Samstag, 19. Oktober 2019

Beiträge zum Stichwort ‘ Brexit ’

Labour-Chef will Brexit für grundlegenden Umbau der Wirtschaft nutzen

25. Februar 2017 | Von

London- Der Vorsitzende der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, will den geplanten EU-Austritt seines Landes nutzen, um die Rechte für EU-Bürger, Arbeiter sowie den Umweltschutz zu stärken und die Wirtschaft grundlegend umzubauen. „Jetzt beginnt der Kampf um die Rechte der europäischen Bürger, um unsere Handelsbeziehungen zu Europa, die Rechte der Arbeiter, die Umwelt und die Art
[weiterlesen …]



Brexit-Verhandlungen: Binnenmarkt nur gegen Freizügigkeit

3. September 2016 | Von

Brüssel/London – Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker soll in seiner Rede zur Lage der Europäischen Union am 14. September in Straßburg Grenzen für die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU benennen. Zentraler Punkt dabei ist, dass die vier Grundfreiheiten – für den Personen-, Waren-, Dienstleistungs- und Kapitalverkehr – nicht verhandelbar seien. Den von den Briten
[weiterlesen …]



Großbritannien: Großdemonstrationen für EU-Verbleib

3. Juli 2016 | Von

London- In Großbritannien haben am Samstag zehntausende Menschen für einen Verbleib des Königreiches in der Europäischen Union demonstriert. Nach Medienberichten sollen sich allein in London mehr als 40.000 Menschen an der Veranstaltung beteiligt haben. Auf Schildern forderten sie, das Brexit-Votum rückgängig zu machen. Mehr als vier Millionen Menschen haben sich unterdessen einer Online-Petition angeschlossen, in
[weiterlesen …]



Bundesregierung hofft trotz Brexit-Votum auf britischen EU-Verbleib

2. Juli 2016 | Von

Berlin- Die Bundesregierung hofft auf einen Sinneswandel der britischen Regierung in der Brexit-Frage. Kanzleramtschef Peter Altmaier sagte in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“, in Großbritannien habe die politische Debatte über das Ergebnis der Volksabstimmung zum EU-Austritt gerade erst begonnen. „Es ist ein Gebot der Klugheit, den Ausgang dieser Debatte abzuwarten.“ Die Briten müssten
[weiterlesen …]



Altkanzler Kohl: „Europa muss einen Schritt zurück und nationale Eigenständigkeiten stärker achten“

30. Juni 2016 | Von

Berlin- Altbundeskanzler Helmut Kohl hat davor gewarnt, nach dem Brexit-Referendum Druck auf Großbritannien und die britische Regierung aufzubauen. Gegenüber „Bild“ plädierte er für Besonnenheit und warnte vor unnötiger Härte und Hast. Von EU-Seite jetzt die Türen zuzuschlagen, wäre jedenfalls ein Riesen-Fehler, so der Altkanzler. Der Sonderstatus Großbritanniens sei, so Kohl, schon immer schwierig und eine
[weiterlesen …]



Merkel sieht bei Brexit keinen Weg zurück: „Für Wunschdenken ist kein Platz“

29. Juni 2016 | Von

Brüssel – Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht keine Möglichkeit, einen Austritt Großbritannien aus der Europäischen Union aufzuhalten: „Ich will ganz offen sagen, dass ich keinen Weg sehe, um dies nochmal umzukehren“, sagte Merkel nach einem Gespräch der EU-Staats- und Regierungschefs mit Blick auf das Votum der Briten. Man müsse nun die Realitäten zur Kenntnis nehmen, für
[weiterlesen …]



EU-Parlamentspräsident: Briten schnellstmöglich raus aus der EU – Parlament fordert Austrittserklärung am Dienstag

26. Juni 2016 | Von

Brüssel- EU-Parlamentspräsident Martin Schulz wünscht sich, dass die britische Regierung nun so schnell wie möglich die Europäische Union verlässt. „Europa hat ein politisches Erdbeben erlebt. Auch wenn ich mir ein andere Ergebnis gewünscht hätte, ist klar, dass wir den Willen der Mehrheit des britischen Volkes akzeptieren müssen. Das bedeutet, nun zügig den Austritt Großbrianniens in
[weiterlesen …]



Brexit: Cameron kündigt Rücktritt an

24. Juni 2016 | Von

London – Der britische Premierminister David Cameron hat nach dem Brexit seinen Rücktritt angekündigt. Er wolle bis zum Parteitag der Tories im Oktober im Amt bleiben, so Cameron in einer Rede vor seinem Amtssitz Downing Street 10. Cameron werde den Willen des britischen Volkes respektieren und den Austritt seines Landes aus der EU in die
[weiterlesen …]



Nach Brexit: Schwere Börsenturbulenzen – DAX stürzt um 1000 Punkte ab

24. Juni 2016 | Von

Frankfurt/Main – Der Ausgang des Brexit-Referendums hat weltweit schwere Turbulenzen an den Börsen ausgelöst. Der Deutsche Aktienindex DAX gab zu Börseneröffnung mehr als eintausend Punkte auf 9200 Zähler nach. Dies entspricht einem Minus von 9,94 Prozent. Besonders betroffen waren Bank-Aktien, die Deutsche Bank und die Commerzbank verloren jeweils um 17 Prozent. Zuvor war das britische
[weiterlesen …]



Großes Bedauern: Stimmen zum Brexit Großbritanniens – G7 beruft Telefonkonferenz ein

24. Juni 2016 | Von

Nach der Brexit-Entscheidung aus der EU auszutreten, gibt es bedauernde Stimmen und Reaktionen dazu. Telefonkonferenz der G7 Berlin – Der Sieg für das Brexit-Lager in Großbritannien und sich abzeichnende Turbulenzen an den Finanzmärkten rufen die Gruppe der führenden Industriestaaten (G7) auf den Plan. Es sei eine Telefonkonferenz geplant, berichtet das „Handelsblatt“. Sie werde voraussichtlich gegen
[weiterlesen …]



Ausstieg: Großbritannien stimmt für Ende der EU-Mitgliedschaft

24. Juni 2016 | Von

London – In Großbritannien haben mehr als 51,9 Prozent der Wähler in einem landesweiten Referendum für ein Ende der Mitgliedschaft in der Europäischen Union gestimmt. In der EU bleiben wollten 48,1 Prozent. Nach der Auszählung von 310 der 382 Stimmbezirke entschieden sich 16,8 Millionen Briten für den Brexit, 15,7 Millionen waren dagegen. Die Wahlbeteiligung lag
[weiterlesen …]



Großbritannien und der Brexit – Zeitungen: „We are out“

24. Juni 2016 | Von

London – Nach dem Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ist der Brexit offensichtlich nun tatsächlich eingetreten. Nach Auszählung von rund 80 Prozent der Stimmen führten die EU-Gegner mit etwa 52 Prozent. UKIP-Chef Nigel Farage erklärte am frühen Morgen das „Brexit“-Lager zum Sieger. Dies sei ein Sieg für die „echten, für die
[weiterlesen …]



Schotten stimmen gegen „Brexit“ – Neues Referendum im Gespräch

24. Juni 2016 | Von

Edinburgh – Die Erste Ministerin Schottlands, Nicola Sturgeon, sieht die Zukunft ihres Landes nach eigenen Worten in jedem Fall in der Europäischen Union. Sie wolle das amtliche Endergebnis des Referendums noch abwarten, aber die Schotten hätten „deutlich gesprochen“, so Sturgeon am frühen Freitagmorgen. Beim Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus der EU hatte der schottische
[weiterlesen …]



Spannende Entscheidung: Briten stimmen über EU-Mitgliedschaft ab

23. Juni 2016 | Von

London – Die Briten stimmen am Donnerstag in einem Referendum darüber ab, ob ihr Land Mitglied der Europäischen Union bleiben soll. Die Wahllokale sind von 8 bis 23 Uhr Mitteleuropäischer Zeit geöffnet, gut 46 Millionen Bürger sind wahlberechtigt. Erste Resultate werden am frühen Freitagmorgen erwartet. Umfragen zufolge zeichnet sich ein knappes Ergebnis ab. Zahlreiche europäische
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin