Donnerstag, 02. Februar 2023

Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

23. Oktober 2012 | Kategorie: Landau

Im November beginnt wieder die Sammlung der Kriegsgräberfürsorge. Foto: MC-pixelio.de

Landau. Bereits zum 63. Mal findet die Haus- und Straßensammlung des Landesverbands Rheinland-Pfalz, im Volksmund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, statt. Die Aktion startet in diesem Jahr am Donnerstag,  1. November 2012 und dauert bis einschließlich Mittwoch, dem  21. November 2012. Auch die Reservistenkameradschaft der Bundeswehr, Ortsverband Landau e.V. bringt sich erneut bei der Sammelaktion ein.

Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer bittet alle Landauer Bürger diese wichtige Sammlung durch eine Spende zu unterstützen und bedankt sich bereits im Voraus bei allen ehrenamtlichen Sammlern: „Mit ihrer finanziellen Hilfe, unterstützen Sie eine lobenswerte Einrichtung, die versucht, der Verantwortung gegenüber den Opfern des Krieges gerecht zu werden“.

Um vor allem die Fürsorge der Kriegsgräber in den europäischen Staaten leisten zu können, ist der Verband auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen.

Neben seiner Aufgabe, die Kriegsgräberstätten anzulegen und zu erhalten, betreut der Landesverband Rheinland-Pfalz auch die Angehörigen der Opfer. Außerdem unterstützt er die Schulen in ihrer Friedensarbeit und organisiert Jugendbegegnungen im In- und Ausland. Jährlich kommt es so zu etwa 20 000 Kontakten zwischen jungen Menschen aus früher verfeindeten Staaten. Die Kriegsgräberfürsorge steht somit auch für eine Zukunft der Völkerverständigung. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge steht unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen