Donnerstag, 20. Juni 2024

Containerlösung für den Katastrophenschutz: Neuer Abrollbehälter „Betreuung“ im Kreis Germersheim

30. April 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim

Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Mike Schönlaub (links) und Steffen Andres, Wehrleiter der Feuerwehr in Lingenfeld, vor einem baugleichen Abrollbehälter „Führung“. Das Bild entstand während der Unterstützung des Katastrophenschutzes GER bei der Flutkatastrophe im Ahrtal.
Foto: Katastrophenschutz Kreis Germersheim

Kreis Germersheim – Die verheerende Flutkatastrophe im Ahrtal hat deutlich gemacht, wie wichtig es für Feuerwehren und Hilfsorganisationen ist, eine vielseitige Containerlösung zu haben. Diese muss sowohl den Transport von Gerätschaften ermöglichen als auch als Sozialraum für die Einsatzkräfte dienen.

Im Fachjargon spricht man von einem Abrollbehälter (AB) Betreuung, der nun nach einem Beschluss des Kreisausschusses im Landkreis Germersheim für den eigenen Katastrophenschutz angeschafft werden soll.

Die Kreisverwaltung hat im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens die Firma Officine Stefanuto als günstigsten Anbieter ermittelt. Nach dem Beschluss soll nun der Auftrag für die Fertigung und Lieferung des AB Betreuung zum Gesamtpreis von 340.480,42 Euro erteilt werden.

Vielseitiger Einsatz für Betreuung und Rückzug:

Der neue Abrollbehälter wird bei größeren Einsätzen und Schadensereignissen wie Großbränden, Hochwasser, Havarien auf dem Rhein, Suchaktionen oder Gefahrguteinsätzen eingesetzt. Neben der Betreuung von Betroffenen oder Hilfskräften bietet er bei Bedarf auch eine beheizte oder gekühlte Rückzugsmöglichkeit.

Im Sozialraum können mit Trennvorhängen Schlafraumbereiche geschaffen werden, und er kann als erweiterter Besprechungsraum dienen. Bereits heute verfügt der Katastrophenschutz im Kreis über ein baugleiches Modell, den sogenannten AB Führung.

Der neue AB Betreuung ist speziell für diesichere Lagerung und den Transport von Feldbetten, Tischen und Stühlen konzipiert. Er verfügt über zwei teleskopierbare Seitenteile, die die Behältergrundfläche vergrößern. Der Innenraum ist unterteilt in einen Bereich für Feldbetten, Tische und Stühle sowie einen multifunktionalen Sozialraum. Zusätzlich gibt es einen Eingangsbereich und Platz für Stromerzeugung und Klimaanlage.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen