Dienstag, 22. September 2020

Neustadt: 55-Jähriger sticht auf Lebensgefährtin ein

8. März 2019 | 2 Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Symbolbild: Pfalz-Express

In Neustadt hat am Abend des 7. März ein 55-jähriger Mann mit einem Messer auf seine Lebensgefährtin eingestochen und sie schwer verletzt.

Dem Angriff sei ein Streit vorausgegangen, so die Polizei. Der 65-jährigen gelange es, Hilfe zu holen, die Polizei nahm den mutmaßlichen Angreifer fest. Zum Tatzeitpunkt war er betrunken. Das ergab ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest.

Die 65-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sie befindet sich inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr.

Am Freitag wurde der 55-Jährige dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Der 55-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Neustadt: 55-Jähriger sticht auf Lebensgefährtin ein"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Vom Lebensgefährten zum Lebensgefährder ist es in diesen Zeiten nur ein kleiner Schritt …

    Es fehlt der Hinweis, dass es sich um einen deutschen Staatsbürger handelt …

  2. qanon sagt:

    Ja HolladiWaldfee

    Erst wurde eine 21 Jährige in Worms und jetzt eine 65 Jährige in Neustadt mit dem Messer bereichert.
    Das Messer die typische Tatwaffe eines autochtonen Europäers seit 2015.

    In Ludwigshafen wollen die Grünen eine Frauentaxi einrichten.
    Hat alles mit nix zu tun…

Directory powered by Business Directory Plugin