Freitag, 09. Dezember 2022

Gerhard Blumer: Ehreamtlicher Beauftragter für die Kriegsgräberfürsorge

19. Juni 2013 | Kategorie: Landau

Gerhard Blumer (Mitte) erhält die offizielle Urkunde, die ihn als ehrenamtlichen Kriegsgräberfürsorgebeaufragten ausweist.
Foto: stadt-landau

Landau. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. hat im Bezirk Rheinhessen-Pfalz in allen zehn Landkreisen und größeren Städten ehrenamtliche Beauftragte. Es handelt sich hierbei um honorige Mitbürger, die der Arbeit des Volksbundes und dessen Friedensgedanken besonders nahe stehen.

In Landau nimmt Gerhard Blumer, Leiter der Friedhofsverwaltung, diese Aufgabe bereits seit vielen Jahren wahr. Hierfür wurde ihm jetzt von Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und Bruno Schwarz, Geschäftsführer des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die offizielle Urkunde überreicht.

„Die Kriegsgräberfürsorge ist ein wichtiger Teil der Erinnerung an die Menschen, die ihr Leben in Kriegszeiten verloren haben. Ich freue mich, dass Gerhard Blumer sich bereit erklärt hat, diese Aufgabe als ehrenamtlicher Beauftragter für unsere Stadt wahrzunehmen. Herzlichen Dank für Ihr Engagement, auch in den vergangenen Jahren“, so Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer bei der Urkundenübergabe.

Seit 1994 ist Gerhard Blumer als Friedhofsverwalter bei der Stadt Landau tätig. Er kümmert sich in diesem Rahmen unter anderem um insgesamt 1.397 Gräber von Personen, die an den Folgen der verheerenden Kriegseinwirkungen gestorben sind. Es handelt sich dabei nicht nur um Gräber von Soldaten, sondern auch von Fremdarbeitern, Lazarettinsassen und Zivilpersonen.

Die Tätigkeit als Stadtbeauftragter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ist eng an den Aufgabenkatalog der Friedhofsverwaltung gebunden. Auch durch die alljährliche Ausrichtung der Feierlichkeiten zum Volkstrauertag leistet die Stadt ihren Beitrag gegen das Vergessen. Dies um umso wichtiger, als dass die mahnenden Worte der  Kriegsgeneration immer mehr fehlen.

Auch Bruno Schwarz, Geschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. freut sich, dass Gerhard Blumer dem Volksbund ab sofort auch offiziell als Ansprechpartner zur Seite steht: „Schon seit vielen Jahren arbeiten wir mit Herrn Blumer gut zusammen. Er unterstützt den Volksbund in vielerlei Hinsicht, beispielsweise bei der Organisation der jährlichen Straßen- und Haussammlung, bei denen Landau schon seit einigen Jahren immer wieder auf den vorderen Plätzen liegt.“

Blumer dient jedoch nicht nur dem Volksbund als Ansprechpartner, sondern auch der Stadt und den Bürgerinnen und Bürgern. Gemeinsam mit den anderen ehrenamtlichen Beauftragten im Bezirk wird er auch regelmäßig zu Weiterbildungen eingeladen. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen