht wollen, dass dies als Gewaltandrohung verstanden wird, sollten Sie über diese Formulierung nochmal gründlich nachdenken…

      • Gustav Gans sagt:

        Die Rechten bekommen mehr Zulauf, weil wenig Gegendemo?? Was für Schwachsinn. Die bekommen mehr Zulauf wegen den täglichen Vorfällen hauptsächlich mit Migrationshintergrund!

    • Michael Faber sagt:

      WISO ne Gegendemo ?? – sind Kinder Frauen und Mütter – die es zu schützen gilt nun auch schon Nazistische,braun oder rechts … für Gleicheit zu demonstrieren ist dann Ok wenn zu schützende sicher sind und da die Einzelfälle sich häufen ist es ein Grundrecht seine Meinung zu äussern und nicht jeden gleich in eine Ecke zu schieben. 3 Frauen 2 kids und ich werden Sonntag dabei sein.

      • Tobi sagt:

        Warum sollte die Demo nicht rechts sein? Werbung und Zuspruch findet sich massig auf rechtsextremen Seiten.
        Alles nur um den Fall Mia politisch rechts auszuschlachten.

        • Johannes Zwerrfel sagt:

          Tobi sagt:
          Alles nur um den Fall Mia politisch rechts auszuschlachten.
          ——————————
          Tobi, Mia wurde brutal abgeschlachtet.
          Wegen dir und deinen linken Bahnhofsklatschern.
          Und wegen Merkels offenen Grenzen.

          Du willst nur ablenken von deiner Schuld.
          Du bist durchschaut.
          Schleich dich!

        • Armin Schmidt sagt:

          Warum wird eigentlich immer und überall dieses „bloß nicht ausschlachten“, „bloß nicht instrumentalisieren“ geheuchelt?

          Wenn vor einem Kindergarten oder einer Schule ein Kind überfahren wird, was passiert dann? Richtig, es wird GEZIELT und ZU RECHT instrumentalisiert, danach ein 30er Schild und Blitzer aufgestellt und alles getan, damit kein weiteres Kind zu Schaden kommt. Das ist der richtige Weg.

          Aber in diesem Fall darf es NICHT instrumentalisiert werden? Warum nicht? Diese erbärmliche linke Heuchelei ist einfach nur noch unerträglich!

          • Klaus sagt:

            >Aber in diesem Fall darf es NICHT instrumentalisiert werden? Warum nicht?

            Das ist einfach zu erklären, unsere „Menschenfreunde“ müssten Verantwortung übernehmen, für die zahlreichen Toten, Vergewaltigten und täglich Drangsalierten – und an dieser Schuld würden die meisten dieser Leute vermutlich zerbrechen.

            Diese Abwehrhaltung ist also auch eine Schutzfunktion.

            IMHO darf man die Leute damit aber nicht durchkommen lassen, es gibt Verantwortliche – und sie leben mitten unter uns.

          • Rechter Stefan sagt:

            Hervorragende Argumentation. Hitler, der Holocaust und der NSU wurden jahrelang instrumentalisiert. Hat das irgendeiner von Euch Gutmenschen abgelehnt?

        • Flensburgerin sagt:

          Sehr gute Aktion! Wäre ich nicht so weit weg wohnen von Kandel, würd ich auch mitmachen. Übrigens hab ich gehört, dass selbstverständlich auch Männer mitmachen können.

        • Landdrost sagt:

          Dieser Fall hat mich wirklich erschüttert. Meines Erachtens hätte der Tod vermieden werden können, wenn von Anfang an ehrlich mit den Gefahren einer solchen Beziehung umgegangen worden wäre, aber nein, der linksgrünbunte Meinungsmainstream verortet alles was solche Beziehungen aufgrund der unglaublichen kulturellen Unterschiede kritisch sieht, als rechts oder noch besser als Nazis. In meinen Augen absolut lächerlich. Diese Multikulti-Demonstranten verschließen die Augen vor Frauen-, Juden- und Homosexuellenunterdrückung im islamischen Kulturkreis und wollen den gesunden Menschenverstand durch lautes Krakelen mundtot machen. Ich bin es absolut leid. Solche Veranstaltungen sind ein Schlag ins Gesicht der Opfer und ihrer Angehöriger. Ich finde es zutiefst widerwärtig.

        • Heiner Anders sagt:

          Hallo,

          die Dinge übergreifend sehen.
          Fragen
          Gibt es ein Land dem massenweise unkontrollierte Einwanderung aus musl. Ländern
          Nutzen gebracht hat? – Mir nicht bekannt.

          2015 Geburten d. Wohnbevölkerung D. rd. 735.000
          Reg. Asylbewerb. rd. 890.000 (ohne Familiennachzug).

          Wer kommt?
          Hauptsächlich junge Männer zw. 18-35 J.
          Wer sind (überall) die kriminellste Bevölkerungsgruppe?
          Deutschland hat 80% Männer in Gefängnissen. Männer sind 4 x krimineller als
          Frauen. Weitere Risiken – Geringe Bildung, Arbeitslosigkeit.
          Wer kommt? – Genau.

          Wieso findet keine Altersbestimmung statt wenn keine Papiere vorgelegt werden?
          Möchte ich Leistungen (Geld) von einer Behörde muss ich mich ausweisen.
          Wieso gibt es Leistungen ohne Ausweise (Mitwirkungspflicht?)?

        • Aufgewachte sagt:

          Lieber Tobi, hier wird nichts rechts ausgeschlachtet, sondern gerade wegen der linksideologischen Verblendung werden Menschen abgeschlachtet, das sind wohl die Fakten. Und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier eine Lobby aktiv ist, die Klientelpolitik für Mörder und Vergewaltiger macht, also im Prinzip die Politik von Stalin, Hitler, Mao und anderen Verbrechern fortführt.

        • Karikaturist sagt:

          Wenn tragische und „unvorhersehbare“ Einzelfälle, wie der jüngst in Kandel und heute in Lünen, zur Regel in Deutschland werden, wie lange kann man dann noch von Einzelfällen sprechen, ohne sich zu Recht dem Vorwurf des Zynismus ausgesetzt zu sehen?

          Zwei Dinge sollten doch unbestreitbar und vollkommen klar sein: 

          1. Wer mit einem Messer angreift, tut dies um zu töten. Aus meiner Jugend in den Siebzigern, kenne ich nicht einen einzigen, vergleichbaren Fall! Trotzdem erklären uns Politiker und Kriminologen unisono etwas von einer nicht signifikant angestiegenen Rate der Gewaltverbrechen in Deutschland. Glaubhaft? Nur für Menschen mit einer ausgeprägten Amnesie!

          Ende 1.Teil

    • Philipp sagt:

      Die Tatsache, dass die Rassisten und Hetzer von „Aufstehen gegen Rassismus“ eine Gegendemo veranstalten wollen, ist Aufforderung für jeden Bürger, der noch seinen Verstand zum Denken benutzen kann, an der Veranstaltung teilzunehmen.
      Die Instrumentalisierung durch Linkes (….) und die (…..) von der Antifa ist Grund genug zu zeigen, wie die Masse der Bürger denkt und was sie von den Propagandaparolen und der bösartigen Hetze der linken Menschenfeinde halten.

      • Tobi sagt:

        Lieber Phillip
        es ist nett, wie Sie Wahlkampf für die bürgerliche Mitte machen, denn offensichtlich haben Sie noch nicht mitbekommen, dass man mit den Diffamierungen Rassist Antifa oder Hetzer und ähnlichen Schlagworten sich als ernstzunehmender Gesprächspartner disqualifiziert.
        Je lauter die „Besorgten“ zetern, desto mehr Bürger bekommen mit, wie geheuchelt und voller Hass und Hetze hier gelogen wird.
        Machen Sie weiter so, denn ich hoffe auf baldige Neuwahlen (wenigstens einmal, wo ich die Aktivitäten der Jusos positiv sehe) und dass vielleicht dann eine Regierung entsteht, die ihre Aufgaben aus dem Grundgesetz wieder ernst nimmt.
        Wahlkämpfer wie Sie sind da immer nützlich!

        • Philipp sagt:

          Dafür, dass Sie „Kopieren“ und „Einfügen“ beherrschen, haben Sie sich ein Fleißsternchen verdient!
          Vielleicht schaffen Sie es ja auch irgendwann, selbst zu denken!

          • Tobi sagt:

            Nicht nur „Kopieren“ und „Einfügen“ , geringfügig optimiert hab ich den Text auch, ohne ihn aber zu verfälschen!
            Das mit dem selber Denken ist so eine Sache, wenn nur der übliche Rechts Mainstream dabei rauskommt, ist es wohl nicht so weit her, mit dem selbst denken.

    • Fred S. sagt:

      WIR KOMMEN NICHT!
      Links sind nicht mehr laut AGB erlaubt.

  2. Johannes Zwerrfel sagt:

    Tatsache ist tatsächlich:

    Liebe Gutmenschen, wenn ihr das Theater, Morden und Vergewaltigen stoppen wollt, dann macht die Grenzen dicht und schickt die islamischen Kulturfeinde nach Hause!

    • Tobi sagt:

      Frei nach dem AfD Wahlplakat, Islamisten mache wir selber!
      Ihr seid täglich für Lacher gut!

      „Die AfD polemisiert gerne gegen die „Islamisierung“ Deutschlands. Nun ist Arthur Wagner, Mitglied des Landesvorstands Brandenburg der Partei, Muslim geworden. “

      Wetten, dass der Gauland den nicht kennt? Auf dem sein Geschwätz darüber freu ich mich jetzt schon.

      Es wächst zusammen was zusammen gehört!

  3. Helmut Hebeisen sagt:

    Flächendeckende Flugblattaktion in Kandel des sogenannten“Frauenbündnis Kandel“ (Rheinland-Pfalz), das von Frauen aus der Südpfalz und Baden (sic!) getragen wird. Das Pamphlet erinnet in Stil und Inhalt sehr stark an den Aufruf zum sogenannten „Trauermarsch“ am 02.01.18 in Kandel. Verfasser dieses Aufrufes war Marco Kurz, gescheiterter Initiator des „Marsch 2017“, der nie stattgefunden hat. Zuerst hieß es „Redebeiträge von Kandeler Frauen“, aktuell wurde daraus „Redebeiträge überwiegend von Kandeler Frauen“, mittlerweile heißt es nur noch: „Frauen und Mütter“. Anscheinend findet Marco Kurz niemanden aus Kandel, die reden will.
    Dieses angebliche Frauenbündnis ist eine einzige Farce. Es gibt keine Spuren davon. Nicht auf Facebook, nicht auf Twitter, keine Veröffentlichung weit und breit.

    • Philipp sagt:

      Der Fakt, dass eine Gruppierung weder auf Twitter noch auf Facebook präsent ist, ist ein positives Qualtiätsmerkmal!
      Dassind Menschen, die ihren Kopf zum Denken benutzen und nicht nur um linke Lügen und Hetze zu verbreiten!

  4. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.» – Ignazio Silone

    Es war übrigens nett zu beobachten, wie sich das Häuflein Antifa in Kandel in Papa’s weißen Mercedes davon stahl.

  5. Tatsachen sagt:

    @Bübchen

    Wird irgenein Rechter durch eine Gegen-Demo dazu bewegt, seine Meinung zu ändern ???
    Haben die Rechten deswegen Zulauf, weil es zu wenig Gegen-Demos gibt ???
    Ins gleiche Horn blasen, das gibt denen nur noch mehr Öffentlichkeit.
    „Flagge zeigen“ – nomen est omen – das Niveau des Autors – trotzig „Flagge zeigen“

    • Philipp sagt:

      Flagge zeigen – das ist wichtig!
      Gegen linke Hetzer, gegen gruppenbezogene Menschenfindlichkeit und gegen weltfremde Ideologen mit Alleinvertretungsanspruch!
      Aber auch für eine offene Gesellschaft, für Meinungsvielfalt, für Empathie mit Mitmenschen und gegen totalitäre Ideologien – ob von Links oder von Mohammed!

      • Tobi sagt:

        gegen gruppenbezogene Menschenfindlichkeit und gegen weltfremde Ideologen mit Alleinvertretungsanspruch!
        Aber auch für eine offene Gesellschaft, für Meinungsvielfalt, für Empathie mit Mitmenschen und gegen totalitäre Ideologien

        Also gegen Rassismus, Homophobie, Frauenfeidlichkeit, für Glaubensfreiheit aber nicht für die alleinig richtige römisch katholisch Kirche und gegen Menschen die sich für ein friedliches Miteinander einsetzen.

        Ich blick bei euch nicht durch, ihr aber auch nicht..

        • Andreas Anders sagt:

          Zitat
          „Aber auch für eine offene Gesellschaft, für Meinungsvielfalt, für Empathie mit Mitmenschen und gegen totalitäre Ideologien

          Also gegen Rassismus, Homophobie, Frauenfeidlichkeit, für Glaubensfreiheit“
          Ende Zitat

          Offene Gesellschaft, gegen Homophobie gegen Frauenfeindlichkeit und Glaubensfreiheit?
          Mit (viel) mehr Islam?!

          Ja, ne, is klaaa

          a. Bei der Homophobie nehmen wird den Iran als Vorbild?
          Schwule an Baukränen hängen, sogar Jugendliche?

          b. Bei Frauenfeindlichkeit nehmen wir den Koran als Vorbild?
          Gleichberechtigung?
          Nix da!
          In Sure 4 Vers 34 steht u. a. das die Männer den Frauen vorgetan sind.
          Kollidiert Art. 3 GG..glaube ich. scnr

          c. Glaubensfreiheit?
          Es bis heute 9 ISLAMISCHE Staaten in denen
          auf Apostasie die Todesstrafe steht.

          Informiert euch gefälligst.

          • Tobi sagt:

            a. Bei der Homophobie nehmen wird die AfD als Vorbild?
            im Landtag von Sachsen-Anhalt wurde darüber debattiert, ob man die Maghreb-Länder zu sicheren Herkunftsstaaten erklären könne, wo dort Homosexuellen doch Gefängnisstrafen drohten.
            AfD-Mann Andreas Gehlmann rief laut Protokoll dazwischen: „Das sollten wir in Deutschland auch machen!“

            b. Bei Frauenfeindlichkeit nehmen wir die AfD als Vorbild?
            Gleichberechtigung?
            Nix da!
            Falk Rodig: Rechtsstaat am Ende- an den Gerichten arbeiten fast nur noch Frauen

            c. Glaubensfreiheit?
            Bei der AfD bekanntermaßen jetzt eher nicht so..

            Informiert dich gefälligst.

          • Fred S. sagt:

            Warum glaubt ihr Schwulen immer, es hätte jemand Angst vor euch? ho-ho-#homophob

          • Tobi sagt:

            Passt grad so schön:

            Der Nerstheimerwill beweisen dass Schwul widernatürlich ist.

        • Philipp sagt:

          Sollten Sie überhaupt irgendwo durchblicken, würde mich das ganz arg wundern!

  6. Tatsachen sagt:

    Ich geh nur zu einer Demo: „Kandeler wollen keine überregionalen Demos mehr“

    hier gab und gibt es keine Übergriffe.
    DAS ist die beste Aktion gegen Rechte.
    Kein zweites Wurzen

    Nein, es gab auch keine Übergriffe gegen Rechte „Trauernde“, was jetzt sicher gleich wieder behauptet wird

  7. Doc Blancpain sagt:

    Wer steht denn jetzt eigentlich hinter der Aktion?
    „Frauen und Mütter…“, „Frauenbündnis Kandel“- ziemlich dünn…
    Um den Gegendemonstranten, Antifanten etc. den Wind aus den Segeln zu nehmen, wäre es doch angebracht, hier aufzuklären… und das ist Aufgabe des berichtenden Mediums.
    ALSO, Pfalz-Express (Frau Licht und Frau Ahme), würdet ihr bitte eure Aufgabe erfüllen und hier umfänglich informieren???!!!

    • Redaktion sagt:

      Nähere Informationen gibt es im Lauf der Woche, wenn sie auch wirklich verifiziert sind. Noch stehen Gespräche bei diversen Behörden an.
      Beste Grüße, die Red.

      • Johannes Zwerrfel sagt:

        Es ist genug! Frauen, Mütter, Männer, Familien, das „Frauenbündnis Kandel“ ruft zu einer Demonstration heute in einer Woche auf.

        Am Sonntag, den 28.01.2018, 15 Uhr – Demonstration „Sicherheit für uns und unsere Kinder“ mit Kundgebung in Kandel – Start vor dem dm-Markt mit Zug durch die Stadt und Kundgebung auf dem Marktplatz. – In der Hauptsache werden Frauen sprechen.

        Die Gewalt und Unsicherheit muss ein Ende haben!

  8. Helmut Hebeisen sagt:

    Hallo Redaktion, vielleicht solltet ihr mal bei Facebook „Der Marsch 2017 – Bürgerbewegung“ eingeben. Es dürfte leicht fallen, Marco Kurz als den Kopf dieser Bewegung auszumachen.

    • Tobi sagt:

      Das wäre zu einfach, ausserdem da käme raus dass die AfD, die ja laut Wildberg nichts mit Rechtsextremen zu tun hat, mit Rechtsextremen gemeinsame Sache macht. Über die AfD wird aber hier in der Lückenpresse nicht schlecht gesprochen…

      • Steuerzahler sagt:

        Lieber Tobi. Hier im Pfalz-Express wird über niemanden „schlecht gesprochen“. Abgesehen davon, daß es mir bisher noch nicht gelang den Pfalz-Express sprechen zu hören, bin ich begeisterter Leser dieser Seiten weil der Pfalz-Express nur Berichtet und es dem Leser überlasen wird sich seine Meinung zu bilden. Im krassen Gegensatz zum linken Parteiorgan Rheinpfalz.

        • Aufgewachte sagt:

          @Steuerzahler: Das sehe ich genau so. Der Pfalz-Express berichtet neutral, dann können Leser ihren Kommentar abgeben. Die Rheinpfalz berichtet mit subtiler Kommentierung und linksideologischer Wertung, oftmals lückenhaft bzw. überzeichnet. Ist ja auch nachvollziehbar, wenn man bedenkt, wer sie finanziert. Im Grunde genommen verdienen auf diese unehrenhafte Weise viele Journalisten der Staatspresse ihr Geld. Aber auch das hat absehbar ein Ende, denn die Wende ist in Sicht.

  9. Tanja G. sagt:

    Wer steckt hinter der Demo??? Ist doch völlig egal!!!! Da sieht man mal wieder, dass nicht der Inhalt zählt, sondern WER kommuniziert! So verblendet sind die dummen Deutschen!!!! Ich gehe hin, weil ich den Aussagen des Aufrufens zustimme, egal wer dahinter steckt! Sie haben recht!!!

    • Steuerzahler sagt:

      Tanja, Sie haben recht! Leider gibt es viele Menschen für die 1+1 nur dann 2 ergibt wenn es „die Richtigen“ sagen. Leider können die sich nur selbst helfen.

      • Helmut Hebeisen sagt:

        Der Aufruf hat fast den gleichen Wortlaut wie bereits der Aufruf zum Trauermarsch durch die rechte Bewegung „Der Marsch 2017“ unter Federführung von Marco Kurz aus Wiesbaden.

        Der Aufruf verbreitet sich seit Tagen wie Lauffeuer auf den Plattformen der rechten bis rechtsextremen Szene. Der Aufruf wird unterstützt und verbreitet von Akteuren der rechtsextremen Bewegung „1% für unser Land“, „Der Marsch 2017“, 3. Weg, Identitären Bewegung, AfD, NPD, Pegida & Co!
        Wenn rechtsradikale Elemente Kandeler Bürger missbrauchen und arglistig täuschen, ist das ein guter Grund um dagegen zu demonstrieren.

    • Kai Schnabel sagt:

      Tanja, ich sehe es genau so wie Sie! Ich hätte nicht die Erfahrung und Kompetenz eine solche Demo zu organisieren. Wenn sich Frauen bei ihren „ersten Gehversuchen“ zu einer Demo Unterstützung von erfahrenen Organisatoren holen, ist das für mich in Ordnung!
      Immer wieder erlebe ich, dass Demos in Deutschland, können sie noch so friedlich sein, schlechtgeredet werden, als rechtsradikal propagandiert werden – das kann’s nicht sein!!!
      Was spricht gegen eine friedliche Demo gegen unsere aktuelle Asylpolitik? Wir haben Meinungsfreiheit!!!
      Ich habe mir die Homepage der hochgelobten Gegendemo „Aufstehen gegen Rassismus“ angesehen – nein DANKE nicht für mich, da laufe ICH LIEBER friedlich mit den Frauen des Frauenbündnisses Kandel!

  10. Johannes Zwerrfel sagt:

    „WIR BEKOMMEN AN EINEM EINZIGEN TAG MEHR NEUE ZUWANDERER NACH DEUTSCHLAND HINEIN, ALS WIR IM GANZEN MONAT AUS DEUTSCHLAND HERAUSBEKOMMEN“, betont der Polizist, der jeden Tag die Lagemeldungen aus allen Bundespolizeidirektionen auf den Schreibtisch bekommt, „und diese Entwicklung wird auch nach jetzigem Stand unverändert so bleiben“….

    Ohne Zurückweisung an der Grenze gehe es schlicht nicht. „WER DIE GRENZE AUFGIBT, kann die innere Sicherheit nicht mehr gewährleisten, DER GIBT AM ENDE DAS LAND AUF.“
    ——————————
    Hintergrundbericht „Ausgeblendete Realitäten“ von Stefan Aust und Helmar Büchsel in der „Welt am Sonntag“

  11. Reinhold Heck sagt:

    Wenn eine Gruppe Menschen wegen der Ermordund einer Heranwachsenden demonstriert so ist das doch eine humane und begrüßenswerte Sache. Punktum!°
    Und wenn andere Menschen gegen diese Demonstranten eine s.g. Gegendemo veranstalten so ist das doch für mich und auch wohl für die meisten Personen mit einigermaßen guten Deutschkenntnissen ( ich rede hier nicht vom Deutsch der Winkeladvokaten) eine Demo die sich gegen die Motivation (Trauer über eine tote Person) richtet.
    Also befürworten diese Gegendemonstranten im Umkehrschluss den Mord an einer !5 jahrigen?
    Hier nun und jetzt politische Motive in´s Spiel zu bringen ist wiederum der Denkweise dieser oben genannten Berufsgruppe zu zu ordnen. Der Mord hatte keine politischen Motive; darüber muss man nicht reden.

  12. Theni sagt:

    Mein Gott was für ein linkverdrehtes Gedankengut, das muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen. Seit 80 Jahren wird an die Nazis erinnert und wachgehalten. Vier Wochen nach dem brutalen Mord ist es sehr wohl in Ordnung, an diese Tat zu erinnern.

  13. Vollgaszone75181 sagt:

    Wie tief muss dieses Land eigentlich noch im linksgrünen Sumpf versinken?? Menschen, die ihr Mitleid bekunden, werden als Nazis abgestempelt! Frauen, die sich für mehr Sicherheit aussprechen, ebenfalls! Linke Krawallos, die Opfer verhöhnen und Polizisten mit Dachziegeln bewerfen, werden zu Helden gemacht! Dabei sind Probleme der heutigen Zeit längst nicht mehr bei Hitler und Co. sondern bei Merkel, der EU, dem Islam und der Antifa zu finden! Wir leben im Jahre 2018 – und nicht mehr in der Dreißigern! Die eine Katastrophe ist kein Alibi, um der nächsten Tür und Tor zu öffnen!!!

    • Tobi sagt:

      Menschen, die Mitleid heucheln um rechtsextremes zu verbreiten kann das passieren.
      Was ist daran schlimm oder abwegig?

      • Philipp sagt:

        Menschen, die ihre Dummheit demonstrieren, weil sie nicht gelten lassen können, was nicht ihrer linken und menschenfeindlichen Ideologie entspricht – das ist schlimm und abwegig!
        (…)

  14. M Cezar sagt:

    Bitte auch in Speyer demonstrieren, damit der Stadt nicht die Ehre zuteil wird, in einem Atemzug mit Cottbus, Sigmaringen, Berlin, Köln genannt werden zu dürfen. Nach Inbetriebnahme der dort die geplanten 1250 Stellen in der Erstaufnahmeeinrichtung ist das leider zu erwarten.

  15. Felix sagt:

    – seit 2015 wird auf persönl. Wunsch von A.M. millionenfach gegen GG §13a und Asylgesetz §18 verstoßen
    – nach jahrelanger Stagnation sind Tötung/schw.Körperverletzung von 2015 auf 16 um 20% gestiegen (Quelle: PKS)
    – monatl. kommen 15-20tsd. Menschen (primär junge Männer, 80% ohne Pass) tausende km über 5-10 sichere Länder nach DE (Quelle: Bundespolizei), das gibts nur in DE!
    – jährlich ca. 200000 („vielleicht kommen auch mehr“) bei 700000 Geburten in DE. Da wissen wir, wie es in 20 Jahren bzgl. Sozialsysteme, Religionsfreiheit, Toleranz, Demokratie und Gewalt aussieht.
    Kein normal denkender Mensch kann das wollen.
    Ich lasse mir von NIEMANDEM einreden, dass ich Rassist sei, nur weil ich die Anwendung unseres geltenden Rechts fordere. Mia würde noch leben. Wir sind aus Kandel und gehen hin.

  16. Johannes Zwerrfel sagt:

    Lünens Bürgermeister Kleine-Frauns hat sich nach der tödlichen Gewalttat „entsetzt und fassungslos“ gezeigt. „Diese schreckliche Tat macht mich tief betroffen. Unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten der Familie des Opfers“, teilte Frauns auf der Internetseite der Stadt mit.

    Kandels Bürgermeister Poss „Wir sind nach wie vor alle schockiert, wir sind nach wie vor alle tief betroffen, und uns fehlen nach wie vor die richtigen Worte für diese schreckliche Tat.“

  17. Karikaturist sagt:

    Teil 2

    2. Ethnien die von frühester Kindheit an  zu Hass und zu Verachtung Andersdenkender erzogen werden, Gesellschaften in denen Frauen als  Menschen zweiter Klasse angesehen werden und als Dienerninnen des Patriarchats gelten, lassen sich nicht einmal binnen einer Generation vom Gegenteil überzeugen, geschweige denn in eine liberale und tolerante Gesellschaft integrieren!

    Denn Toleranz und Nachgiebigkeit werden von dieser Klientel als Schwäche interpretiert und können folglich nicht als Vorbild dienen! Die Beschwichtigungen und Verharmlosungen seitens der Politik und der Medien, sowie lächerlich geringe Strafen vor deutschen Gerichten tun ein Übriges, um die Gewalt ausufern zu lassen!

    Ende 2. Teil

  18. Karikaturist sagt:

    Teil 3

    Auch der Umstand, dass minderjährige unbegleitete Einwanderer ohne Pass,  dafür mit Smartphone, fast ausnahmslos wesentlich älter erscheinen als es ihre Angaben glauben machen wollen, lässt gewisse politische Gruppierungen im Land nicht an ihrer eigenen Blauäugigkeit zweifeln!

    Im Gegenteil! Jeder Zweifler und Befürworter einer Überprüfung wird kurzerhand zum Unmenschen diffamiert und eine merkwürdige Doktrin ersetzt zunehmend die für alle erlebbare Realität!

    Das spaltet in der Tat die Gesellschaft! Aber nicht etwa in Gute und Böse, oder in barmherzige Samariter und eiskalte Rassisten, sondern in Gläubige dieser Doktrin und in Realisten, die sich auch weiterhin kein X für ein U vormachen lassen möchten!

    Ende!

  19. Michael Freud sagt:

    Raffiniert von der Pfalz- Express, dieser indirekte Aufruf zur Gegendemo.
    Dann ist der Artikel für Montag sicherlich schon geschrieben ?

  20. Karikaturist sagt:

    Teil 1

    Wenn tragische und „unvorhersehbare“ Einzelfälle, wie der jüngst in Kandel und heute in Lünen, zur Regel in Deutschland werden, wie lange kann man dann noch von Einzelfällen sprechen, ohne sich zu Recht dem Vorwurf des Zynismus ausgesetzt zu sehen?

    Zwei Dinge sollten doch unbestreitbar und vollkommen klar sein: 

    1. Wer mit einem Messer angreift, tut dies um zu töten. Aus meiner Jugend in den Siebzigern, kenne ich nicht einen einzigen, vergleichbaren Fall! Trotzdem erklären uns Politiker und Kriminologen unisono etwas von einer nicht signifikant angestiegenen Rate der Gewaltverbrechen in Deutschland. Glaubhaft? Nur für Menschen mit einer ausgeprägten Amnesie!

    Ende Teil 1

    • Ralph Weiss sagt:

      Lieber „Karikaturist“, 1970 gabe es lt. Kriminalpolizei.de 779 Morde und Totschläge in (West)Deutschland. 2015 565 im gesamten Bundesgebiet. 1993 waren es sogar 1468. Sicher ist keiner vergleichbar, aber ich denke das sind sowieso die wenigsten. Bei der Tat in Winnenden 2009 starben durch einen Deutschen 15 Personen, darunter viele Kinder und Jugendliche. Der Nazi, der in Schweden das Jugendcamp überfallen hat, wieviel kamen da ums Leben?
      Überall bleiben verzeifelte Familien zurück, dass Leben wird für sie niemals mehr wie vorher sein.
      Man darf sicher nichts aufrechnen, aber jeder Tote ist einer zuviel. Da spielt es für mich keine Rolle welche Hautfarbe oder Nationalität der Täter hat.

  21. Mutter sagt:

    1.) Tretet doch einfach in die SPD ein.
    2.) Stimmt gegen die GroKo
    3.) Neuwahlen
    4.) Neues Spiel: AfD bei 25%…
    5.) Koalition mit Nachfolger von Mutti und notfalls FDP
    6.) Einführung der Wehrpflicht bei der Bundespolizei (Personalmangel)
    7.) Ende des Spuks

    Last but not least: nicht vergessen bei der SPD wieder auszutreten… 😉

  22. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „1.) Tretet doch einfach in die SPD ein.“

    Antrag ist gestellt … 🙂

    Hier dann nochmal ein Zitat des Oberlandesgerichts in Koblenz:

    Gericht: OLG Koblenz 1. Senat für Familiensachen
    Entscheidungsdatum: 14.02.2017
    Aktenzeichen: 13 UF 32/17
    Zwar hat sich der Betroffene durch seine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik nach §§ 95 Abs. 1 Nr. 3, 14 Abs. 1 Nr. 1, 2 AufenthG strafbar gemacht. (…)
    Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.

    Die Bundesregierung verhält sich damit RECHTSWIDRIG und bricht fortlaufend die Verfassung!

  23. reblaus sagt:

    Bravo Tanja G.

    Ich stimme Ihnen total zu!!! Ich gehe auch hin und werde all meine Freunde animieren mit zu gehen Punkt fertig aus. Ich habe das ganze gegen Geschwafel so satt und wundere mich nicht mehr über die vielen dummen Deutschen die ja erst wach werden wenn Ihnen etwas zustößt.
    Ich möchte in meinem Land sicher durch die Strassen gehen können oder mal durch einen Park spazieren, abends aus einer Gaststätte kommen usw. alles ohne Angst haben zu müssen und dabei denke ich nicht nur an mich sondern an alle deutschen Frauen, Mädchen,Jungs und Männer. Gott sei Dank ist es hier im ländlichen Raum noch angenehmer als in er Stadt aber wie lange noch???????
    Informiert Euch doch mal richtig Ihr so genannten Gutmenschen.
    Eins noch: ich bin weder rechts ein Rassist etc.

  24. Walter Knoch sagt:

    Man liest so oft von „rechts“ als ob Rechts die Wiedergeburt des Diabolus, des Satans, die Verkörperung des Bösen an sich sei. Dabei gab es einmal Zeiten in dieser Bundesrepublik als man zu unterscheiden wusste zwischen rechts-bürgerlich-konservativ einerseits und reaktionär, rechts-radikal, rechts-extrem, nazi-braun andererseits. Es gab in dieser Republik einen Konsens, eine Gemeinsamkeit die sich gegen Totalitarismen auf beiden Seiten des Spektrums wandte. Das sind Tempi passati. Der Begriff des Totalitarismus ist entsorgt.
    Zum engeren Thema: Deutschland hat sich verändert. Selbst der popeligste Weihnachtsmarkt muss mit Pollern gesichert werden. Die Leichtigkeit ist verloren gegangen. Ich will meine Bundesrepublik zurück.

  25. Lilo Start sagt:

    Keine Loyalität für Frauen und Mütter gegen die Gewalt von Zugewanderten. Diese Fälle verdichten sich, wie der arrogante Auftritt eines Staats-Sekretärs in Oerlimghausen.
    Auch dort wird nach diesem Verhalten die AfD Zulauf bekommen. Wer könnte es nicht verstehen.

    Links laut AGB nicht mehr erlaubt. Die Red.

  26. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    ZITAT
    Bothe erklärt, dass es für die Menschen in Oerlinghausen keinen Anlass für Angst im Dunkeln gebe. Es gebe zwar Probleme mit mehr Einbrüchen und Diebstählen, aber keinen Anstieg bei Körperverletzungen oder sexueller Gewalt. In der Nachbarschaft herrscht Fassungslosigkeit.
    ZITAT ENDE

    Noch Fragen?

  27. Fred S. sagt:

    17.02. Frauenmarsch zum Kanzleramt in Berlin!

  28. Freundin sagt:

    Heute steht in der Welt
    Hussein k der Mörder von Maria L.
    sagte vor der Polizei aus.
    Es war doch nur eine Frau.
    Übrigens hat der Bürgermeister der Gemeine Kandel bekannt gegeben, dass für die Demostranten keine Toiletten und keinen Strom bereitgestellt wird, da diese schon an die Gegendemostraten
    Kandel bleibt bunt vergeben wurden.
    Also bekommen Antifa Gewehrschaft und Politik
    Toiletten und Strom
    Während Frauen Mütter Kinder sich in die Hose pinkel können.
    Danke

    • Tobi sagt:

      Juchhe, endlich wieder in der Opferrolle! Aber Frauen und Mütter werden es wohl nicht viele sein. Die haben ja noch nicht mal eine Sprecherin, das muss der Marko Kurz ja alles alleine machen.

  29. Florian sagt:

    Hallo Frau Licht und Frau Ahme,
    wie denken Sie über die Hetze hier in dieser Kommentarspalte? Ist Ihnen bewusst, dass sich Rechtsextremisten bundesweit in ihren Onlineforen gegenseitig auf die Internetseite vom Pfalz-Express hinweisen, weil es sich hier so wunderbar ungehemmt und anonym hetzen lässt? Was halten Sie davon?
    Ich sehe das so: Dies ist eine Plattform, die Sie zur Verfügung stellen. Und damit tragen Sie auch Verantwortung für all das Böse, dass sich hier Bahn bricht. Meine Empfehlung: Ziehen sie die Konsequenzen, löschen Sie rigoros, schalten Sie die Kommentarfunktion zumindest zeitweise ab – und nehmen Sie sich einen guten Medienrechtler für sachkundigen Beistand.

    • Spassbremse sagt:

      Tagchen! Nenn mir doch bitte mal Beispiele für „rechtsextreme Hetze“ und „das sich Bahn brechende Böse“ hier in diesem Thread. Dankeschön 🙂 !

      • Florian sagt:

        Hier wird gegen „Mohammed“ gehetzt und offen gefordert „schickt die islamischen Kulturfeinde nach Hause“ und gedroht „man sollte sich uns lieber nicht in den Weg stellen“. Meines Erachtens liegt es in der Verantwortung der Betreiberinnen, solche Kommentare zu entfernen.
        Abgesehen davon: Wenn man die Kommentare liest, wird schnell klar, dass hier keine Südpfälzer schreiben, sondern organisierte Rechtsextreme aus allen Teilen der Republik. Ich wohne hier, ich kenne kein Kandeler Frauenbündnis. Aber vielleicht ist es auch ein gutes Zeichen, dass sich die neuen Rassisten noch keinen Kampf mit offenem Visier zutrauen. NOCH ist deren Ideologie eben nicht Mainstream unserer Gesellschaft. Kämpfen wir dafür, dass das auch so bleibt.

        • Philipp sagt:

          Lieber Florian,
          wenn Sie sich mal mit den Aussagen und dem Lebenswandel eines gewissen Mohammed auseinandergesetzt haben, werden Sie feststellen, dass folgende Haltungen und Aktivitäten sich mit seinem Namen verbinden lassen:
          Raub, Mord, Intoleranz, Versklavung, Absolutheitsanspruch, Betrug, Lüge, Hetze, Vergewaltigung, Frauenfeindlichkeit, Hass, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.
          Das ist zwar alles zwischen blumigen Versen versteckt aber es wird auch ganz klar, dass dieser Umgang mit allen, die nicht zur eigenen Anhängerschaft gehören/gehörten von eben diesem Mohammed praktiziert wurde und für alle Ewigkeit von seinen Anhängern gefordert wird.
          Es ist zwar gut, dass diese Ungeheuerlichkeiten nicht von allen seinen Anhängern praktiziert werden, sein Verdienst ist es aber nicht!

    • Philipp sagt:

      Ich glaube, Sie blicken nicht ganz durch:
      Ein Trauer- und Gedenkmarsch ist legitim und jedem erlaubt – auch wenn wenn der tobende Tobi noch so zetert!
      Wer dagegen hetzt und Hass verbreitet, wie diese (…) Truppe von „Aufstehen gegen Rassismus“ und vergleichbares (…) (z.B. „AntiFa“), der steht ganz sicher nicht auf dem Boden unserer gesellschaftlichen Werte und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung.
      Wer diese (…) Gruppen nicht mit der Pinzette anfasst oder mit denen gemeinsame Sache macht, kann sich nur selbst disqualifizieren.
      In Ostdeutschland hat man ausreichend Erfahrung mit befohlenen Jubelveranstaltungen und Desinformation – dies fehlt den meisten Westdeutschen. Deshalb gehen auch hier zu viele diesen Rattenfängern auf den Leim.

      • Tobi sagt:

        Im Beisein des AfD Abgeordneten Maier.
        Richter Jens Maier, der als Richter die Rechtsordnung achten und wahren sollte, schreitet nicht ein, als Ermer Körpergewalt an Andersdenkenden befürwortet.
        – Menschen als Dreck bezeichnet.
        – Eltern von Andersdenkenden als „Kiffer“ abstempelt
        – Prügel gegen Andersdenkende befürwortet
        – Im Wiederholungsfall liege derjenige wieder auf der Straße, aber eine ebene drunter.
        – Am Ende sogar noch das auf Deutschland ausweitet (wenn die Fahne und die Farben entehrt werden)

        Das entsprechende Video muss man halt suchen.

  30. Tom F. sagt:

    Ach der Tobi und der Florian aus Gutmenschenwolkenkuckucksheim…..mal wieder ein Versuch unbescholtene Bürger auf Parteilinie zu bringen – oder was?

    Wenn ich schon lese: „Kurfürstlich Kurpfälzische Antifa“….da stellen sich mir sämtliche Nackenhaare…

  31. Johannes Zwerrfel sagt:

    VERA LENGSFELD ruft auch zur Demo in Kandel auf:

    „Auf zur Demo in Kandel: Frauen sind kein Freiwild!

    Am Sonntag, dem 28.Januar soll in Kandel demonstriert werden. Frauen gehen auf die Straße, um ein Zeichen zu setzen, dass es so nicht weitergehen kann in Deutschland.

    Seit der Bluttat von Kandel erfahren wir fast täglich von neuen Gewalttaten.
    …. „

  32. Sven sagt:

    Hallo.

    Falls hier tatsächlich echte Kandeler mitlesen: Geht NICHT zu dieser sogenannten „Frauendemo“. Es wird ne reine Nazidemo, organisiert von Leuten, die in Ihrem durchgeknallten Wahn Deutschland durch eine „verfassungsgebende Versammlung“ übernehmen wollen.

    Diese Typen kommen auch nicht aus Kandel, sondern aus Mannheim, Karlsruhe und dem Schwäbischen Land. Am 3. März wird es eine weitere Demo geben, von einer „Gruppe aus Sachsen“, wer genau dahinter steckt ist nicht bekannt, aber „Sachsen“ lässt erahnen wer da auftauchen wird.

    Dasselbe gilt übrigens für die Kommentare hier. Um Mia geht es doch schon längst niemandem mehr hier, es geht um reine Hetze und Allmachtsphantasien der Faschos.

    Also an die echten Kandeler geht nicht dahin.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin