Dienstag, 23. Juli 2024

Angekommen: Neues Tanklöschfahrzeug für Katastrophenschutz

 Erste Einweisung der Fahrzeugführer

4. April 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim

V.l.: Stellvertretender Wehrführer Volker Roth, Andreas Rhein, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Wehrleiter Alexander Ditz, Thomas Petillon, Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Mike Schönlaub.
Foto: FFW Kandel

Kreis Germersheim – Das neue Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) für den Katastrophenschutz im Landkreis Germersheim ist angekommen und steht seit letzter Woche im Feuerwehrhaus in Kandel.

Dort fanden bereits die ersten Schulungen für die Fahrzeugführer statt. Landrat Dr. Fritz Brechtel war zusammen mit Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Mike Schönlaub vor Ort, um das Fahrzeug zu begutachten und erste Eindrücke aus den Reihen der Feuerwehr einzuholen.

Die Fahrzeugführer sind froh um die Qualitätssteigerung: „Das neue Löschfahrzeug verfügt sogar über eine Selbstschutzanlage, mit der wir über heißen oder schwelenden Boden fahren können. Durch die zügige Beschaffung durch den Kreis steht uns jetzt eine moderne Technik zur Verfügung, die den Menschen im Kreis sehr viel mehr Sicherheit bringt. Es war wichtig und richtig, das alte Fahrzeug zu ersetzen.“

Der Anschaffung eines TLF 4000 hatte der Kreisausschuss im November 2021 zugestimmt. „Der Katastrophenschutz muss personell und materiell gut aufgestellt sein. Wie wichtig das ist, haben uns etliche schlimme Ereignisse besonders im letzten Jahr wieder sehr deutlich gemacht. Das neue Fahrzeug wird bei überörtlichen und größeren Bränden, wie wir sie in der Vergangenheit auch schon hatten, eingesetzt. Gut, dass das Fahrzeug jetzt hier ist“, so Brechtel. Er erinnert beispielhaft an die Brände bei einer Firma in Lustadt oder im Reifenlager in Lingenfeld vor einigen Jahren. Auch bei Waldbränden und Brandeinsätzen auf der B 9 oder A 65 kommt das Fahrzeug zum Einsatz.

„Der TLF 4000 löst ein Fahrzeug aus dem Jahr 2001 ab. Mit ihm können wir bei großen Bränden unabhängig von einer erreichbaren Wasserversorgung am Brandort einen Brand bekämpfen, da es 4000 Liter Löschmittel transportieren kann“, berichtete Mike Schönlaub, Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Landkreises Germersheim.

Die Anschaffungskosten belaufen sich auf ca. 404.000 Euro. Das Fahrzeug ist ein Vorführfahrzeug mit kompletter feuerwehrtechnischer Beladung. Die ADD bezuschusst die Anschaffung mit 93.000 Euro. Den Großteil der Kosten trägt der Landkreis Germersheim.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen