Sonntag, 05. April 2020

Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch besucht die Landauer Tafel: Großes ehrenamtliches Engagement

3. Februar 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch (3.v.l.) mit den Tafelmitarbeitern (v.l.n.r.): Monika Burkhard, Kerstin Baudisch, Gudrun Getto, Gerd Findt, Angelika Nicola und Karin Lang.
Foto: stadt-landau

Landau. In der Friedrich-Ebert-Straße 13 herrscht regelmäßig reges Treiben, besonders dienstags und donnerstags von 14.30 Uhr bis 17 Uhr. Der Grund: Hier befindet sich die Ausgabestelle des gemeinnützigen Vereins „Landauer Tafel e.V.“, der bedürftige Personen mit Lebensmitteln versorgt.

Zwischen 400 und 500 Personen werden pro Ausgabetermin versorgt, etwa 1000 Personen sind es demnach pro Woche, die kostenlos Lebensmittelspenden erhalten. Bei seinem Besuch in der Landauer Tafel konnte Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch einen Einblick in die Arbeit hinter den Kulissen und den organisatorischen Ablauf gewinnen.

Bei dieser Gelegenheit überreichte Hirsch in seiner Funktion als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Energie Südwest AG  den Verantwortlichen einen Scheck in Höhe von 500 Euro.

„Die ehrenamtlichen Helfer der Tafel leisten hervorragende Arbeit. Täglich setzen sie sich selbstlos für das Wohlergehen bedürftiger Menschen ein und tun mit ihrer Arbeit viel Gutes. Ich möchte mich herzlich bei allen Helfern für ihr unermüdliches Engagement für die gute Sache bedanken“, honoriert Hirsch die Arbeit der Tafel.

Beeindruckt zeigte er sich auch von den professionellen organisatorischen Abläufen im Hintergrund: „Die Lebensmittelspenden werden nach einem sinnvoll durchdachten System gerecht verteilt, sodass alle ausreichend versorgt werden. Damit die Lebensmittelspenden auch wirklich bedürftigen Personen und Familien zu Gute kommen, erhalten diese einen sogenannten ‚Tafelausweis‘, der sie für die Lebensmittelausgabe berechtigt“, so Hirsch.

Die Bedürftigkeit muss im Vorfeld durch einen entsprechenden Nachweis wie beispielsweise einem Bescheid für den Bezug von Arbeitslosengeld, Sozialhilfe oder Grundsicherung belegt werden und wird mindestens einmal pro Jahr kontrolliert. „Jeder Haushalt darf einmal pro Woche Lebensmittel bei uns abholen, also entweder dienstags oder donnerstags jeweils zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr“, erklärt Kerstin Baudisch, 1. Vorsitzende des „Landauer Tafel“ e.V. Der Wochentag der Ausgabe wird zwischen den Tafelmitarbeitern und den Berechtigten abgesprochen und ist bindend.

Insgesamt 45 Helfer engagieren sich ehrenamtlich und unentgeltlich in der Landau Tafel. Etwa zwölf Mitarbeiter helfen jeweils bei der Lebensmittelausgabe. Die Lebensmittelspenden stammen unter anderem von Supermärkten, Bäckern, Metzgern, dem Wochenmarkt auf dem Rathausplatz, von Kirchengemeinden oder auch Firmen.

Täglich sind zwei Kühlfahrzeuge der Tafel im Einsatz, die im Einzugsbereich der Landauer Tafel unterwegs sind und die Lebensmittel abholen. Doch die Mitarbeiter der Tafel sind besonders auch auf Spenden von Privathaushalten angewiesen. „Besonders dringend benötigen wir haltbare Lebensmittel wie Milch, Reis, oder Öl“, berichtet Baudisch.

Außerdem beliebt seien auch frisches Obst und Gemüse, vor allem Bananen oder Tomaten. „Selbstverständlich freuen wir uns aber über alle Lebensmittelspenden, die uns erreichen“, betont Baudisch. Nur so könne eine weitere Versorgung durch die Landauer Tafel weiterhin gewährleistet werden. Denn während bereits viele andere Tafeln einen kleinen Unkostenbeitrag verlangen,  werden bei der Landauer Tafel nach wie vor die Lebensmittel kostenlos an die Bedürftigen herausgegeben. Die Landauer Tafel ist somit umso mehr auf Lebensmittel- oder Geldspenden angewiesen.

Interessierte  Bürger können ihre Lebensmittelspende immer dienstags und donnerstags ab 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der Landauer Tafel, Friedrich-Ebert-Straße 13, vorbeibringen.

Zur Unterstützung des Teams sucht die Landauer Tafel momentan einen Bundesfreiwilligendienstler. Beginn ist der 1. März 2015. Interessierte können ihre Bewerbung an folgende Adresse richten:
Landauer Tafel e.V.
Friedrich-Ebert-Straße 13
76829 Landau
Ansprechpartnerin: Angelika Nicola (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin