Mittwoch, 24. April 2024

Gefahrstoffzug Landkreis Germersheim auf internationalem Kongress – Grenzüberschreitendes Engagement im Katastrophenschutz

25. März 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

V.li.: Sebastian Schröder, Philipp Lüthin, Anke Kolbow und Lutz Kolbow, alle Mitgliedern des Gefahrstoffzuges im Landkreis Germersheim, als Ansprechpartner für das Fachpublikum beim Kongress in Straßburg.
Foto über KV Germersheim

Auf internationales Interesse stieß der Gefahrstoffzug des Landkreises Germersheim: Eine vierköpfige Delegation präsentierte im März Besuchern des 6. Internationalen Forschungs- und Innovationskongresses zu chemischen, biologischen, radiologischen, nuklearen und explosiven Risiken  (6. Internationale Konferenz CBRNE – Research & Innovation) in Straßburg die Gerätewagen „Gefahrgut“ und „Messen“.

Ein deutsch-französischer Ausschuss unterstützte die Organisatoren des Kongresses. Der gute Kontakt zwischen dem Katastrophenschutz im Landkreis Germersheim und den französischen Nachbarn führte zu der Teilnahme und zur Möglichkeit, mehrsprachig über die Ausstattung der Fahrzeuge und die Messmittel zu informieren.

Landrat Dr. Fritz Brechtel und Brand- und Katstrophenschutzinspekteur Mike Schönlaub bedanken sich bei den Mitgliedern des Gefahrstoffzugs Sebastian Schröder, Philipp Lüthin, Anke Kolbow und Lutz Kolbow für dieses Engagement, „denn eine gute Zusammenarbeit über Grenzen hinweg ist ein entscheidender Aspekt im Katastrophenschutz zum Schutz aller“.

Der internationale Kongress, an dem fast 30 Nationalitäten teilnehmen, wird von Forschern, Industriellen und Akteuren der zivilen Sicherheit koordiniert. Er widmet sich speziell den wissenschaftlichen und technologischen Innovationen im Bereich CBNRE. Die Veranstaltung umfasste Vorträge, Präsentationen, Workshops und Materialvorführungen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen