Dienstag, 22. Januar 2019

Datendiebstahl: Ermittler nehmen Tatverdächtigen fest

8. Januar 2019 | 3 Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Geleakte Daten.
Foto: dts nachrichtenagentur

Wiesbaden – Nach dem Daten-Leak, bei dem persönliche Daten von mehreren Politikern und Prominenten im Internet veröffentlicht worden sind, ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden.

Ein 20-jähriger Mann aus Mittelhessen sei nach einer Wohnungsdurchsuchung am Sonntag vorläufig festgenommen worden, teilte das Bundeskriminalamt (BKA) am Dienstag mit.

Eine Pressekonferenz sei für Dienstagmittag um 12 Uhr geplant, so das BKA weiter. Der 20-Jährige steht im Verdacht Hunderte Datensätze von Politikern und Prominenten auf einem Twitter-Account veröffentlicht zu haben. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Datendiebstahl: Ermittler nehmen Tatverdächtigen fest"

  1. Makamabesi sagt:

    Wenn ein 20 jähriger Schüler in der Lage ist, Daten in diesem Ausmaß zu hacken, ist das ein schwaches Bild. Unser Land schein nicht in der Lage zu sein, mit Verordnungen und Gesetzen (und deren Durchsetzung) hinter dem Stand der Technik hinterher zu kommen…..oder schafft ihr eigenes Chaos. Wie beim Diesel-Skandal.
    Gute Nacht Deutschland

    • Winston sagt:

      Haben Sie mal auf das Bild oben geschaut? Leuten, die „123“ als Passwort wählen, ist nicht zu helfen.

      • eliza doolittle sagt:

        12345 geht auch.
        raten sie mal wer das gewesen sein soll. zwar ohne gewähr, ich glaube das aber unbesehen.

        über lenin, mao, mutti lacht sich das netz ebenso kaputt.

        „Das Internet ist für uns alle Neuland“ – so hat die Bundeskanzlerin bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Barack Obama auf eine Frage nach dem Überwachungsprogramm Prism geantwortet. Im Netz sorgt Angela Merkels Satz nun für erhebliche Erheiterung.“
        Tagesspiegel 19.06.2013

        es hat sich offensichtluch bis heute nichts daran geändert. wie beruhigend, dass die digitalisierung chefsache ist.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin