Samstag, 25. Mai 2024

Kaiserslautern: Bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt – Täter in Haft

20. September 2018 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz
Mann in Handschellen

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Kaiserslautern – Wegen des Verdachts der versuchten Tötung ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen einen 32-jährigen Mann.

Er war am Dienstagnachmittag in der Pirmasenser Straße mit einem 27-jährigen Mann in Streit geraten und auf ihn losgegangen. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 32-Jährige sein Opfer geschlagen und massiv gewürgt haben.

Dank eines aufmerksamen Zeugen, der sofort die Polizei verständigte, konnten Beamte dazwischen gehen und die beiden Männer voneinander trennen – und damit Schlimmeres verhindern. Das 27-jährige Opfer, das zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos war, musste vor Ort notärztlich versorgt werden und wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Der Tatverdächtige wurde festgenommen und verbrachte die Nacht im polizeilichen Gewahrsam. Er wurde am Mittwoch dem Ermittlungsrichter am Kaiserslauterer Amtsgericht vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Der Beschuldigte befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft.

Warum es zwischen den beiden Männern zum Streit kam, ist bislang unklar. Während das Opfer angab, den 32-Jährigen von früher zu kennen und keine persönlichen Probleme mit ihm zu haben, machte der Beschuldigte von seinem Schweigerecht Gebrauch. Die Polizei ermittelt weiter.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen