Montag, 26. Oktober 2020

Grünen-Politikerin Roth bekommt Morddrohungen

2. Juni 2018 | 6 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Claudia Roth
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Grünen-Politikerin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth, bekommt Morddrohungen aus dem rechten Lager und dem nationalistisch-religiösen Teil der türkischstämmigen Wählerschaft in Deutschland.

„Ich werde täglich aus den Reihen von Pegida und AfD angefeindet, bis zu Morddrohungen“, sagte Roth der „Rheinischen Post“ . Sie wehre sich dagegen, notfalls juristisch, so die frühere Grünen-Chefin.

„Wer von rechtsautoritären Bewegungen gehasst wird, kann nicht alles falsch gemacht haben.“ Umso mehr gelte „Gesicht zeigen, hingehen, Haltung beweisen, sich nicht unterkriegen lassen“.

Bei der Gedenkfeier in Solingen wurde Roth am vergangenen Dienstag nach eigenen Angaben von Anhängern der BIG-Partei „heftig angepöbelt“. Dass sie verschwinden soll, sei noch der „harmloseste Ausruf“ gewesen.

Roth räumte ein, dass sich ein Teil der türkischstämmigen Deutschen abgeschottet hätten. „Das schwierige Verhältnis zwischen den jungen Türken, die Erdogan hinterherlaufen, aber in Deutschland alle Freiheiten genießen, und dem liberalen Teil der türkischstämmigen Community müssen wir ernst nehmen.“

Es gebe einen Rückzug einiger „in die vermeintliche heile Welt des konservativen Islam oder der türkischen Nation“. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

6 Kommentare auf "Grünen-Politikerin Roth bekommt Morddrohungen"

  1. Danny G. sagt:

    Bleibt ihr eigentlich nur eine Möglichkleit.
    Auswandern in das Land der Sonne, Mond und Sterne, welches die schönen Konflikte bietet, die sie so sehr liebt.
    Hier in Deutschland ist das Essen nicht gut, die rechts denkende Bürgerschaft und die aus der schönen Türkei ausgewanderten sind ihr nicht wohlgesonnen.
    Daher wäre die Türkei wirklich genau das, wonach sie sich schon immer gesehnt hat.

  2. Philipp sagt:

    Frau Roth sollte doch froh sein, dass sie überhaupt jemand noch ernst nimmt.
    Ein normalintelligenter Mensch kann doch über die permanent und eifrig demomstrierten geistigen Tiefflugübungen von Frau Roth nur noch den Kopf schütteln – oder sich amüsieren!

  3. Chris sagt:

    Sehr schön. Hier werden schon wieder fleißig morddrohungen gerechtfertigt bzw. verharmlost . Und das obwohl man vorgibt für Sicherheit und gegen Morde zu demonstrieren. Komisch.
    Mir war nicht bewusst dass Morddrohungen ein Bestandteil der Kultur des christlichen Abendlands sind.
    Ihr seid Hampelmänner.
    Und um das festzustellen muss man nicht mal mit Frau Roth einer Meinung sein

    • Philipp sagt:

      Kürzlich hat es jemand auf den Punkt gebracht, als er Frau Roth charakterisierte:
      „Ein Doppelzentner fleischgewordene Dummheit, nah am Wasser gebaut und voller Mitgefühl mit sich selbst.“
      Wenn man sonst nichts zu melden hat, dann kann man sich auch mit Morddrohungen wieder ins Gespräch bringen – damit jeder sieht, wie unheimlich wichtig man doch ist!
      So mit grimmigen Leibwächtern, gepanzertem Auto, Begleitfahrzeug, Mehrfachbuchungen bei Flugreisen und was es sonst noch für Statussymbole gibt.
      Aber wie für Frau Roth gilt auch für Dich, lieber Chris:
      „Es ist besser, schweigend für einen Dummkopf gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen um es zu beweisen.“

      • Chris sagt:

        Mensch Fipsi. Viele Worte, wenig inhaltliche Substanz.
        Ein Abschnitt relativ niveaulose Beleidigung Claudia Roth, wenn auch schön als Zitat verpackt.
        Ein Abschnitt nicht belegbare Vorwürfe.
        Und zum Abschluss nochmal einen Satz für mich mit einer Beleidigung.
        Von einem echten Deutschen, einem Angehörigen des Volks der Dichter und Denker mit einer vollgeschissenen über 1000 jährigen Geschichte (frei nach Gauland) erwarte ich da schon ein bißchen mehr.

        Dabei bist du doch mit Claudia Roth einer Meinung zu den hier lebenden Türken, vielleicht mit der Ausnahme dass Frau Roth differenziert und für dich die Aussage grundsätzlich für alle gilt die nicht seit mindestens 23 Generationen rein arische Vorfahren haben. Welche Variante Dummköpfiger ist überlass ich dem Leser und schweige dazu.

  4. Kai Schnabel sagt:

    Seltsam, früher war Frau Roth doch eine kompromisslose Fürsprecherin einer türkischen EU-Mitgliedschaft, der doppelten Staatsbürgerschaft, des unbegrenzten Familiennachzugs, dem kommunalen Wahlrecht für alle Migranten, offener Grenzen für alle die nach Deutschland wollen, usw.
    Die BIG-Partei. Die türkische Partei auf deutschem Boden, wird früher oder später den Grünen Konkurrenz machen. D.h. die deutschen Türken wählen dann nicht mehr die Grünen, wie bisher, sondern die türkisch stämmige Politiker der BIG-Partei. Wahrscheinlich gibt es dann bald auch die Partei der Syrer, bzw. die muslimische Partei Deutschlands. Das ist keine Polemik, sondern eine nüchterne Realitätsbetrachtung der heutigen demografischen Zusammensetzung der „deutschen“ Gesellschaft.
    Jetzt wird Fr. Roth nachdenklicher!

Directory powered by Business Directory Plugin