Freitag, 18. Januar 2019

Grünstadt: Bahnpersonal beleidigt sich gegenseitig

21. März 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Grünstadt – Eine Streife der Polizei Grünstadt wurde kurz vor Mitternacht am 20. März zum Bahnhof in Grünstadt gerufen, da eine Streife der Bundespolizei nicht rechtzeitig verfügbar war.

In einem Zug, der nach der letzten Fahrt des Tages abgestellt und gereinigt werden sollte, kam es zwischen einem 48-jährigen Lokführer aus Alzey und einer 47-jährigen Reinigungskraft aus Bobenheim-Roxheim zu einem Streit.

Nach Ansicht der Reinigungskraft habe der Lokführer ihm absichtlich das Licht ausgestellt, um ihn zu ärgern.

Als er ihn deshalb zur Rede stellen wollte, habe ihm der Lokführer in die Genitalien getreten und ihn beleidigt.

Der Lokführer wiederum gab an, dass er unvermittelt und grundlos von dem 47-jährigen angegriffen wurde.

Dieser hätte ihn geschlagen und gekratzt, so dass er leicht am Hals verletzt wurde.

Die Beteiligten wurden ärztlich versorgt. Die weiteren Ermittlungen wird nun die Bundespolizei, die unter anderem für die Sicherheit des Bahnverkehrs zuständig ist, übernehmen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin