Freitag, 16. April 2021

Verkehrsunfall auf der A65: Landauer stirbt an schweren Verletzungen

25. März 2018 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

A 65 / Neustadt – Am 24. März gegen 22.40 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A 65 in Fahrtrichtung Karlsruhe.

Etwa 1500 Meter vor der Anschlussstelle Neustadt-Süd verlor ein 20-jähriger aus Landau die Kontrolle über seinen mit insgesamt 5 Personen besetzten Honda Civic.

Nach seinen Angaben platzte zuvor ein Reifen. Der Honda schleuderte über die Fahrbahn und schlug mehrfach in der Leitplanke ein.

Ein 21-jähriger Mann aus Landau wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt dadurch schwerste Verletzungen. Er starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Der Fahrer und die 18- bis 23-jährigen Mitfahrer erlitten ebenfalls zum Teil schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Die Autobahn war bis um 4 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr bis zu 5 Kilometer in beide Fahrtrichtungen.

Die Einsatzmaßnahmen wurden durch die Feuerwehr Neustadt, die mit 45 Mann vor Ort war, sowie der Autobahnmeisterei Kandel unterstützt. (pol/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin