Sonntag, 20. Juni 2021

Bürgermeister Thomas Hirsch besucht Internationale Automobil Ausstellung in Frankfurt

16. September 2013 | Kategorie: Landau

Bürgermeister Thomas Hirsch, Udo Vogel und Franz Mayer (von rechts) informierten sich bei der IAA über neue Formen der Elektromobilität.
Foto: stadt-landau

Frankfurt/Landau. Bereits beim ersten Landauer Tag der Elektromobilität im Frühjahr wurde deutlich, dass die Stadt Elektrofahrzeugen eine zunehmende Bedeutung für den Stadtverkehr und die gesamte Stadtentwicklung zuspricht. Vor diesem Hintergrund hat Bürgermeister Thomas Hirsch jetzt auch als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der EnergieSüdwest AG zusammen mit regionalen Wirtschaftsvertretern die Internationale Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt besucht.

Hirsch sieht sich nach dem Messerundgang in seiner Erwartung bestätigt, dass das Thema Elektromobilität stärker die Zukunft der Städte verändern wird, als das heute vorstellbar scheint. Erste Ansätze, wie sich die Elektromobilität mit den Lebensbereichen Wohnen und Kommunikation vernetzt, seien bereits erkennbar, zieht Hirsch ein Messerésumé.

Begleitet wurde der Bürgermeister unter anderem von Franz Mayer, dem Geschäftsführer der Firma GUMMI-MAYER. Er hat für sein Unternehmen einen der bundesweit ersten „i3“ bestellt. Das neue Elektroauto von BMW wird als „Neuerfindung urbaner Mobilität“ gepriesen und soll bei Gummi-Mayer im regionalen Geschäftsverkehr eingesetzt werden. „Uns hat das nachhaltige Konzept dieses Fahrzeuges beeindruckt. Wir freuen uns, in Kürze eines der ersten dieses Zukunftsautos in Landau auf die Straße bringen zu können und sehen darin einen Impuls zum umweltverträglichen Firmenverkehr“.

Überhaupt konnte Hirsch in seinen Gesprächen auf der Messe mitnehmen, dass gerade für Firmen der Einsatz von Elektrofahrzeugen im Geschäftsverkehr immer wichtiger werde. Udo Vogel vom Landauer BMW-Autohaus gab in diesem Zusammenhang auch bekannt, dass seine Firma überlegt auf dem Firmengelände eine Elektrotankstelle zu errichten.

Wie weitreichend die Veränderungen durch Elektromobilität sein werden, erläuterte Hirsch den Firmenvertretern auch am Beispiel einer aktuellen Bundesratsinitiative: Demnach werde voraussichtlich noch in dieser Woche in der Länderkammer beschlossen, dass künftig für Elektrofahrzeuge Sonderregelungen für vergünstigtes Parken in den Kommunen möglich sein sollen. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin