Samstag, 08. Mai 2021

So fördert man seine Gesundheit mit ergonomischen und gleichzeitig modischen Barfußschuhen dauerhaft

5. Januar 2021 | Kategorie: Allgemein, Anzeige, Gesundheit, Mode & Schönheit, Ratgeber

Barfußlaufen ist das Beste für die Füße und den Rücken, doch nicht immer kann man auf Schuhe verzichten.

Funktionale, bequeme und schöne Barfußschuh Marken sind derzeit besonders beliebt.

Merrell & Co: Diese Barfußschuh-Marken liegen im Trend

Vorbei sind die Zeiten, in denen bequeme Schuhe hässlich waren oder an orthopädisches Gerät erinnerten. Schon seit Jahren nimmt der Trend rund um die Barfußschuhe zu – doch wieso sollen Schuhe, die das Barfußlaufen imitieren, so gesund sein? Ist es nicht Sinn eines guten Schuhs, dem Fuß durch ein gutes Fußbett Halt zu verschaffen?

Tatsächlich ist kaum etwas so gesund wie das Laufen ohne Schuhe, denn dabei wird unser Gangbild geschult und findet zurück zum natürlichen Abrollen. Die Muskeln am Fuß festigen sich. So beugt man Fehlhaltungen vor, die sogar zu Rückenschmerzen führen können.

Anfangs haben die Barfußschuhe, die man im Handel erwerben konnte, noch eher an Bestandteile einer Taucherausrüstung erinnert – doch das ist vorbei. Immer mehr große Marken, beispielsweise Merrell, erkannten den gesunden Trend und trieben so die Entwicklung hin zu bequemen und modischen Barfußschuhen voran.

Bei Schuhe Die Gesund Machen findet man allerlei Informationen zur Beschaffenheit guter Barfußschuhe und zu den besten Marken der Saison.

Darum sind Barfußschuhe so gut für den Fuß

Durch Barfußschuhe finden wir zurück zu unserem natürlichen Gangbild. Was sich anfangs etwas ungewohnt anfühlen mag – vor allem, wenn man es nicht gewohnt ist, ohne festes Fußbett zu laufen -, wird schnell bequem und fördert nachhaltig die Gesundheit.

Dadurch dass der Fuß dabei genau die Aufgabe erfüllt, für die er anatomisch geschaffen ist, werden dabei Muskeln, Sehnen und Bänder trainiert, die wichtig für ein gutes Gangbild sind. Ein gutes Laufbild wiederum führt zu einer guten Haltung und hilft so, Rückenschmerzen oder anderen Beschwerden vorzubeugen oder diese zu lindern.

Wenn wir ohne dicke Sohle laufen, so dass der Fuß etwas von der Beschaffenheit des Untergrundes spürt, wird außerdem die Durchblutung angeregt – vor allem bei Thromboserisiko, bei einem schlechten Blutdruck oder bei einem schwachen Immunsystem ist das Gold wert.

Kann bequem schön sein? Bei Barfußschuhen auf jeden Fall!

Wir verbringen so viel Zeit auf den Füßen, dass falsches Schuhwerk uns wirklich beeinträchtigen kann. Die Marke Merrell ist eine amerikanische Firma für Outdoor Sport, die es sich zum Ziel gemacht hat, Schuhe zu entwickeln, die robust genug für lange Spaziergänge, Wanderungen oder Sport an der frischen Luft sind, gleichzeitig aber das Barfußlaufen imitieren.

Vor allem im Bereich der Laufschuhe, Trekking Schuhe oder Wanderschuhe gehört Merrell dabei zu den Marktführern. Während viele andere Marken sich erfolgreich auf Barfußschuhe für den Alltag konzentrieren, setzt Merrell den Fokus auf Sportschuhe mit Barfußgefühl.

Dabei kombiniert der Hersteller maximale Bewegungsfreiheit und Flexibilität mit Federung und Widerstandskraft – eine Gratwanderung, die schwer umzusetzen ist. Das Ergebnis sind modische Barfußschuhe, die dem Sportler beste Fußgesundheit versprechen.

Damit man sich beim Tragen der flotten Sportschuhe noch wohler fühlt, müssen auch Material und Funktionalität stimmen. Bedenkt man, dass Merrell auch Schuhwerk für den Wassersport fertigt, ist klar: Die Schuhe müssen was können.

Und in der Tat sind Merrell Barfußschuhe aus Materialien, die schnell trocknen, die atmungsaktiv sind und die für ein angenehmes Fußklima sorgen – das Rundumpaket für gesundheitsbewusste Outdoor Fans also.

So erkennt man gute Barfußschuhe

Auch wenn Merrells top modisch sind, sollte man beim Kauf natürlich zunächst darauf achten, ob die Schuhe wirklich hochwertig sind. Neben Merrell sind deshalb Marken wie Leguanos, deren Kinderschuhmarke Leguanitos, Vivobarefoot und Groundies besonders beliebt. All diese Marken vereinen gute Optik mit einer ausgereiften Barfuß-Technologie.

Auch Koryphäen wie Adidas und Nike springen mittlerweile auf den Zug auf und gehen wieder weiter weg von dicken, robusten Sohlen – hin zu einer flexiblen Sohle, die das Barfußlaufen imitiert.

Wer Angst hat, dass Barfußschuhe nicht ausreichen, um Wind und Wetter zu trotzen, irrt übrigens. Bei Merrell sowie auch bei den anderen erwähnten Top Barfußschuh Marken achtet man auf Funktionalität und Alltagstauglichkeit. Auch ein vermeintlich dünner und spürbar leichter Schuh sorgt dann für ausreichenden Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit, sowohl im normalen Alltag als auch beim Sport.

Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass Merrell Träger Blut lecken und nach kurzer Zeit komplett auf Barfußschuhe umsteigen. Die positiven Auswirkungen auf den Tragenden überzeugen einfach nachhaltig und machen Tester zu wahren Fans.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin