Germersheim: Stadträte Lutzke und Seibel verlassen Fraktionen

27. Februar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Armin Lutzke (li.), Gerald Seibel.
Fotos v. privat

Germersheim – Die Stadträte Armin Lutzke (parteilos, aber bislang stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion) und Gerald Seibel (SPD) sind aus ihren jeweiligen Fraktionen ausgetreten.

Der AfD-Stadtratsfraktion verbleiben jetzt noch fünf Stadträte, der Fraktionsstatus bleibt demnach erhalten. Lutzke will zunächst als fraktionsloser Stadtrat weitermachen. Seine Mitgliedschaft in den Ausschüssen und sein Aufsichtsratsmandat bei der städtischen Wohnbau führt Lutzke weiter fort.

Gerald Seibel fühlt sich in seiner Fraktion nicht mehr gut aufgehoben. So habe sich beispielsweise der SPD-Fraktionsvorsitzende Markus Pfliegensdörfer in der letzten Zeit mehrmals von Seibels Beiträgen distanziert, obwohl ganz klar gewesen sei, dass es sich um eine persönliche Meinungsäußerung gehandelt habe, beispielsweise zum Thema „Gefahrstofflager“ in Germersheim, so Seibel zum Pfalz-Express. Seibel ist im Vorstand der Bürgerinitiative „Kein Gefahrstofflager.

Außerdem findet Seibel die plötzliche Nähe der SPD-Fraktion zu CDU-Bürgermeister Marcus Schaile unpassend für seine Partei. Seibel selbst will SPD-Mitglied bleiben. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin