Donnerstag, 18. August 2022

Landtagsabgeordneter Thomas Weiner lädt mit Valentins-Aktion zu Bürgergesprächen ein

9. Februar 2015 | Kategorie: Politik regional

Landtagsabgeordneter Thomas Weiner.
Foto: cdu-pirmasens.de

Annweiler. Eine süße Überraschung verteilt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Weiner zum Valentinstag in der Verbandsgemeinde Annweiler.

1000 Grußkarten mit Schoko-Herzen auf der Vorderseite will er am 13. und 14. Februar im Trifelsland verschenken.

Auf der Vorderseite wünscht er zusammen mit den CDU-Vorsitzenden der Verbandsgemeinde und der Stadt Annweiler, Werner Kempf und Sebastian Christill, „herzliche Grüße zum Valentinstag“. Auf der Rückseite der Karten lädt Weiner zu seinen nächsten 9 Bürgergesprächen ein – je 3 davon in Pirmasens, in der VG Rodalben und in der VG Annweiler. Mit der Aktion will sich Thomas Weiner bei 1000 weiteren Bürgern im Trifelsland vorstellen.

Im vergangenen Sommer hat sich der Pirmasenser Landtagsabgeordnete zusammen mit seinen Parteifreunden in der Verbandsgemeinde Annweiler gegen die Wahlkreisreform gewehrt, doch letztlich wurde sie mit der Stimmenmehrheit von SPD und Grüne im Landtag durchgeboxt.

So steht fest, dass bei der kommenden Landtagswahl im März 2016 die Bürger der VG Annweiler zusammen mit Pirmasens und der VG Rodalben einen gemeinsamen Wahlkreis bilden müssen. Während andere noch lamentierten, hat Weiner gleich die Ärmel hochgekrempelt und sich an die Arbeit gemacht.

Dabei wirbt er für eine Mehrheit, um „diesen Unsinn“ rückgängig zu machen. „Die CDU will diese Zwangsehe wieder auflösen“, ist Weiners Kernbotschaft.

Inzwischen ist Thomas Weiner (Dipl-Volkswirt, 57) für viele im Trifelsland kein Unbekannter mehr. Schon seit Herbst ist er im Schnitt zweimal wöchentlich im Trifelsland unterwegs, um sich bei den Bürgern vorzustellen.

Bei Weihnachtsmärkten, Seniorenmittagen, Neujahrsempfängen, Schlachtfesten, auf dem Annweilerer Wochenmarkt, vor Bäckereien, in Geschäften und in Gaststätten suchte und fand er das Gespräch schon mit mehr als 3000 Bürgern.

Wer mit ihm ausführlich „politisieren“ will, den lädt er zu kleinen Stammtischrunden ein, was nicht viele Politiker tun.

Die nächsten Gelegenheiten zum Gespräch sind am Sonntag, 1. März in Annweiler (18 Uhr, Da Angelo), am Mittwoch, 3. März in Gossersweiler (19 Uhr Birkenhof) und am Freitag 6. März  in Münchweiler am Klingbach (19 Uhr, Wasgauhalle). (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen