Sonntag, 06. Dezember 2020

Wechsel an der Spitze des Katastrophenschutzes: Berthold Simon verabschiedet – Mike Schönlaub neuer Kreisfeuerwehrinspekteur

3. Februar 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Landrat Dr. Fritz Brechtel mit Manfred Leingang, Mike Schönlaub und Berthold Simon (jeweils mit Ehefrauen).
Fotos: VK GER

Kreis Germersheim – 14 Jahre lang stand Berthold Simon als Kreisfeuerwehrinspekteur an der Spitze der Katstrophenschutzeinheiten. Am 30. Januar hat ihn Landrat Dr. Fritz Brechtel feierlich aus diesem Amt entlassen.

Simon habe im Bereich des Katastrophenschutzes so vieles auf den Weg gebracht: „Mit großem Fachwissen, Kompetenz und Entscheidungsfreude. Aber auch mit ganz viel Aufgeschlossenheit und der Fähigkeit, in jeder Position den Menschen zusehen. In den Jahren habe ich Ihre Disziplin, Ihre Einsatzbereitschaft und Ihre Loyalität sehr schätzen gelernt. Ob bei Übungen oder im Echtfall, ich wusste, ich kann mich 100-prozentig auf Sie verlassen“, so Brechtel in seiner Laudatio.

„Gemeinsam stark sein“ hieß Berthold Simons Devise. Besonders wichtig war ihm deshalb, dass mit jeder Übung, mit jedem Einsatz, mit jedem Gespräch die Katastrophenschutzeinheiten im Landkreis Germersheim näher zusammengerücken.

„Das Zusammenspiel wurde passgenauer, der eine lernte den anderen besser kennen. Unter der Leitung von Berthold Simon wurden die gemeinsame Arbeit der Katastrophenschutzeinheiten erst zu dem, was sie heute sind: Ein hervorragendes Miteinander unterschiedlicher Organisationen wie THW, DRK, Malteser, Feuerwehr, Notärzte, DLRG, Polizei, Bundeswehr und auch von Verwaltungsmitarbeitern“, so Brechtel weiter. Zudem sei ihm das gute Zusammenspiel mit den Katastrophenschutzeinheiten in den Nachbarländern und Nachbarkreises immer wichtig gewesen: „Das wurde in etlichen Übungen und Echteinsätzen intensiviert.“

Zur Verabschiedung von Berthold Simon waren Vertreter von allen Hilfsorganisationen, von Bundeswehr, Verwaltung, vom Land, aus der weiteren Region, aus Baden-Württemberg und auch vom Arbeitgeber gekommen. Mit zahlreichen Reden und Auszeichnungen würdigten sie seine Arbeit.

Polnische Gäste -: Die Dolmetscherin, Landrat Szczotka, Landrat Brechtel mit den Feuerwehrleuten Schönlaub, Simon, Deubig und Leingang.

Unter den Gästen die weiteste Anreise hatte eine Delegation rund um Landrat Stanislaw Szczotka und dem auch für die Feuerwehren zuständigen Priester, Aleksander Gendera, aus dem polnischen Partnerlandkreis Krotoszyn.

Nach der Entpflichtung von Berthold Simon ernannte Landrat Brechtel Mike Schönlaub zum neuen Kreisfeuerwehrinspekteur des Landkreises Germersheim. Einen Teamplayer – das brauche der Landkreis Germersheim in der Position des Kreisfeuerwehrinspekteurs ganz besonders, sagte Brechtel.

Das hervorragende Zusammenspiel aller Organisationen im Katastrophenschutz müsse weiter gepflegt und stets ausgebaut werden. Auch das Einbinden von Verwaltungsmitarbeitern stelle besondere Anforderungen: „Die Vergangenheit hat uns aber gezeigt, dass gerade dieses gemeinsame Engagement im Katastrophenfall von großem Vorteil ist.“ Als sichtbares Zeichen seiner neuen Position befestigte Brechtel die Abzeichen des Kreisfeuerwehrinspekteurs an Schönlaubs Uniform.

Zum Stellvertreter von Schönlaub ernannt wurde der bisherige Stellvertreter des Kreisfeuerwehrinspekteurs, Manfred Leingang. „Ihr Erfahrungsschatz im Katastrophenschutz ist für den Landkreis unermesslich“, lobte ihn der Kreischef und wünschte ihm und Schönlaub ein gutes Miteinander zum Wohle der Menschen. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin