Montag, 16. Dezember 2019

Ergonomie am Arbeitsplatz: Rückenschmerzen vorbeugen

21. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Gesundheit, Sonstiges, Vermischtes
Ganz wichtig: die richtige Sitzhaltung am Arbeitsplatz. Bildrechte: Flickr Schreibtisch Situation 2 Maik Meid CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Ganz wichtig: die richtige Sitzhaltung am Arbeitsplatz.
Bildrechte: Flickr Schreibtisch Situation 2 Maik Meid CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Mehr als 80.000 Stunden verbringt ein Büromensch durchschnittlich vor dem Bildschirm. Kein Wunder, dass viele an Verspannungen oder Rückenschmerzen leiden.

Ärzte bestätigen, dass die Sitzposition zu den schlechtesten Haltungen für den Körper zählt. Durch das lange Sitzen verkümmert nicht nur die Muskulatur, auch das Herz-Kreislauf-System arbeitet schlechter.

Wer am Arbeitsplatz ein paar Dinge beachtet, kann Rückenschmerzen jedoch vorbeugen.

Mehr als die Hälfte der etwa zehn Millionen Deutschen mit einem Arbeitsplatz am Computer klagt regelmäßig über Rückenschmerzen. Falsche Sitzhaltung und fehlende Bewegung sind die häufigsten Gründe für diese Beschwerden.

Aber auch die Gegebenheiten am Arbeitsplatz beeinflussen das körperliche Wohlbefinden. Nicht nur Schreibtisch und Stuhl sollten die richtige Höhe haben, auch der Monitor muss im richtigen Abstand positioniert sein.

Optimale Anpassung von Schreibtisch und Bürostuhl

Kopf und Oberkörper sollten am Arbeitsplatz eine möglichst natürliche Position einnehmen. Laut der AOK Bayern hat der perfekte Schreibtisch eine Mindesthöhe von 72 Zentimetern, ist 150 Zentimeter breit und 80 Zentimeter tief.

Der Monitor sollte darauf so platziert werden, dass der Sehabstand 50 bis 70 Zentimeter beträgt. Die Schriftgröße muss entsprechend angepasst werden, damit die Augen keiner übermäßigen Belastung ausgesetzt sind.

Die Oberkante des Bildschirms sollte sich in Höhe der Augen befinden.

Auch der Bürostuhl ist wichtig. Ist er nämlich korrekt eingestellt, stützt er nicht nur die Wirbelsäule, sondern fördert darüber hinaus die richtige Sitzhaltung und sogar die Leistungsfähigkeit.

Für die optimale Sitzhöhe sollten die Oberschenkel im Sitzen leicht nach vorn abfallen oder waagerecht sein. Der Rücken muss von der Lehne gestützt werden. Sie sollte so eingestellt sein, dass sie sich den Bewegungen des Oberkörpers anpasst und weder nach hinten kippt noch den Rücken nach vorne drückt.

Spezielle Tastaturen für Vielschreiber

Tastatur und Maus haben ebenfalls einen Einfluss auf die Körperhaltung. Ergonomie-Experte Sascha Wischniewski rät zu Tastaturen mit hellen Oberflächen und gut sichtbarer Beschriftung.

Die Oberflächen der Tasten sollten leicht nach innen gewölbt sein. Für Vielschreiber gibt es spezielle Ergo-Tastaturen mit geteilten Tastenflächen, die eine natürliche Haltung der Hände ermöglichen und die Handgelenke schonen.

Die richtige Maus sollte zur Handgröße passen und einen runden Rücken haben, auf dem die Finger locker und leicht gespreizt aufliegen.

Darüber hinaus gibt es weitere wirksame Methoden, um Rückenschmerzen zu bekämpfen oder vorzubeugen. Mediziner empfehlen, in regelmäßigen Abständen vom Arbeitsplatz aufzustehen und sich in der Mittagspause ausreichend an der frischen Luft zu bewegen.

Auch am Wochenende sollte man viel Zeit in der Natur verbringen. Kapseln mit den Wirkstoffen Uridin, Vitamin B12 und Folsäure, die es beispielsweise bei juvalis.de gibt, unterstützen die Nervenfunktion und aktivieren die Erneuerung geschädigter Nerven.

Bei anhaltenden Schmerzen sollte auf jeden Fall ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin