Dienstag, 30. November 2021

Fischerprüfungsausschuss: Dank für ehrenamtliches Engagement – neue Mitglieder ins Amt berufen

4. November 2015 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Landrätin Theresia Riedmaier (Mitte) mit den bisherigen und neuen Mitgliedern des Fischerprüfungsausschusses: Monika Hünich, Dominik Hans, Andreas Erber, Georg Erber, Dr. Hans Jürgen Hahn, Raimund Welsch, Willi Wisser und Dieter Schwarz (v.l.n.r.). Nicht auf dem Foto: Mario Schrön. Foto: kv-süw

Landrätin Theresia Riedmaier (Mitte) mit den bisherigen und neuen Mitgliedern des Fischerprüfungsausschusses: Monika Hünich, Dominik Hans, Andreas Erber, Georg Erber, Dr. Hans Jürgen Hahn, Raimund Welsch, Willi Wisser und Dieter Schwarz (v.l.n.r.). Nicht auf dem Foto: Mario Schrön.
Foto: kv-süw

Landau. Am 30. Juni endete die Amtszeit des derzeitigen Fischerprüfungsausschusses der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und der Stadtverwaltung Landau.

Georg Erber aus Eußerthal und Willi Wisser aus Offenbach übten das Ehrenamt als Erster Vorsitzender und Fischereiberater beziehungsweise stellvertretender Vorsitzender 40 Jahre aus und wurden nun von Landrätin Theresia Riedmaier aus ihrer Funktion verabschiedet. Dieter Schwarz aus Eschbach war 30 Jahre lang als Vertreter der Fischereiorganisationen im Fischerprüfungsausschuss tätig.

Landrätin Theresia Riedmaier dankte den Persönlichkeiten für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement und betonte: „Durch ihre Fachkompetenz, ihr Wissen und ihre Erfahrung haben Sie viel für ein geordnetes Fischereiwesen getan und zum Umwelt- und Naturschutz beigetragen. In Ihrer Funktion als Berater gegenüber den Behörden, in Ihrer Verantwortung für die Fischerprüfungen und als Persönlichkeiten, die für Ihr Interesse einstehen, haben Sie Ihren Auftrag in hervorragender Weise erfüllt“.

Der Fischerprüfungsausschuss wird für die Dauer von fünf Jahren berufen. Ihm gehören drei Personen mit jeweils einem Stellvertreter an.

Neu verpflichtet wurden als 1. Vorsitzender und gleichzeitig auch Fischereiberater der unteren Fischereibehörde Dominik Hans aus Gommersheim und als sein Vertreter Andreas Erber aus Eußerthal (Sohn von Georg Erber).

Als Vertreter der Fischereiorganisationen (Landesfischereiverband e. V. und Sportfischerverband Pfalz e. V.) ist nun Mario Schrön aus Kirrweiler im Ausschuss tätig. Sein Vertreter ist Dr. Hans-Jürgen Hahn aus Landau. Als Vertreterin der Fischereibehörde wurde Monika Hünich in den Ausschuss berufen (Vertreter: Raimund Welsch).

Landrätin Riedmaier freute sich, dass die Personen gewonnen werden konnten und wünschte sich eine gute Zusammenarbeit.

Dominik Hans absolvierte 2013 seinen Prüfungsabschluss zum Fischwirt und von 2013 bis 2015 dann seine Ausbildung zum Fischwirtschaftsmeister. Seit 2010 führt er die elterliche Fischzucht in Elmstein. Andreas Erber ist seit 1987 Fischwirtschaftsmeister und war 21 Jahre lang in der Forellenzucht tätig.

Zur Ausübung des Fischfangs ist in Rheinland-Pfalz ein Fischereischein (Angelschein) erforderlich. Diesen erhält der Antragsteller bei der für ihn zuständigen Verbandsgemeinde-verwaltung. Allerdings muss der Antragssteller vorab eine staatliche Fischerprüfung vor einem Fischerprüfungsausschuss bestehen. Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und die Stadt Landau bilden für diese Aufgabe einen gemeinsamen Ausschuss.

Der Vorsitzende des Fischerprüfungsausschusses ist auch gleichzeitig der Fischereiberater der unteren Fischereibehörde (Kreisverwaltung und Stadtverwaltung) und ist bei wichtigen die Fischerei betreffenden Fragen zu hören. Dominik Hans aus Gommersheim übernimmt dieses Amt in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Fischerprüfungsausschusses ebenfalls von Georg Erber. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin