Sonntag, 25. August 2019

Mehr als 185 Tote bei Explosionen in Kirchen und Hotels in Sri Lanka – Acht Anschläge – Ausgangssperre

21. April 2019 | 18 Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Screenshot: Google Maps

Colombo (aktualisiert) – Bei Anschlägen auf katholische Kirchen und Luxushotels in Sri Lanka am Ostersonntag sind mehr als 200 Menschen getötet worden. Über 500 weitere sollen verletzt worden sein.

Innerhalb einer halben Stunde ereigneten sich Explosionen in drei katholischen Kirchen in drei verschiedenen Städten, in drei Luxushotels in der Hauptstadt Colombo und in einem kleineren Hotel außerhalb des Zentrums. In den Kirchen fanden zu dem Zeitpunkt Ostergottesdienste statt. An zwei Kirchen sollen sich Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt haben.

Bei einer weiteren Explosion einige Stunden später sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die insgesamt siebte Detonation des Tages habe sich in einem Vorort der Hauptstadt Colombo ereignet, berichten mehrere lokale Medien übereinstimmend. Demnach war erneut ein Hotel das Ziel. Medienberichten zufolge handelte es sich bei diesen Toten um Polizisten. Ob bei  einer achten Explosion in Dematagoda, einem weiteren Vorort der Hauptstadt, Menschen getötet wurden, war zunächst unklar.

Verteidigungsminister: „Terroristischer Vorfall“

Verteidigungsminister Ruwan Wijewardene teilte inzwischen auf einer Pressekonferenz mit, dass die Verantwortlichen identifiziert seien. Er sprach von einem „terroristischen Vorfall“ und von „extremistischen Gruppen“.

Sri Lankas Polizeichef  Jayasundara hatte vor einigen Tagen vor Selbstmordanschlägen auf Kirchen durch die radikalislamische Gruppe NTJ gewarnt. Er berief sich auf Informationen eines ausländischen Geheimdienstes.

Regierung kündigt Ausgangssperre an

Die Regierung des Inselstaats hat am Sonntagmittag eine Ausgangssperre angekündigt. Diese soll von 18 Uhr Ortszeit (14:30 Uhr deutscher Zeit) bis Montag um 6 Uhr andauern.

Deutsche Botschaft aktiv

Es wird befürchtet, dass die Zahl der Toten noch weiter steigen könnte. Unter den Opfern sollen auch mehrere Ausländer sein. Ob auch Deutsche betroffen sind, konnte zunächst nicht festgestellt werden. „Die deutsche Botschaft in Colombo bemüht sich mit Hochdruck um Aufklärung, ob Deutsche betroffen sind“, teilte das Krisenreaktionszentrum des Auswärtigen Amts mit.

Die genauen Hintergründe der Attentate sind noch unklar. Zu den Anschlägen bekannte sich bislang niemand. Sri Lanka ist mehrheitlich buddhistisch geprägt. Nur rund sieben Prozent der Bevölkerung des Landes sind laut der aktuellsten Volkszählung Christen.

Entsetzen in der Politik

Die Bundesregierung reagierte schockiert auf die Anschläge: „Entsetzen über die Nachricht, dass Christen auf Sri Lanka während der Ostermessen angegriffen und getötet wurden“, schrieb Regierungssprecher Steffen Seibert am Sonntagmorgen auf Twitter. „Wir trauern um sie und beten für die Verletzten und Familien. Terrorismus, religiöser Hass und Intoleranz dürfen nicht siegen.“

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat sich ebenfalls auf Twitter entsetzt geäußert. „Die Nachrichten aus Sri Lanka machen fassungslos. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen der Opfer und hoffen mit den Verletzten“. Am Osterfest so viel Hass zu erleben schmerze. „Ostern ist ein Fest der Liebe, das uns lehrt: Hass unsererseits kann nie die Lösung sein“, so Maas.

Die Situation sei aktuell unübersichtlich. Urlauber auf der Insel sollten sich bei ihren Verwandten und Freunden melden, so das Krisenreaktionszentrum. (red/dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

18 Kommentare auf "Mehr als 185 Tote bei Explosionen in Kirchen und Hotels in Sri Lanka – Acht Anschläge – Ausgangssperre"

  1. Gerhard Frey sagt:

    Es waren wieder einmal … Muslime, die mit solchen Terroraktionen versuchen die aufgeklärte Welt ins Mittelalter zu bomben. Hier müssten sich eigentlich die muslimischen Imame deutlich distanzieren. Darauf wird man allerdings vergeblich warten.

  2. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Ich wage jetzt mal die Voraussage, dass sich die Große Vorsitzende zu diesem Anschlag NICHT äußern wird.

  3. Aufgewachter sagt:

    islamistischen Terrororganisation

    Laut dem Terrorismus Experten Brahma Chellaney trägt die Anschlagsserie auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka die Handschrift der islamistischen Terrororganisation Thowheed Jama’ath. Diese rekrutiert ehemalige ISIS Kämpfer aus Syrien. #Ostern #Christenverfolgung – Video

    islamistischen Terrororganisation

    • eliza doolittle sagt:

      “ … die Handschrift der islamistischen Terrororganisation …“

      es gibt keinen islamismus (islamistisch), das ist ein europ. kunstwort, um den islam von solchen verbrechen abzugrenzen.

      herr erdogan sagt uns, was sache ist:

      „Es gibt keinen Islam und Islamismus.
      Es gibt nur EINEN Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“
      Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008
      heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/AfD-Scharfer-Anti-Islam … 17.04.2016
      ——

      (…)

      • eliza doolittle sagt:

        liebe pex-mod.,
        was hat ihr missfallen an dem zweiten erdogen-zitat erregt ? es ist wesentlich milder als das freigegebene und untermauert meine eingangsaussage bezüglich „kunstwort“. herr E. benutzt lediglich den begriff „westen“ (ungenauigkeit von mir).
        auch ist seine betreffende rede im angegebenen artikel mit ort, zeit und anlass belegt.

        freundliche grüße !

  4. eliza doolittle sagt:

    ergänzend zum pex-bericht :

    The Sun
    EASTER MASSACRE – Sri Lanka Easter bombings –
    Five Brits among 207 killed in Easter Sunday terror attacks on churches and five-star hotels
    By Ellie Cambridge and Jenny Awford
    21st April 2019, 3:10 pm Updated: 21st April 2019, 4:51 pm
    thesun.co.uk/news/8907637/
    sri-lanka-colombo-easter-sunday-tourists-190-dead-bombs-toll-latest

    • Aufgewachter sagt:

      „…. das srilankische Militär erhielt Aufklärung, wonach die islamische Terrorgruppe National Thowheeth Jama’ath vor dem Bombenanschlag Selbstmordanschläge auf Kirchen plante.

      Und ISIS-Anhänger haben die Angriffe gefeiert .“

    • Aufgewachter sagt:

      „In jüngster Zeit wurde über Zusammenstöße zwischen singhalesisch-buddhistischen und muslimischen Gemeinschaften berichtet, und einige hartgesottene buddhistische Gruppen beschuldigten Muslime, die Menschen gezwungen zu haben, zum Islam zu konvertieren.“

      • eliza doolittle sagt:

        danke für die infos, lieber aufgewachter.

        ich habe diese beiden fundstücke zu bieten, kann sie aber leider im moment aus zeitmangel nicht weiter verifizieren (sonst nicht meine art). quelle ist aber angegeben, so dass jeder interessierte selbst nachprüfen kann.

        … auf „rtve es“ berichtete ein Korrespondent aus Sri-Lanka:

        Die Regierung verhängt den Ausnahmezustand
        Landesweit rückt das Militär aus
        Der Innenminister von Sri-Lanka sagte: wer unserem Volk den Krieg erklärt, kann ihn haben
        Die ersten Moscheen wurden geschlossen und umstellt
        Muslimische Wohnviertel sind umstellt und eine Ausgangssperre verhängt

        demnächst wahlen in indien.
        kongress-partei: appeasement-partei islam, modi ist der trump indiens

        focus online berichtet im ticker auch ausgiebig..

        grüße !

      • eliza doolittle sagt:

        … In jüngster Zeit wurde über Zusammenstöße zwischen singhalesisch-buddhistischen und muslimischen Gemeinschaften berichtet, und einige hartgesottene buddhistische Gruppen beschuldigten Muslime …

        framing, meine meinung
        „hartgesottene“ (sic!) buddhisten sind – soweit ich informiert bin – bisher noch nicht durch ständige/weltweite terroranschläge aufgefallen oder haben dazu aufgerufen. könnte es daran liegen, dass sie „ungläubige“ nicht verabscheuen (müssen) ?

        hat jemand andere erkentnisse ?

  5. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Mittlerweile sprechen wir von 290 Toten. Von unserer großen Vorsitzenden gibt es eine dürre Stelliungnahme dazu:

    „Sehr geehrter Herr Präsident,

    mit Trauer und Entsetzen habe ich von den schweren Anschlägen auf Hotels und Kirchen in Sri Lanka erfahren, die zahlreiche Opfer gefordert haben. Es ist schockierend, dass Menschen, die sich versammelt hatten, um gemeinsam das Osterfest zu begehen, ein bewusstes Ziel dieser hinterhältigen Angriffe waren. In dieser schweren Stunde trauern wir mit den Hinterbliebenen und beten für die schnelle Genesung der Verletzten.

    Religiöser Hass und Intoleranz, die sich heute auf so schreckliche Weise manifestiert haben, dürfen nicht siegen.

    In stiller Anteilnahme

    Dr. Angela Merkel
    Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland“

    • eliza doolittle sagt:

      lieber GGGGGGKKKKKEEEE,

      – Menschen, die sich versammelt hatten, um gemeinsam das Osterfest zu begehen …
      – Religiöser Hass und Intoleranz, die sich heute auf so schreckliche Weise manifestiert haben …

      nudging, wording …. nur ja nicht „den elefanten, der im raum steht“, benennen.
      ansonsten: stil geschliffen, perfekt, etwas mehr text als sonst, wenn ich das richtig sehe.
      es ist damit den diplomatischen gepflogenheiten genüge getan. mehr habe ich nicht erwartet.

    • eliza doolittle sagt:

      unzensuriert at 22.04.2018
      Nach Terror: Politiker in Österreich und der Welt vermeiden Wort „Christen“ in Beileidsschreiben
      aus dem artikel:

      H. Maas, Twitter
      Die Nachrichten aus #SriLanka machen fassungslos. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen der Opfer und hoffen mit den Verletzten. Am #Osterfest so viel Hass zu erleben schmerzt. Ostern ist ein Fest der Liebe, das uns lehrt: Hass unsererseits kann nie die Lösung sein.

      Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel vermied das Wort „Christen“ in ihren Beileidsbekundungen. Das Kanzleramt schrieb in ihrem Namen lediglich von „Menschen, die sich versammelt haben, um gemeinsam Ostern zu feiern“: ….

  6. Aufgewachter sagt:

    Imad Karim: Muslime „feiern“ die Terroranschläge von Sri Lanka

    Hier einige Kommentare von Muslimen zu den islamischen Terroranschlägen gegen Kirchen und christliche Einrichtungen in Sri Lanka, bei denen über 200 Kinder, Frauen und Männer getötet und über 400 verletzt wurden.

    Ahmed Ahemd:

    Allah gib ihnen mehr Unheil. Kein Mitleid mit diesen Ungläubigen.

    Khalid Al Jindi:

    Allah Akbar, gesegnet sei jeder, der diesen Satz ausspricht , Ihr werdet keine Sicherheit haben, solange Muslime nicht in Sicherheit leben.

    Maaz Al kojock:

    Ändert die Meldung und schreibt: das geschah ihnen, weil sie nicht an den alleinigen Allah geglaubt hatten.

    Mido mido:

    Oh Allah gib ihnen mehr davon und behüte nur die Muslime vor jedem Unheil.

    • eliza doolittle sagt:

      die reaktionen überraschen nicht. der koran ist nunmal nicht die islamische entsprechung des für christen gültigen NTs. jeder, der lesen kann, hat die möglichkeit, dies (z.b. im internet, auch mit anleitung) nachzuprüfen und für sich zu bewerten. mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

      Krone
      „Eure Belohnung“
      So verhöhnt der IS die Todesopfer von Sri Lanka

      Bei Ostermesse
      Schreiender Somalier löst Panik in Kirche aus

      beide artikel: krone at 22.04.2019

  7. qanon sagt:

    „Denmark’s Richest Man Loses Three Children In Sri Lanka’s Easter Suicide Bombings“

  8. Aufgewachter sagt:

    „Ich glaube, dass wir uns in einem Kampf, meinetwegen auch in einem Krieg mit dem IS befinden.“ (Merkel).

    Die schnoddrige Formulierung lässt bereits erahnen, dass Angela Merkel äußerst ungern von Krieg sprechen möchte. Das ist auch verständlich – denn immerhin war sie es, die tausenden IS-Anhängern die Grenze geöffnet hat.

    Und die Grenze ist immer noch offen!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin